Zweiter Versuch: Frage bezüglich meiner zwei geerbten Vintage Uhren (Doxa & Dugena)...

Diskutiere Zweiter Versuch: Frage bezüglich meiner zwei geerbten Vintage Uhren (Doxa & Dugena)... im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Ok, nochmal - mein Fehler, es geht mir hier absolut nicht um eine "Preisdiskussion" oder "Wertermittlung. Hätte mich anders ausdrücken müssen...

Leer R.

Themenstarter
Dabei seit
06.01.2020
Beiträge
22
Ort
Wien
Ok, nochmal - mein Fehler, es geht mir hier absolut nicht um eine "Preisdiskussion" oder "Wertermittlung. Hätte mich anders ausdrücken müssen. Verstehe nun, dass man das hier so verstehen konnte / wollte. Nix für ungut... hatte das selbst ganz anders aufgefasst gehabt.

Ich habe eben vor einigen Jahren mehrere Uralt-Uhren geerbt, wovon ich zwei aufgehoben habe, die ich später hab servicen lassen.

Die vermutlich ältere der beiden, die Doxa ist in einem verchromten Messinggehäuse und hat ein ETA-Handaufzugswerk, die etwas jüngere Uhr ist eine Dugena Tropica (scheinbar vergoldet) mit Automatikwerk, ebenfalls von ETA (zumindest laut dem Uhrmacher, der das Service durchgeführt hat).

Ich bin praktisch "gratis" zu den netten Zweien gekommen und hab bloß Service plus Lederarmbänder investiert (an beiden waren noch olivgrüne Perlonbänder aus den 60ern, brrrt)... Seither weiß ich, dass ich kleinere Uhren viel lieber hab als große...

Viel weiß ich nicht, hab auch kaum etwas dazu in Erfahrung bringen können - scheinen nicht die allergebräuchlichsten Modelle gewesen zu sein.?

Genau dasselbe Modell habe ich jeweils bisher im Netz nicht gefunden, um Genaueres herauszufinden.

Wo in der Uhrenhistorie sind solche Alltagswecker einzuordenen? Waren die doch sehr gebräuchlich, aber sind heute alle so abgerockt, dass man sie kaum mehr findet?

Zu Omegas findet man jedenfalls weitaus mehr Infos :)

Die Uhren gehen genau genug - für mich jedenfalls :) (ca. 1/2 Minute bis Minute am Tag wird verloren)
 

Anhänge

  • IMG_1206.jpg
    IMG_1206.jpg
    269,5 KB · Aufrufe: 21
  • IMG_1207.jpg
    IMG_1207.jpg
    548 KB · Aufrufe: 22
  • IMG_1208.jpg
    IMG_1208.jpg
    542,3 KB · Aufrufe: 15
  • IMG_1211.jpg
    IMG_1211.jpg
    280,6 KB · Aufrufe: 16
  • IMG_1214.jpg
    IMG_1214.jpg
    307,6 KB · Aufrufe: 18
  • IMG_1215.jpg
    IMG_1215.jpg
    342 KB · Aufrufe: 15
  • IMG_1216.jpg
    IMG_1216.jpg
    295 KB · Aufrufe: 13

ajaneb8

Dabei seit
19.05.2008
Beiträge
3.012
Zitat: " Mich würde auch interessieren, was denn der momentane Wert in diesem gebrauchten, aber an sich ganz guten Vintage-Zustand sein könnte? "
wer will da was missverstehen ;-) ?
 

Leer R.

Themenstarter
Dabei seit
06.01.2020
Beiträge
22
Ort
Wien
Genau da, nämlich in den Bereich Alltagsgebrauchsuhr der 1950/60er Jahre mit beschichtetem Messinggehäuse, die der Arbeiter/Angestellte alltäglich trug, für den sie gemacht und leistbar waren.
Danke, so etwas hatte ich mir schon gedacht... erklärt allerdings maximal die Doxa mit ihrem Handaufzugswerk. Wo die Dugena sich bewegt hatte, ist mir schon weitaus unklarer... aber ich werd mich wohl mal durch den D.V.S.C. durchkämpfen...
 

jubifahrer

Moderator
Dabei seit
16.09.2014
Beiträge
2.676
Ort
Weinfranken
Auch hier ist zu.
Wir sind kein Information Service Laden.

Gruß jubifahrer

Edit: jetzt wieder offen
 
Zuletzt bearbeitet:

Leer R.

Themenstarter
Dabei seit
06.01.2020
Beiträge
22
Ort
Wien
Werte Uhrengemeinde,

ich bin gestern ja ganz offensichtlich angeeckt mit meinem Strang, in dem ich nach einer Wert-Einschätzung meiner zwei Vintage-Uhren (die weder zum Verkauf standen, noch stehen - weder jetzt, noch zu einem anderen Zeitpunkt) gefragt habe... ich hatte die Forenregeln nicht noch einmal genau gelesen und war der Meinung, dass Preis- und Wertanfragen zu konkreten Angeboten im Internet unerwünscht wären.

