Zeigt Eure Vintage Gangreserve Anzeige Uhren

Diskutiere Zeigt Eure Vintage Gangreserve Anzeige Uhren im Vintage-Uhren Forum im Bereich Vintage-Uhren; Hallo, ich möchte den Thread über alte Armbanduhren mit Gangreserveanzeige starten, weil ich bislang im UF dazu wenig gefunden habe. Ich finde...
#1
Weckerfreund

Weckerfreund

Themenstarter
Dabei seit
03.10.2013
Beiträge
1.811
Hallo,

ich möchte den Thread über alte Armbanduhren mit Gangreserveanzeige starten, weil ich bislang im UF dazu wenig gefunden habe. Ich finde diese Komplikation sehr nützlich und habe früher diese auch gezielt gesammelt, bis ich mich auf Armbandwecker konzentriert habe. Ich zeige einmal ein paar meiner Uhren und würde mich freuen, wenn Ihr Eure Exemplare auch zeigen wollt.

Los geht es mit zwei Vertretern der Pendelschwungmassen-Automatik:

Zodiac Autographic (ich denke Ende der 40er Jahre) mit Kaliber AS (?) 1225 (gibt es nicht bei Ranfft):
Zodiac Hammer.jpg
Zodiac Hammer (2).jpg

(Jaeger) LeCoultre Futurematic 14k NOS mit Manufakturkaliber 489
Uhr Garantie Preisschild.jpg
25.04.04 030.jpg

Weiter mit den Rotorautomaten der Ende der 50er Jahre
Baylor / Heuer 14k mit AS 1382
Baylor Heuer Front.jpg
Baylor Heuer Werk.jpg
Baylor Heuer Schraubboden.jpg

Benrus *** mit AS 1382 bzw. 1424
P2160100.jpg
P2160101.jpg

Boulevard Indimatic mit ETA 1256
P2160068.jpg
P2160070.jpg

Buren Rotowind 545 (Manufakturkaliber)
Buren 545 Front.jpg
Buren 545 Rueck.jpg
Buren 545 Werk.jpg

Oris 601 KIF (Manufakturkaliber)
Oris 601 Front.jpg
Oris Rueck.jpg
Oris 601 Werk.jpg

Paul Buhré mit Felsa 760
P2160049.jpg
P2160051.jpg

So, nun ist erst einmal Schluss mit den Bildern und ich warte auf Eure Beiträge.

Viele Grüße

Andreas
 
Zuletzt bearbeitet:
#3
Weckerfreund

Weckerfreund

Themenstarter
Dabei seit
03.10.2013
Beiträge
1.811
Hallo Uhrenkel,

ist ja interessant mit der Stellung des Gangreservefensters. Vielen Dank für das Zeigen.

Gibt es denn hier im Uhrenforum keinen weiteren Besitzer einer Gangreserveuhr? Da werden Hunderte von Divern, Breitlingen, Enicars, Omegas mit den seltensten Referenzen und lauter Superuhren gezeigt, aber keine mit Gangreserve. Die gab es auch von Junghans!

Das Felsa 699 habe ich auch mit zwei Uhren. Da befindet sich das Fenster oberhalb der "6":

Marc Nicolet
P2160109.jpg
P2160111.jpg
P2160110.jpg
Helzberg (Private Label Juwelier USA) Werk identisch signiert (Bild 3 zeigt das Helzberg Werk)!
P2160102.jpg
P2160103.jpg
P2160107.jpg

Zu Felsa ist noch zu bemerken, dass es merkwürdig ist, zwei verschiedene Gangreserveanzeigen zu bauen (Digital mit Fenster) und mit einem kleinen Hilfszifferblatt bei 9 Uhr (Paul Buhré). Ich habe dieses Werk noch mit 30 Jewels als Nisus. Alledings fehlt dort die Zentralsekunde und das Zifferblatt ist nicht original, so dass die Uhr nicht zeigenswert ist.

Viele Grüße

Andreas
 
#4
U

Uhrensammer R

Guest
Schöner Faden, mit interessanten Uhren, da schaut man immer wieder gern rein.
Ich habe nur eine davon, aber die zeige ich Euch gern

027.JPG

019.JPG

036.JPG

Liebe Grüße

Roland
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
#5
ducmanni

ducmanni

Dabei seit
06.01.2011
Beiträge
2.393
Schöne Idee und tolle gezeigte Uhren:super:

Ich kann mit 2 Uhren der Marke Junghans beitragen, die das Automatic Kaliber J 80/12 haben und von 1951-53 gebaut wurden:

P1010491.JPG

Junghans Gangreserve K. 80.12 001.jpg

P1010490.JPG

P1010818.JPG

Etwas zur Uhr & Werk.

Die J 80/12 war die erste Automatic Armbanduhr von Junghans. Sie hat eine Digitale Anzeig bis 36 Stunden und wird mit einem Patentierten Differenzialgetriebe mit Planetenstiftscheibe aufgezogen. Das Werk hat 22 Steine. Es arbeitet mit beidseitigem Aufzug. Der Automaticbausatz ist als komplettes Aufsatzmodul aufgeschraubt und kann einfach und schnell abgenommen werden. Das Reduktionsgetriebe ist mit einem Wippenwechsler versehen und mit einer von JH entwickeltem und patentierten Kupplung zur Schonung des Werkes bei Handaufzug. Außerdem hat sie eine Hauseigene Stoßsicherung.Zur Vermeidung von Fehlfunktionen wurde der Wippenwechsler zusätzlich mit einer von JH konstruierten und patentierten Schaltfeder versehen. Die Eingrifftiefe der beiden Wechselräder ist mit 2 Exzenterschrauben einstellbar. Sie war der Höhepunkt der Kaliberserie J 80.
 
Zuletzt bearbeitet:
#6
Weckerfreund

Weckerfreund

Themenstarter
Dabei seit
03.10.2013
Beiträge
1.811
Hallo Roland und Manni,

vielen Dank für das Zeigen der schönen Futurematic und der beiden Junghans Uhren.

Zum Felsa 760 kann ich ja noch die "verunglückte" Nisus zeigen. Das Blatt war schlecht und ich hatte irgendwie im Internet eine US-Adresse aufgetan, die ein Rifinishing des Zifferblattes für einen recht moderaten Preis versprach (ich glaube so $ 50,-). Das Ergebnis war natürlich Käse, aber ich dachte mir, hier kannst Du es einmal zeigen und vor entsprechenden Versuchen warnen:

Vorher
AltesBildjetztredone.jpg

Nachher
Nisus Refinished.jpg
Nisus Werk.jpg

Vielleicht die schönsten Gangreserveuhren, wenn man von der Futurematic absieht, gab es von Zodiac:

Zodiac Autographic.jpg
Zodiac 1424N.jpg
Falsches G (1).jpg
Zodiac 1424N Werk (2).jpg
Zodiac Rueck.jpg

Wenn jemand eine Kopie der alten Repair Notes der Futurematic braucht, bitte PN schreiben.

Viele Grüße

Andreas
 
#7
Uhr-Enkel

Uhr-Enkel

Dabei seit
04.11.2009
Beiträge
15.407
Ort
Mordor am Niederrhein
Wenn ich es mir recht überlege, ist das ein schönes Sammelgebiet. Die Uhren sind klein, übersichtlich, gut ablesbar (im Gegensatz zu den Scheibenuhren) und haben eine Komplikation.
 
#8
Käfer

Käfer

Moderator
Dabei seit
13.03.2007
Beiträge
10.667
Die eine oder andere tummelt sich auch bei mir:


Da hab ich einigermassen lange suchen müssen, um eine nicht-vergoldete Version zu finden ;-)





 
#10
batery_99

batery_99

Dabei seit
02.07.2011
Beiträge
3.554
Ort
Berlin
Sicherlich sind damit die Enicar-Modelle gemeint.
Die LC ist, denke ich, goldfarben...
Schön sind sie aber alle:super:.
Ich stelle gerade fest... Ich habe keine mir Gangreserveanzeige:-(... Noch nicht:D...
Viele Grüße
Marco
 
#13
Uhr-Enkel

Uhr-Enkel

Dabei seit
04.11.2009
Beiträge
15.407
Ort
Mordor am Niederrhein
Messing? :-P

Ich habe den Satz auf die Futurematic bezogen, weil er direkt ohne irgendeinen Trenner unter dem entsprechenden Bild steht. Hätte ja sein können, daß sich irgendwas Goldfarbenes (z. B. Vase) im Gehäuse spiegelt.
 
