Zeigt eure Standuhren und lasst sie schlagen

Diskutiere Zeigt eure Standuhren und lasst sie schlagen im Sonstige Uhren Forum im Bereich Sonstige Uhren; In meinem Haushalt gibt es eine einzige Standuhr. Ich habe sie von meinen Eltern übernommen, welche sie vermutlich in den 1940er Jahren erwarben...
#41
Enno

Enno

Dabei seit
28.11.2013
Beiträge
37
Ort
Rostock
In meinem Haushalt gibt es eine einzige Standuhr. Ich habe sie von meinen Eltern übernommen, welche sie vermutlich in den 1940er Jahren erwarben.
Hersteller der Uhr ist Mathias Bäuerle aus St. Georgen. Seine Initialen hat er als Uhrenmarke Embee verwendet. Daneben baute er auch unter der Marke Peerless Uhren und mechanische Tischrechenmaschinen.

Meine Standuhr hat ein Holzstabpendel, mit welchem sie einen täglichen Gang von etwa 1 Sekunde erreicht. Der Bim-Bam-Schlag erfolgt auf 5 Klangstäbe.

Embee_Uhr_P1000431.jpg

Embee_offen_Ansicht_20110328_P1000438.jpg

In diesem Video kann man den schönen Klang erleben:



Enno
 
#42
clavicembalist

clavicembalist

Themenstarter
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
460
Ort
Dülmen
Hallo Enno, tolles Ührche hast du da .
Und klanglich ist sie auch recht schön aber wurde mal ein Stab getauscht im zweiten Schlag der 3er?
Hört sich etwas unstimmig aber noch vertretbar an.

Gruß
Christian

P.s. Werde noch 3 weitere Standuhren demnächst hier Vorstellen.
1. GUSTAV Becker
2. Haller und Benzing
3. Ungemarkte Kieninger
 
#43
Enno

Enno

Dabei seit
28.11.2013
Beiträge
37
Ort
Rostock
Am Klangwerk wurde noch nichts gemacht, das ist noch das ursprüngliche von Embee.

Kürzlich habe ich im WWW eine sehr ähnliche Uhr entdeckt, welche nachgewiesen aus 1920 stammen soll. Dann könnte meine auch aus der Zeit stammen.

Die letzte "Revision" hat mein Vater vor rund 40 Jahren durchgeführt. Eine gründliche Überholung ist auf jeden Fall längst nötig.

Ich wollte den Aufzug auch gern auf Endloskette umrüsten, damit man die Uhr nicht immer beim Aufziehen anhalten muss. Das Vorhaben scheitert aber daran, dass es bisher nicht möglich war, eine passende Kette aufzutreiben. Alte Ketten waren offenbar ungenormt. Heute gibt es nur noch genormte. Da passt nichts zusammen.

Roland
 
#44
clavicembalist

clavicembalist

Themenstarter
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
460
Ort
Dülmen
Warum hältst du die Uhr denn immer an?
Das habe ich noch nie getan, ich ziehe die Uhr immer schön gleichmäßig ohne ruckartige Bewegung auf.
Nach 40 Jahren sollte wirklich mal was gemacht werden.
Ich bin da sehr pingelig mit und reinige meine so ca. Alle 2-3 Jahre, bzw. wenn nichts auffälliges ist dann nach 4. Aber länger warte ich damit nicht.
Schau mal bei Selva, wenn du den Katalog von denen hast kannst du gleich deine alte Kette auf das Bild halten und schauen welche du brauchst da die abgebildeten in 1:1 abgedruckt wurden.

