Zenith 12-4 P, die kleine Schwester ist da!!

Diskutiere Zenith 12-4 P, die kleine Schwester ist da!! im Vintage Uhren Forum im Bereich Uhrentypen; Liebe Vintage-Freunde! Nicht ganz ohne Stolz möchte ich Euch meinen Neuzugang vorstellen, nachdem ich endlich ein passendes Glas und ein...

clausuhr

Themenstarter
Dabei seit
21.11.2009
Beiträge
2.900
Ort
Grenznah, Bay
Liebe Vintage-Freunde!
Nicht ganz ohne Stolz möchte ich Euch meinen Neuzugang vorstellen, nachdem ich endlich ein passendes Glas und ein akzeptables (:oops:) Armband gefunden habe:
Eine Schönheit aus den 40ern, mit einem Werk, das nur 9000 mal gebaut wurde.:super:

Vintage ZENITH movements: Cal 12-4-P
Die Kleinere hat einen Gehäusedurchmesser von knapp 35 mm und die grosse Schwester 36,5.
Mich würde interessieren, wieviele noch so rumschwirren, daher sind Grüsse von Geschwistern ausdrücklich erwünscht!

Schönen Feiertag!

Claus
 

Anhänge

  • DSC08926.jpg
    DSC08926.jpg
    428,6 KB · Aufrufe: 405
  • DSC08940.jpg
    DSC08940.jpg
    385,7 KB · Aufrufe: 291
  • DSC08932.jpg
    DSC08932.jpg
    461,9 KB · Aufrufe: 188
  • DSC08938.jpg
    DSC08938.jpg
    400,9 KB · Aufrufe: 257
Zuletzt bearbeitet:

BSBV

Dabei seit
17.06.2010
Beiträge
18.497
Ort
Braunschweig
Schöne Zenith-Uhren. :super:
Die Werke sind alt, aber tadellos.

Und Dein Sorry, das musste Du nicht. Ich fand es lustig....:super:
 

Unruhgeist

Dabei seit
17.06.2012
Beiträge
1.200
Also erstmal Glückwunsch zu den beiden Zeniths!! Schöne Uhren, mit interessanten Werken.

Mir ist natürlich auch diese ominöse Zenith-Liste italienischen Ursprungs bekannt, in der neben den Herstellungsjahren auch die ungefähren Stückzahlen angegeben sind. Aber irgendwie mag ich an diese Stückzahlen gar nicht so glauben, zumal diese meines Wissens nach von Zenith nicht bestätigt sind. Ausgehend von dem 12-4 habe ich gerade eben (20.05.13 17:30) mal eine weltweite Abfrage in der Bucht gestartet. 6 Stück gingen ins Netz. Eine davon ohne Gehäuse, 3 Stück aus asiatischen Restaurationswerkstätten (davon eine mit Fantasie-ZB „El Rimero“ oder so ähnlich). Aber wenigstens die Werke waren alle 12-4. Eines war sogar ein 12-4-6, von denen angeblich nur 3600 Stück gebaut worden sein sollen. Aber bleiben wir mal bei dem 12-4. Der Produktionszeitraum war von 45 – 47. Das ist 66 – 68 Jahre her. Etliche davon dürften den Weg alles irdischen gegangen und somit nicht mehr existent sein. Viele liegen vermutlich noch unentdeckt in irgendwelchen Schubladen herum. Einige dienten als Ersatzteilspender für ihre Verwandten gleichen Kalibers. Ein nicht unbeträchtlicher Haufen liegt sicherlich in diversen Sammlungen rund um den Erdball. (Eine davon übrigens auch bei mir, zwei Stück bei zwei anderen Sammlern) Und da finden sich heute, also an einem x-beliebigem Tag, gleich 6 Stück in der Bucht? Bei chronos24 hätte ich auch noch suchen können, die sind diesbezüglich auch ganz gut ausgestattet – hatte ich aber keine Lust zu. Nicht zu vergessen die Bestände unzähliger Gebrauchtuhrenhändler, die ihre Ware nicht ins Netz gestellt haben.

Fazit: Nach knapp 70 Jahren finden sich bei einer einzelnen Recherche 0,66‰ auf einer einzigen Anbieterplattform? Halte ich für ganz schön viel – um nicht „zu viel“ zu sagen.

Damit will ich natürlich nicht die Schönheit, Qualität und Sammelwürdigkeit von Zenith Uhren in Frage stellen. Wäre ich ja auch schön blöd – schließlich sammele ich die Dinger selber. Aber diese offensichtlich inzwischen allgemein anerkannte Liste bezweifele ich schon etwas.

