Zeigt her eure Bifora Uhren...

Diskutiere Zeigt her eure Bifora Uhren... im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Musste das jetzt sein?:motz:
R

raba

Dabei seit
12.08.2014
Beiträge
3
Moin,

dieser kleine Ticker (Durchmesser rund 32 mm o.K.) macht mir seit ein paar Tagen wieder viel Freude. So leicht, dass man ganz vergißt, dass man eine Uhr trägt. Und mit schönem Sonnenschliff-Zifferblatt. Nach einem Service vor ein paar Jahren hält sie auch wieder toll die Zeit.

Kann jemand einschätzen, aus welchem Jahrzehnt diese Bifora sein könnte?

Viele Grüße

Ralf

DSCN8515.JPGDSCN8517.JPGDSCN8516.JPGDSCN8514.JPG
 
MaJoLa

MaJoLa

Dabei seit
15.12.2010
Beiträge
3.974
Ort
Parkhaus 1 vom Centro
Hallo,

wie schon gesagt, es ist die erste Deutsche Armbanduhr von 1928. Sammlerstück? Es gibt noch sehr viele davon. Wirklich selten ist sie nicht. Tauchen immer wieder welche auf, auch im besseren Zustand. Deine ist auf alle Fälle eine von den Ersten. Sieht meiner sehr ähnlich
IMG_2097.JPG
Hi Didi,

woran machst Du es fest, daß es die erste ist? Zumindest das von Bram gezeigte Gehäuse scheint ettliche Jahre im Programm gewesen zu sein. Auch das ist interessant. Vom Stil her, passt sie auf jeden Fall in diesen Zeitraum.
 
Didi71

Didi71

Dabei seit
28.08.2008
Beiträge
1.063
Ort
Unterm Stuifen
Hallo Markus,
zu 100% kann man das nicht sagen aber das Gehäuse ist auf alle Fälle älter das die hier:

IMG_2094.JPG
IMG_2093.JPG
IMG_2092.JPG
IMG_2090.JPG
Deswegen geh ich mal davon aus dass es eine von den ersten Uhren sein müsste mit dem Kaliber 2025. Kann mich natürlich auch täuschen. Das Kaliber 2025 wurde ja über mehrere Jahre gebaut und nicht in kleinen Stückzahlen.

Gruß
Dieter
 
Didi71

Didi71

Dabei seit
28.08.2008
Beiträge
1.063
Ort
Unterm Stuifen
Moin,

dieser kleine Ticker (Durchmesser rund 32 mm o.K.) macht mir seit ein paar Tagen wieder viel Freude. So leicht, dass man ganz vergißt, dass man eine Uhr trägt. Und mit schönem Sonnenschliff-Zifferblatt. Nach einem Service vor ein paar Jahren hält sie auch wieder toll die Zeit.

Kann jemand einschätzen, aus welchem Jahrzehnt diese Bifora sein könnte?

Viele Grüße

Ralf

Anhang anzeigen 3110056Anhang anzeigen 3110053Anhang anzeigen 3110055Anhang anzeigen 3110057
Hallo Ralf,

Deine Uhr hat das Kaliber 91/1 und wurde ab 1962 gebaut.
Schöne Uhr :super:

Gruß
Dieter
 
R

raba

Dabei seit
12.08.2014
Beiträge
3
Moin Dieter,

ganz herzlichen Dank für diese hilfreiche Info. Aufgrund des kleinen Durchmessers schätze ich, dass es wohl eher eine Damenuhr ist - nicht dass mich das stören würde - oder trugen die Herren damals auch SO kleine Uhren? Da ich Baujahr 69 bin, habe ich da leider keine wirkliche Erinnerung daran...

Viele Grüße

Ralf
 
R

raba

Dabei seit
12.08.2014
Beiträge
3
Besten Dank @Volvisto! Sehr interessant. Ich war mir nicht bewusst, dass die Mode im Uhrenbereich solche Sprünge macht - wenn man sich allein die aktuelle Standardherrengröße so betrachtet. Wobei ich davon ausgehe, dass der durchschnittliche Handgelenksumfang der Herren über die Jahrzehnte gleichgeblieben ist...