Zuletzt bearbeitet:
#14
Käfer

Käfer

Moderator
Dabei seit
13.03.2007
Beiträge
10.667
Um jetzt jede Deutlichkeit vermissen zu lassen :D: Die Futurematic ist nicht vergoldet, nicht aus Stahl, nicht aus Messing, sondern 18K GG. Puuuuhhhh.....;)
 
Zuletzt bearbeitet:
#15
Uhr-Enkel

Uhr-Enkel

Dabei seit
04.11.2009
Beiträge
15.407
Ort
Mordor am Niederrhein
Ich sage nur ein Wort: Vielen Dank! :-)



Aber um mal auf das eigentliche Thema zurückzukommen: Welche der Werke sind denn hochwertig und welche der gezeigten Werke weniger wertig? Und woran macht man das fest?
 
Zuletzt bearbeitet:
#16
Weckerfreund

Weckerfreund

Themenstarter
Dabei seit
03.10.2013
Beiträge
1.811
Hallo liebe Uhrenfreunde,

die Frage nach der Wertigkeit der Uhren bzw. Werke ist schwierig zu beantworten. Die (Jaeger) Le Coultre Futurematic meiner Sammlung ist aus 14k Gold und hat gemäß original vorhandenem Preisschild (die Uhr ist wirklich echt NOS incl. aller Papiere Box und Umkarton) damals USD 195,- gekostet. Das war also nichts Großes Mitte der 50er Jahre - also ca. DM 800,-.
Die Zodiac Autographic mit dem zentralen Gangreserveanzeiger hat in der vergoldeten Version genau USD 100,- gekostet (original Preisschild).
Wenn man also das mit dem damaligen "Echtgoldaufschlag" in Beziehung setzt, waren diese Uhren in etwa gleich im Wert.

Alle vorgestellten Uhren haben ordentliche schweizer Qualitätswerke mit 17 Steinen. Die Oris hat ein "Stiftankerwerk" ist aber sicher nicht schlechter als die anderen Uhren, weil Oris nur wegen der Gesetzeslage bis in die 60er Jahre keine Steinanker-Werke bauen durfte. Alle anderen Komponenten bis auf das Material der Ankerpaletten waren identisch und wurden sehr gut hergestellt. Das hatte nichts mit diesen 1 Jewel Uhren zu tun. Übrigens fehlt das Werk (Kaliber 601) bei Roland Ranfft!

Um auf den heutigen Wert der Uhren kurz einzugehen - Uhr-Enkel hat ja schon den Betrag von Euro 725,- für eine NOS Enicar in den Raum gestellt -, würde ich sagen, dass die Futurematic in der vergoldeten Version ca. 5x so teuer ist, wie die anderen vorgestellten Uhren. Die Uhren mit dem digitalen Gangreservefenster werden höher gehandelt, als die mit dem kleinen Zeiger bei 12 Uhr.

Insgesamt sind diese Uhren relativ selten zu finden. Für die Futurematic werden immer mehr "Mondpreise" verlangt und auch bezahlt, aber das ist ja für Jaeger Le Coultre nichts Neues. Die Futurematic hat aber den Vorteil des relativ großen Gehäuses. Die anderen Uhren liegen eher unter 35 mm. Eigentlich ist das Futurematic Werk als Hammer Automat in den 50er Jahren schon überholt gewesen (wahrscheinlich bekomme ich jetzt Schläge von den JLC-Enthusiasten).

Damit es nicht zu schwarzweiß wird, zum Schluss noch Bild einer Uhr mit braunem Blatt:

Eine "Stutz" mit Wittnauer Innensignatur und Werksignatur "Lathin" AS 1382:
P2160112.jpg
P2160113.jpg
P2160114.jpg
P2160115.jpg

Viele Grüße

Andreas
 
#17
Käfer

Käfer

Moderator
Dabei seit
13.03.2007
Beiträge
10.667
.......Das war also nichts Großes Mitte der 50er Jahre - also ca. DM 800,-.............

1955 verfügt eine durchschnittliche Arbeitnehmerfamilie mit zwei Kindern über ein Monatseinkommen von rund 470 DM brutto (1954: 450 DM).
(c)1955 - Steigende Preise durch höhere Löhne - chroniknet Artikel und private Fotos


So wenig war das also gar nicht.


Edit: Und für einen Dollar musste man 4,20 Mark hinblättern.
 
Zuletzt bearbeitet:
#19
Weckerfreund

Weckerfreund

Themenstarter
Dabei seit
03.10.2013
Beiträge
1.811
Hallo liebe Uhrenfreunde,

ganz richtig "Theobald Tiger". Und USD 1753,05 heute für eine echtgoldene Uhr mit einer kleinen Komplikation ist schon fast der Billigmacher!

Deswegen war die Futurematic in den 50er Jahren zwar keine billige Uhr für die damalige Bevölkerung (Stundenlöhne auf dem Bau ca. DM 3,- wurden Bauherrn für Maurer in Rechnung gestellt), aber es war damals eine übliche Uhr für einen üblichen Preis in diesem Segment.

Daher ist das Auseinanderdriften der Preise für Vintage Uhren von JLC, Omega etc. im Vergleich zu damals vergleichbaren Mitbewerbern - in diesem Fall Zodiac - nicht nachzuvollziehen (Mondpreise), zumal diese Uhren (auch die Futurematic) ein Volumenmodell waren und recht häufig angeboten werden.

Evt. lässt sich natürlich auch die Frage stellen, ob die Vintage Uhren der Firmen der 2. Reihe nicht unterbewertet sind, wenn man die Neupreise einer normalen schweizer Automatic Uhr (da geht es etwa ab Euro 500,- los) sieht.

Trotzdem kann ich nur wiederholen, die Futurematic ist eine tolle Uhr, die meinen Geschmack trifft. Sie wird bestimmt nicht an Wert verlieren, weil die Nachfrage da ist.

Viele Grüße

Andreas
 
Thema:

Zeigt Eure Vintage Gangreserve Anzeige Uhren

Zeigt Eure Vintage Gangreserve Anzeige Uhren - Ähnliche Themen

  • Zeigt sie her Eure Vintage-"NONAMES" (Uhren ohne Namen)!

    Zeigt sie her Eure Vintage-"NONAMES" (Uhren ohne Namen)!: Liebe Uhrenfreunde, letztens bekam ich von einem ganz lieben Member des UF eine schöne Uhr in sehr gutem jedoch nicht funktionstüchtigen Zustand...
  • Zeigt her eure Uhr am CH Vintage Strap

    Zeigt her eure Uhr am CH Vintage Strap: Liebe Uhrenfreunde, da der Störlederthread mittlerweile schon gut besucht ist und mein Repertoire noch viele andere Ledersorten umfasst, haben...
  • Zeigt eure Vintage Kataloge/Prospekte

    Zeigt eure Vintage Kataloge/Prospekte: Mal sehen was wir alles zusammen bekommen. Ich werde nach und nach meine Kataloge und Prospekte zeigen, meistens Breitling. Zum Anfang ein paar...
  • zeigt her eure alten Rechner- Der offizielle vintage-Computerthread.

    zeigt her eure alten Rechner- Der offizielle vintage-Computerthread.: Hallo, An alle von euch da draussen, die noch alte Computer besitzen, oder gar sammeln geht heute mein Aufruf: "Zeigt her eure alten Computer!"...
  • Zeigt eure flachste(n) vintage Automatikuhr(en)

    Zeigt eure flachste(n) vintage Automatikuhr(en): Ich sammle nun seit ca. 2 Jahren hauptsächlich mechanische Uhren mit automatischem Aufzug. Besonders angetan haben es mir Werke mit...
  • Ähnliche Themen

    Oben