Wie sieht die Zenith-Sammlerliga das??
 

clausuhr

Themenstarter
Dabei seit
21.11.2009
Beiträge
2.900
Ort
Grenznah, Bay
Hallo Unruhgeist!
Interessanter Ansatz, die Stückzahl statistisch betrachtet nach oben zu setzen.
Aber ich traue keiner Statistik, die ich nicht selbst gefälscht habe. ;-)
Vielleicht sollte ich mal bei Zenith anfragen?
Die werden es bestimmt wissen.
Und:Grüsse von Geschwistern ausdrücklich erwünscht!8-):pics:

Gruß

Claus
 
Zuletzt bearbeitet:

Unruhgeist

Dabei seit
17.06.2012
Beiträge
1.200
Hallo Claus,

gute Idee, bei Zenith anzufragen.

Dazu möchte ich kurz Rössler zitieren:
„Leider aber musste ich auch feststellen, dass es kaum oder nur wenig Unterlagen zur Uhrengeschichte von Zenith gibt. Auch Rückfragen direkt bei Zenith brachten nicht viel. Es ist kaum zu glauben, aber wahr. Der häufige Besitzerwechsel der traditionsreichen Firma, vor Allem die Übernahme durch die amerikanische Radio Corporation und der absolute Glaube der amerikanischen Chefs an die Quarzuhr, hat in der Firma zur Vernichtung vieler Unterlagen geführt.“
Zitat Ende.
Quelle: Manfred Rössler, „Zenith Swiss Watch Manufacture since 1865“

Und auch in dem Zenith Buch werden diese ominösen Produktionszahlen inkl. der Produktionsjahre angegeben. Ich habe nur noch nicht herausgefunden was zuerst da war: die Liste im Netz oder das Buch.

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Ach ja...die gewünschten Bilder

Links ein 12-4-P - Angeblich 9.000 Stück gebaut
Rechts ein 12-4-P-6 - Angeblich 3.600 Stück gebaut
 

Anhänge

  • 12-4 Front Forum.jpg
    12-4 Front Forum.jpg
    517,3 KB · Aufrufe: 202
  • 12-4 Werk Forum.jpg
    12-4 Werk Forum.jpg
    621,5 KB · Aufrufe: 178

clausuhr

Themenstarter
Dabei seit
21.11.2009
Beiträge
2.900
Ort
Grenznah, Bay
Zwei schöne Zenith!
Warum hast Du denn die Werksnummern verdeckt?
Habe mit der Veröffentlichung meiner kein Problem.:ok:
Sind die Uhren etwa heiss?:lol::D
Gerade die Nummern wären interessant, da meine (3412423 und 3356535) nicht in der Liste von
Seriali Zenith ???
aufgeführt ist.
Da klafft die Lücke zwischen 1941 und 1942.
Gibt es von Deinen Beiden denn eine schon ausführliche Vorstellung?:-D

Gruß

Claus
 
Zuletzt bearbeitet:

Unruhgeist

Dabei seit
17.06.2012
Beiträge
1.200
Keine Ahnung, ob eine davon "heiss" ist. Allerdings würde ich nicht meine Hand dafür ins Feuer legen. Vintage-Uhren haben die unangenehme Angewohnheit, in ihrem Leben schon durch sehr viele Hände gegangen zu sein. Und ob der Besitzerwechsel immer legal war, wer kann das schon sagen? Kannst du für deine Uhren dafür garantieren? Und viele Uhren waren ja schon gebaut, bevor der heutige Sammler dazu geboren war :D
Ich registriere jedenfalls jede meiner Uhren. Wann, von wem für wie viel gekauft. Mit Seriennummer und Foto. Dazu noch die Kontodaten und das Überweisungsdatum, wenn es ein Fang aus der Bucht war. Vielleicht hab ich ja deine Daten auch schon!? :shock:

Wie auch immer - es schreibt ja auch niemand die Fahrgestellnumer dazu, wenn er ein Bild seines Autos ins Netz stellt.

Ist eben nur eine Angewohnheit von mir, dass ich die Seriennummern abdecke.
 