Dass private Uhren, die gar nirgends zum Verkauf stehen da genauso gemeint sind, hab ich irgendwie nicht so verstanden. Mein Fehler, hab ich auch im zweiten Versuch, mehr über meine zwei Uhren herauszufinden, ganz klipp und klar so geschrieben und nicht mehr nach irgendeinem Wert gefragt.

Erster (zu Recht) geschlossener Strang

Zweiter (geschlossener) Strang

Warum man diesen (zweiten) Strang geschlossen hat, ist mir nicht klar. Ich habe anscheinend gegen die Regel "Wir sind kein Information Service Laden" verstoßen. Steht aber leider nicht in den Allgemeinen Forenregeln.

Was den User neset530d betrifft, der mir hier glatt aufgrund eines Bildes, das er auf Ebay Kleinanzeigen gefunden hat (die erste Doxa übrigens, die ich im Netz je sehen durfte, die offenbar dasselbe Modell ist wie die Meine) unterstellt, ich würde natürlich den Wert bezüglich eines Verkaufs ermitteln, und das wegen meines Ebay-Kleinanzeigen-Profils mit dem Usernamen "Serhii":

Recerchiere das nächste Mal bitte ordentlich, bevor du Anschuldigungen in den Raum stellst...

Hättest du meine Fotos mit denen im Profil des Kleinanzeigen-"Händlers" verglichen, wäre dir aufgefallen, dass die Doxa von Serhii eine andere Seriennummer am Boden hat als meine. Außerdem sind auf meiner noch die Spuren eines uralten Perlonbandes drauf, die nicht mehr weggehen. Und... konntest du nicht sehen: meine hat eine definitiv andere Krone ohne "Doxa"-Prägung (siehe auch meine angehängten Fotos).

Positiv an der Sache - wenn man etwas Positives finden möchte - ist, dass ich nun den Strang der Dugena-Fans kenne. Abgesehen davon auch den Wert, den "Serhii" geschätzt hatte - mir erschließt sich der Sinn einer Wertanfrage hier im Forum, wenn ich bereits eine Art "Kleinanzeigen-Shop" habe, allerdings immer noch nicht. Würde ich eine meiner Uhren verkaufen wollen, ich würde sie zum Dorotheum tragen. Ich hätte gar nicht die Zeit, einen Ebay-Kleinanzeigen-Shop zu betreiben.

Ich habe und hatte übrigens noch nie im Internet einen anderen Usernamen als "Leer R." - wer Film Noir Buff und das Stilmagazin kennt, ist mir dort vielleicht schon mal über den Weg gelaufen.

Seisdrum, das Uhrenforum und ich passen offenbar weniger gut zueinander, als ich geglaubt habe. Machtnix. Ist nur das Internet ;)

fullsizeoutput_17fd.jpegfullsizeoutput_17fe.jpeg
 

MaJoLa

Dabei seit
15.12.2010
Beiträge
4.246
Ort
Parkhaus 1 vom Centro
Das es sich nicht um dieselbe Uhr handelt, war mir aufgefallen, aber der Thread schon zu. Deine hat noch eine kleine kreisförmige Verschmutzung am Leuchtpunkt der 3. Die war ebenfalls in der Anzeige nicht zu sehen.

Was neset sich dabei genau gedacht hat, erschließt sich auch mir nicht.

Bin gespannt, wie es weitergeht.
 

neset530d

Gesperrt
Dabei seit
18.01.2012
Beiträge
16.386
Ort
Wien
ENTSCHULDIGUNG!!!
Vorab, ich habe die Mods diesbezüglich bereits angeschrieben und um Richtig/Klarstellung gebeten.
Wenn es ein Irrtum meinerseits ist, möchte ich mich in aller Form dafür entschuldigen.:confused:
Jedoch, gleich das Gesicht der Uhr und das Band wie das Ei dem anderen.
Hinzu kommt natürlich dass bei beiden Threads die Wertermittlung im Vordergrund steht/stand.
Auch wenn es mit anderen Worten umschmückt wurde.
Bei so etwas habe ich wirklich eine dünne Haut betreffend Hobby Uhr/Uhrforum.
Da geht bei mir der Puls schnell hoch.
Lieber TS und auch die Community, haut jetzt drauf los.:hammer::hammer::hammer:
 
Zuletzt bearbeitet:

Leer R.

Themenstarter
Dabei seit
06.01.2020
Beiträge
22
Ort
Wien
Das es sich nicht um dieselbe Uhr handelt, war mir aufgefallen, aber der Thread schon zu. Deine hat noch eine kleine kreisförmige Verschmutzung am Leuchtpunkt der 3. Die war ebenfalls in der Anzeige nicht zu sehen.

