Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1

    Dabei seit
    15.12.2016
    Beiträge
    4

    Vorstellung meiner Taschenuhr 800er Silber aus 1912

    Hallo zusammen,
    ich bin neu hier im Forum und möchte mich kurz vorstellen: Ich heisse Michael, bin 58 Jahre alt und komme aus Schleswig-Holstein. Kürzlich habe ich eine Longines Taschenuhr erworben, die ich gerne einmal vorstellen möchte.

    Hier ein paar technische Daten, soweit sie mir bekannt sind:
    - Seriennummer: 2´562´287
    - Taschenuhr aus Metall, 800er Silber
    - Mechanisches Longines Uhrwerk, Handaufzug - Kaliber 19.74N
    - verkauft von Longines in der Filiale Berlin, am 16.09.1912
    - die Uhr wurde jetzt gereinigt, neu geölt und poliert
    - die kleine Beschädigung im Zifferblatt 11Uhr Pos. wurde so gut es geht repariert...

    Ich habe diese Daten über Longines Museum recherchiert.

    Natürlich interessiert es mich noch, ob jemand aus dem Forum auch so eine Uhr kennt und mir vielleicht ein paar weitere
    Detailinformationen geben kann? Was habt ihr für Erfahrungen? Gibt es davon noch viele auf dem Markt? Ich kann das leider überhaupt nicht einschätzen... Würde mich sehr freuen, wenn ihr mir ein paar Antworten geben könnt. Vielen herzlichen Dank im Voraus.
    Ich versuche noch mal, ein paar Bilder reinzustellen. Gerne auch bei Bedarf per mail mehr... Liebe Grüße Michael
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dsc_0629.jpg  

    dsc_0590.jpg  

    dsc_0593.jpg  

    dsc_0606.jpg  

    dsc_0626.jpg  

    dsc_0613.jpg  

    Geändert von Käfer (20.12.2016 um 17:01 Uhr)

  2. #2
    Avatar von feldmann1070
    Dabei seit
    03.08.2010
    Ort
    Lünen
    Beiträge
    557
    Danke für die Vorstellung. Es ist eine sehr schöne Uhr.
    die Ziffern gefallen mir. die Erhaltung schein gut zu sein.
    Rar ist die Uhr sicher nicht, aber eine Marke die heute noch sehr angesehen ist.
    Experten werden mehr dazu sagen können.

    viel Spaß damit


    Wolfgang

  3. #3
    Avatar von D-Day
    Dabei seit
    29.11.2015
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    377
    Hallo Michael,

    herzlich willkommen hier im Forum. Womöglich bist Du mit Deiner ersten Vorstellung gleich in der falschen Rubrik gelandet, denke Das gehört mehr in den Bereich Vintage- Unterbereich Taschenuhren. Da sitzen auch die Profis, die sich in dem Bereich auskennen. Am besten mal an einen Mod. wenden.
    Trotz allem: Glückwunsch zu Deinem tollen Oldie.

    Viele Grüße
    Michael

  4. #4
    Avatar von kater7
    Dabei seit
    18.02.2013
    Beiträge
    1.446
    Schöne Uhr, danke fürs zeigen. Selten sind diese Uhren sicher nicht, es werden relativ viele angeboten, leider ist viel Bastelwastel dabei. Im Zustand (Erhaltungszustand und Pflegezustand) trennt sich die Spreu vom Weizen. Leider gibt es nicht viele Besitzer solcher Uhren die diesen noch die nötige Wartung zukommen lassen, meist wird nur etwas aufpoliert. Der Name Longines zieht heute immer noch, was leider viele Betrüger auf den Plan ruft, Deine scheint original zu sein, das ist nicht zu verachten.
    LG, Frank

    "Wie es auch sei, das Leben, es ist gut"
    (Goethe)