Unruhgeist

Dabei seit
17.06.2012
Beiträge
1.200
Schick einfach die Mondia mit der 777 an meine Lieferadresse :D
 

clausuhr

Themenstarter
Dabei seit
21.11.2009
Beiträge
2.900
Ort
Grenznah, Bay
Keine Ahnung, ob eine davon "heiss" ist. Allerdings würde ich nicht meine Hand dafür ins Feuer legen. Vintage-Uhren haben die unangenehme Angewohnheit, in ihrem Leben schon durch sehr viele Hände gegangen zu sein. Und ob der Besitzerwechsel immer legal war, wer kann das schon sagen? Kannst du für deine Uhren dafür garantieren? Und viele Uhren waren ja schon gebaut, bevor der heutige Sammler dazu geboren war :D
Ich registriere jedenfalls jede meiner Uhren. Wann, von wem für wie viel gekauft. Mit Seriennummer und Foto. Dazu noch die Kontodaten und das Überweisungsdatum, wenn es ein Fang aus der Bucht war. Vielleicht hab ich ja deine Daten auch schon!? :shock:

Wie auch immer - es schreibt ja auch niemand die Fahrgestellnumer dazu, wenn er ein Bild seines Autos ins Netz stellt.

Ist eben nur eine Angewohnheit von mir, dass ich die Seriennummern abdecke.

Wenn eine meiner Vintages tatsächlich irgendwann geklaut worden sein sollten, ist es (zumindest nach meinem Rechtsempfinden) wohl selbstverständlich, dass sie an den rechtmässigen Besitzer zurückgehen müssen.:|
Dass Du die Werksnummern abdeckst und Deine beiden Schätzchen noch nirgendwo vorgestellt hast.....:hmm::???::roll:
Seltsam....
Schick einfach die Mondia mit der 777 an meine Lieferadresse :D
Wow, siehst Du, da hast Du ja schon Daten über mich gefunden!:shock:
Dann hättest Du auch noch ergoogeln können, dass die Mondia diesen Sonntag von mir in der Bucht versenkt wurde.

Gefällt mir sehr gut - Danke fürs Zeigen :)

Hallo Stocki1990, freut mich, dass sie Dir gefallen!:-D

Gruß

Claus
 
Zuletzt bearbeitet:

Unruhgeist

Dabei seit
17.06.2012
Beiträge
1.200
Hallo Claus,

zum Rechtsempfinden: Sehe ich auch so.

zum bisherigen Nicht-Vorstellen meiner Uhren: Ich sah bisher keine Veranlassung.

zur Mondia: Das brauchte ich nicht googlen, dass du die bei ebay verkauft hast - ich bin der Käufer ;-)

Gruß,
Unruhgeist
 

clausuhr

Themenstarter
Dabei seit
21.11.2009
Beiträge
2.900
Ort
Grenznah, Bay
Aha....so klein ist die Welt!:lol:
Na dann viel Spass mit der Revision der Zenith-Verwandten!:super:
Das ZB ist schon selten genial, findest Du nicht auch?
Die Reparatur der Zeigerreibung wird hoffentlich kein Problem sein, mein Uhrmacher hatte wohl keine Lust.:motz:

Gruß
 
Thema:

Zenith 12-4 P, die kleine Schwester ist da!!

Zenith 12-4 P, die kleine Schwester ist da!! - Ähnliche Themen

Seiko Aquatimer Chronograph (6139-7070) - Der kleine Bruder der "Jumbo": Heute möchte ich Euch einen Vintage Seiko Chronographen aus den 70er vorstellen, die Seiko 6139-7070, auch „Aquatimer“ genannt. Die Uhr ist schon...
[Verkauf] Zenith Sporto Kal. 12-4-P-6 aus 1945: Verkaufe aus Sammlung Perfekte - sehr seltene – ZENITH SPORTO Kal 12-4-P-6 aus dem Jahr 1945 Nur 3600 Stück wurde produziert zwischen 1945...
Der Armbandwecker - ein gutes Jahrhundert Uhrengeschichte: Einleitung Die Ursprünge des Weckers bei Uhren finden sich schon im Mittelalter, wobei es sich eher um einfache Konstruktionen wie z.B. die...
[Erledigt] Zenith Dienstuhr Heer Kaliber 12-4-6 1943: Frühjahrsputz! Aufgrund der massiven Zuläufe in den letzten Wochen werde ich mich von der einen oder anderen Uhr trennen. Zum Verkauf kommt...
[Verkauf] Zenith El Primero Cosmopolitan (Ref. 20.0031.400) Chronograph: Hallo zusammen, Ich habe mich dazu durchgerungen meine Sammlung zu verkleinern und das ist ein Modell, das aus Mangel an Wristtime, gehen soll...
Oben