Kaufberatung Zwei Uhren für eine Grundausstattung (Einsteiger) bis 500€

Diskutiere Zwei Uhren für eine Grundausstattung (Einsteiger) bis 500€ im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Moin liebes Uhrforum, seit ein paar Wochen lese ich hier im Forum schon still mit auf meiner Suche nach ein, zwei passenden Uhren für mich und...

gagaalf

Themenstarter
Dabei seit
17.08.2020
Beiträge
11
Moin liebes Uhrforum,

seit ein paar Wochen lese ich hier im Forum schon still mit auf meiner Suche nach ein, zwei passenden Uhren für mich und nun habe ich mich registriert. Ich hoffe nicht, dass es dreist wirkt, gleich nach der Registrierung mit einer Kaufberatung zu starten; hoffentlich kann ich in Zukunft auch anderweitig etwas beitragen, nur aktuell kenne ich mich wohl noch nicht gut genug aus.

Vor einem Jahr habe ich mir meine erste Uhr gekauft, eine Dugena 7000243 (schwarzes Zifferblatt, schwarzes Lederarmband). Aus stilistischen Gründen aber auch für etwas Abwechslung wollte ich mir nun eine weitere Uhr, die zum braunen Gürtel passt, zulegen.

Meine Überlegung nach vielem Suchen ist nun, mir eine mit braunem Lederarmband (theoretisch auch eine, bei der man nachträglich noch eines dazu passend montieren kann) und eine mit Metallarmband (Alltagsuhr) zuzulegen. Mein Handgelenksumfang ist 17,5 cm, ich bin 190 cm groß, 88 kg schwer, 25 Jahre alt und ein wenig muskulöser gebaut. Die Uhr sollte aber nicht zu groß sein. Insgesamt möchte ich maximal ca. 500€ ausgeben. Mir gefallen mit Metallarmband Diver mittlerweile ganz gut. Aber bspw. auch mit der Seiko SSA381K1 habe ich zwischendurch geliebäugelt. Die blaue Seiko SRPA25K1 war mir hingegen zu "glänzend", wobei sie vielleicht mit braunem Band gut aussehen könnte? Mit braunem Lederarmband bin ich mir noch ziemlich unsicher vom Design her, dunkelblaue Ziffernblätter gefallen mir eigentlich ganz gut dazu, obwohl das einige hier wohl nicht so gern mögen. Aber auch anderes kommt für mich da noch in Frage. Automatikuhrwerke sind mir grundsätzlich sehr sympathisch, allerdings bin ich auch nicht darauf festgelegt. Bei meinem momentanen Budget (Student mit Nebenjob) darf es auch eine Quarz sein, wenn die Uhr gut ausschaut.


Für die Metallarmband-Uhr habe ich eher an etwas günstigeres gedacht, wobei die Steinhart da für meine Verhältnisse aus der Reihe fällt. Da müsste es dann bei der zweiten Uhr günstiger werden:


Für die Lederarmband-Uhr habe ich bisher folgendes in der Auswahl:

  • Zeppelin Atlantic 8442-3 (190€, blaues ZB, Quarz)
  • Zeppelin Atlantic 8452-3 (400€, blaues ZB, ETA 2824-2)
  • Zeppelin Atlantic 8452-5 (460€, beiges ZB, ETA 2824-2)
  • Steinhart Ocean One (ca. 330€ -> gebraucht!? Mit braunem Lederband umgebaut? Eine auf Kleinanzeigen (klick) sieht mit grün ganz gut aus, ist nur blöd zu kombinieren mit blauer Kleidung. Passt zu der schwarzen ein braunes Armband?)


Klar ist, dass, wenn ich bei einer der beiden Uhren eine "teurere" nehme, die andere etwas günstiger sein muss.
Ich würde mich wirklich sehr freuen, ein paar Anregungen, Ideen und Ratschläge zu hören.
 
Zuletzt bearbeitet:

dominik_1994

Dabei seit
18.11.2015
Beiträge
476
Ort
Salzburg
würde die Invicta 1953 (Invicta 1953 Vintage diver) noch ins Rennen werfen. Schaut für mich nochmal einen Ticken besser aus, als die Seaground und die "normale" Pro Diver.
Für die Lederarmband-Uhr würde ich keinen Taucher nehmen. Für mich ist Taucher immer am Kautschuk oder Stahl bzw. Nato zu tragen. Leder passt aufgrund des Wassers für mich da nicht so gut rein.
Nehm doch hier lieber eine der Steinhart-Fliegermodelle, wenn dir ansonsten die Marke gefällt.
 

Ulmer-Schwabe

Dabei seit
28.11.2014
Beiträge
1.597
Ort
Im schönen Schwabenland
Hallo und willkommen im UF,
ich würde auf jeden Fall zur Steinhart Ocean One greifen. Hat ein Stahlband dran und ist sehr solide. Du hast ja schon eine schöne Tissot. Warum gleich zwei kaufen?
 

Tapestry

Dabei seit
27.02.2019
Beiträge
1.001
Moin @gagaalf,

hast Du schon mal nach Uhren von Orient geschaut? Da gibt’s sehr interessante Automatiks für kleines Geld.

Taucheruhr an Leder? Warum nicht? Erlaubt ist, was gefällt. Eine Alternative wären Durchzugsbänder aus Nylon oder Perlon. Die gibt es bereits für ganz kleines Geld - da könntest Du Dir ein paar verschiedene zulegen und mit den Farben spielen.
 

gagaalf

Themenstarter
Dabei seit
17.08.2020
Beiträge
11
Vielen Dank für die ersten Antworten!
@dominik_1994 Die Invicta sieht auch ganz gut aus, ich finde sie nur nirgendwo mehr zu kaufen. Der Hinweis mit Taucher und Leder ist gut, ich tendiere auch eher zu einer Metall-Diver. Und die Fliegeruhren von Steinhart sehen auch sehr interessant aus, auf die bin ich noch gar nicht gestoßen. Eventuell auch eine günstige Invicta und dann eine Flieger von Steinhart. Beide von Steinhart ist mir leider zu teuer, oder ich müsste mit einer noch etwas warten...


@Ulmer-Schwabe Ja, die Ocean One ist auch wirklich sehr schön! Was meinst du mit Tissot? Du meinst wohl meine Dugena oder? Würdest du damit sagen, du würdest dir keine mit braunem Lederband kaufen? Ich trage halt gern oft braune Gürtel mit Polo oder T-Shirt und Chino. Dazu würde sich zumindest das Schwarze Band nicht so gut machen.

@Tapestry Ja, ich hab schon einige Orient angeschaut, aber ich werde mit Orient einfach nicht warm. Da bin ich leider raus


Was sagt ihr denn so zu den Zeppelin-Uhren?
 

thtrnsprtr85

Dabei seit
27.03.2014
Beiträge
1.548
Ort
Bayern
Für das Budget bekommst du problemlos zwei wertige Uhren diverser Marken, mir fiele da zB ne Kombi aus Seiko Diver (Turtle?) und klassischen Dresser wie zB Orient Bambino ein.

Wenn es gebraucht sein darf könnten grade so zwei Schweizer Uhren der Einstiegsmarken wie Tissot drin sein.

Mit Zeppelin und Junkers (jetzt Iron Annie) habe ich persönlich eher schlechte Erfahrungen, Armbänder die sich zerlegen, Uhrwerk was bei Auslieferung locker sitzt...Schwiegervater hatte mehrere, bei denen sich die Zeiger verabschiedet haben. Es mag sich hier um „Montagsuhren“ gehandelt haben, aber muss ich nicht wieder haben. Zum „Made in Germany“ wurde ja schon was gesagt, wobei man sagen muss bei den Preisen muss jedem klar sein, dass das alles keine Handarbeitskunst aus Glashütte ist.
 

Ulmer-Schwabe

Dabei seit
28.11.2014
Beiträge
1.597
Ort
Im schönen Schwabenland
@Ulmer-Schwabe Ja, die Ocean One ist auch wirklich sehr schön! Was meinst du mit Tissot? Du meinst wohl meine Dugena oder? Würdest du damit sagen, du würdest dir keine mit braunem Lederband kaufen? Ich trage halt gern oft braune Gürtel mit Polo oder T-Shirt und Chino.

Was sagt ihr denn so zu den Zeppelin-Uhren?

Sry, meine natürlich deine Dugena. Ich habe auch eine Uhr mit braunem Lederband. Uhr mit Stahlband kaufen und dann ein Lederband dazukaufen. Ein vernünftiges Stahlband dazuzukaufen, ist meistens eine teurere Angelegenheit.
Ein Stahlband passt so ziemlich zu jedem Gürtel und sieht sowohl sportlich als auch klassisch aus. :-D ;-)

Zu Zeppelin Uhr kann ich leider nichts sagen, hatte noch nie eine.
 

Minerva86

Dabei seit
08.02.2017
Beiträge
325
Ort
Grenze zum Ruhrpott
Tja, vor ein paar Jahren wäre die Standardantwort Seiko SARB033 + Seiko SKX gewesen...
Leider werden beide nicht mehr hergestellt.
Vielleicht bildet eine Seiko 5KX + Orient Bambino eine alternative Kombination.
 

grmpf

Dabei seit
28.12.2016
Beiträge
2.248
Ort
Ludwigsburg
Ob Zeppelin, Junkers oder Iron Anny, alle drei stammten bis vor kurzem aus dem gleichen Haus -> Pointtec.
Das ist ein seit langem bestehnder Einschaler, der gerne Citizen/Miyota-Werke verbaut, aber auch einige ETA-Uhren anbietet.
Gegen die Qualität kann ich nichts sagen, habe zwei Junkers Automatic (Monotimer mit Miyota, Toneau mit ETA) und sie tun, was sie sollen.
Da kann man für sein Geld sicher auch schlechtere Qualität bekommen.
 

seikologist

Dabei seit
13.12.2011
Beiträge
1.063
Taucher: Seiko Glossy, Seiko Turtle, Seiko Samurai, Seiko SKX, Citizen Promaster
Lederband: Orient Bambino oder den Zi Zuan Chrono

Ich persönlich würde versuchen hier eine SARB035 gebraucht zu bekommen und dazu eine Glossy in blau oder eine Pepsi SKX. Müsste mit deinem Budget machbar sein und du wärst versatil aufgestellt. Bei dem Lederband für die Sarb würde ich aber nicht sparen, sondern was hochwertigeres wie z.B. bei Kaufmann suchen :super:
 

gagaalf

Themenstarter
Dabei seit
17.08.2020
Beiträge
11
@grmpf Ah, okay, also nach wie vor mag ich die dunkelblaue Zeppelin einfach sehr gern.

Allerdings bin ich jetzt durch @dominik_1994 gerade bei den Fliegeruhren von Steinhart hängen geblieben. Das A-Muster (Nav B-Uhr 44 Automatic A-Muster - Fliegeruhren) könnte ich mir sehr sehr gut mit einem ein wenig heller braunen Band vorstellen als das originale. Aber auch das
B-Muster (STEINHART Nav B-Uhr 44 Automatik B-Muster |Fliegeruhr) gefällt mir gut. Welches würdet ihr eher nehmen und passt dazu ein braunes Band? Die Zeiger mit ihrem leichten blau würden sich dem ja ganz gut anfügen.

Mit den Orient werde ich trotz immer wieder anschauen einfach nicht warm.
 

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
19.388
Ort
Bayern
Was sagt ihr denn so zu den Zeppelin-Uhren?

Dahinter steht (immer noch) PointTec. Und das ist ein absolut seriöses Familienunternehmen aus München mit jahrzehntelanger Erfahrung, das seine Uhren beim mittlerweile unternehmenseigenen Ruhla in Ostdeutschland fertigen lässt. Die Qualität ist gut und nicht umsonst ist Pointtec stückzahlmäßig einer der größten deutschen Uhrenhersteller. Zitat von der Homepage:

"Unsere Marken IRON ANNIE, ZEPPELIN und bauhaus stehen für Pioniergeist und Innovation, traditionelles Handwerk, hohe Qualität und lange Lebensdauer. Diese Werte spornen uns in der Gegenwart an und sind unser Versprechen für die Zukunft.

POINTtec ist ein mittelständisches Unternehmen und ist bis heute unabhängig und inhabergeführt. Dies gibt uns die notwendige Entscheidungsautonomie und Flexibilität, um in Echtzeit auf die Bedürfnisse unserer Kunden reagieren zu können.

Wir bieten jahrelange Erfahrung und bewährte Leistung im Bereich Uhrendesign und –herstellung, welche wir seit über 30 Jahren unter Beweis stellen. Alle Designs werden stets im Hause POINTtec entwickelt. Alle unsere Uhren werden von hochqualifiziertem Personal in Deutschland gefertigt, zumeist in unserer firmeneigenen traditionsreichen Produktionsstätte in Ruhla Zudem bedienen wir uns erstklassiger und zuverlässiger Zulieferanten, die auch bekannte Hersteller hochpreisiger Luxusuhren mit Komponenten beliefern. Alle Uhren tragen die Qualitätsbezeichnung MADE IN GERMANY."


Ich hatte eine ganze Reihe von Junkers und Zeppelin-Uhren und kann sie Dir aus echter eigener Erfahrung damit absolut empfehlen. Die müssen keinen Vergleich zu vergleichbar bepreisten anderen Marken fürchten und die Mängelquoten sind auch nicht schlechter als die von anderen Marken (eher besser). Man bekommt gute Qualität, vernünftige Komponenten, bekannte und zuverlässige Schweizer und japanische Werke und eine saubere Verarbeitung zu fairen Preisen und einen vernünftigen Inlands-Service obendrein. Die PointTec-Marken Iron Annie (früher Junkers) oder Zeppelin kommen aus diversen Gründen immer schlecht weg hier. Da geht es aber regelmäßig mehr um Szene-Befindlichkeiten als um handfeste Nachteile. Dass natürlich auch PointTec -so viel wie die jeweiligen Wertschöpfungsvoraussetzungen halt erlauben- günstig aus Fernost zukauft, taugt nicht zum Vorwurf denn das machen auch die hier hochwohlgelittenen Edelmarken aus Glashütte oder der Schweiz ganz genauso. Die vergleichbar bepreisten Konkurrenten mit blasseren Namen sowieso.

Gruß
Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:

gagaalf

Themenstarter
Dabei seit
17.08.2020
Beiträge
11
Dahinter steht (immer noch) PointTec. Und das ist ein absolut seriöses Familienunternehmen aus München mit jahrzehntelanger Erfahrung, das seine Uhren beim mittlerweile unternehmenseigenen Ruhla in Ostdeutschland fertigen lässt. Die Qualität ist gut und nicht umsonst ist Pointtec stückzahlmäßig einer der größten deutschen Uhrenhersteller. Zitat von der Homepage:

"..."

Ich hatte eine ganze Reihe von Junkers und Zeppelin-Uhren und kann sie Dir aus echter eigener Erfahrung damit absolut empfehlen. Die müssen keinen Vergleich zu vergleichbar bepreisten anderen Marken fürchten und die Mängelquoten sind auch nicht schlechter als die von anderen Marken (eher besser). Man bekommt gute Qualität, vernünftige Komponenten, bekannte und zuverlässige Schweizer und japanische Werke und eine saubere Verarbeitung zu fairen Preisen und einen vernünftigen Inlands-Service obendrein. Die PointTec-Marken Iron Annie (früher Junkers) oder Zeppelin kommen aus diversen Gründen immer schlecht weg hier. Da geht es aber mehr um Szene-Befindlichkeiten als um belastbare Nachteile. Dass natürlich auch PointTec -so viel wie die jeweiligen Wertschöpfungsvoraussetzungen halt erlauben- günstig aus Fernost zukauft, taugt nicht zum Vorwurf denn das machen auch die hier hochwohlgelittenen Edelmarken aus Glashütte oder der Schweiz ganz genauso. Die vergleichbar bepreisten Konkurrenten mit blasseren Namen sowieso.

Gruß
Helmut

Ach danke Helmut! Das ist mal ganz interessant gewesen, denn mit der Zeit und dem vielen Querlesen hatte ich einfach ein recht schlechtes Gefühl bei Zeppelin bekommen, ohne direkt zu wissen warum.
Ich schwanke gerade zwischen der braun/blauen Zeppelin und einer Flieger von Steinhart. Ich bin gerade eher geneigt, ersteinmal eine zu nehmen und mit einer Metallarmband-Uhr noch etwas zu warten.
 

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
19.388
Ort
Bayern
Ich würde Dir auch erstmal zu einer von beiden raten. Ist die dann am eigenen Arm kannst Du Deinen Geschmack und Deine Bedürfnisse weiter (fein)justieren und die gemachten Erfahrungen in den nächsten Kauf einbringen.

Gruß
Helmut
 

grmpf

Dabei seit
28.12.2016
Beiträge
2.248
Ort
Ludwigsburg
Wenn Du mit Steinhart Fliegeruhren liebäugelst, dann schau Dir auch mal die Uhren von Dekla an. Da kannst Du bei vielen Modellen sogar wählen, ob Handaufzugs- oder Automatik-Werk, und auch einige andere Ausstattungsdetails sind je nach Modell auswählbar.
 

clocktime

Dabei seit
18.05.2018
Beiträge
5.651
Bzl. Junkers kann ich Helmut zustimmen, sind schöne und qualitativ ordentlich gemachte Uhren.
Um Invicta würde ich eher einen grösseren Bogen machen, zumindest, wenn Du vorhast, Uhren länger zu tragen.
Bei preisgünstigen Uhren ist auch Jacques Lemans eine Option. Ich habe zwei davon, und beide laufen gut, auch und gerade als Automatik
Weisst Du eigentlich, dass es von Dugena eine Tresor Automatic mit Saphirglas, verschraubter Krone etc. neu für unter 300€ gibt?
 

gagaalf

Themenstarter
Dabei seit
17.08.2020
Beiträge
11
@clocktime Okay, die Invicta ist für mich jetzt auch völlig raus. Oh und die Dugena Tresor Automatic kannte ich noch nicht, nein. Die habe ich mir gleich mal eingespeichert für spätere Suchen nach einer Metallarmbanduhr, danke!

Ich würde Dir auch erstmal zu einer von beiden raten. Ist die dann am eigenen Arm kannst Du Deinen Geschmack und Deine Bedürfnisse weiter (fein)justieren und die gemachten Erfahrungen in den nächsten Kauf einbringen.

Gruß
Helmut

Okay, also das klingt vernünftig und dazu habe ich mich nun auch bewogen, mir erst einmal eine zu kaufen. Ich bin nun kurz davor, die Zeppelin zu nehmen mit dem dunkelblauen Ziffernblatt.

Wenn Du mit Steinhart Fliegeruhren liebäugelst, dann schau Dir auch mal die Uhren von Dekla an. Da kannst Du bei vielen Modellen sogar wählen, ob Handaufzugs- oder Automatik-Werk, und auch einige andere Ausstattungsdetails sind je nach Modell auswählbar.

Doch der Tipp mit Dekla ist wirklich nicht übel, die Fliegeruhren gefallen mir sehr! Vor allem, dass es dort kleinere und flachere gibt, was vielleicht nicht mehr ganz klassisch, aber doch recht schön in meinen Augen ist. Ich habe mir auch mal die Flieger von Laco angeschaut und so eine (klick) würde mir auch durchaus gefallen, nur ist das Miyota-Werk natürlich nicht so schön wie das ETA in der DEKLA.

Würde ich eine Flieger von Dekla nehmen, müsste ich mich für ein schwarzes ZB entscheiden. Passt ein schwarzes ZB genauso gut zu einem braunen Band wie ein dunkelblaues ZB?
 
Zuletzt bearbeitet:

walti

Dabei seit
04.05.2010
Beiträge
3.185
Hallo,

wie wäre es mit der Spinnaker Fleuss?

Spinnaker Fleuss SP-5055-33

Hier mal meine am Nato:

E2BB6D71-A6BB-4425-8A74-629673FDD78F.jpeg
LG

Walter
 
Thema:

Zwei Uhren für eine Grundausstattung (Einsteiger) bis 500€

Zwei Uhren für eine Grundausstattung (Einsteiger) bis 500€ - Ähnliche Themen

Kaufberatung Erste „richtige“ Uhr: Guten Morgen zusammen, mich bin der Max, 28 Jahre alt und bin auf der Suche nach meiner ersten richtigen Uhr. Uhren haben auf mich schon immer...
Kaufberatung "Octo"-Uhren / ~500€ / ähnlich Bulgari / SUCHE: Hallo lieben Uhrenfans, bin auf der Suche nach einer Uhr, ähnlich den Bulgari Octo Modellen. Die Audemars Piguet Royal Oak ist auch ein schönes...
Kaufberatung neue "daily" Uhr gesucht: Hallo zusammen, nun bin ich schon eine ganze Weile auf der Suche nach einer neuen, passenden Uhr für mich. Oft genug war ich jetzt schon kurz...
Kaufberatung Etwas einfaches für den Einsteiger: Hi, ich bin schon ein paar Wochen stiller Mitleser und bräuchte jetzt mal eure Hilfe :) Ich bin auf der Suche nach einer relativ einfachen Uhr...
Suche eine Automatik Diver Uhr für maximal 400 Euro: Hallo liebe Uhrenfreunde, ich heiße Marius und bin noch relativ neu hier. Ich hoffe daher beim Erstellen dieses Threads alles richtig gemacht zu...
Oben