  5. #5
    Avatar von Ruebennase
    Dabei seit
    09.08.2013
    Ort
    Norddeutsche Tiefebene
    Beiträge
    999
    Hallo Michael und herzlich willkommen hier im Forum. Mit einer Longines Taschenuhr ,die einem gefällt hat man nichts falsch gemacht. Ich habe eine etwas jüngere mit gewartetem Werk und kann sie zur exakten Zeitermittlung im Alltag prima nutzen. Von einem Sammler, der auch selber Hand an legt und eine Schwäche für diese Firma hat, weiß ich , dass die Werke von hoher Passgenauigkeit und stabiler Qualität sind.
    Interessant ist, dass Longiness dir die Auskunft gegeben hat, dass dies ein Silbergehäuse ist. Mein erster spontaner Eindruck war: "Oh ein schönes Edelstahlgehäuse" und auch bei genauerem Hinsehen finde ich auf den Fotos keine Edelmetall, sprich Silberpunze. Dazu muß man wissen, das Edelstahlgehause in den 1910-20'er Jahren auf Grund ihrer mit damaligen Mitteln schwieriger zu bearbeitenden Eigenschaften seltener und teurer waren als Echtsilbergehäuse. Ist die Seriennummer auf dem Werk identisch ist der Gehäusenummer ??? Ich weiß nicht genau wie Longiness es um 1910 handhabte. Das ist nämlich die aussagekräftige Seriennummer (Am Kronrad) und wenn die Nummern unterschiedlich sind, das Andere so zu sagen die Karosserienummer. So ganz mag ich über die Brücke Silbergehäuse um 1911/12 nicht gehen und die Auskünfte von Longines sind wirklich gut und bisher immer passig gewesen. Nach dem Kaliber müßte ich noch suchen, da ich es Anhieb bei Roland http://www.ranfft.de/cgi-bin/bidfun-db.cgi?00&ranfft&&2uswk nicht finde.

    Grüße Rübe

  6. #6
    Avatar von buchenhain
    Dabei seit
    09.09.2015
    Beiträge
    133
    Hallo Michael
    wende dich direkt an Longines (contact@longines.com) mit der Bitte um eine Altersbestimmung. Dazu Bilder der Aussenansicht, der Seriennummern, des Werkes und einer kurzen Beschreibung. Habe 2016 für alle meiner Longines (Taschenuhr von 1913 und Ultra-Chron von 1968) in kurzer Zeit eine Anwort dazu erhalten.
    Gruß Michael

  7. #7

    Dabei seit
    15.12.2016
    Beiträge
    4
    Hi Rübennase,
    herzlichen Dank für die schnelle Rückantwort. Ich korrigiere mal wie folgt: Ich habe die Uhr als 800er Silber gekauft... was dann ja wohl nicht ganz so stimmt,
    denn Longines spricht auch von einer Edelstahluhr...das hatte ich leider so nicht mit übernommen...
    Wenn es kein Silber ist, reduziert das den Preis? od. ist das letztendlich nicht ganz sooo wichtig? Wie ist eine solche Uhr denn überhaupt anzusetzen?
    Ich hatte die Bilder und die Nummer aus dem Deckel zu Longines geschickt und die haben mir daraufhin die Antworten geschickt...
    Vielen lieben Dank für die Hilfe. Liebe Grüße Michael

    --- Nachträglich hinzugefügt ---

    Moin buchenhain,
    Danke für die Antwort. Das hatte ich schon gemacht und von Longines die Antworten erhalten. Ich wollte nur mal im Forum die Uhr vorstellen, vielleicht
    gibt es ja hier Leute, die diese Uhr auch haben und mir ein bisschen mehr dazu sagen können... Ich bleibe mal am Ball, Danke. Liebe Grüße Michael

  8. #8
    Avatar von Ruebennase
    Dabei seit
    09.08.2013
    Ort
    Norddeutsche Tiefebene
    Beiträge
    999
    Kannst Du bitte die Nummer die halbrund unter dem kleineren der beiden silber glänzenden Räder steht mal abschreiben bzw.ein planes Werksbild einstellen ? Das ist die Werks- und somit die offizielle Seriennummer. Longines hat gute Unterlagen und die konnten dann sicherlich auch an Hand der Gehäusenumer die Uhr identifizieren.
    Ene identische Uhr hat vermutlch niemand hier, sondern maximal eine ähnliche . So groß wie einige Jahre später war die Serienproduktion noch nicht. Wenn wir Taschenuhrfreunde den Thread: "Zeigt Eure Uhren die es hier im Forum kein zweites mal gibt*, entern würden, könnten wir fast unsere kompletten Sammlungen einstellen. Damals hat Stahl den Preis für eine Uhr, wie ich bereits geschrieben hatte, deutlich erhöht und die Uhren sind seltener. Heut zu Tage haben die Dinge den Preis, den jemand dafür bereit ist zu bezahlen. Ich persönlich würde für eine orginale Stahluhr (natürlich nicht Nickel sondern dieses tolle Stahl) mit gut erhaltenem Werk der Zeit eher ein tucken mehr zahlen als für Silber, aber Andere möchten lieber Silber. Somit ist es schwer zu sagen was nun allgemein gültig ist. Wenn Du dich mit Taschenuhren beschäftigst, weil sie dir Freude und Spaß machen, ist das doch eine gute Art ein wenig Geld zu verbrennen, aber als Wertanlage sollte man sie nicht betrachen.

    GRüße Rübe
    Geändert von Ruebennase (20.12.2016 um 12:58 Uhr)

  9. #9

    Dabei seit
    15.12.2016
    Beiträge
    4
    Hi Rübe,
    ich habe die Nummern noch mal geprüft:

    im Deckel steht: 2562287
    auf dem Laufwerk neben der Krone steht die gleiche Nummer: 2562287
    Kaliber ist lt. Longines: 19.74N

    ich hoffe, damit kannst du etwas anfangen? und es kommt Licht ins Dunkle. Longines hat mir daraufhin ja geschrieben, dass es sich um eine Metalluhr handelt, die am 16.09.1912 in der Berliner Longines Filiale gegen Rechnung verkauft wurde. Vielleicht kann ja jemand helfen und eine Werteinschätzung geben? Dann weiß man jedenfalls in etwa wo man steht? Vielen lieben Dank für die Mühen und liebe Grüße Michael
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dsc_0634.jpg  


  10. #10
    Avatar von Ruebennase
    Dabei seit
    09.08.2013
    Ort
    Norddeutsche Tiefebene
    Beiträge
    999
    Das ist super Longines hat also gleich numeriert zu der Zeit. Dann hast Du korrekte Daten von Longines. Stahl ist nicht das gleiche wie "Metall" - Chromnickel ist z.B. ziemlich blöde - Nickel paßt zu einer Funktionsuhr aber zu keiner feinen Trageuhr etc. . Allerdings werden hier Wertangaben nicht gemacht. Du kannst rekativ einfach in Ebay die Suche Longines ein geben und unter verkauften Artikeln schauen, wie ähnliche Savonetten der Aera von Longines gehandelt werden. Zifferblattschäden ergeben immer Abschläge. Soooo selten sind sie nicht. Hier wird dir Niemand auch nur ansatzweise einen Wert nennen und das ist richtig so. Lese bitte die Forumsregeln. Ich selber habe aus in mir liegenden Gründen schon deutlich mehr bzw. auch mal überraschend viel weniger für eine Uhr bezahlt, als den von mir selber taxierten Handelswert. Den kann ich innerhalb meines Kernsammelgebietes recht gut ab schätzen, aber wen interessiert das.

    Grüße Rübe
    Geändert von Ruebennase (20.12.2016 um 23:33 Uhr)

  11. #11

    Dabei seit
    15.12.2016
    Beiträge
    4
    Hi Rübe,
    herzlichen Dank für die schnelle Antwort. Damit kann ich doch gut klarkommen. Ich lege die Uhr nun erst mal in den Schrank und freue mich daran.
    Liebe Grüße Michael

Ähnliche Themen

  1. [Verkauf] OMEGA Taschenuhr 800er Silber wie Neu
    Von Black Forest im Forum Archiv: Angebote
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.05.2015, 21:46
  2. [Verkauf-Tausch] Taschenuhr in 800er Silber, Feba 42 (?)
    Von Exclusivo im Forum Archiv: Angebote
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.05.2014, 19:45
  3. [Erledigt] Taschenuhr Hertha - 800er Silber - um 1900
    Von Phileas Fogg im Forum Archiv: Angebote
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.06.2013, 16:13
  4. [Erledigt] Brevet Taschenuhr Wecker 800er Silber
    Von Stefan1 im Forum Archiv: Angebote
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.05.2013, 16:27
  5. [Erledigt] Glocken Union 800er Silber Taschenuhr
    Von Stefan1 im Forum Archiv: Angebote
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.05.2013, 16:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •