Zwei Monate Swatch Sistem 51 Irony Navy - erste Erfahrungen

Diskutiere Zwei Monate Swatch Sistem 51 Irony Navy - erste Erfahrungen im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo zusammen! Vor etwas über zwei Monaten habe ich mir aus Interesse eine Swatch Sistem 51 Automatik geholt. Das "Plastik-Kaliber" Sistem 51...
Y

Yeast

Themenstarter
Dabei seit
09.02.2018
Beiträge
117
Hallo zusammen!

Vor etwas über zwei Monaten habe ich mir aus Interesse eine Swatch Sistem 51 Automatik geholt. Das "Plastik-Kaliber" Sistem 51 wurde hier und auch im Netz teils heftig kritisiert da es ja weder regulierbar noch serviceierbar ist - also ein Wegwerfwerk wie die meisten Quarzwerke.

Da ich aber noch eine legere Sommeruhr suchte (für Grillfeiern, Freizeit, zwangloses Einkaufen oder den "Casual-Friday"im Büro...) und ich das Konzept interessant finde, hab ich mir einfach eine geholt.

Hier mal zwei Bilder von Uhr und Werk.

2.JPG1.JPG

Nach zwei Monaten möchte ich meine Erfahrungen mit der Uhr mit Euch teilen.

Hier mein Resüme:

Was mir gut gefällt:
Der Look in Kombination mit dem Kautschukband, einfach perfekt für den Sommer - dieser Punkt ist aber wohl eher subjektiv, manche mögen sie potthässlich finden (wie etwa meine Frau... ;-))

Die Ganggenauigkeit: sie hält die Zeit überaus gut. Die Zeitwaage zeigt lageunabhängig einen leichten Vorgang von 3-5 Sek/d bei einem Abfallfehler von 0,0-0,1 msek an. Das konnte aus der Fabrik keine meiner Uhren mit Miyota oder Seiko-Werk. Nichtmal die zwei Powermatic 80 sind mit solchen Gangwerten gekommen.
In der Praxis hat sich der Vorgang auf ca. 7 sek/d eingependelt. Der Grund: ich habe die Uhr immer im Wechsel getragen und nie mehrere Tage durch - und das kommt noch bei den Nachteilen - wenn die Feder im letzten drittel/viertel ihrer Kraft ist, wird die Uhr deutlich schneller.

Die Aufzugleistung: das Werk zieht erstaunlich gut und schnell auf. 8 h Büroarbeit und die Uhr ist fast am Vollaufzug. Ein paar Stunden Shopping im Einkaufszentrum reichen ebenfalls um sie von fast leer auf fast voll zu bringen. Die Uhr hat zwar keine Power Reserve-Anzeige, jedoch kann man durch das skelettierte Federhaus den Zustand sehr gut erkennen.
Anmerkung: obwohl in der Beschreibung vom Werk irgendwo steht, dass der Rotor bidirektional aufzieht, ist das nicht korrekt. Der zieht eindeutig nur in eine Richtung auf, in die andere läuft er leer durch. Man sieht es sehr gut an der Bewegung der Räder.

Die Gangreserve: 90 h sind schon eine Nummer. Und ich muss sagen, das hält sie auch wenn sie voll aufgezogen war. Ich trage die Uhr meist nur ein paar Stunden in der Freizeit und hin und wieder im Büro. Für die Arbeit hab ich meist eine etwas elegantere Uhr. Manchmal trage ich die Uhr auch zwei oder drei Tage nicht. Bisher ist sie seit dem ersten Stellen im Laden nicht stehen geblieben. Für eine Automatik meiner Meinung nach beeindruckend. Grade wenn man mehrere Uhren hat und oft wechselt, ist das großartig.

Was mir nicht gefällt:

Der Rotor ist relativ laut. Mich stört es zwar nicht so, aber empfindliche Menschen könnte das schon nerven. Gerade wenn der Rotor leer läuft, rotiert er wie ein Kreisel. Kommt von der Geräuschkulisse fast an ein Miyota 8215 ran.

Das Zeigerspiel ist für mich eine Katastrophe für eine Uhr dieser "Preisklasse". Ein genaues Stellen ist fast Glücksache. Ich habe mehrere Anläufe gebraucht, um eine genaue Uhrzeit hinzubekommen.

Die Krone muss zum Aufziehen gegen den Uhrzeigersinn gedreht werden - man braucht die Krone zwar bei der Uhr eigentlich nicht zum Aufzug, irgendwie merkwürdig ist es aber trotzdem...