Was neset sich dabei genau gedacht hat, erschließt sich auch mir nicht.

Bin gespannt, wie es weitergeht.
Stimmt, gut beobachtet - hab ich selbst noch einmal genau angeschaut - ist keine Verschmutzung - da hat sich die kleine Markierung, die bei 3/6/9/12 Uhr ist, praktisch völlig verabschiedet. :super:
 

Leer R.

Themenstarter
Dabei seit
06.01.2020
Beiträge
22
Ort
Wien
ENTSCHULDIGUNG!!!
Vorab, ich habe die Mods diesbezüglich bereits angeschrieben und um Richtig/Klarstellung gebeten.
Wenn es ein Irrtum meinerseits ist, möchte ich mich in aller Form dafür entschuldigen.:confused:
Jedoch, gleich das Gesicht der Uhr und das Band wie das Ei dem anderen.
Hinzu kommt natürlich dass bei beiden Threads die Wertermittlung im Vordergrund steht/stand.
Auch wenn es mit anderen Worten umschmückt wurde.
Bei so etwas habe ich wirklich eine dünne Haut betreffend Hobby Uhr/Uhrforum.
Da geht bei mir der Puls schnell hoch.
Lieber TS und auch die Community, haut jetzt drauf los.:hammer::hammer::hammer:
Mir geht's überhaupt nicht drum, auf irgendjemanden hinzuhauen, um Himmels Willen... Du hast dir am Ende nicht ganz zu Unrecht gedacht, klar ist der das! Ist ja wirklich das gleiche Hirsch Band auch, oder schaut zumindest so aus. Warst aber halt ein bisserl vorschnell, ich bin wirklich nicht Serhii. Ich hab genau 3 Vintage Uhren, die zwei und eine Chopard Tank.

Ich hab genau das Doxa-Modell JAHRELANG nirgends gefunden, daher auch meine Fragen dazu. Das mit der Wertermittlung ist im ersten Strang ja wirklich so gestanden, daher auch zu Recht abgedreht worden. Im zweiten wollte ich es auch nicht "umschreiben", ich will ja nur mehr drüber wissen. Meinem Opa haben die zwei wohl nicht so viel bedeutet, sind ja seit Jahrzehnten in der Lade gelegen und völlig verdreckt gewesen. Konnte ihn auch nicht mehr fragen, ist schon sehr lang verstorben. Seine Lieblingsuhr war eine Swatch... auf die hat er aufgepasst ;)

P.S.: ich geb's zu, ich hab auch eine dünne Haut, wenn es um's Posten in Foren geht - auch wenn das oft irrational ist. Entschuldigung angenommen :super:
 
Zuletzt bearbeitet:

jubifahrer

Moderator
Dabei seit
16.09.2014
Beiträge
2.676
Ort
Weinfranken
Nachdem sich da manches Missverständnis aufgeklärt hat, habe ich das mal zusammen gefügt.
Vielleicht schaffen wir es ja noch einen vernünftigen Thread daraus zu machen.
Viel Spaß weiterhin hier im Uhrforum.

LG jubifahrer
 
Thema:

Zweiter Versuch: Frage bezüglich meiner zwei geerbten Vintage Uhren (Doxa & Dugena)...

Zweiter Versuch: Frage bezüglich meiner zwei geerbten Vintage Uhren (Doxa & Dugena)... - Ähnliche Themen

Frage bezüglich meiner zwei geerbten Vintage Uhren (Doxa & Dugena)...: Hallo lieber Uhrenschwarm, ich habe vor einigen Jahren mehrere Uralt-Uhren geerbt, wovon ich zwei aufgehoben habe, die ich später hab servicen...
Ein seltener Taucher: Doxa Sub 300 Searambler "Silver Lung": Hallo in die Runde! Nachdem ich hier bereits so viele tolle Uhrvorstellungen gelesen habe, möchte ich nun durch eine eigene Vorstellung auch...
Wie die Geschichte mit breiten Zeigern begann (Speedmaster „Broad Arrow“, Ref. 321.10.42.50.01.001): Eigentlich wollte ich als nächste Uhrenvorstellung meine neue Grand Seiko zeigen. Das muss jetzt noch ein wenig warten, weil ein spontaner Kauf...
From China with love oder ist es Un-“Sinn”? – Breitling Avenger II Chrono - A13381111B1A1: Kapitel I: Einführung Seid gegrüßt ihr Zeigerfetischisten, Kaliberanbeter und Lünettendreher, meine letzte Uhrenvorstellung ist schon ein...
[Erledigt] Yema Superman Heritage, 07.18 ,Vintage Diver: Hallo Forum, ich biete euch hier meine Yema Superman Heritage aus 07.2018 an. Es handelt sich natürlich um ein Fullset (gestempelte...
Oben