Viele Grüße
Christian


P.s. ein Bekannter hat in etwa so eine Uhr, dort steht aber "Untermhaus" drauf.
Nach recherche handelt es sich auch um M. Bäuerle. Was ich persönlich toll an ihr fand war der 7-Stabgong und das im ganzen Hau zu hörende ticken.
Keine meiner 4 Standuhren kommt an das Tick-Geräusch ran....leider :'(
 
Zuletzt bearbeitet:
#45
Enno

Enno

Dabei seit
28.11.2013
Beiträge
37
Ort
Rostock
Uhren mit Grahamgang und Gewichtantrieb, die ohne Gegengesperr sind, sollte man beim Aufziehen anhalten. Sonst könnte es passieren, dass eine Paletten-Hebefläche beim Weiterpendeln auf einen Gangradzahn stößt und dabei Schaden anrichtet.
Im einfachsten Fall verstellt sich nur der Abfall - wenn der Anker mit Reibung montiert ist.
Im schlimmsten Fall verformt sich eine Zahnspitze des Gangrads.

Zur Kette: Ketten mit "unnormalen Maßen" gibt es nicht mehr. Heute sind die Gliederlängen alle auf glatte mm gestuft.
Für die Embee habe ich auch noch nichts ähnliches im Zoll-System gefunden.
Ich brauche schon unbedingt die richtige Kette, weil ich das Uhrwerk nicht verändern möchte.

Enno
 
Zuletzt bearbeitet:
#46
S

Sopur

Dabei seit
19.02.2015
Beiträge
513
Der Thread ist ja schon alt, aber ich möchte meine Standuhr auch zeigen :-)
Eine typische Elsässeruhr: sie schlägt jede volle Stunde die Zeit und all halbe Stunde einen Schlag, jeweils repetiert, damit man beim zweiten Mal mitzählen kann:
elsesser.jpg
 
#47
Enno

Enno

Dabei seit
28.11.2013
Beiträge
37
Ort
Rostock
Die Uhr sieht schön historisch aus. :-)
Wie alt ist sie? Was für ein Schlaginstrument ist verbaut?
 
#48
clavicembalist

clavicembalist

Themenstarter
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
460
Ort
Dülmen
Schöne Standuhr
Vermute ein Glockenschlagwerk.
Danke fürs zeigen
 
#49
LocuDeer

LocuDeer

Dabei seit
28.04.2015
Beiträge
26
Ort
Wiesbaden
Das ist ne Stations-Comtoise im Standuhrgehäuse. Schlag auf Glocke mit Repetition nach 2 Minuten...
 
#50
S

Sopur

Dabei seit
19.02.2015
Beiträge
513
Hallo Zusammen
Ihr habt recht mit dem Schlagwerk. Wie alt die Uhr ist, kann ich nicht sagen, ich weiss nur, dass sie von meinem Grossvater aus dem Elsass "importiert" wurde.
Falls mal besseres Wetter ist und ich Zeit habe, werde ich versuchen ein besseres Foto zu machen.
M
F
G
Sopur
 
#51
B

BerndX

Dabei seit
13.12.2006
Beiträge
11
Ort
Bergisches Land
Hallo,

habe die Uhr erst zum Wochenende bekommen, läuft aber sehr genau.
Es handelt sich um eine Mauthe, Baujahr ca. 1934-40(wer weiss mehr?) mit Tosca-Elite Schlagwerk auf 8 Stäbe.
Leider weiss ich nicht wie ich den Schlag für die Nacht ausstellen kann. Das Ziehen an dem am Uhrwerk hängenden Faden bewirk nur das nochmalige Schlagen der letzten Stunde !? Konnte bis jetzt nur das linke Gewicht abnehmen damit Ruhe war. Kann mir jemand was dazu sagen? Danke

Gruß Bernd 20160911_111109.jpg 20160911_122626.jpg 20160911_122212.jpg 20160911_122212.jpg 20160911_123334.jpg
 
#52
clavicembalist

clavicembalist

Themenstarter
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
460
Ort
Dülmen
Du kannst
-einen Schaschlickspieß oben in das Flügelrad "klemmen", dieses verhindert das auslösen des Schlagwerks.
Oder
- Das Gewicht abends abnehmen
Und drittens
- an dem Bändchen ein kleines Gewicht einhängen, dadurch wird das Schlagwerk ebenfalls blockiert.

Manche Werke haben auch Hebel, welche die Hämmer von den Stäben wegdrücken, so dass die Gewichte weiterhin gleichmäßig ablaufen aber die Hämmer die Stäbe nicht mehr treffen.

