Zodiac Seawolf, Modell 7050W – vom Hölzchen aufs Stöckchen bis zur fertigen Uhr

Diskutiere Zodiac Seawolf, Modell 7050W – vom Hölzchen aufs Stöckchen bis zur fertigen Uhr im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Nachdem ich viel über die Marke ZODIAC gelesen habe, stand für mich fest: eine Zodiac Seawolf aus der Ära des Vietnamkriegs (1955-1975), die muss...

Ufostart4

Themenstarter
Dabei seit
19.12.2016
Beiträge
40
Ort
Rhein-Kreis Neuss
Nachdem ich viel über die Marke ZODIAC gelesen habe, stand für mich fest: eine Zodiac Seawolf aus der Ära des Vietnamkriegs (1955-1975), die muss es sein.
Viele GIs trugen diese Uhr im Kriegseinsatz, entweder wurde sie ihnen seitens der Regierung gestellt, oder sie besorgten sie sich zu einem sehr niedrigen Preis
in einem „PX“ Geschäft für Soldaten in einer Militäranlage. Bei den GIs war die Seawolf sehr beliebt und wurde aktiv von ihnen genutzt, nachzulesen hier.
Für mich ist es eine Uhr mit einer Geschichte, in einer schlichten und robusten Ausführung, gut ablesbar und mit einem zuverlässigen Werk.

Nach vielen vergeblichen Versuchen eine funktionierende Zodiac Seawolf zu ergattern (selten im Angebot und wenn, dann sehr teuer), hatte ich die Idee,
dass ich von diesem Modell lauter Einzelteile sammle. So viele, bis daraus eine Uhr entsteht.
Für die praktische Umsetzung hatte ich mir die Zusage von meinem Freund Uwe gesichert, früher ein sehr aktiver User im Uhrforum.

Im Juli 2018 fing ich mit dem Sammeln an. Gesuche hier im Forum, bei Vintagezodiacs und bei Omegaforums würden (hoffentlich) erfolgreich sein.
Ein sehr netter User hier beim Uhrforum schickte mir ein Konvolut Zodiac Teile:
18er Flex-Band, 70.72er Werk mit Datum, leicht beschädigtes Plexiglas, Sekundenzeiger und Werkshalterungen.

RdSKI0E.jpg

FOTO 1

H71ONoC.jpg

FOTO 2

Ein Zifferblatt für das Zodiac Modell 699 fand ich bei omegaforums, es sah neuwertig aus, hatte allerdings kein Datumsfenster.
Eins „mit“ war zu dem Zeitpunkt nicht aufzutreiben.

ExgrQqP.jpg

FOTO 3

Auf ein Gehäuse musste ich sehr viel länger warten, schließlich bekam ich von diesem Uhrenfreund ein sehr interessantes Exemplar.
Ich suchte ein Modell 699, sein Angebot war ein 7050W. Gehäuse Ø: 35,5mm (gemessen mit Drehlünette, ohne Krone).
Warum nicht eins mit einer blauen Bakelit Lünette? Gehäuse, Glas, Bodendeckel, Lünette, Aufzugswelle und Krone waren NOS (new old stock)!

11ef9ds.jpg

FOTO 4

IkDgVaz.jpg

FOTO 5

Dann kam das Drama: auf einen 3er-original-Zeigersatz musste ich ein Jahr warten! Ich hatte jeden Stein umgedreht, ohne Erfolg.
Weder neu noch speziell angefertigte Zeiger. „Diese Zodiac Zeiger sind im Prinzip in durchbrochener Dauphine Form mit Lumen“,
erfuhr ich von Michael Pumptow (Vintagewatchdoc). „Kontaktiere mal Zodiac direkt.“
Hab ich getan, die konnten nicht helfen.
Bis ich dann bei Vintagezodiacs ein Angebot las:
“3 piece Zodiac Seawolf handset (NOS) -free shipping – 145 USD”.

EQNEids.jpg

FOTO 6: Angebot

Weil ich keine andere Möglichkeit sah, habe ich in den sauren Apfel gebissen und bestellt!

