Zwei Monate Swatch Sistem 51 Irony Navy - erste Erfahrungen

Diskutiere Zwei Monate Swatch Sistem 51 Irony Navy - erste Erfahrungen im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Ich finde das Prinzip/Konzept dieser System 51 abscheulich. Mechanik, um sie dann wegzuwerfen, das fühlt sich für mich wie guter Wein in Aludosen...
Pausini

Pausini

Dabei seit
28.05.2019
Beiträge
476
Ich finde das Prinzip/Konzept dieser System 51 abscheulich. Mechanik, um sie dann wegzuwerfen, das fühlt sich für mich wie guter Wein in Aludosen an. Passt nicht. Ist eine absolute Mogelpackung in meinen Augen.

PS @TS: Dies soll aber nicht heissen, dass ich deinen Beitrag und Initiative nicht schätze :super:
 
Arnold1960

Arnold1960

Dabei seit
07.05.2017
Beiträge
592
Ort
Linz an der Donau/ Österreich
Schade, mich hat die Idee fasziniert, dass man ein Automatic Werk auf nur 51 Teile reduzieren kann.
Bei Preisen um die 200 EUR sollte es doch passen.
Glücklicherweise hat sich der Nachbar so ein Stück gekauft - und es nach einigen Wochen ganz abgelegt, weil es trotz vieler Bewegungen des Handgelenks oft morgens stillstand.
Da ich jmd. aus dem Swatch Store kenne (die das seit Jahrzehnten auch hobbymässig selbst verwendet), haben wir um Rat gefragt.
Und tatsächlich wird auch seites Swatch beim 51er empfohlen, morgens 80 bis zu 100 mal manuell aufzuziehen.
(! :hmm:)
Allen Ernstes - bei 20 mal aufziehenkann man es als sinnvollen Federspannungsaufbau nach der Nachtruhe sehen - aber 90/100 mal täglich??

Das Projekt war damit f.m gestorben.

Auch wenn der Vergleich hinkt: mein Quarzirony Chrono hat Laufwerte von wenigen Sekunden im Quartal,
Es,muss kein teures Quarzwerk sein

Also dachte ich, der SMH Konzern hat auch Ideen beim 51er - das ist es nicht - schade - game over.
:hammer:
justmy2cents
 
ETA2824

ETA2824

Dabei seit
04.11.2018
Beiträge
2.343
Ort
En Suisse
Ich muss auch ehrlich gestehen, wenn ich die Uhr nicht für den Langzeitbericht hier im Forum auf die Zeitwaage gepackt hätte, wären mir die Gangwerte gar nicht aufgefallen. Beim Tragen muss ich sie wie gesagt nach einer Woche mal die Zeit korrigieren, aber ansonsten - naja, es ist halt eine Swatch...
Werde weiter berichten wie sich die Uhr entwickelt. Die Frage ist, wie klopfe ich beim Händler an, der keinen Uhrmacher hat? Dem erzählen, was meine Zeitwaage sagt? Der hat doch keinen Plan... Und eine Uhr ohne ERKENNBAREN Defekt wird der auch nicht zurück nehmen.
Ganz einfach: Die wird genau nach Prozess eingeschickt. Das war bei meiner auch so. Dort konnte ich allerdings die Undichtigkeit
anhand von Fotos mit Kondenswasser unter dem Glas belegen. Du musst einfach angeben, was das genaue Problem ist.
Dem Kozessionär ist das egal.
Kann Swatch Dein Problem nachvollziehen und die Uhr entspricht nicht den Vorgaben, wird sie ausgetauscht.
 
