Zwei Militäruhren vom Flohmarkt

Diskutiere Zwei Militäruhren vom Flohmarkt im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Gestern auf dem Flohmarkt hielt ich Ausschau nach Uhren, die ein Urofa cal. 58 enthalten könnten, da mir immer noch das Minutenrad für eine Uhr...
Uhrenfreak

Uhrenfreak

Themenstarter
Dabei seit
07.10.2009
Beiträge
3.224
Ort
bei Heilbronn
Gestern auf dem Flohmarkt hielt ich Ausschau nach Uhren, die ein Urofa cal. 58 enthalten könnten, da mir immer noch das Minutenrad für eine Uhr fehlt. Leider war da keine Uhr zu sehen, bei der man annehmen könnte, solch ein Werk zu besitzen.
Bei einem Stand mit mehreren interessanten Vintage-Uhren fielen mir zwei Militäruhren mit großen Zifferblättern auf.
Die eine war eine Aristo,

DSC05035.jpg

da wusste ich, dass die Firma für Militäruhren bekannt ist und eine TaWek,

DSC05075.jpg

deren Namen ich bisher noch nicht gehört hatte. Die TaWek funktioniert, nur ist ihr Echtglas stark verkratzt und die Leuchtfarbe ist bei einigen Ziffern teilweise abgegangen. Bei der Aristo scheint die Aufzugsfeder gebrochen zu sein, ansonsten befindet sie sich in einem guten Zustand.
Als ich zu Hause im Internet recherchiert hatte und das Werk der Aristo sah,

DSC05024.jpg

wurde mir klar, was für ein Schnäppchenkauf ich da getätigt hatte. Das war ja so ein Werk, das ich gesucht hatte.

Hier noch einen Link zu meiner Aristo:
Flying-Time | Militäruhren - Vintage und Aktuell | ARISTO Urofa 58
und hier kann man etwas zu der TaWek finden.
http://forums.watchuseek.com/f30/many-vintage-military-watches-fs-27392.html Nr. 4

Vielleicht wisst Ihr ja noch einiges zu diesen Uhren zu sagen, würde mich sehr freuen.

Gruß Willy
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Uhrenfreak

Uhrenfreak

Themenstarter
Dabei seit
07.10.2009
Beiträge
3.224
Ort
bei Heilbronn
Man bekommt den Eindruck, Militäruhren sind unanständig, niemand verliert ein Wort dazu.
Hier habe ich noch einen Artikel von Konrad Knirim über diese Art von Uhren gefunden. Es ist auch auf S. 9 so eine Uhr abgebildet (von Berg), die wie meine Aristo aussieht und der TaWek sehr ähnlich ist. http://www.konradknirim.online.de/rlm1.pdf

Gruß Willy
 
Zuletzt bearbeitet:
aeronaut

aeronaut

Dabei seit
22.08.2011
Beiträge
2.371
Ort
Bad Laer
Hallo Willy,
ganz bestimmt sind die Uhren nicht unanständig. Ich habe es mir nur zu Gewohnheit gemacht wenn ich nichts beitragen kann auch mal zu schweigen ;-) Das legst du mir doch bestimmt nicht als Bosheit aus, oder?

Wirklich tolle Uhren hast du da geangelt, du willst sie jetzt aber nicht schlachten, oder?
 
F

Fossie

Dabei seit
28.03.2010
Beiträge
5.327
Ort
Berlin
SEHR schoen und ueberhaupt nicht unanstaendig:super:

Gibt es Praegungen auf den Deckeln?
 
Uhrenfreak

Uhrenfreak

Themenstarter
Dabei seit
07.10.2009
Beiträge
3.224
Ort
bei Heilbronn
Hallo Ihr Beiden Dirk und Fossie,

ja so geht es mir auch oftmals, wenn keine klaren Fragen gestellt werden oder schon vieles vorgegeben ist, wird es schwerer etwas zu einem Thema zu sagen mit dem man nicht vertraut ist.
Ich selbst habe keinen Militärdienst geleistet und gehöre nicht zu den Neos, nur die Uhren mit schwarzem Zifferblatt haben mich schon lange interessiert. Dass die zwei auch noch so eine tolle Größe haben und offensichtlich keine Nachbauten sind, freut mich besonders.
Nummern (militärische) habe ich keine entdeckt. Auf dem Boden Der TaWek ist die Nummer 771 eingeprägt. Leider lässt die sich nicht öffnen. Auch meinem Freund, der sich mit Uhren auskennt, ist es nicht gelungen.
Die Aristo ist schon auf dem Weg zum Uhrmacher, sie soll ja bald wieder laufen. Habe sie nicht nach Nummern überprüft.