Was mir in meiner Seawolf Teilesammlung nun nicht mehr gefiel, war das schwarze Zifferblatt.
Das passte nicht wirklich zum Gehäuse und nahm mir die Möglichkeit, das Datum mit ins Spiel zu bringen.
Ich suchte ein weißes Zifferblatt, das ich bei Ebay USA fand.

X44ryfV.jpg

FOTO 7

Damit war meine Teilesammlung komplett.
Meine Sammlung schickte ich an Uwe, meinen Spezi mit dem großen Talent zur Reparatur von diversen Zeitmessern.
Er meinte, er würde sich den Haufen Material mal ansehen und gucken, ob da was zusammen passt.

Bald darauf kam seine erste Stellungnahme:
„Das Zodiac 70.72 Automatikwerk scheidet von vornherein aus, weil an dem Rad auf dem Federhaus ein Zahn fehlte.
Außerdem ist das Werk innen verrostet, sieht aus wie nach einem Wasserschaden. Sehr, sehr schade.“


Kein Vorwurf an den Verkäufer: es ist lange her und äußerlich ist nichts Negatives zu erkennen gewesen.

JLnpuSA.jpg

FOTO 8

KXaJANF.jpg

FOTO 9

Mit einem defekten Werk konnte es nicht weiter gehen.
Zuhause hatte ich einen abgelegten Zodiac Dresser, Handaufzug, in dem ein AS 1361 verbaut ist.
Dieses Werk soll laut Ranfft/Uhrwerke auch im Seawolf Gehäuse funktionieren.

ZWKqmmH.jpg

FOTO 10

Bei Uwe angekommen, machte er einen ersten Test auf der Zeitwaage.

HiTrMwK.jpg

FOTO 11

„Die Werte sind schlecht, eine Regulierung nicht möglich, also ein Fall für die „Waschmaschine“.
Alles zerlegen, reinigen und zusammensetzen.“


QyF2QhX.jpg

FOTO 12

„Es war nicht schlimm, nicht wirklich dreckig, ein bisschen Grind im Spiel, aber sonst okay.
Die wichtigen Stellen (Steine, Zapfen usw., wo altes Öl klebt) sieht man nicht gleich.
Man merkt es erst nach der Reinigung und dem frischen Öl, dass das Werk besser läuft.
Vorhin hatte ich mit der Montage begonnen. Ich glaube, auf Deiner Zodiac liegt ein Fluch!
Beim Eindrehen der Schraube auf dem Federhaus ließ sie sich (ohne merklichen Widerstand)
auf einmal immer leichter drehen und zack war der Kopf der Schraube ab!"


tBkBsXd.jpg

FOTO 13

"Ich weiß, warum ich die alten Zwiebeln nicht so gerne mag. Das Problem bei denen ist immer die Ersatzteilfrage.
Oder wenn etwas bricht wegen Altersschwäche. Dann kostet der Kram immer einen Haufen Geld.
Meine nächste Tat war ein Tausch des Federkerns aus dem Federhaus des Automatikwerkes (70.72)
und in das gereinigte Handaufzugswerk (AS 1361) einbauen. Im Übrigen war die Aufzugfeder in dem rostigen Werk defekt,
der Kern hatte die Schlaufe abgebrochen. Aber egal, das 70.72 kann jetzt als Ersatzteilspender dienen.“


Ich war schon sehr gespannt, ob das Werk endlich läuft. Leider folgte die Hiobsbotschaft, dass das Werk nach drei Stunden einfach stehen geblieben ist.
Technisch war zunächst kein Fehler feststellbar, abgesehen davon, dass die Datumsschaltung unter dem Zifferblatt klemmte.
So als ob das Zifferblatt auf dem Werk nicht passen würde. Uwe musste den Distanzring zwischen Zifferblatt und Werk abschleifen,
da er so nicht verwendbar war. Die Zeiger hätten auf dem ZB geschliffen!

3G2FcZ5.jpg

FOTO 14

ALNRBYX.jpg

FOTO 15

Uwe musste nachbessern:

a) ein Werkhalteblech anpassen, damit das ZB richtig an der Rehaut liegt,
b) den Distanzring noch tiefer runterschleifen, damit das Werk perfekt ins Gehäuse passt, aber nicht auf die Datumsscheibe drückt.
c) Das Lumen der Zeiger verbessern.
Denn bei näherer Betrachtung fällt auf, dass die Leuchtmasse weg bricht! Obwohl die Zeiger NOS sind (siehe Fotos),
ist die Leuchtmasse natürlich sehr alt und bröselt vom häufigen Zeigersetzen aus der Form.
Uwe ist nicht nur ein Meister der Räder, Federwerke, Zapfen und Zylinder, sondern auch ein geschickter Maler und Anstreicher.
Ich bin mit seiner Farbauswahl für das Lumen der Seawolf Zeiger hoch zufrieden.
Bei der Gelegenheit hat er den Minutenzeiger an der Spitze etwas gerundet, damit er besser zur Form der Indexe des ZBs passt.

DiMvGjS.jpg

FOTO 16: Das Lumen bröselt aus der Form

go7Sei5.jpg

FOTO 17: Stolz präsentiert Uwe die fertige Uhr

Zu früh gefreut! Voll aufgezogen lief die Zodiac nur wenige Stunden, dann stand sie. Ein Grund dafür war nicht ersichtlich.
Später schrieb mir Uwe, dass er es geschafft hat, den Rest der Schraube aus dem Federkern zu zaubern.
Nachdem er die „Zicke“ nochmals zerlegt hatte, den richtigen Federkern eingebaut und wieder alles zusammen gesetzt hat, ist die Zodiac so gut gelaufen wie nie zuvor.

Rund 300 Amplituden in fast allen Lagen!

1pnXBzh.jpg

FOTO 18

Endlich ist die Zodiac Seawolf bei mir zuhause angekommen und läuft und läuft und läuft . . . .

HyuItsR.jpg

FOTO 19

nWpX1A9.jpg

FOTO 20

Bevor mich ein Leser darauf hinweist: Ja, - ein Bandwechsel ist dringend angezeigt. Das 20er Canvas ist ein Provisorium.
Das damals erworbene Zodiac Metall Stretchband ist ein 18er, das passt leider nicht. Darum bin ich auf der Suche nach einem Stahlband.

Dank
Mein herzlicher Dank gilt Michael Pumptow, weef. und suntime4you. Für Uwes Arbeit einen dicken Applaus, der den Großteil des Projektes gestemmt hat.
Das bisschen Text ist von mir.

Vielen Dank fürs Lesen,

Grüße,

Andree


Fotos: Nr. 1-7, 10, 19, 20 - vom Autor, Nr. 8, 9, 11-18 von Uwe

Mein Lesestoff zur Zodiac Seawolf war unter anderem dieser:

Die klassische Zodiac Sea Wolf, oder: wie ich zu einer Taucheruhr kam

The Classic Zodiac Sea Wolf - A History - The Spring Bar

Affordable Vintage: Zodiac Sea Wolf - Worn & Wound
 

Tom-Wien

Moderator
Dabei seit
25.04.2013
Beiträge
6.053
Ort
Wien
Toller Bericht, noch tollere (gibt es dieses Wort?) Uhr! Danke für diesen lehrreichen und unterhaltsamen Bericht!
 

uarfaen65

Dabei seit
10.12.2013
Beiträge
3.055
Ort
Ruhrgebiet
Idee, Umsetzung, Vorstellung, Uhr...ich fasse es so zusammen:
GENIAL... :klatsch:
Ich wünsche Dir Lichtjahre (jaaa, ich weiß) Freude an der Uhr
 

Markus61265

Dabei seit
28.08.2017
Beiträge
478
Hey Andree,

ich bin erfurchtsvoll und fassungslos! Welch Projekt...
Und sie sieht sehr gut aus!
Chapeau
Markus
 

ewasrokh

Dabei seit
29.11.2008
Beiträge
5
Einfach nur: WOW!!!
Ich muss sagen, ich bin kein Neidhammel, aber jetzt bin ich ein bisschen neidisch.
 

kartoffelnase

Dabei seit
06.01.2014
Beiträge
60
Nach dem nun einige Zeit vergangen ist und somit auch andere Uhren den Tisch verlassen haben, will ich nun doch zu dieser nervenraubenden Zwiebel ein bisschen was schreiben. Ich bin nicht sonder Schreiber, das kann Andree besser ....... ich bastele lieber!
Eigentlich wollte ich das Dingens wieder zum Andree schicken ........ es wollte eben nichts so richtig passen. Weg gelegt die Zwiebel und eine Andere gemacht ........ dann doch wieder raus und weiter gefriemelt. Ich bin ja nur so ein Hobbybastler, aber beider Uhr wollte ich es aufgeben.
Andree hatte ja schon die Historie geschrieben und auch bebildert, aber die wirkliche Arbeit kann nur ein Bastler abschätze.
Bei den Vintage passt fast nie was von einer zur anderen Uhr ........ so auch hier. Aus den Einzelteilen, dachte ich, kann ich recht zügig eine Uhr zusammen bauen ........ denkste.
Was Andree nicht eingestellt hat, sind so Teile des Werkes, wo ich nur staunen konnte. So z.B. Der Sekundenstopp ........ was für ein stabiles Teil, um die Uhr beim Stellen anzuhalten



Naja, irgendwann hat dann ja doch alles gepasst und die Uhr ist auch sehr stabil mit guter Amplitude gelaufen. Also ging sie auf die Reise zum Besitzer.
Nach ein paar Tage kam die Nachricht, ......... kann die Zodiac nicht mehr Stellen oder Aufziehen. Die Krone wackelt so und ich kann sie nicht mehr eindrücken.
ich dachte mir ....... da meldest du dich mal nicht ;-)
Hab das dann doch nicht durchgehalten und sie sollte dann doch wieder zu mir.
Erste Kontrolle ......... Tubus ist abgebrochen. Andree hat da wohl zu schwungvoll den Rucksack aufgetan und ist dabei irgendwie an der Krone hängen geblieben. Tja ....... da muss ich was drehen.
Hier das abgebrochene Teil vom Tubus ....... ist aber auch seeeehr dünnwandig gewesen. Also Drehstuhl raus und Späne mach ........ :-)


Nun noch an die Krone anpassen .........

Sitzt!
Dann kann ja alles wieder zusammen und zurück und hoffentlich auf nimmer Wiedersehen .......... :-)


Die Uhrmacher hier mögen mir meine Bastelei verzeihen, wenn sie der Meinung sind, dass das Eine oder Andere anders gemacht wird. Ich bin Bastler, habe Spaß an der Fummelei und wenn dann so ein alter Schinken, oder auch ne neue Uhr, wieder läuft, dann bin ich happy!

danke fürs Reinschauen
 
Thema:

Zodiac Seawolf, Modell 7050W – vom Hölzchen aufs Stöckchen bis zur fertigen Uhr

Zodiac Seawolf, Modell 7050W – vom Hölzchen aufs Stöckchen bis zur fertigen Uhr - Ähnliche Themen

Serienmörder, Tierkreiszeichen, Uhr - ZODIAC OLYMPOS (ZO9703): Werte Gourmets und Gourmands der gepflegten Zeitmessgeräte, endlich ist es so weit; meine lang ersehnte dritte Uhrenvorstellung ist da! ;-)...
[Verkauf] Zodiac Astrographic 125 Jubiläumsmodell, limitiert: Ich biete eine Neuinterpretation der legendären Zodiac ASTROGRAPHIC von 2007 – mit einer streng limitierten Stückzahl. Weltweit wurden in den...
[Verkauf] Zodiac Sea Wolf red dot Quartz Vintage: Ich biete euch als Privatperson meine Zodiac Sea Wolf red dot Quartz an. Die Uhr stammt aus den 70ern und weißt natürlich Gebrauchsspuren auf...
[Erledigt] ZODIAC SEAWOLF Zifferblatt, Werk AS 1361N, Aufzugwelle und Krone: Hallo Uhrenfreunde! Ich biete Euch meine Zodiac Seawolf Uhrteile zum Kauf an. Zifferblatt und Werk passen perfekt zueinander. a) Zifferblatt...
Zodiac Automatic aus den 70ern – eine ganz besondere Mogelpackung!: Vorweg: ich bin kein Freund von Armbanduhren der 70er Jahre. In der Regel sind Zeitmesser aus dieser Epoche nach einem Schönheitsideal gestaltet...
Oben