Viele Grüße

Ralf
 
MaJoLa

MaJoLa

Dabei seit
15.12.2010
Beiträge
3.974
Ort
Parkhaus 1 vom Centro
Hallo Markus,
zu 100% kann man das nicht sagen aber das Gehäuse ist auf alle Fälle älter das die hier:

IMG_2094.JPG
IMG_2093.JPG
IMG_2092.JPG
IMG_2090.JPG
Deswegen geh ich mal davon aus dass es eine von den ersten Uhren sein müsste mit dem Kaliber 2025. Kann mich natürlich auch täuschen. Das Kaliber 2025 wurde ja über mehrere Jahre gebaut und nicht in kleinen Stückzahlen.

Gruß
Dieter
Danke Didi.
Großartige Parade!!!
 
MaJoLa

MaJoLa

Dabei seit
15.12.2010
Beiträge
3.974
Ort
Parkhaus 1 vom Centro
Wird Zeit, den Thread mal wieder hervorzurufen.

Vor ettlichen Jahren hatte ich mal über ebay vom User Colcium "Martin" (hoffe der Username ist richtig) ein Bifora Blatt gekauft, welches im sogenannten Frontmusterkatalog von Herbst 1934 in 3 verschiedenen Gehäusevarianten abgebildet ist.

Was lange währt, wird endlich gut und so ist nun endlich, nach Ewigkeiten, die Uhr mit nem Kal. 2025 fertig.


Wer ganz genau drauf achtet, wird allerdings eine kleine Unstimmigkeit entdecken, die nicht an der Uhr selbst zu suchen ist.

Und hier nochmal vernünftig. Wer braucht da noch ne Omega :D


Die zweite war nun auch einige Jahre außer Haus. Hab sie zu selten getragen. Nun ist sie wieder bei mir. Eine Musteruhr, welche im original lediglich mit Blatt und Zeigern ausgestattet war. Vorgesehen für das Kaliber 102. Mangels Masse, tickt aber nun ein ganz anderes Kaliber in ihr. Insofern zu verschmerzen, da ja im Original gar nichts verbaut war.

Die Uhr ist im Biforakatalog für USA abgebildet, mit leicht abgewandeltem Blatt. Offenbar hat es aber noch weitere Kombinationen gegeben. Unter anderem in schwarz, was natürlich absolut scharf aussah:





Ebenfalls mit einem Kal. 102 das folgende Quadrat, welches mit nicht ganz identischem Gehäuse in einer Anzeige von 1942 zu finden ist:





Ehrlicherweise muss ich dazu sagen, daß die Originalität nicht zu 100% gegeben ist. Das Originalblatt sieht etwas anders aus und hat nicht das schöne, weiß unterlegte Gleis. Da ich aber dieses NOS Blatt mit im Paket hatte und die Möglichkeit einer anderen Verwendung fehlte, schien mir der Zifferblatttausch angebracht, da sich das Gehäuse im gleichfalls hervorragendem Zustand befindet.

Mein lieber Kollege Liseimei, hat übrigens die Musteruhr in einer anderen Ausführung. Ich weiß nicht, ob er sie schon gezeigt hat.

Mit schwarzem Blatt hatte sie Linckersdorff mal im Angebot. Leider hab ich kein Bild von der Uhr.
Schlappe 800 Schleifen wollte er damals haben und hat sie obendrein als Stahluhr angeboten, was natürlich Unfug war. Er scheint aber nen Dummen gefunden zu haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Didi71

Didi71

Dabei seit
28.08.2008
Beiträge
1.063
Ort
Unterm Stuifen
Markus vielen Dank fürs zeigen und die Lektüre, ganz großes Kino! Bist ganz schön ausgestattet mit Biforamaterial!
Ich hab auch eine Eckige Bifora mit dem Kaliber 102 vom Gmünder Flohmarkt vor etwa 10 Jahren gekauft. Damals gab es ab und zu noch ne Bifora in Gmünd auf dem Flohmarkt aber jetzt werden sie immer seltener und wenn dann mal eine ist dann verlangen sie zuviel dafür.
Sorry für die schlechte Bildqualität :-(
 

Anhänge

MaJoLa

MaJoLa

Dabei seit
15.12.2010
Beiträge
3.974
Ort
Parkhaus 1 vom Centro
Wow, mit Zentr.Sek. . Sieht klasse aus, Didi.

Und die Ringuhren.....genial. Besonders die, mit dem blauen Stein. Steht Dir ausgezeichnet :D . Erinnert mich etwas an einen römischen Stadthalter.

