Zenith El Primero Chronomaster 38mm - 03.2150.400/69.M2150 – Eine Schönheit zum Verlieben

Diskutiere Zenith El Primero Chronomaster 38mm - 03.2150.400/69.M2150 – Eine Schönheit zum Verlieben im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Vorstellung Zenith El Primero Chronomaster 38mm - 03.2150.400/69.M2150 Vor ca. einem Jahr wollte ich mir eine besondere Uhr zu einem runden...

freemind1

Themenstarter
Dabei seit
04.01.2013
Beiträge
1.552
Ort
Rheinland
Vorstellung Zenith El Primero Chronomaster 38mm - 03.2150.400/69.M2150
Vor ca. einem Jahr wollte ich mir eine besondere Uhr zu einem runden Geburtstag zulegen. Nach langer und reiflicher Überlegung sollte es die Zenith el Primero 1969 original sein. Aus diversen Gründen bin ich allerdings zunächst von der Entscheidung abgewichen und habe mich für eine Movado Datron 800 entschieden - hier die Vorstellung und Gründe dafür.

Dennoch ist mir die Zenith nicht aus dem Kopf gegangen, obwohl sie mir damals immer etwas klein erschienen. Die Zenith el Primero Chronomaster wird derzeit in 38 und 42 mm Gehäusen angeboten, dazu kommen einige Special Editions zum 50-jährigen Jubiläum. Die 42mm Variante war mir eindeutig zu groß, sie trägt sich eher wie eine 44mm Uhr. Obwohl mir die 38mm Version zunächst zu klein erschienen, blieb sie einer meiner Favoriten. Da die scheinbare Größe von Uhren auch stark mit den Tragegewohnheiten zusammenhängt, war die 38mm Version nie ganz ad acta gelegt.

Bei einem Uhr Forum Treffen konnte ich besagte Version nochmals anlegen und habe mich immer weiter mit der kleineren Version angefreundet. Hinzu kommt, dass seit 2016 auch die Anordnung der Totalisatoren dem Original von 1969 entspricht und die Stopminuten nun perfekt ablesbar sind, da sich die Anzeigen nicht mehr so stark überlappen.

Nach einem weiteren Jahr ist es endlich soweit - ein weiterer Geburtstag steht an und eine Zenith el Primero Chronomaster bereichert nun meine kleine Sammlung. Dazu kommt, in diesem Jahr hat das El Primero ebenfalls Geburtstag - Glückwunsch zum 50sten!

Nach fast einer Woche kann ich sagen, dass ich von der El Primero völlig begeistert bin. Die Entscheidung auf die 38mm Version zu gehen war goldrichtig. Die Fotos zeigen es sehr gut, die Größe passt perfekt! Die Uhr trägt sich eher wie eine 39 oder 40mm Version aufgrund der faktisch nicht vorhandenen Lünette. Am Stahlband wirkt sie zudem recht sportlich und maskulin.

Beim Stahlband kommt auch zugleich mein erster Einwand. Obwohl es sehr gut verarbeitet ist, stört mich der mittlere polierte Teil, welcher recht anfällig für Kratzer und Fingerabdrücke ist. Zudem wirkt die Uhr durch die Bandpolitur recht auffällig. Da ich diesen bling-bling Faktor nicht wirklich mag, habe ich das Band kurzerhand mattieren lassen. Das Gesamtpaket gefällt mir so noch besser, letztlich ist es Geschmacksache. Sehr gut kann man die El Primero auch mit einem Lederband kombinieren, entweder eher lässig mit dem Rally Band, oder dressig mit einem Krokoband. Hier zeigt sich, wie wandelbar und zeitlos die El Primero Chronomaster ist.

Die unfassbar gute Verarbeitung von Band, Gehäuse und vor allem Zifferblatt ist ein echtes Highlight und gehört eindeutig in die Oberliga der Uhren. Zum El Primero Werk ist schon sehr viel geschrieben worden, der Begriff „legendär“ ist wahrscheinlich am ehesten angebracht. Einziger Nachteil des Werkes ist aus meiner Sicht der fehlende Sekundenstopp. Da ich die Uhr beim Anlegen in den allermeisten Fällen eh neu aufziehen muss, kann ich die Uhr recht genau einstellen. Für mich führt die Mischung aus Sportlichkeit, Funktion (Chronograph, 100m wasserdicht), Historie (erster vorgestellter automatischer Chronograph von 1969), Technik (voll integrierter Manufaktur Chronograph mit Hi-beat Werk) und klassischer Optik zu einer fast perfekten Uhr. Aber natürlich sieht das jeder für sich anders. Klar ist, dass man für das Geld einen extrem hohen Mehrwert erhält, den man bei anderen Traditionsuhrenmarken lange suchen muss.