Natürlich werden die Uhren nicht geschlachtet. Die Tawek läuft ja und geht ziemlich genau. Bei der Aristo fehlt wahrscheinlich nur die Aufzugsfeder.
Nach dem Minutenrad werde ich weiterhin suchen, somit habe ich einen Grund weiterhin Flohmärkte unsicher zu machen.

Grüße Willy
 
Zuletzt bearbeitet:
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.410
Ort
Rheinhessen
Glückwunsch, tolle Uhren! Die Aristo gefällt mir besonders. Wenn nur die Zugfeder defekt ist, sollte die Reparatur einfach sein. Tawek habe ich noch nie gehört. Bin mal gespannt, welches Werk darin ist.
 
lennox

lennox

Dabei seit
13.11.2009
Beiträge
4.858
Ort
nördlich von Berlin
Schöne Oldies im militärstill.Nicht alle Uhren mit kleiner Sekunde und schwartzem ZB sind Militäruhren .

Danke fürs Zeigen
lennox
 
hansen

hansen

Dabei seit
03.07.2010
Beiträge
1.096
Die Aristo ist wirklich klasse - Super Fund ,solche Stücke tauchen leider immer seltener auf :super:

Gut das du die Aristo nicht schlachtest ;-)

Grüße Wulf
 
Uhrenfreak

Uhrenfreak

Themenstarter
Dabei seit
07.10.2009
Beiträge
3.224
Ort
bei Heilbronn
Hallo Gerd,
ja da bin ich auch gespannt, welches Werk da drin ist. Bei der Tawek in meinem obigen Link (watchuseek) tickt ja ein gutes Schweizer Werk, aber nach Knirim könnte es auch ein Urofa58 oder ein PUW Cal. 500 sein.

Hallo Lennox,
soviel habe ich jetzt auch schon gelernt, dass nicht alle diese Uhren im Militäreinsatz waren. Aber beide Uhren sind wohl als Fliegerarmbanduhren gebaut worden und nach Knirim sind eher wenige mit Kennzeichen versehen worden. (Wenn ich das richtig kapiert habe) Sie habe das gleiche Aussehen und das gleiche Alter wie die im Krieg eingesetzten Uhren.

Hallo Wulf,

ja beide Uhren gefallen mir auch besonders gut. Die Aristo befindet sich fast im perfekten Zustand, nur ihr Kunststoffglas muss noch poliert werden (man sieht auf dem Foto die Kratzer) , ob man bei der Tawek das Echtglas vom Fachman polieren lassen sollte, weiß ich noch nicht.
Den Preis, den ich für beide Uhren bezahlt habe, nenne ich lieber nicht, das würde mir eh niemand glauben.

Gruß Willy
 
Zuletzt bearbeitet:
Monk

Monk

Dabei seit
28.11.2008
Beiträge
1.594
Auf jeden Fall Glückwunsch zu den beiden Schönen! Uhren können nicht unanständig sein. (Höchstens unanständig teuer..)
Macht auf jeden Fall Mut, auch mal wieder auf dem Flohmarkt zu stöbern. Es scheint also doch noch zuweilen lohnenswert. Leider hatte ich in den letzten Jahren den Eindruck, daß immer mehr Händler jetzt im Internet zugange sind. Und die Stände mit Handyschalen sich dafür verdoppelt haben. Oder es werden Preise aufgerufen... vor allem wenn es sich irgendwie mit Militär ect. verbinden lässt.
Schöne Grüße
Oliver
 
Uhrenfreak

Uhrenfreak

Themenstarter
Dabei seit
07.10.2009
Beiträge
3.224
Ort
bei Heilbronn
Hallo Oliver,

da muss ich Dir Recht geben. Es wird immer schwieriger etwas Uhrentechnisches zu einem vernünftigen Preis zu bekommen.
Ich will meinen Verkäufer nicht beleidigen, sollte ihm eher danken, dass er sich so wenig bei seinen Uhren ausgekannt hat. Ein Wunder war es auch, dass die Uhren überhaupt noch vorhanden ware, strömen doch zuallererst die Händler durch die Gassen und kaufen alles Lohnenswerte weg.
25 € für beide Uhren zusammen war bestimmt nicht überbezahlt.
Glück muss man haben.

Gruß Willy
 
east Al

east Al

Dabei seit
04.04.2011
Beiträge
227
Glückwunsch zu den 2 Uhren. Der Preis war ein Witz zumal die Uhren begehrt sind.
Die Aristo allein bringt locker 200-250 auf Ebay.
Die Tawek hat ein Edelstahlgehäuse und könnte ein Phenix 130 oder 140 Kaliber enthalten. Da sie eine Stoßsicherung hat eignet sie sich für das alltägliche Tragen.
Lediglich eine Auffrischung/Besserung des Zifferblattes währe nicht verkehrt.
Schöne Grüße,
east Al
 
Uhrenfreak

Uhrenfreak

Themenstarter
Dabei seit
07.10.2009
Beiträge
3.224
Ort
bei Heilbronn
Hallo east Al,

danke für Deine Glückwünsche. Ich denke nicht daran, die Uhren zu verkaufen. Beide haben den passenden Durchmesser für mein schmales Handgelenk und ich freue mich schon darauf, auch die Aristo bald tragen zu können. Es sieht für mich so aus, als wäre sie noch mit dem originalen Armband versehen.
Wie kommst Du auf das Phenix-Kaliber 130 oder 140? Bist Du da von dem obigen Bild bei dem Link von watchuseek ausgegangen?
Neben einer Reinigung könnte bei der Tawek das dicke Naturglas poliert werden, so dass die Kratzer nicht mehr vorhanden wären.
Auch die Leuchtfarben der Ziffern könnte man restaurieren. Das sollte dann aber perfekt gemacht sein, nicht dass es danach nach indischer Pinselei aussieht. Dann wäre es besser, gar nichts daran zu machen.
Wenn ich den Text bei watchuseek richtig verstanden habe, ist es ein gedrückter Boden und kein geschraubter. Seltsam, dass er sich so schwer öffnen lässt. Man will ja auch nichts verkratzen.

Gruß Willy
 
Hands

Hands

Dabei seit
28.08.2008
Beiträge
2.317
Ort
Raum Regensburg/Falkenstein
Hallo Willy
Gratuliere erstmal zu deinen beiden Neuen. Die Aristo, finde ich hat mehr Dienstuhrenstyle. Die Tawek taucht in keinem mir bekannten Verzeichnis auf.
Hier Seriennummern von Dienstuhren
wird auch die Aristo nicht erwähnt, bzw. deine hat ja keine DH Prägung.
Trotzdem tolle Vitages:super:
Gruß
Thomas
 
Uhrenfreak

Uhrenfreak

Themenstarter
Dabei seit
07.10.2009
Beiträge
3.224
Ort
bei Heilbronn
Hallo Thomas,

das gleiche Problem hatte ich früher schon einmal, dass für die Kenner der Materie nur das als Dienstuhr gilt, was die entsprechende Nummer trägt.

Wissenschaftlich habe ich mich mit der Sache noch nicht beschäftigt. Wenn man den oben verlinkten Artikel von Herrn Konrad Knirim liest, bekommt man den Eindruck, dass er der Oberguru in Sachen Militäruhren ist. Wird er in seinen Aussagen angezweifelt?

Danke für Deinen Glückwunsch zu der Uhr.

Gruß Willy
 
Hands

Hands

Dabei seit
28.08.2008
Beiträge
2.317
Ort
Raum Regensburg/Falkenstein
Hallo Willy
Hatte mit Hr. Knirim mal regen Email Kontakt bezüglich meiner Junghans Kriegsmarine Wanduhr. Er hat mir alle Fragen beantwortet und das sehr freundlich und kompetent. Er hat mir sehr geholfen
 
Uhrenfreak

Uhrenfreak

Themenstarter
Dabei seit
07.10.2009
Beiträge
3.224
Ort
bei Heilbronn
Herr Knirim sagt ja in dem obigen Link, dass mehrere Firmen im Raum Pforzheim diese Uhren und Uhrwerke produziert haben, nachdem sie aus der Schweiz keine Werke mehr beziehen konnten.
Über die Firma Tawek findet man im Internet sehr wenig. Eine Taschenuhr mit der Beschriftung "Tawek Präzision" ist hier zu finden: Ganymed - Taschenuhren - Ankerhemmungen

Dort wird vermutet, dass sich dahinter die Firma von Julius Epple verbirgt, die auch die Aristo gebaut hat. Ob das stimmt?

Gruß Willy
 
Hands

Hands

Dabei seit
28.08.2008
Beiträge
2.317
Ort
Raum Regensburg/Falkenstein
Scheint wirklich ein großes Rätsel zu sein. Legt man die Schreibweise von TaWek zugrunde, könnte es sich schon um eine Abkürzung handeln. Bei einem Kunstnamen hätte man ja das "W" nicht großschreiben müssen. Nur so eine Vermutung.
Sogar in deinem Link wird die TU als unbekannte Marke ausgewiesen.
Das hier TAWEK PRECISION ANTIMAGNETIC MILITARY WW2 GERMAN ORIGINAL WATCH SWISS MOVEMENT | eBay hast du vermutlich schon gefunden?
 
Uhrenfreak

Uhrenfreak

Themenstarter
Dabei seit
07.10.2009
Beiträge
3.224
Ort
bei Heilbronn
Ja die Verbindung zu Julius Epple ist mit zwei Fragezeichen versehen, reine Spekulation also. Dass da keine Unterlagen zur dieser Firma zu finden sind, ist schon seltsam.
Deine Armband-Taschenuhr hatte ich noch nicht gesehen. Sie hat wohl ein Unitas-Werk 432, wenn ich richtig recherchiert (bidfun) habe.

Bei Mikrolisk habe ich einen ähnlichen Namen gefunden: Taweg,
B. Lippman, Handel Berlin, reg. 10.3.36

Gruß Willy
 
Zuletzt bearbeitet:
east Al

east Al

Dabei seit
04.04.2011
Beiträge
227
Hallo east Al,

Wie kommst Du auf das Phenix-Kaliber 130 oder 140? Bist Du da von dem obigen Bild bei dem Link von watchuseek ausgegangen?
Wenn ich den Text bei watchuseek richtig verstanden habe, ist es ein gedrückter Boden und kein geschraubter. Seltsam, dass er sich so schwer öffnen lässt. Man will ja auch nichts verkratzen.

Gruß Willy
Hallo Willy
Ich selbst habe eine Tawek, wie im Link mit Seriennummer 3369, leider in verchromtem Gehäuse. Was die Stoßsicherung betrifft habe ich mich leider vertan. Hat keine. Der Boden ist gedrückt lässt sich aber verdammt schwer öffnen.
Das gleiche wunderschöne Phenix Werk gibt es in einer gehobeneren Ausführung auch in den "Stabila" Luftwaffenuhren.
Eine Tawek Taschenuhr habe ich auch , ähnlich der aus dem Link nur in Schwarz, mit Edelstahlgehäuse und Phenix 432 Werk.
Schöne Grüße,
east Al

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Hallo Willy
Gratuliere erstmal zu deinen beiden Neuen. Die Aristo, finde ich hat mehr Dienstuhrenstyle. Die Tawek taucht in keinem mir bekannten Verzeichnis auf.
Hier Seriennummern von Dienstuhren
wird auch die Aristo nicht erwähnt, bzw. deine hat ja keine DH Prägung.
Trotzdem tolle Vitages:super:
Gruß


Hallo Hands
Die Markierungsart der Dienstuhren wird für ewig ein Rätsel bleiben. In der Regel trugen die aus der Schweiz importierten, die typischen D/DH Buchstaben. Die in Deutschland hergestellten trugen das seltenst. Ebenso sind bei weitem nicht alle Hersteller vermerkt. Habe selbst zwei Trabant und eine Rome Dienstuhren, die nirgends vermerkt sind, bei denen auf der Rückseite des Zifferblattes das Herstellungsdatum 1942 gestempelt ist. Hinzu kommen noch Dienstuhren die nach dem in der Schweiz verhängtem Ausfuhrstopp von 1942 nach Deutschland eingeschmuggelt wurden und die selbstverständlich keine Markierungen aufweisen.
Alles nicht so einfach.
Schöne Grüße,
east Al
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Zwei Militäruhren vom Flohmarkt

Zwei Militäruhren vom Flohmarkt - Ähnliche Themen

  • [Reserviert] Zwei Uhrmacherlupen Bergeon

    [Reserviert] Zwei Uhrmacherlupen Bergeon: Verkaufe meine zwei Uhrmacherlupen der Marke Bergeon. Bergeon No 4422 (Vergrösserung 3,5x) und No 1458A-12 (Vergrösserung 12x). Beide noch in der...
  • [Erledigt] Zwei Stück PHENOME NATO in 20mm, Admirality Grey, polierte Hardware

    [Erledigt] Zwei Stück PHENOME NATO in 20mm, Admirality Grey, polierte Hardware: Verkaufe hier zwei Stück PHENOME NATO in 20mm, Admirality Grey, polierte Hardware. Länge 335mm Ungetragene Bänder. Link zum Hersteller: Phenome...
  • Zwei auf einen Streich: Die MeisterSinger Perigraph Bronze Line

    Zwei auf einen Streich: Die MeisterSinger Perigraph Bronze Line: Hallo, Mitforisti, nachdem der Macher meiner Exituhr (Herr Schauer in Engelsbrand) noch in Urlaub ist, habe ich mir zwei andere Uhren geleistet...
  • Neue Seiko Turtle mit zwei Auffälligkeiten - Finger weg?

    Neue Seiko Turtle mit zwei Auffälligkeiten - Finger weg?: Hallo, ich halte gerade eine neue Seiko SRPD21K1 mit 4R36 Werk in den Händen und zwei Dinge kommen mir seltsam vor: 1) Beim Einstellen der Zeit...
  • [Reserviert] Seiko Kinetic Diver mit zwei Bändern

    [Reserviert] Seiko Kinetic Diver mit zwei Bändern: Hallo Mitforenten, wegen der weiteren Reduktion meines Zeitmesserbestandes soll nun dieser Seiko Diver, aus der Sports 150 Serie der 90er...
  • Ähnliche Themen

    Oben