Wenn die Federspannung nachlässt (so 1/3 oder 1/4 der Gangreserve verbleiben), wird die Uhr deutlich schneller. Laut Zeitwaage geht sie dann gleich mal 15 sek/d vor. Und das merkt man auch, wenn man die Uhr nur alle paar Tage trägt.

Das man doch irgendwie gar nichts an der Uhr machen kann, finde ich schade. Einerseits habe ich sie bewusst deswegen gekauft. So komme ich nicht in Versuchung irgendwas dran zu basteln oder zu justieren. Ich brauche mir bewusst keine Gedanken um Service und Reparatur machen - wenn kaputt dann kaputt. Andererseits wenn man sich mal an die Uhr gewöhnt hat und sie langfristig am Leben halten möchte, sind einem die Hände gebunden. Hier hilft wohl nicht mal ein Werktausch, da die Uhren (auch die Irony Automatik) gekapselt sind, soweit ich vom Hersteller gelesen habe (trotz anderer Meinungen in machen Foren), ist das Werk nicht tauschbar. Eigentlich schade. Mit einem Wegwerfwerk könnte ich noch leben, aber das es nicht mal mehr getauscht werden kann, finde ich schade. Das ist wohl aber typisch für das Konzept der Swatch.

Fazit: im großen und ganzen eine nette Uhr, mal was anderes und kein 0815 Werk, das jeder Einhauser verbaut. Interessantes Konzept. Für Leute, die eine Schweizer Automatikuhr im Einsteigersegment möchten aber die sich nicht mit Uhren beschäftigen und auch die exakte Uhrzeit nicht so wichtig ist (wie für die meisten, die ihre Uhr einmal halbwegs stellen und dann nie wieder...). Die lange Gangreserve, der gute Aufzug in Kombination mit der hohen Ganggenauigkeit macht sie für die breite Masse wohl zu einer Uhr, die man anlegt und dann darauf vergisst, dass man sich sonst noch um was kümmern muss. Eventuell alle paar Wochen mal die Zeit etwas korrigieren. Natürlich auch interessant für Menschen, die bewusst keine Batterie haben möchten (aus welchem Grund auch immer).

Für mich als Uhren-Fan finde ich Technik und Konzept interessant. Mit all seinen Vor- und Nachteilen. Ich bin gespannt, wie lange die Uhr läuft und vor allem wie lange sie die guten Gangwerte hält. Ich werde weiterhin berichten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Constellation

Constellation

Dabei seit
05.11.2011
Beiträge
9.916
Danke für Deinen Bericht.:super:

Dieser beschreibt prima Dinge, die man so vorher nicht wissen kann und damit hat man einen Anhaltspunkt, was einen nach dem Kauf erwartet - denn auch ich spiele mit dem Gedanken, so eine "die läuft oder eben irgendwann mal nicht mehr Uhr" mir zu holen.


Weiterhin viel Spaß mit ihr und vielleicht machst Du in einem halben Jahr einen neuen Bericht (dann vielleicht mit ein oder zwei Bildern;-))?
 
bachmanns

bachmanns

Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
5.718
Ort
Mittelhessen
Vielen Dank für diesen Erfahrungsbericht aus der Praxis zu einer Uhr mit einem hier im Forum viel gescholtenen Uhrwerk! Vor- und Nachteile hast Du sehr schön beschrieben und die immer wiederkehrenden Kritikpunkte (Servicierbarkeit und Zeigerspiel) auch angesprochen. Die Gangwerte sind doch recht ordentlich; insofern tut die Uhr was sie soll. Ich bin ebenfalls auf einen weiteren Bericht nach längerer Erfahrungszeit gespannt.
 
Rainer Nienaber

Rainer Nienaber

Uhrenhersteller, Nienaber
Dabei seit
28.10.2010
Beiträge
3.538
Ort
O W L
Ich habe mir vor ca. 3 Jahren eine System 51 gekauft. Einfach nur, weil ich sie haben wollte. Sie läuft seitdem auf dem Umlaufgerät einfach so mit. Ich trage sie selten, im letzten Urlaub z.B. Und da habe ich sie nicht geschont. Hat alles klaglos mitgemacht. Ich kann alles bestätigen, was Du als Vor- oder Nachteil geschrieben hast. Meine geht leicht im Minus, so ca. 10 Sek./Tag.
 
RiGa

RiGa

Dabei seit
31.08.2007
Beiträge
14.445
Ort
Wien Floridsdorf
Sehr guter und auch nachvollziehbar objektiver (soweit dies eben möglich ist) Eigen-Erfahrungsbericht!

Danke dafür!

Gruß, Richard
 
Constellation

Constellation

Dabei seit
05.11.2011
Beiträge
9.916
Danke, Yeast, für das Nachreichen von zwei Bildern der Uhr.
 
Y

Yeast

Themenstarter
Dabei seit
09.02.2018
Beiträge
117
Sehr gerne, freut mich, wenn was interessantes für Euch dabei war!

Ich bin jedenfalls schon gespannt wie sich die Uhr auf die Dauer entwickeln wird und wie lange das Werk am Ende dann durchgehalten hat. Dafür werde ich versuchen, die Uhr durchlaufen zu lassen, da ja nur so eine halbwegs sinnvolle Aussage zum Verschleiß getroffen werden kann.

In einem halben Jahr werde ich den Erfahrungsbericht aktualisieren. Bin nämlich selber schon richtig neugierig.
 
domaß

domaß

Dabei seit
07.01.2014
Beiträge
2.600
Ort
Mitteleuropa, sehr gerne: München und Insprugg
Hallo!

Auch ich möchte mich einreihen bei den Dankenden.
Sehr informativer Bericht!
Darf ich nur zwei Kleinigkeiten hinzufügen?
1
In unseren Reihen ist ein sehr umtriebiger Geist, der sich an die Laserverschweißung der Swatch wagt.
AL* wagt es und öffnet die Verschlossenen und pflegt die Werke.
Zwo:
Habe ich es in meiner üblichen Schlampigkeit überlesen, oder hast Du kaum bis nicht über das Design der 51 geschrieben?

Ich finde sie schön.

Liebe Grüße und
Danke,
domaß.

* Aeternitas
 
Y

Yeast

Themenstarter
Dabei seit
09.02.2018
Beiträge
117
@domaß: danke für deinen Beitrag!
1.) das ist richtig gut zu wissen, dass doch zumindest jemand was an den Werken machen kann! Die Frage, die bleibt, ist ob man dafür überhaupt irgendwo sinnvoll Ersatzteile bekommen kann. Zerlegen kann man die Werke ja nicht, maximal etwas pflegen. Und Ersatzwerke wird Swatch ja wohl nicht rausrücken.
Der schöne Marketingspruch, dass das Werk nur von einer einzigen Schraube zusammengehalten wird, ist ja auch Blödsinn. Die Schraube im Zentrum hält ja nur den Rotor. Der Rest ist verlötet und nicht aufzubekommen - zumindest nicht zerstörungsfrei.

2.) ich habe über das Design bewusst nichts geschrieben, da das ja eigentlich subjektives Empfinden ist. Mir gefällt das Design auch sehr gut und mir würden auch noch zwei, drei andere Uhren aus der Reihe sehr gut gefallen. ich finde die Uhr sehr gelungen. Auch der Blick ins Werk mit dem durchsichtigen Rotor ist sehr spannend. Meine Frau wiederum findet die Swatch prinzipiell hässlich, aber sie muss die Uhr ja auch nicht tragen.
 
Hugybear

Hugybear

Gesperrt
Dabei seit
16.10.2017
Beiträge
919
Ort
Raum Zürich
Für mich als Uhren-Fan finde ich Technik und Konzept interessant. Mit all seinen Vor- und Nachteilen. Ich bin gespannt, wie lange die Uhr läuft und vor allem wie lange sie die guten Gangwerte hält. Ich werde weiterhin berichten.

Meine Erfahrungen decken sich bei den Sistem51-Uhren genau mit Deinen. Meine Kaufmotivation war auch die gleiche wie bei Dir.
Das beruht auf einer Sistem Red und einer System51 System Tux (glaube so heisst die).

Die Ironys sind meiner Meinung nach Uhren, diue etwas sein wollen, was sie nicht sein können, die System Red aus Kunstsoff ist dagegen richtig authentisch, so wie ich mir eine Swatch vorstelle. Habe seit über 20 Jahren Quartz-Swatches.

Das Sistem51 ist noch deutlich verbesserbar, was das Qualitätsgefühl betrifft.

Wenn ich zu Hause bin, klinke ich mich noch mehr in Deinen Thread ein.

Gruss, Jörg
 
L

Luccio

Dabei seit
17.04.2016
Beiträge
48
Schon die Kunststoffausführungen der SISTEM51 fand ich sehr interessant, aber für meinen konservativen Uhrengeschmack waren sie alle ein bisschen zu bunt, sodass ich mich bisher nur für ein Modell entschliessen konnte (SISTEM CLASS). An den Metallausführungen habe ich eindeutig mehr Gefallen gefunden und trage eine SISTEM NAVY regelmässig zum Arbeiten. Allerdings trage ich sie an einem Metallband vom Modell SISTEM BOREAL. Anfang dieser Woche gesellte sich nun die brandneue SISTEM LAKE dazu. Sie gehört meiner Meinung zusammen mit der SISTEM TUX zu den bisher gefälligsten Modellen der Serie und überzeugt durch ein ansprechendes Blatt.

Das Zeigerspiel irritiert natürlich bei allen Ausführungen, und man muss zu Beginn etwas ausprobieren, wie man den Minutenzeiger stellen muss, damit nach dem Drücken der Krone dieser perfekt mit dem Sekundenzeiger und der effektiven Uhrzeit synchronisiert ist. Zum Glück wird die Einstell-Tortur aber nicht jeden Tag fällig. Bei meiner SISTEM NAVY konnte ich nämlich nach einem Tag auf dem Uhrenbeweger mit dem Auge im Vergleich zur Funkuhr nicht erkennen, ob sie zu einem Vor- oder Rücklauf tendiert. Erst nach zwei, drei Tagen konnte ich eindeutig einen leichten Vorlauf feststellen. Nach einer Woche auf dem Beweger lief die Uhr ca. 4 Sekunden im Plus.

Mein einziger Kritikpunkt bei den Metallmodellen ist das verwendete Kunststoffglas. Da hätte ich mir doch ein Mineralglas wie bei der neuen SKIN IRONY-Serie gewünscht.
 
Y

Yeast

Themenstarter
Dabei seit
09.02.2018
Beiträge
117
Hallo zusammen!
Ich wollte mal wieder ein kurzes Update zur Sistem51 geben. Die Uhr läuft seit dem Kauf jetzt über ein Jahr durch. Ich trage sie sehr gerne in der Freizeit, beim Einkaufen, zum Spazieren und Wandern. Einfach perfekt zum legeren Freizeitoutfit. Das Kautschukband ist angenehm, im Winter durfte sie an ein Lederband. Inzwischen hat sie durch den Gebrauch auch schon die eine oder andere Macke, Schramme und ein paar kleine Kratzer abbekommen.
Die 90 h Gangreserve und der effektive Aufzug lassen auch genug Zeit, die Uhr mal abzulegen und was anderes zu tragen - auch ganz ohne Uhrenbeweger. Also schön unkompliziert.
Einzig die Gangwerte haben sich in dem Jahr deutlich verändert. Gestern Abend gemessen bei halb-aufgezogener Feder: -18 s/d in fast allen Lagen. Und das kann ich auch beim Tragen bestätigen, statt dem leichten Vorgang hat die Uhr jetzt einen merklichen Nachgang. Nach einer Woche muss ich sie meist wieder stellen.

Was meint ihr, ist das beginnender Verschleiß? Abfallfehler ist noch immer bei 0,1 ms, die Amplitude deutlich über 300°. Stoße oder Stürze hat sie keine abbekommen.

Wenn ich dazu komme, mach ich ein paar Fotos.

lg

Alexander
 
bachmanns

bachmanns

Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
5.718
Ort
Mittelhessen
Danke für die Updatemeldung! Ich würde sagen, das Werk hat sich eingelaufen. Verschleiß sollte nach meinem Dafürhalten nach der recht kurzen Zeit ja noch nicht auftreten. Die Frage ist nun natürlich, ob diese Abweichung über längere Zeit konstant bleiben wird. Bitte beobachte das doch mal weiter, denn Langzeiterfahrungen (über mehrere Jahre) mit dem Werk der Sistem51 sind hier, glaube ich, noch nicht geschildert worden.
 
T

TaifunDB

Dabei seit
13.01.2015
Beiträge
1.680
Du merkst halt jetzt die Qualität. Aus meiner Sicht ganz einfach Plastikmüll. Ein reiner Wegwerfartikel und das nach nur einem Jahr.
 
Kernchen

Kernchen

Dabei seit
17.05.2018
Beiträge
266
Du merkst halt jetzt die Qualität. Aus meiner Sicht ganz einfach Plastikmüll. Ein reiner Wegwerfartikel und das nach nur einem Jahr.