Bevor ich zu der Fotoserie komme, die hoffentlich mehr aussagt als die vielen Worte, noch eine kurze Übersicht über die technischen Daten:

Referenznummer: 03.2150.400/69.M2150
Modell: El Primero Chronomaster
Aufzug: Automatik
Band und Gehäusematerial: Edelstahl
Durchmesser: 38 mm
Höhe: 12,6mm
Hornabstand: 46mm
Bandanstoß: 19mm
Zifferblatt: Sunburst, Silber
Werk: El Primerio 400, 36000bpm, 50h Gangreserve
Wasserdichte: 100m

Anbei nun die Bilder:

Zunächst einmal kommt die Zenith in einer sehr gut verarbeiteten Box, wie die Fotos zeigen.
190614-Zenith_EP-01.JPG190614-Zenith_EP-02.JPG190614-Zenith_EP-03.JPG

Auch im Detail ist die Box gut verarbeitet:
190614-Zenith_EP-04.JPG

Der Clou: In der großen Box befindet sich eine kleine Reisebox für die Uhr. Gut gemacht!

190614-Zenith_EP-05.JPG190614-Zenith_EP-06.JPG190614-Zenith_EP-07.JPG


Die Uhr am Stahlband:

190614-Zenith_EP-08.JPG
190614-Zenith_EP-09.JPG190614-Zenith_EP-10.JPG
190614-Zenith_EP-11.JPG

Hier sieht man die polierten Mittelglieder sehr gut:
190614-Zenith_EP-12.JPG

190614-Zenith_EP-13.JPG


Am vintage Rally Band macht sich die El Primero recht lässig:
190614-Zenith_EP-14.JPG

Die EP mit dem mattierten Stahlband:
190614-Zenith_EP-15.JPG


190614-Zenith_EP-16.JPG

190614-Zenith_EP-17.JPG

Weitere Bilder folgen....
 
Zuletzt bearbeitet:

freemind1

Themenstarter
Dabei seit
04.01.2013
Beiträge
1.552
Ort
Rheinland
Ein Highlight ist sicherlich das extrem aufwändige Zifferblatt:

190614-Zenith_EP-18.JPG190614-Zenith_EP-20.jpg


Das Gehäuse ist sehr gut verarbeitet, wie man sieht:
190614-Zenith_EP-21.JPG190614-Zenith_EP-22.JPG190614-Zenith_EP-23.JPG190614-Zenith_EP-24.JPG

Das Stahlband trägt sich sehr angenehm, ist der Größe der Uhr perfekt angepasst und nicht zu schwer:
190614-Zenith_EP-25.JPG190614-Zenith_EP-26.JPG190614-Zenith_EP-27.JPG

Das El Primero 400 Werk ist nach wie vor faszinierend und auch nach 50 Jahren verrichtet es hervorragend seinen Dienst:
190614-Zenith_EP-28.JPG190614-Zenith_EP-29.JPG190614-Zenith_EP-30.JPG190614-Zenith_EP-31.JPG

Hier Wristshots an meinem 17cm Handgelenk:
190614-Zenith_EP-33.JPG190614-Zenith_EP-35.JPG190614-Zenith_EP-36.JPG190614-Zenith_EP-37.JPG

Und abschließend ein paar Impressionen....
190614-Zenith_EP-38.JPG190614-Zenith_EP-41.JPG190614-Zenith_EP-43.JPG

Viele Grüße

freemind1
 
Zuletzt bearbeitet:

CFG

Dabei seit
09.02.2019
Beiträge
5.126
Vielen Dank für die schöne Vorstellung mit den tollen Bildern. Das Modell gerade mit den 38 mm steht ganz weit vorne auf meiner Habenwollenliste. Die Uhr passt wohl auch unter Manschetten?
 

Hipp_Chronoscope

Dabei seit
12.12.2018
Beiträge
54
Glückwunsch zu Deinem neuen Schatz - eine tolle Vorstellung mit super Fotos.

