Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 63

Thema: Uhrenpflege

  1. #1
    Avatar von richy69
    Dabei seit
    30.08.2010
    Ort
    BM
    Beiträge
    1.055

    Uhrenpflege

    Habe hier grad die "Zwiebel" von meinem Kumpel zwischen (Krone abgerissen) und der Wecker ist knüselig ohne Ende, in jeder Ecke Knies und Zeugs, da frage ich mich doch wie ihr eure Uhren so pflegt.

    Also ich habe hier immer 3-4 Brillenputztücher liegen, mit denen ich abends meine Lieblinge abreibe und von Schweiß usw. befreie. Eins zum halten (damit nicht direkt wieder Fingerabdrücke und Fettflecke auf die zuvor geputzten Stellen kommt) und eins zum polieren.

    Ist das normal oder übertreibe ich da schon?

    Gruß
    Richy

  2. #2
    Avatar von Mücke
    Dabei seit
    12.09.2010
    Ort
    35325 Mücke
    Beiträge
    5.613
    Uhren sind doch zum Tragen und nicht zum Polieren.
    ... und Tschüss!

    Mücke
    Offizieller Sponsor der Bundesrepublik Deutschland

  3. #3

    Dabei seit
    18.07.2010
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    92
    Ich benutze keine Brillenputztücher mit Chemikalien (die Dinger, die man fertig abgepackt bekommt). Die können Beschichtungen und Entspiegelungen angreifen.
    Ein feuchtes Mikrofaserbrillenputztuch reicht vollkommen aus und danach mit einem trockenen noch hinterher. Bei hartnäckigem Schmutz im Metallarmband nehme ich auch mal Shampoo und eine Zahnbürste. Wie oft ich die einzelne Uhren reinige kommt immer auf die Umstände an. Normalerweise alle 1-2 Tage zumindest oberflächlich, spätestens nach einer Woche gründlich.

  4. #4
    Avatar von Andreass
    Dabei seit
    17.08.2008
    Ort
    Troisdorf
    Beiträge
    976
    Doch doch. Putzen ab und an macht auch Spaß. Ich habe ein großes Mikrofasertuch für zwischendurch. Ausserdem gehen die Uhren regelmäßig mit unter die Dusche.
    Danke fürs Zuhören,

    Andreas

    Earlybird of the O.S.O.C.

  5. #5
    Avatar von atSmeil
    Dabei seit
    31.10.2009
    Ort
    Nähe Koblenz
    Beiträge
    1.042
    Benutze zum saubermachen meiner Lieblinge, weisse Baumwollhandschuhe zum festhalten und zum reinigen ein Microfaser Tuch welches extra für Uhren gedacht ist.


    Nja, PTM halt!
    Gruß Dominik

    Für Rum und Ehre!

  6. #6
    Avatar von Mr. Cat W.
    Dabei seit
    26.03.2010
    Beiträge
    1.673
    Hier ebenfalls Mikrofaser. Ich reinige meine Uhren nicht dauernd aber sie sind trotzdem alle recht gepflegt (für einen Gebrauchsgegenstand). Irgendeinen ekeligen Schmodder in Form von Dreck und anderen Absonderungen würde mir selbst den Spaß am Tragen verderben, schon von daher achte ich darauf.
    Grüße,
    Wolfgang

  7. #7
    Avatar von richy69
    Dabei seit
    30.08.2010
    Ort
    BM
    Beiträge
    1.055
    Klar, die feuchten nehme ich auch nicht, nur die die man immer beim Optiker zur Brille bekommt (habe ich ein halbes Dutzend von, obwohl selbst kein Brillenträger).

  8. #8

    Dabei seit
    21.07.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    957
    Wenn die Uhr so aussieht wie du beschrieben hast,halte ich das nicht für übertrieben.

    Ich benutze auch Microfasertücher,eins von Fielmann,gabs zur Brille dazu.
    Für silberne,z.B. TU,habe ich mir ein Silberputztuch besorgt.

    Gruß Thomas

    --- Nachträglich hinzugefügt ---

    @Cyrtodactylus

    woran erkennt man ob ein Uhrglas eine Beschichtung hat?

    Gruß Thomas
    " Do wat du wullt, de Lüüt snakt doch "

  9. #9
    Avatar von richy69
    Dabei seit
    30.08.2010
    Ort
    BM
    Beiträge
    1.055
    Weisse Baumwollhandschuhe, coole Idee, aber was heißt PTM?

  10. #10
    Avatar von actionjackson
    Dabei seit
    13.11.2006
    Beiträge
    2.386
    meine wird/werden so alle zwei Tage mit ein ganz klein wenig Handwaschcreme unter den Wasserhahn gehalten, danach reibe ich sie meist mit irgedeinem T-Shirt das irgendwo rumliegt trocken. Meint ihr ein Microfasertuch ist feiner als ein Boss oder Esprit T-Shirt?

  11. #11
    Avatar von rvboelken
    Dabei seit
    03.02.2009
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    6.155
    Die wasserdichten mit Metallarmband kommen bei Bedarf unter den Wasserhahn, die anderen werden mit Tüchern oder dem T-Shirt geputzt.
    Und wenns wirklich Zeit wird mit `ner ganz weichen Zahnbürste oder `nem Q-Tip.
    Zusatzstoffe benutze ich nicht. Irgendwie werden meine Uhren nicht so dreckig

    Grüße, RvB.
    "Man muss nicht immer das Salz in der Suppe suchen." - Philipp Lahm

  12. #12
    Avatar von tiga
    Dabei seit
    21.10.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.471
    Zitat Zitat von actionjackson Beitrag anzeigen
    meine wird/werden so alle zwei Tage mit ein ganz klein wenig Handwaschcreme unter den Wasserhahn gehalten, danach reibe ich sie meist mit irgedeinem T-Shirt das irgendwo rumliegt trocken. Meint ihr ein Microfasertuch ist feiner als ein Boss oder Esprit T-Shirt?
    Das ist jetzt aber nicht dein Ernst ALLE ZWEI TAGE

  13. #13
    Avatar von derdicke
    Dabei seit
    14.09.2009
    Ort
    HGW
    Beiträge
    967
    Zitat Zitat von richy69 Beitrag anzeigen
    Weisse Baumwollhandschuhe, coole Idee, aber was heißt PTM?
    guck mal hier

    --- Nachträglich hinzugefügt ---

    ...bei Bedarf nehme ich meine Baumwollhandschuhe von Ross...n und ein Synthetiktuch und mach sie ein wenig sauber...die Metallbänder kommen alle paar Wochen in ein Warmwasserbad und werden dann ganz vorsichtig gesäubert...
    Alle meinen, dass ich ihnen mit meinern Tickern auf den Zeiger gehen würde. Was für eine IRONIE!

  14. #14
    Avatar von richy69
    Dabei seit
    30.08.2010
    Ort
    BM
    Beiträge
    1.055
    Zitat Zitat von derdicke Beitrag anzeigen
    guck mal hier

    --- Nachträglich hinzugefügt ---

    ...bei Bedarf nehme ich meine Baumwollhandschuhe von Ross...n und ein Synthetiktuch und mach sie ein wenig sauber...die Metallbänder kommen alle paar Wochen in ein Warmwasserbad und werden dann ganz vorsichtig gesäubert...
    Danke für den Tipp, hätte ich ja mal selbst drauf kommen können, aber mit "Poliertuchmu...." komme ich auch noch nicht so richtig klar.

  15. #15
    Avatar von SiggiSchwäbli
    Dabei seit
    04.07.2009
    Ort
    Süden
    Beiträge
    1.173
    Zitat Zitat von richy69 Beitrag anzeigen
    Habe hier grad die "Zwiebel" von meinem Kumpel zwischen (Krone abgerissen) und der Wecker ist knüselig ohne Ende, in jeder Ecke Knies und Zeugs, da frage ich mich doch wie ihr eure Uhren so pflegt.

    Also ich habe hier immer 3-4 Brillenputztücher liegen, mit denen ich abends meine Lieblinge abreibe und von Schweiß usw. befreie. Eins zum halten (damit nicht direkt wieder Fingerabdrücke und Fettflecke auf die zuvor geputzten Stellen kommt) und eins zum polieren.