Wegwerfen, never ever, kenn Uhren im vierstelligen Preisbereich, welche auch nach ner Woche nachgestellt werden müssen... die zeigt Die Zeit an , gefällt vermutlich ... also alles gut.

Besitze auch eine Swatch, die Hackett aus diesem Jahr und bin sehr zufrieden....

Gruß Thommy
 
bachmanns

bachmanns

Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
5.718
Ort
Mittelhessen
Ich glaube, das Wegwerfen bezog sich auf die Unreparierbarkeit und Unregulierbarkeit des Uhrwerkes. Wenn defekt, dann defekt und es bleibt nur, die Uhr zu entsorgen.
 
Kernchen

Kernchen

Dabei seit
17.05.2018
Beiträge
266
Das ist mir schon klar, ich verstand es nur so, nur weil die Gangwerte nicht mehr so zu 100 Prozent passen, muss ich das Teil nicht gleich entsorgen...

Gruß Thommy
 
T

TaifunDB

Dabei seit
13.01.2015
Beiträge
1.680
Naja, die Gangwerte werden weiterhin schlechter werden. Irgendwie wird sie dir nur noch irgendeine Zeit anzeigen.
 
Y

Yeast

Themenstarter
Dabei seit
09.02.2018
Beiträge
117
Morgen zusammen!
Freut mich, wenn die Swatch Sistem 51 noch immer interessiert.
Ich habe gestern die Uhr nach laaanger Zeit jetzt mal wieder auf die Zeitwaage gepackt und war schockiert. Die 18 sek Minus pro Tag waren die Werte, die sich beim Tragen ergeben haben.

Gemessen wollte ich meinen Augen nicht trauen.2633998
Seht euch bitte mal diese Ergebnisse an::schock:

Mit Zifferblatt oben ist alles noch halbwegs in Ordnung. Der Abfall von 0,6 ms könnte zwar besser sein, aber naja.
20190827_205029_resized.jpg

Ab Krone unten wird es richtig krass.
20190827_205126_resized.jpg

Bei Zifferblatt unten pendelt sie sich halbwegs wieder ein, wobei -31 sek nicht umbedingt prickelnd sind...
20190827_205208_resized.jpg

Krone oben liefert wieder das gleiche desaströse Ergebnis wie Krone unten, nur dass der Abfall halbwegs passt...
20190827_205312_resized.jpg

Die Uhr lieferte diese Gangwerte als sie halb aufgezogen war.
20190827_205448_resized.jpg

Wie kann das sein? Hat da wer eine Erklärung dafür?
 
Thema:

Zwei Monate Swatch Sistem 51 Irony Navy - erste Erfahrungen

Zwei Monate Swatch Sistem 51 Irony Navy - erste Erfahrungen - Ähnliche Themen

  • E-Mail Benachrichtigung PN zwei Tage später

    E-Mail Benachrichtigung PN zwei Tage später: Hallo, habe nur ich das Problem, dass die e-mail zur Benachrichtigung einer erhaltenen PN erst fast 48 Stunden später kommt. Ich meine das war...
  • [Erledigt] Zwei neue Uhrenständer aus Metall von Obris Morgan

    [Erledigt] Zwei neue Uhrenständer aus Metall von Obris Morgan: Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der Gewährleistung bzw. Sachmängelhaftung. Ein Umtausch und die Rückgabe ist ebenfalls ausgeschlossen...
  • [Erledigt] Hamilton Khaki Aviation Pioneer, zwei Kronen, wie neu

    [Erledigt] Hamilton Khaki Aviation Pioneer, zwei Kronen, wie neu: Hallo, ich verkaufe meine Hamilton Khaki Aviation Pioneer. Ich bin Erstbesitzer der Uhr, sie wurde im November 2018 bei Ashford/USA gekauft...
  • [Reserviert] Seiko New Turtle SRP773 - zwei Monate alt

    [Reserviert] Seiko New Turtle SRP773 - zwei Monate alt: Servus Liebe Mitglieder, ich habe gestern eine schöne Uhr im Marktplatz geschossen....:ok: Ihr kennt das ja.....;-) Daher muß diese schöne, sehr...
  • Darf ein Lederarmband nach nur zwei Monaten SO aussehen?

    Darf ein Lederarmband nach nur zwei Monaten SO aussehen?: Hallo Zusammen, Ich habe mir vor 2 Monaten diese Raymond Weil Freelancer gekauft. Ich habe Sie seitdem fast täglich getragen. Das Lederband...
  • Ähnliche Themen

    Oben