Meine Frau trägt übrigens seit gestern auch Bifora.
Ich war völlig von den Socken, weil die eigentlich nach Gmünd zurück sollte. ( also die Uhr, nicht meine Frau:lol: )Die hat alles, was meine Frau im Grunde nicht mag. Zugband und rundes Blatt. Dies aber im Tonneaugehäuse, was ihr wohl irgendwie gefiel. Und an das Fixoflex hat sie sich auch schon gewöhnt. Das gibt mir übrigens Rätsel auf, da sich offenbar keine Glieder entnehmen lassen und die geschwungenen Lamellen nach außen treppenförmig auslaufen. Hat was von ArtDeco. Nun frag ich mich, ob es Fixo Bänder schon ab den frühen 40ern gab.:hmm:
 
Didi71

Didi71

Dabei seit
28.08.2008
Beiträge
1.063
Ort
Unterm Stuifen
Ich hab eine Bifora mit dem Kaliber 2025 und einem alten Zugband, aber ob dies aus der Zeit stammt weiß ich nicht. Hab damals die Uhr so gekauft. Übrigens, es war meine erste Bifora....damit fing alles an :D
 

Anhänge

MaJoLa

MaJoLa

Dabei seit
15.12.2010
Beiträge
3.974
Ort
Parkhaus 1 vom Centro
Also die sind meiner Ansicht nach deutlich später. Ich meine, die waren in den 70er sehr In.

Die ist doch aus den frühen 40ern. Hängt im Museum nicht die entsprechende Werbung zu der Uhr:hmm:
 
JungHans

JungHans

Dabei seit
25.01.2010
Beiträge
2.637
Ort
Niederbayern
Das dürfte ein Expandro von Kiefer sein, das Band. Die gab es auf jeden Fall schon in den 50er Jahre,.
 
Thema:

Zeigt her eure Bifora Uhren...

Zeigt her eure Bifora Uhren... - Ähnliche Themen

  • Red Liner - Zeigt eure Uhren mit roter Schrift am Zifferblatt

    Red Liner - Zeigt eure Uhren mit roter Schrift am Zifferblatt: Hallo Uhrenfreunde! Ich habe noch keinen entsprechenden Thread gefunden - daher: zeigt eure Uhren mit einem roten Schriftzug (red liner) am...
  • Zeigt eure G-Shocks am Nato

    Zeigt eure G-Shocks am Nato: Hallo zusammen, ich bin neugierig, wie gut G-Shocks auf verschiedenen Natos, Zulus und anderen Stoffbändern aussehen, gerne auch an welchen, die...
  • Zeigt mir blaue Uhren

    Zeigt mir blaue Uhren: Hey, bin seit längerem auf der Suche nach ner blauen Uhr, nun würd mich interessieren, was euch so einfällt. Kriteren: Gummi oder Stahlarmband...
  • Zeigt her Eure Junkers Uhren (inclusive Iron Annie und Zeppelin)

    Zeigt her Eure Junkers Uhren (inclusive Iron Annie und Zeppelin): Nachdem ich lange hier im Forum gesucht habe und keinen Junkers- oder ähnlichen Sammelthread gefunden habe, eröffne ich mal dieses "Fotoalbum" und...
  • Ähnliche Themen
  • Red Liner - Zeigt eure Uhren mit roter Schrift am Zifferblatt

    Red Liner - Zeigt eure Uhren mit roter Schrift am Zifferblatt: Hallo Uhrenfreunde! Ich habe noch keinen entsprechenden Thread gefunden - daher: zeigt eure Uhren mit einem roten Schriftzug (red liner) am...
  • Zeigt eure G-Shocks am Nato

    Zeigt eure G-Shocks am Nato: Hallo zusammen, ich bin neugierig, wie gut G-Shocks auf verschiedenen Natos, Zulus und anderen Stoffbändern aussehen, gerne auch an welchen, die...
  • Zeigt mir blaue Uhren

    Zeigt mir blaue Uhren: Hey, bin seit längerem auf der Suche nach ner blauen Uhr, nun würd mich interessieren, was euch so einfällt. Kriteren: Gummi oder Stahlarmband...
  • Zeigt her Eure Junkers Uhren (inclusive Iron Annie und Zeppelin)

    Zeigt her Eure Junkers Uhren (inclusive Iron Annie und Zeppelin): Nachdem ich lange hier im Forum gesucht habe und keinen Junkers- oder ähnlichen Sammelthread gefunden habe, eröffne ich mal dieses "Fotoalbum" und...
  • Oben