    Ist das normal oder übertreibe ich da schon?

    Gruß
    Richy
    Täglich?

    Zitat Zitat von tiga Beitrag anzeigen
    Das ist jetzt aber nicht dein Ernst ALLE ZWEI TAGE
    Ja, ich weiß ja auch nicht so recht, wie ich mit den Infos umgehen soll.

    Ich halte das auch eher nach dem Motto: Die Uhr ist zum Tragen da.
    Die Dusche, ein kurzes Abspülen beim Händewaschen oder das klassische Rubbeln über den Pulli gegen Fingerabdrücke reichen in der Regel (für mich).
    Den echten Schmodder entferne ich dann auch mechanisch mit einer alten Zahnbürste, Spüli und Wasser.
    Ohne Worte...

  16. #16

    Dabei seit
    13.06.2010
    Beiträge
    297
    Hallo.

    Wie reinige ich Uhren mit einem Band, das kein Wasser verträgt, wie z.B. einem Lederband? Nur mit einem Tuch, wird die Uhr nicht wirklich sauber.

    Gruß
    Sidney

  17. #17
    Avatar von cityzen
    Dabei seit
    21.07.2010
    Ort
    linker Niederrhein
    Beiträge
    173
    Ein feines Mikrofasertuch, mit dem ich auch meine Brillen putze, ist gut geeignet. Bei fiesem Kniesel nehme ich die wasserdichten Uhren mit Stahl/ Kautschukband mit in die Badewanne und bearbeite sie mit Shampoo und einer nicht zu groben Bürste. Hatte noch nie Wasserschäden dadurch aber der Schmutz auf der Rückseite und an den Bandschließen geht so prima ab. Vergoldete Uhren mit alten Schmutzanhaftungen lassen sich vorsichtig mit Sidol und einer gebrauchten weichen Zahnbürste reinigen. Anschließend feuchtes Küchenrollen -Papier und danach wieder mein Mikrofasertuch.

  18. #18
    Avatar von actionjackson
    Dabei seit
    13.11.2006
    Beiträge
    2.386
    Zitat Zitat von tiga Beitrag anzeigen
    Das ist jetzt aber nicht dein Ernst ALLE ZWEI TAGE

    haha, ja es ist mehr ein routinemäßiges abspülen und kein Reinigungsritus. Ich dusche täglich, meine Uhr alle 48h, so kann man es ausdrücken

  19. #19
    vaddarhein
    Gast
    Zitat Zitat von richy69 Beitrag anzeigen
    Also ich habe hier immer 3-4 Brillenputztücher liegen, mit denen ich abends meine Lieblinge abreibe und von Schweiß usw. befreie. Eins zum halten (damit nicht direkt wieder Fingerabdrücke und Fettflecke auf die zuvor geputzten Stellen kommt) und eins zum polieren.

    Ist das normal oder übertreibe ich da schon?

    Gruß
    Richy
    Gründe einen PTM Club! Es scheint ja genug Kandidaten dafür zu geben...

    Für Euch:



    Geändert von vaddarhein (14.09.2010 um 21:39 Uhr)

  20. #20
    Lowang
    Gast
    Also wenn ich mit meiner RLX mal wieder was gemauert habe oder ein paar Schlitze geklopft habe nehme ich einfach eine alte Zahnbürste ein bissle Flüssigseife einmal durchschrubbeln und mit dem Handtuch abtrocknen und fertig ist Sie. hat das letzte mal etwas länger gedauert da ist Sie mir in den Farbeimer gefallen. leider hatte ich keine Cam dabei. Sah echt cool aus so mit grauer Bodenfarbe..............
    Aber jetzt ist sie wieder super sauber.

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Uhrenpflege mit Hausmitteln - Thread
    Von Martin_i im Forum Uhrencafé
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 19.09.2010, 20:07
  2. Omega Uhrenpflege
    Von diver-redsea im Forum Herrenuhren
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.01.2010, 13:43
  3. Uhrenpflege im Sommer
    Von striehl im Forum Uhrencafé
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.07.2006, 14:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •