Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1

    Dabei seit
    19.04.2009
    Beiträge
    10.646

    Unbekannte Taschenuhr einmal Swiss made

    Kennt jemand solche Taschenuhren und kann sie bestimmen?
    Die Swiss made mit gebläuten Zeigern hat ein so eierschalenartig, augeworfenes ZB und eine weitere Uhrenkapsel.
    Die andere recht intakt, was das ZB und Zeiger angeht.




    img_20170102_120446.jpg

    img_20170102_120633.jpgimg_20170102_120554.jpg
    Geändert von T. Freelancer (02.01.2017 um 18:02 Uhr)
    Περί Ψυχῆς http://www.peripsichis.gr/

  2. #2
    Avatar von Ruebennase
    Dabei seit
    09.08.2013
    Ort
    Norddeutsche Tiefebene
    Beiträge
    1.123
    Moin klar doch... wozu brauchen diese TU Nasen Werksaufnahmen- das sind doch alles spirituelle Hellseher *grins*. Das braucht man nur bei echten Uhren. Eierschalig aufgeworfenes Blatt kann sowohl eine JLC mit lackiertem Blatt sein. Die hatten mal eine Serie die sich nach einigen Jahren "aufwarf" oder auch ein schniekes Zelluloseblatt einer maximal preisgünstigen Stiftanker TU...dazwischen gibt es sicherlich einiges. Uhrenkapseln/Bergmannskaseln wurden generell dort verwendet, wo eine TU echtem physischem Dreck ausgesetzt wurde um sie zu schützen z.B. im Stollen.
    Die recht intakte sieht nach einem Silbergehäuse mit rot Vergoldung am Rand (Gallone) aus. Das Blatt paßt tendentiell eher in die Zeit vor 1900, aber das Gehäuse nicht. Die Zeigerstellung ist auch mittels Krone, hohes verm orginales Mineralglas...im absoluten Blindflug würde ich auf eine Zeit um 1910/20 tippen ..das Werk würde helfen.

    Grüße Rübe

    Nachtrag: Da jetzt Bilder: Zelluloseblatt und ein zu erwartendes preiswert gebautes Werk. Die Krone ist nicht orginal.
    Geändert von Ruebennase (02.01.2017 um 18:08 Uhr)

  3. #3

    Dabei seit
    19.04.2009
    Beiträge
    10.646
    Vielen Dank
    Also die Swiss Made ein Daily Rocker der damaligen Zeit?

    Das mit Silbergehhäuse vergoldet würde ich anhand des Augenscheins bei der anderen für glaubwürdig halten.

    Hier mal deren Rückseite.

    img_20170102_120458.jpg

    2-3 Damentaschenuhren konnte ich auch bewundern, aber ich tue mich schwer mit dem Öffnen , eine davon mit Schlüsselaufzug.
    Geändert von T. Freelancer (02.01.2017 um 18:27 Uhr)
    Περί Ψυχῆς http://www.peripsichis.gr/

  4. #4

    Dabei seit
    26.05.2010
    Ort
    München
    Beiträge
    707
    Zitat Zitat von T. Freelancer Beitrag anzeigen
    Vielen Dank
    Also die Swiss Made ein Daily Rocker der damaligen Zeit?

    Das mit Silbergehhäuse vergoldet würde ich anhand des Augenscheins bei der anderen für glaubwürdig halten.

    Hier mal deren Rückseite.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20170102_120458.jpg
Hits:	35
Größe:	712,5 KB
ID:	1577629
    Wir möchten gerne das Werk und die Punzen im Gehäuse sehen
    ansonsten ist alles nur "Kaffeesatz lesen"
    Gruß
    Günther

  5. #5

    Dabei seit
    19.04.2009
    Beiträge
    10.646
    Wenn ich die Punzen sehen würde, könnte . . .
    Also dann beim nächsten Besuch der Taschenuhren.
    Περί Ψυχῆς http://www.peripsichis.gr/

  6. #6
    Avatar von kater7
    Dabei seit
    18.02.2013
    Beiträge
    1.455
    Hallo erstmal,
    also Daily Rocker passt hier bei Taschenuhren irgendwie überhaupt nicht. Wir reden von einer völlig anderen Zeit, nicht von unserer Wohlstandsgesellschaft wo man neben der Guten Uhr für Sonntags und einer fürs Büro, einer zum Radfahren noch eine fürs Grobe benötigt Die meisten Menschen besaßen damals eine Uhr, wenn überhaupt. Das diese eine Uhr dann möglichst lange halten musste ist klar, das war eine echte Anschaffung die sorgfältig geplant werden musste. Uhrenkauf auf Ratenzahlung war üblich. Deshalb auch dieses Schutzgehäuse bei der einen Uhr, um die gute Taschenuhr zu schonen. Weil wir gerade bei dieser Uhr sind, das ZB sieht nicht sehr hochwertig aus, daher Rübes Annahme das es nur eine relativ einfache Uhr ist. Auch hier läßt sich über die Qualität der Uhr erst mit einem Blick auf das Werk genaueres sagen.

