Zeitstempeluhr von 1951

Diskutiere Zeitstempeluhr von 1951 im Sonstige Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Moin Gemeinde, was soll man machen bei der Hitze? Für den Flohmarkt ist es zu heiß, zum Arbeiten keine Lust, also habe ich mal eine...
Unruhgeist

Unruhgeist

Themenstarter
Dabei seit
17.06.2012
Beiträge
668
Moin Gemeinde,

was soll man machen bei der Hitze? Für den Flohmarkt ist es zu heiß, zum Arbeiten keine Lust, also habe ich mal eine Errungenschaft der letzten Flohmarktbesuche gereinigt und näher in Augenschein genommen. Und weil es mal wieder etwas Außergewöhnliches ist (nicht ganz so außergewöhnlich wie das Tresorzeitschloss) und ich schon lange nichts mehr vorgestellt habe, dachte ich mir, stelle ich das Teil doch mal hier ein.

Es ist eine Zeitstempeluhr von 1951 von der Firma Erfu (Ernst Reiner, Furtwangen).
Patentiert im Jahre 1950, ist diese Uhr eine Weiterentwicklung bzw. eine Variante zu der in dem Patent beschriebenen Zeitstempeluhr. Wesentlicher Unterschied ist der bewegliche Kragarm, der nach vorne auslädt und in dessen Kopf die Stempelplatte und das runde, sich rollende Stempelkissen befindet, welches beim Stempelvorgang durch Druck auf den Hebel einmal über die Stempelplatte rollt und diese einfärbt.
1951 betrachte ich deshalb als gesicherte Angabe, da die Bedienungsanleitung das „Modell 1951“ ausweist. Im Kontext mit dem Patent von 1950 ist der Rückschluss naheliegend.

1.JPG
2.JPG

6.JPG
SAM_1851.JPG




Beim Kauf war das Teil ziemlich eingesaut am Stempelkopf. Eingetrocknete Tinte, Staub und Dreck der Jahrzehnte und eine völlig eingetrocknete Tintenrolle ließen das Gerät nicht sehr vertrauenserweckend aussehen. Das 8-Tagewerk lief aber sofort bei der ersten halben Umdrehung des Aufzugs los. Die Lagerung des Stempelarms war nicht ausgeleiert und eine erste Probestempelung noch vor dem Kauf ließ erahnen, dass die gestempelte Zeitangabe mit der angezeigten Zeit korrespondiert. Folglich hatte ich wohl ein voll funktionsfähiges Gerät in verdrecktem Zustand erwischt. Ergo war der Kauf beschlossene Sache.

4.JPG
5.JPG

9.JPG




Betrachten wir uns nun einen solchen Zeitstempel:
Zu Alfred Riedel konnte ich nicht wirklich etwas finden. Wikipedia nennt zwar einen Buchillustratoren, Lithographen und Schriftgraphiker mit diesem Namen, der auch in Baden Württemberg lebte, ob es sich aber um diesen Alfred Riedel handelt, ist reine Spekulation. Geburts- und Todesdatum würden es zulassen, dass es sich um diesen Alfred Riedel handelt.
Auch hat der Mann einen Geschmacksmusterschutz auf drei von ihm entworfene Schriftdesigns: „Adamas“, „Adamas Unizale“ und „Domino“. Vielleicht ist ja der Name auf dem Stempel in einem dieser drei Schrifttypen ausgeführt. Davon habe ich aber 0,0 Ahnung und enthalte mich da einer Bestimmung. Vielleicht hat ja jemand Ahnung von Schriftgraphik und kann dazu mehr sagen?

Kommen wir zu den verwertbaren Angaben: Das Dreieck auf der gestempelten Uhr zeigt die Stunden an, der Pfeil die Minuten. Die Zahlen auf der linken Seite das Datum, Das „V“ bzw. „N“ gibt Vormittag oder Nachmittag an, bei der 76 vermute ich das Jahr. „Ein“ und „Aus“ muss nicht erläutert werden.
Die automatische Funktion erstreckt sich nur auf die Zeitangabe! Datum, sie V und N muss manuell eingestellt werden.

Interessant ist der Monatswechsel, insbesondere die Unterscheidung zwischen 30., 31., Februar und Schaltjahren:
Die Tage werden mit dem Datumhebel bis 39 hochgezählt, beim nächsten Betätigen des Datumhebels springt das Datum auf den nullten Tag des Folgemonats. Nochmaliges Drücken des Hebels ergibt dann den 1. des Monats. Eine Möglichkeit zur Rückstellung gibt es nicht. (Achtung, Praktikantenfalle!):schock: --> :angry;--> :hammer:


7.JPG
8.JPG



So. Viel mehr gibt es zu dem Gerät nicht zu sagen. Ich hoffe, ich habe dem geneigten Leser etwas Kurzweil bei der Bullenhitze verschafft.

Gruß,
Unruhgeist
 
Zuletzt bearbeitet:
Ruebennase

Ruebennase

Dabei seit
09.08.2013
Beiträge
1.551
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Vielleicht war es auch ein Gegenstand der Erstausstattung dieser Firma hier: Unternehmen allerdingswäre der Weg auf einen niedersächsischen Flohmarkt recht weit.

Grüße Rübe
 
Spindel

Spindel

Dabei seit
14.12.2008
Beiträge
2.693
Ort
Leipzig
Zur Stempeluhr kann ich nichts schreiben,da habe ich keinen Plan.
Aber zur Vorstellung und die ist toll.Danke dafür.:klatsch:

Achso,
Für den Flohmarkt ist es zu heiß
Für den Flohmark ist es nie zu heiß auch nie zu kalt,auch nie zu früh.Zu spät las ich gerade noch gelten.;-)
Gruß Roland
 
Unruhgeist

Unruhgeist

Themenstarter
Dabei seit
17.06.2012
Beiträge
668
Zu spät las ich gerade noch gelten
Na gut, in Anbetracht der Tageszeit zu der ich den Thread geschrieben habe, war es eben zu spät für den Flohmarkt :prost:

Gruß,
Unruhgeist
 
Faisaval

Faisaval

Dabei seit
31.08.2013
Beiträge
3.763
Hallo Unruhgeist,
wie gewohnt eine super Vorstellung von Dir zu einem Zeitmesser, den man nicht alle Tage zu Gesicht bekommt. :klatsch:Vielen Dank für die Kurzweil an diesen heißen Tagen.:-P
 
Thema:

Zeitstempeluhr von 1951

Zeitstempeluhr von 1951 - Ähnliche Themen

  • [Verkauf] Omega CK 2639 großer Aero - Jahrgang 1951

    [Verkauf] Omega CK 2639 großer Aero - Jahrgang 1951: I‘ve made a translation by google translate, sorry if something is wrong (I'm from the Netherlands) Ich habe mich entschlossen meine Kollektion...
  • [Erledigt] Mondia NOS Handaufzug AS/ST 1950/1951 ca. 1965 [E_609]

    [Erledigt] Mondia NOS Handaufzug AS/ST 1950/1951 ca. 1965 [E_609]: Neuwertige MONDIA Handaufzugskaliber AS/ST 1950/51 mit 17 Steinen. Gehauese ist vergoldet und misst 34mm X 37,5mm. Eine klassische Uhr aus den...
  • Eine Jahresuhr von Konrad Mauch aus 1951

    Eine Jahresuhr von Konrad Mauch aus 1951: Mal wieder etwas vom „Stromer“: Drehpendeluhr KOMA (Konrad Mach) aus 1951. Diese Uhr sollte repariert werden, den, wen wunderts, sie zeigte nur...
  • [Verkauf] LONGINES Heritage 1951

    [Verkauf] LONGINES Heritage 1951: Hallo zusammen, ich verkaufe meine in 2012 gekaufte Longines Heritage 1951. Die Uhr ist - trau ich mich zu sagen - in einem sehr guten Zustand...
  • Herrenuhr "Certina" von 1951 "steht"

    Herrenuhr "Certina" von 1951 "steht": Ein Hallo an Alle, bisher hatte ich leider überhaupt kein Interesse an Uhren, seitdem ich diese obengenannte Uhr aus unterster Schublade gezogen...
  • Ähnliche Themen

    • [Verkauf] Omega CK 2639 großer Aero - Jahrgang 1951

      [Verkauf] Omega CK 2639 großer Aero - Jahrgang 1951: I‘ve made a translation by google translate, sorry if something is wrong (I'm from the Netherlands) Ich habe mich entschlossen meine Kollektion...
    • [Erledigt] Mondia NOS Handaufzug AS/ST 1950/1951 ca. 1965 [E_609]

      [Erledigt] Mondia NOS Handaufzug AS/ST 1950/1951 ca. 1965 [E_609]: Neuwertige MONDIA Handaufzugskaliber AS/ST 1950/51 mit 17 Steinen. Gehauese ist vergoldet und misst 34mm X 37,5mm. Eine klassische Uhr aus den...
    • Eine Jahresuhr von Konrad Mauch aus 1951

      Eine Jahresuhr von Konrad Mauch aus 1951: Mal wieder etwas vom „Stromer“: Drehpendeluhr KOMA (Konrad Mach) aus 1951. Diese Uhr sollte repariert werden, den, wen wunderts, sie zeigte nur...
    • [Verkauf] LONGINES Heritage 1951

      [Verkauf] LONGINES Heritage 1951: Hallo zusammen, ich verkaufe meine in 2012 gekaufte Longines Heritage 1951. Die Uhr ist - trau ich mich zu sagen - in einem sehr guten Zustand...
    • Herrenuhr "Certina" von 1951 "steht"

      Herrenuhr "Certina" von 1951 "steht": Ein Hallo an Alle, bisher hatte ich leider überhaupt kein Interesse an Uhren, seitdem ich diese obengenannte Uhr aus unterster Schublade gezogen...
    Oben