Auch ich bin vor langer Zeit vom Zenith Virus angesteckt worden - Mitte der 90er. Zenith war damals so etwas wie ein roher Diamant - super Potential aufgrund der Technologie (erster automatischer Chrono, und dann noch mit 36.000 Halbschwingungen pro Stunde), aber eben noch relativ wenig bekannt. Ein "Geheimtipp", sozusagen, für technisch Affine.
Dann kam eine Phase, wo das Design und die Preise Kapriolen schlugen und mir die Marke gar nicht mehr zugesagt hat - sehr Bling Bling und extrem teuer. Seit einigen Jahren finde ich deren Uhren wieder sehr gelungen. Besonders Dein Exemplar macht mir schon wieder den Mund wässrig - tolles Design, das sich auf die Wurzeln der Marke besinnt (um nicht das Wort Retro zu bemühen) und höchste Uhrmacherkunst - von der herausragenden Technik ganzu zu schweigen.

Die damalige El Primero Chronomaster hatte 40 mm Durchmesser - für mich ideal. 42 mm wären mir auch viel zu viel. Bei Dir sind 38 mm ideal (habe die Wrist-shots erst später gesehen)

Hier mal die etwas ältere Schwester am 17,5 cm Handgelenk zum Vergleich. Welchen Umfang hat Dein Handgelenk?

Allseits gute Gangwerte! Mein hatte noch ein tolles Chronometer Dokument, wo alle Lagen / Temperaturen etc. eingetragen wurden - mehrere Dutzend Messungen. Ich glaube, so was gibt es heute nicht mehr.

<Bilder in fremden Vorstellungen sind nicht erwünscht. Bild entfernt.> DonSteffen
 
Zuletzt bearbeitet:

freemind1

Themenstarter
Dabei seit
04.01.2013
Beiträge
1.552
Ort
Rheinland
Glückwunsch zu Deinem neuen Schatz - eine tolle Vorstellung mit super Fotos.

Auch ich bin vor langer Zeit vom Zenith Virus angesteckt worden - Mitte der 90er. Zenith war damals so etwas wie ein roher Diamant - super Potential aufgrund der Technologie (erster automatischer Chrono, und dann noch mit 36.000 Schwingungen pro Minute), aber eben noch relativ wenig bekannt. Ein "Geheimtipp", sozusagen, für technisch Affine.
Dann kam eine Phase, wo das Design und die Preise Kapriolen schlugen und mir die Marke gar nicht mehr zugesagt hat - sehr Bling Bling und extrem teuer. Seit einigen Jahren finde ich deren Uhren wieder sehr gelungen. Besonders Dein Exemplar macht mir schon wieder den Mund wässrig - tolles Design, das sich auf die Wurzeln der Marke besinnt (um nicht das Wort Retro zu bemühen) und höchste Uhrmacherkunst - von der herausragenden Technik ganzu zu schweigen.

Die damalige El Primero Chronomaster hatte 40 mm Durchmesser - für mich ideal. 42 mm wären mir auch viel zu viel. Bei Dir sind 40 mm ideal (habe die Wrist-shots erst später gesehen)

Hier mal die etwas ältere Schwester am 17,5 cm Handgelenk zum Vergleich. Welchen Umfang hat Dein Handgelenk?

Allseits gute Gangwerte! Mein hatte noch ein tolles Chronometer Dokument, wo alle Lagen / Temperaturen etc. eingetragen wurden - mehrere Dutzend Messungen. Ich glaube, so was gibt es heute nicht mehr.
Anhang anzeigen 2526486
Vielen Dank, mein HGU ist 17cm und die 38mm Version passt bestens. Die El Primero trägt sich etwas größer, als der Durchmesser vermuten lässt.
 

fuann

Dabei seit
19.12.2012
Beiträge
12
Ort
HH
Wow! Wie ich finde einer der schönsten "modernen" Chronographen mit interessanter Geschichte und tollem Werk. Dazu noch die perfekte Größe (38mm stehen dir hervorragend). Ein echter individueller Hingucker fernab vom Speedmaster und Daytona Mainstream!
Glückwunsch zur Uhr und zum Geburtstag.
 

Pausini

Dabei seit
28.05.2019
Beiträge
1.294
Herrlich! Ein wahres Bijou. Ich wüsste im Moment nicht, ob ich mich für die oder die neue Revival entscheiden würde, vermutlich für diese hier :super:
 

MichelZ

Dabei seit
10.12.2017
Beiträge
733
Willkommen im El Primero Club. Kann Deine Faszination gut nachvollziehen. Die 42er von Deinem Model wäre es bei mir auch fast geworden. Hab mich aber dann doch für die Pilot Big Date Special entschieden. Das Werk ist wirklich, wie Du beschreibst „legendär“ und Du kannst stolz sein eine Zenith Dein Eigen zu nennen.
Wenn Du so viel Freude damit hast, wie ich mit meiner, wirst Du sie nie wieder hergeben wollen.
 

watch-watcher

Dabei seit
25.11.2007
Beiträge
5.358
Ort
Großraum Dortmund
Volker, da hast Du eine sehr gute Entscheidung getroffen. :klatsch:

Gerade die Ausführung mit dem Stahlband sieht man ja sehr selten und ich freue mich schon auf den nächsten Düsseldorfer Stammtisch, damit ich mir diesen klassischen Chrono näher bedingen kann.
 

bikehomero

Dabei seit
18.07.2014
Beiträge
458
Glückwunsch zur 38er die sehr gut an dein Handgelenk passt. Mir gefällt sie auch besser als die 42mm, da dort die Hilfszifferblätter zu weit in die Mitte gerückt sind. Ich würde mir dieses Modell in 40mm wünschen, wenn ich denn dürfte....
 

IchausZH

Dabei seit
09.10.2015
Beiträge
340
Lecker Zenith! Für mich in der aktuellen Version eine der schönsten Uhren überhaupt. Gratulation dazu und allzeit gute Gangwerte. Ist die Uhr eigentlich auch Chronometer zertifiziert?
 

easeoflife

Dabei seit
22.07.2018
Beiträge
502
Einfach eine wunderschöne Uhr und deine Bilder machen mir die Entscheidung zwischen einer Moonwatch und dieser nicht leichter.
 

Fulano

Dabei seit
19.10.2016
Beiträge
990
Ort
Gau Mountains
Tolle Fotos einer Wahnsinnsuhr :super:

Da stimmt einfach alles. Geschichte, Verarbeitung, zeitloses Design und technische Details. Dazu noch eine stilvolle Exklusivität, die gerade eine bestimmte Massenmarke einfach nicht bieten kann. ;-)

Ich schwanke auch immer noch zwischen 38 und 42. Eigentlich tendiere ich mehr zur 42, sollte mir nach Deiner Vorstellung aber wohl Die 38er nochmal genauer ansehen. Wenn nur das 19er Band nicht wäre... Zum Glück habe ich noch ein Jahr bis zum runden Geburtstag. 8-)

Viel Spaß mit Deiner Ersten. :-D
 

Python

Dabei seit
10.12.2012
Beiträge
167
Wahnsinnsuhr - tolle Fotos - die hätte ich auch gern

Vorstellung war ganz großes Kino :-)

Viel Tragefreude und gute Zeit
 
Thema:

Zenith El Primero Chronomaster 38mm - 03.2150.400/69.M2150 – Eine Schönheit zum Verlieben

Zenith El Primero Chronomaster 38mm - 03.2150.400/69.M2150 – Eine Schönheit zum Verlieben - Ähnliche Themen

[Erledigt] Zenith Chronomaster El Primero 1969 original 38mm Über-Fullset: Hallo, ich biete eine Zenith Chronomaster El Primero 1969 original 38mm im Fullset. Dabei sind sowohl das originale Lederarmband als auch das...
Mein Weg zu einem legendären Chrono - Zenith El Primero A386: Guten Abend Uhrenfreunde, heute habe ich mir eine meiner Traumuhren zugelegt. Wie kam es dazu? Ich spule hier mal ein paar Jahre zurück. Den...
Neue Uhr: Zenith Chronomaster Revival El Primero A384 'Shadow': Gehäuse: Titan Durchmesser: 37,0mm Höhe: 12,6mm WaDi: 50m Werk: El Primero 4061 Gangreserve: 50 Stunden Preis: CHF 8.400 Quelle: Monochrome
Kaufberatung

Zenith El Primero

Kaufberatung Zenith El Primero: Liebe Forenexperten, zunächst einmal ein herzliches Hallo und vielen Dank für die Aufnahme in das Uhrenforum! Ich habe meine Leidenschaft zu Uhren...
[Verkauf] Ebel 1911 El Primero Chronograph: Ebel 1911 Chronograph mit Zenith El Primero Werk, bitte nicht verwechseln mit dem Le Modulor. Also das Werk welches auch in der alten Daytona...
Oben