ETA2824

ETA2824

Dabei seit
04.11.2018
Beiträge
2.343
Ort
En Suisse
Da ich jmd. aus dem Swatch Store kenne (die das seit Jahrzehnten auch hobbymässig selbst verwendet), haben wir um Rat gefragt.
Und tatsächlich wird auch seites Swatch beim 51er empfohlen, morgens 80 bis zu 100 mal manuell aufzuziehen.
(! :hmm:)
Allen Ernstes - bei 20 mal aufziehenkann man es als sinnvollen Federspannungsaufbau nach der Nachtruhe sehen - aber 90/100 mal täglich??
Wo hast Du das her? Mit der 51er habe ich sehr intensiv befasst und war auch schon in der Produktion in Grenchen.
Ich habe selber zwei solche Uhren und kann das absolut nicht nachvollziehen.

Die Uhr erreicht innert kürzester Zeit Vollaufzug und läuft anschliessend 80-90 Stunden, ohne jemals bewegt zu werden.

Ich finde es nicht fair, solche Informationen ohne Beleg zu verbreiten 👎

Entweder ist das Fake-News oder die Uhr hatte einen Defekt.
 
ETA2824

ETA2824

Dabei seit
04.11.2018
Beiträge
2.343
Ort
En Suisse
Swatch empfiehlt tatsächlich allen Ernstes, eine Automatikuhr morgens per Hand voll aufzuziehen?:hmm:
Das sind bis zu einem Beleg, wo Swatch selbst die Empfehlung abgibt, mal nur Fake-News.
Ich habe als dreifacher Kunde dieses Produktes nie so eine abstruse Empfehlung erhalten.
 
Arnold1960

Arnold1960

Dabei seit
07.05.2017
Beiträge
592
Ort
Linz an der Donau/ Österreich
Naja, nachdem mein Nachbar verärgert über die oben erwähnte Tatsache war (Stehenbleiben etc), habe ich mich an die Swatch Store Lady gewandt, weil sie - wie ich weiss - , viele Modelle selbst besitzt und benutzt. Bei Problemen ist sie die Erste, die "herkommen/umtauschen - bis es funktioniert" anbietet (genutzt z.B. bei der Swatch Skiny meiner Frau, die pro Tag 1 - 2 min verlor - und zweimal getauscht wurde.

Warum ich das alles erzähle? Damit ihr wisst, dass ich kein Swatch Bashing betreibe.
Sie wusste auch von meiner 51er, die als nächstes am Plan stehen würde.
Und da meinte sie, dass eben (wann immer, dass war nicht die Frage) offenbar seitens Swatch Minium 60/70 oder mehr Handaufzüge empfohlen seien.
Ich war - wie ihr - entsetzt, habe ihr freundschaftlich von billigeren Automaten ohne Problemen erzählt.
Egal ob die Uhr (Innerhalb Garantie) getauscht werde, das sei die Empfehlung, meinte sie.

Dass ich daraufhin meinen 51er Wunsch aufgab und mir Wochen spätet den Irony Chrono Quartz zulegte, war meine Reaktion.

Warum soll ich was Anderes behaupten?
Ich nehme an, das wird in diversen Schulungen bei Swatch als Lösung empfohlen - eventuell ist die erreichte Feder-Spannung beim Standardkunden per Rotor zu gering, das soll nicht mein Problem sein.
Ich habe Euch mein Erlebnis/Erfahrungen erzählt, wenn jemand eine andere Erfahrung hat, freu ich mich für ihn -
ich habe das Kapitel abgeschlossen.

- und noch zum Thema: es gab vor etlichen Jahren einen (drei) Automatic Chrono von Swatch mit modifiz. ETA Werk - ich ärgere mich noch immer, dass ich bei der Präsentation nicht sofort zugegriffen habe.
 
ETA2824

ETA2824

Dabei seit
04.11.2018
Beiträge
2.343
Ort
En Suisse
Zu dem Thema gabs hier mal einen Faden:
Klick zur Stellungnahme von Swatch

- das war zugegebenermassen 2016 - aber es wird wohl weiterhin empfohlen
Wird es nicht und nirgends.
Ich warte immer noch auf eine belastbare Quelle für diese Behauptung.
Ein Service-Mitarbeiter zählt nicht dazu.