    Die mit den verschnörkelten Zeigern sieht besser erhalten aus. Warum Rübe hier das Gehäuse als nicht zum Blatt passend bezeichnet weis ich nicht, sehe ich anders. Die zeitliche Einschätzung um 1910-20 halte ich so im Blindflug für korrekt. Die andere mit den gebläuten Zeigern zwischen 1920 bis 1940 etwa. Bitte von der besser erhaltenen Bilder von der Gehäuserückseite und von beiden von den Innenseiten (Punzen vorhanden?) sowie von beiden Werken. Dazu bitte eine Größenangabe zur Uhr und mit ein wenig Glück kann man hier genaueres rausfinden.

    PS: jetzt stell Dich nicht so an, mach die Deckel hinten auf und knips ein Bild von, wenn da drinnen Punzen sind sehen wir die schon
    LG, Frank

    "Wie es auch sei, das Leben, es ist gut"
    (Goethe)

  7. #7

    Dabei seit
    19.04.2009
    Beiträge
    10.646
    Wenn es interessiert kann ich mir die Uhren zur Ansicht auch mal schicken lassen.
    Bei einer anderen Frage hier konnte ich die genaue Seriennummer und das Kaliber benennen und bekam hier aber auch keine weitere Information. Das fand ich komisch und habe mich seitdem auch nicht mehr zu fragen getraut.
    Irgendwie hat das meine Distanz zu Taschenuhren effektiv vergrößert.
    Περί Ψυχῆς http://www.peripsichis.gr/

  8. #8
    Avatar von kater7
    Dabei seit
    18.02.2013
    Beiträge
    1.455
    Das kann durchaus mal passieren. Du darfst nie vergessen das Deine Taschenuhren um die 100Jahre alt sind, das zwei Weltkriege in Europa tobten, die Firmen oftmals in den 60er/70er Jahren sang und klanglos eingegangen sind, Papierberge im Schredder landeten und somit fast nichts mehr an Unterlagen existiert. Lediglich bei wenigen Firmen die kontinuierlich fortbestehen oder wo sich rechtzeitig Liebhaber fanden die solche Unterlagen bewahrten ist die Situation besser. Bei den meisten amerikanischen Taschenuhren läßt sich relativ einfach vieles an Informationen finden, da haben sich Liebhaber gefunden die diese Firmenarchive in digitalisierter Form bereithalten, es gibt Websites wo Du nur die Werknummer und den Hersteller eingeben mußt und alle verfügbaren Informationen in Echtzeit bekommst.
    LG, Frank

    "Wie es auch sei, das Leben, es ist gut"
    (Goethe)

  9. #9

    Dabei seit
    19.04.2009
    Beiträge
    10.646
    Danke für die Info,
    Hast Du dazu einmal einen Beispiellink?
    Περί Ψυχῆς http://www.peripsichis.gr/

  10. #10

    Dabei seit
    26.05.2010
    Ort
    München
    Beiträge
    707
    Zitat Zitat von T. Freelancer Beitrag anzeigen
    Wenn es interessiert kann ich mir die Uhren zur Ansicht auch mal schicken lassen.
    Bei einer anderen Frage hier konnte ich die genaue Seriennummer und das Kaliber benennen und bekam hier aber auch keine weitere Information. Das fand ich komisch und habe mich seitdem auch nicht mehr zu fragen getraut.
    Irgendwie hat das meine Distanz zu Taschenuhren effektiv vergrößert.
    Das ist aber echt schade,
    in Taschenuhren stecken so viele Geheimnisse , man muss sie nur finden
    Gruß
    Günther

  11. #11
    Avatar von kater7
    Dabei seit
    18.02.2013
    Beiträge
    1.455
    Für amerikanische Uhren ja, bitteschön: https://pocketwatchdatabase.com/ geht ganz einfach: Hersteller auswählen (steht entweder auf dem ZB oder dem Werk bei den Amis) und dann die Seriennummer eingeben.

    Hier mal das Ergebnis für eine Burlington TU von mir, Seriennummer 3013140
    https://pocketwatchdatabase.com/sear...ch-co./3513140

    Hier mal ein Schnellschuß von der Uhr, leider Kunstlicht und iPad, also nicht so dolle.......

    img_2430.jpgimg_2431.jpg

    noch eine Anmerkung: diese Seite führt unten auch Railroad Grade "yes" oder "no" auf, das ist wichtig wenn Du wissen möchtest ob es eine Railroadwatch (also Eisenbahneruhr) ist bzw als solche zugelassen war oder ob Dir der Verkäufer Mist erzählt.
    Geändert von kater7 (02.01.2017 um 21:40 Uhr)
    LG, Frank

    "Wie es auch sei, das Leben, es ist gut"
    (Goethe)

Ähnliche Themen

  1. [Erledigt] BWC (Swiss Made) Taschenuhr/Frackuhr
    Von Evangel im Forum Archiv: Angebote
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.09.2017, 13:57
  2. [Uhrenbestimmung] Unbekannte Uhr aus Konvolut Swiss made Diver
    Von Schwiegersohn im Forum Herrenuhren
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.02.2016, 22:29
  3. Taschenuhr T.C.D.D.Y. Swiss Made
    Von AMGPOWER im Forum Uhrenvorstellungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.07.2012, 19:04
  4. Unbekannte Uhr: IRAK swiss made
    Von Schnupperfuss im Forum Vintage-Uhren
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.04.2012, 21:48
  5. [Erledigt] Roamer Watch Co Solothurn Taschenuhr SWISS MADE Sammler
    Von GO-Sport-39 im Forum Archiv: Angebote
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.03.2012, 13:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •