ZENITH Kaliber 173P (quick and dirty)

Diskutiere ZENITH Kaliber 173P (quick and dirty) im Taschenuhren Forum im Bereich Vintage-Uhren; Moin moin, ich mal wieder. Böse Zungen sagen mir schon Urlaub nach, weil ich momentan oberhalb meines sonst üblichen Levels poste. Also Kaliber...
Unruhgeist

Unruhgeist

Themenstarter
Dabei seit
17.06.2012
Beiträge
904
Moin moin,

ich mal wieder. Böse Zungen sagen mir schon Urlaub nach, weil ich momentan oberhalb meines sonst üblichen Levels poste.

Also Kaliber 173P, quick and dirty. (Quick mache ich, dirty ist die Uhr = Arbeitsteilung)

Werkdurchmesser: 37,5 mm = 17'''
Werkhöhe: 3,4 mm
Halbschwingungen / Std.: 18.000

Damit gehört das Werk zu den ultraflachen von Zenith. In der Ausführung P hat es rückseitig noch eine gefaste Kante, was es nochmals flacher erscheinen lässt und das Gehäuse nochmals dünner wird in der Gesamterscheinung.

Bauhöhe der Uhr mit Glas: 8,27 mm
Gehäusedurchmesser: 47,08 mm
Gehäusematerial: Stahl

Damit gehört sie in die Liga der Frackuhren, was wohl auch beabsichtigt war von den Konstrukteuren.

Baujahr um 1945

Keine nennenswerten Besonderheiten, bis auf die von unten gefederte Sperrklinke. Gängig war bei Zenith eine Druckfeder die auf die Kante der Sperrklinke einwirkte und in einer Ebene mit derselbigen lag.
Oder eine Kombination aus Feder und Sperrklinke in einem Bauteil.

1596207204953.png



1596207291423.png



Grüße,
Unruhgeist


...und ja, der Rückerzeiger steht außerhalb des zulässigen Bereichs. Und ja, sie muss gereinigt werden :-)
 
Ruebennase

Ruebennase

Dabei seit
09.08.2013
Beiträge
1.987
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Ich bin ja bekennender Fan des Vorgängers des EPVS ebenfalls mit 17 Linien und einer Bauhöhe von 3,4 mm. Dieses kam 1920 auf den Markt und war damals das flachste Serienmodel der Zeit. Gemäß Rössler, auch wenn ich die Zahlen bei einigen alten Modellen so auch dem EPVS für zu niedrig halte, wurde es bis 1942 in einer Auflage von 27.800 Stück gebaut. Zum Vergleich die preisgünstigere Standartbauhöhe NVSI 18 1/2''' 5,25 mm 925.270 Stück -BAS und VSI 4,25 mm ca. 100.000 Stück. In den Endzwanzigern bis 30'ern, also der Hochzeit der eleganten superflachen Uhren, kam Zenith mit der Produktion dieser hochfeinen "Flachmänner" gar nicht hinter her und in den Katalogen für den Handel wurde direkt Werk je nach Verfügbarkeit angegeben. So habe ich schon eine Zenith mit einem AP Werk in identischen Abmessungen des EPVS gesehen. Gánz anders sah die Situation natürlich aus als das 173'er 1941 als moderner Nachfolger (Standartwerk 177 -x mit 4,7 mm Bauhöhe) auf den Markt kam. Da befand sich die elegante Frackuhr in direkter Konkurenz zum Dresser am Handgelenk. Gemäß Rössler wurde das 173'er von 1941-1956 nur 7.600 mal gebaut gegenüber 91.680 Stück der normal hohen Werke der 17X Serien. Wenn ich auch nicht den Zahlen so sehr traue so ist das 173'er ein Kaliber das man sehr selten sieht. Ich denke Du solltest dem Werk eine Reinigung spendieren wie es seinem Stand entspricht. Dein Quick hab ich ja schon ausgebügelt :D .

Grüße Rübe
 
Zuletzt bearbeitet:
Unruhgeist

Unruhgeist

Themenstarter
Dabei seit
17.06.2012
Beiträge
904
Du solltest dem Werk eine Reinigung spendieren wie es seinem Stand entspricht. Dein Quick hab ich ja schon ausgebügelt
Hab ich mir schon gedacht, dass das von der ZENITH-Queen einen Anranzer gibt ;-)

...werde ich mal machen wenn ich viel Zeit habe.

Grüße,
Unruhgeist
 
F

FritzP

Dabei seit
18.07.2010
Beiträge
451
Ort
Dresden
Wofür ist eigentlich die Schraube auf der Federhausbrücke links vom Unruhkloben?
 
Unruhgeist

Unruhgeist

Themenstarter
Dabei seit
17.06.2012
Beiträge
904
Guuuute Frage!
Die Uhr hat nur einen Rückendeckel. Also keinen separaten Staubdeckel. Und damit die Uhr noch flacher baut, wurde dieser Deckel hinten gerade ausgeführt. Diese Bauweise führt dazu, dass sich der Deckel nicht selbst stabilisieren kann wie ein konvex geformter Deckel.
Das bedeutet: Wenn ein punktförmiger Druck auf den Rückdeckel ausgeübt wird, neigt der flache Deckel eher dazu sich durchzudrücken als ein konvex geformter Deckel. Und damit dadurch keine Schäden am Uhrwerk entstehen, wurde in der Nähe der Unruh (aber nie auf dem Unruhkloben) eine Schraube eingedreht, deren Kopf den höchsten Punkt über dem Uhrwerk bildet. Sollte also nun eine solche Kraft auf den Deckel ausgeübt werden, schlägt der Deckel zuerst auf den Schraubenkopf und verhindert, dass der Unruhkloben beschädigt wird.

Grüße,
Unruhgeist
 
Thema:

ZENITH Kaliber 173P (quick and dirty)

ZENITH Kaliber 173P (quick and dirty) - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Zenith Vintage Kaliber 1110 mech. DAU 50 is Vintage

    [Erledigt] Zenith Vintage Kaliber 1110 mech. DAU 50 is Vintage: Hallo ans Forum Vergebe auch meine Zenith DAU Vintageuhr mit einem etwas raren Kaliber. Als Privatperson ohne gewerbliche Ambitionen biete ich...
  • Produktionzahlen Zenith El Primero De Luca II, bzw. des hier ebenso verbauten Kaliber 400

    Produktionzahlen Zenith El Primero De Luca II, bzw. des hier ebenso verbauten Kaliber 400: Hallo zusammen, letztes Jahr habe ich die Tabellen online noch gefunden, aktuell bekomme ich nichts mehr aus dem Netz gefischt: Ich besaß eine...
  • [Erledigt] Zenith Defy Sub Sea ca. 1974 in Stahl mit Originalband MZ - Kaliber 2572PC Automatik

    [Erledigt] Zenith Defy Sub Sea ca. 1974 in Stahl mit Originalband MZ - Kaliber 2572PC Automatik: Zum Verkauf steht eine supererhaltene ZENITH DEFY SUB SEA letzte Version aus den '70ern. Referenz 01 1500 380. 37mmX44mm Stahlgehauese, blaues...
  • Uhrenbestimmung Zenith Kaliber 12‘“

    Uhrenbestimmung Zenith Kaliber 12‘“: Ich freue mich über Informationen zu diesem Zenith Kaliber von 1918. Es fehlen Teile wie unschwer zu erkennen, die ich ebenfalls suche. Vielen...
  • Ähnliche Themen
  • [Erledigt] Zenith Vintage Kaliber 1110 mech. DAU 50 is Vintage

    [Erledigt] Zenith Vintage Kaliber 1110 mech. DAU 50 is Vintage: Hallo ans Forum Vergebe auch meine Zenith DAU Vintageuhr mit einem etwas raren Kaliber. Als Privatperson ohne gewerbliche Ambitionen biete ich...
  • Produktionzahlen Zenith El Primero De Luca II, bzw. des hier ebenso verbauten Kaliber 400

    Produktionzahlen Zenith El Primero De Luca II, bzw. des hier ebenso verbauten Kaliber 400: Hallo zusammen, letztes Jahr habe ich die Tabellen online noch gefunden, aktuell bekomme ich nichts mehr aus dem Netz gefischt: Ich besaß eine...
  • [Erledigt] Zenith Defy Sub Sea ca. 1974 in Stahl mit Originalband MZ - Kaliber 2572PC Automatik

    [Erledigt] Zenith Defy Sub Sea ca. 1974 in Stahl mit Originalband MZ - Kaliber 2572PC Automatik: Zum Verkauf steht eine supererhaltene ZENITH DEFY SUB SEA letzte Version aus den '70ern. Referenz 01 1500 380. 37mmX44mm Stahlgehauese, blaues...
  • Uhrenbestimmung Zenith Kaliber 12‘“

    Uhrenbestimmung Zenith Kaliber 12‘“: Ich freue mich über Informationen zu diesem Zenith Kaliber von 1918. Es fehlen Teile wie unschwer zu erkennen, die ich ebenfalls suche. Vielen...
  • Oben