Und genau 88x? Ich bin im besten Fall amüsiert. Wenn man sich verzählt, ist
die Garantie erloschen oder was? :lol:
Und meine ziehen sich an einem normalen Arbeitstag im Büro von leer
bis fast Vollaufzug auf.

Die Federspannung nimmt in einer 8-Stunden-Nacht nicht mal um 10%
der möglichen Spannung ab.

Ich bin absolut kein Fan der Sistem51, aber fair bleiben ist oberstes Gebot.
 
Arnold1960

Arnold1960

Dabei seit
07.05.2017
Beiträge
592
Ort
Linz an der Donau/ Österreich
. .. wir müssen uns nicht einig werden ;-)

- für mich gelten die 2 diesbezüglichen unabhängigen, offiziellen Aussagen vom Swatch Customer Care Mitarbeitern jedenfalls als ausreichende Sach- und Fachauskunft, die ich einfach zur Kenntnis nehme.

Das Thema ist für mich beendet, ich wollte es nur als Info bringen.
 
Y

Yeast

Themenstarter
Dabei seit
09.02.2018
Beiträge
120
Man mag von den Kaliber halten, was man will, aber ich hatte wenige Uhren, bei denen der Selbstaufzug so gut funktionierte wie beim Sistem51. Sie zieht wirklich hervorragend und leichtgängig auf und ist nach einem Tag fast voll.
ich glaube dir die oben verlinkte Aussage von Swatch, aber das klingt mehr nach einem inkompetenten Mitarbeiter als nach einer offiziellen Empfehlungen.
 
Chinalover

Chinalover

Dabei seit
11.01.2016
Beiträge
31
Ort
In de Palz
Hi Leute.

Leider kann ich zu diesem Thema auch nicht allzu viel Positives berichten...

Ich hatte in den letzeten 3-4 Jahren diverse Modelle der Sistem 51 gekauft. (u.a. eine für meine Frau)

Der spezielle Reiz der Uhr lag bei mir in der Tatsache, dass diese extrem leicht, und somit perfekt für alle möglichen sportlichen Aktivitäten (u.a. Mountainbiken, RR-Fahren...) geeignet ist.

Alleine die Zuverlässigkeit, vor allem nach der Garantiezeit, ist sehr enttäuschend.

Plötzlicher extremer Nachgang, plötzliches Stehenbleiben, obwohl die Uhr kurz vorher ausgiebig bewegt wurde... usw.

Man könnte jetzt meinen, dies sei eine Folge der extremen Belastungen, die bsp. beim Mountainbiken auftreten.

Leider ist die Problematik auch bei der Uhr meiner Frau zu beobachten, die nun wirklich keinen Extremsport betreibt, wenn man Shopping mal aussen vor lässt...

Um zu sagen: "Egal, kaufe ich mir halt alle 2 eine neue" ist sie mir dann doch zu teuer.

Somit kann ich nicht zum Kauf einer Sistem 51 raten.

Euer Chris
 
Murphys

Murphys

Dabei seit
18.04.2017
Beiträge
289
Für mich stellt sich die Frage, wozu man sowas macht. Die mäßige Qualität spricht sich rum und dann ist der Ruf ruiniert.

Wobei das C01.211 in meiner PRC200 einwandfrei läuft und auch nicht revisionierbar ist. Aber über das hört man deutlich weniger schlechtes. Aber vielleicht trage ich die auch einfach nicht oft genug. Kaufen würde ich es heute nicht mehr, weil die Nicht-Revisionierbarkeit für mich nicht zu einem Automatik-Kaliber passt.
Apropos Fakenews.......dies gehört auch dazu. Das C01.211 ist definitiv revisionierbar. Es ist ganz normal zerlegbar wie andere Werke auch. Ob sich das allerdings lohnt ist ein anderes Thema.
 
Y

Yeast

Themenstarter
Dabei seit
09.02.2018
Beiträge
120
Ernsthaft? Das wäre ja großartige.
Dachte das Werk sei verstiftet/vernietet und daher nicht zerlegbar. Hast Du da nähere Infos?
 
Murphys

Murphys

Dabei seit
18.04.2017
Beiträge
289
Das C01.211 ist das günstigste Chronographen-Werk von ETA. Verbaut meistens in Tissot und Certina Uhren. Hat also nichts mit dem System 51 zu tun. Das Werk wurde nur als Beispiel herangezogen.
 
Y

Yeast

Themenstarter
Dabei seit
09.02.2018
Beiträge
120
Sorry, das hab ich überlesen, das Sistem 51 hat ja C10.111 als Namen.
 
bachmanns

bachmanns

Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
5.730
Ort
Mittelhessen
Die Nomenklatur der neuen ETA-Werke ist aber auch wirklich verwirrend.
 
L

Luccio

Dabei seit
17.04.2016
Beiträge
48
Ich habe gestern wieder einmal meine Sistem Navy reaktiviert und trage sie nun seit über 30 Stunden. Ich verpasste dem Werk vor dem Tragen nur einen minimalen Schwung und sie zeigt seither die Uhrzeit mit einem ganz leichten Vorlauf an.

Die einzige Schwierigkeit war das Stellen der Uhrzeit aufgrund des Zeigerspiels, das man bei diesem Werk nur als Zumutung bezeichnen kann. Bei meinen Sistem 51 ist es so, dass ich den Minutenzeiger fast eine ganze Minute vorstellen muss, weil es fast genau so lang dauert, bis der Minutenzeiger endlich in den Schlepp genommen wird.

Bei meinem ersten Exemplar aus der Sistem-51-Familie glaubte ich zuerst an einen Defekt, bis weitere Exemplare die Charakteristik bestätigten. Ich kann mich auch noch erinnern, dass ich im Ladengeschäft, von welchem ich meine erste 51er gekauft hatte, nachfragte, ob das eigentlich abartige Zeigerspiel normal wäre. Die gute Dame, die mich bediente, wusste aber mit dem Begriff Zeigerspiel überhaupt nichts anzufangen...
 
Thema:

Zwei Monate Swatch Sistem 51 Irony Navy - erste Erfahrungen

Zwei Monate Swatch Sistem 51 Irony Navy - erste Erfahrungen - Ähnliche Themen

  • [Verkauf] Breitling Superocean A17040 + zwei Armbänder

    [Verkauf] Breitling Superocean A17040 + zwei Armbänder: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine Breitling Superocean Automatic, Ref. A17040 + zwei Armbänder Dies ist ein Privatverkauf unter...
  • E-Mail Benachrichtigung PN zwei Tage später

    E-Mail Benachrichtigung PN zwei Tage später: Hallo, habe nur ich das Problem, dass die e-mail zur Benachrichtigung einer erhaltenen PN erst fast 48 Stunden später kommt. Ich meine das war...
  • [Erledigt] Zwei neue Uhrenständer aus Metall von Obris Morgan

    [Erledigt] Zwei neue Uhrenständer aus Metall von Obris Morgan: Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der Gewährleistung bzw. Sachmängelhaftung. Ein Umtausch und die Rückgabe ist ebenfalls ausgeschlossen...
  • [Reserviert] Seiko New Turtle SRP773 - zwei Monate alt

    [Reserviert] Seiko New Turtle SRP773 - zwei Monate alt: Servus Liebe Mitglieder, ich habe gestern eine schöne Uhr im Marktplatz geschossen....:ok: Ihr kennt das ja.....;-) Daher muß diese schöne, sehr...
  • Darf ein Lederarmband nach nur zwei Monaten SO aussehen?

    Darf ein Lederarmband nach nur zwei Monaten SO aussehen?: Hallo Zusammen, Ich habe mir vor 2 Monaten diese Raymond Weil Freelancer gekauft. Ich habe Sie seitdem fast täglich getragen. Das Lederband...
  • Ähnliche Themen

    Oben