Mein Gefühl sagt mir, dass die Und später gebaut wurde. Ca. 1945

Viele Grüße
Christian
 
Zuletzt bearbeitet:
#53
B

BerndX

Dabei seit
13.12.2006
Beiträge
11
Ort
Bergisches Land
Hallo Christian,

der Tipp, ein Gewicht an die Schnur zu hängen, war super :super:
Kann das Schlagwerk jetzt über Nacht abstellen.
Jetzt brauche ich nur noch was optisch schönes :-)
Danke.

Gruß
Bernd
 
#54
clavicembalist

clavicembalist

Themenstarter
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
460
Ort
Dülmen
Schau doch mal, ob du nicht eine dunkle Holzkugel findest, welche du mit Blei befüllen kannst. Alternativ gibt es auch Vorrichtungen die aus einer langen Feder bestehen, die rechts innen am Gehäuse befestigt ist, straff gezogen an das Band oder den Auslösehebel eingehakt wird.
 
#55
Enno

Enno

Dabei seit
28.11.2013
Beiträge
37
Ort
Rostock
Alternativer Vorschlag:
Statt das Gewicht aufzuhängen kannst Du auch mittels Stift/Keil durch ein Kettenglied das lose Kettenende daran hindern, in das Uhrwerk hinein zu laufen.
Statt eines Stiftes kann man auch ein Blech mit einem schmalen Ausschnitt verwenden, welches über ein Kettenglied geschoben wird.
Diese Sperre ist dann unsichtbar.
Sie wirkt allerdings nicht sofort, sondern wahrscheinlich erst ab dem nächsten Schlag.
 
#56
clavicembalist

clavicembalist

Themenstarter
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
460
Ort
Dülmen
Mir fällt gerade noch eine Idee ein:
Bei vielen Werken kann man die Hämmer soweit nach hinten klappen, dass sie sogar dort in der Stellung verbleiben. So laufen beide Gewichte gleichmäßig ab.
LG
Christian
 
#58
10-nach-10

10-nach-10

Dabei seit
10.10.2013
Beiträge
2.655
Ort
56m üNN
Sehr schön erhaltenes Gehäuse, oder? Den Abfallfehler kann/muß man doch im Werk korrigieren. Kann es sein, daß die Uhr etwas scheppert? Oder ist die Aufnahme bloß etwas übersteuert?
 
#59
clavicembalist

clavicembalist

Themenstarter
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
460
Ort
Dülmen
Hallo @HorstSt ,
Nette kleine Kaminuhr.
Ist also keine Standuhr
 
#60
H

HorstSt

Dabei seit
13.06.2014
Beiträge
276
Sehr schön erhaltenes Gehäuse, oder? Den Abfallfehler kann/muß man doch im Werk korrigieren. Kann es sein, daß die Uhr etwas scheppert? Oder ist die Aufnahme bloß etwas übersteuert?
Das Gehäuse ist tatsächlich noch super in Schuss. Der Bügel zum Einstellen des Abfalls stand schon vorher falsch. Also werde ich die Einstellung auf der Fläche vornehmen, wo die Uhr endgültig stehen soll. In einem Altbau sind Böden und Wände scheinbar schief genug, dass es für einen Abfallfehler reicht, auch wenn die Uhr selber absolut korrekt eingestellt ist. Unterlegen der Uhr sieht auch doof aus, dann also lieber dann die Ankerbrücke noch mal einstellen.
Scheppern tut da nichts.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Zeigt eure Standuhren und lasst sie schlagen

Zeigt eure Standuhren und lasst sie schlagen - Ähnliche Themen

  • Prädikat: unverkäuflich - Zeigt doch mal eure Schätze.

    Prädikat: unverkäuflich - Zeigt doch mal eure Schätze.: Mich würde interessieren welche Uhr(en) ihr in eurer Sammlung habt die für euch unverkäuflich sind, und warum? Bei welchem unmoralischen Angebot...
  • Zeigt eure vintage Herren-Uhr , mit passender Damen-Uhr.

    Zeigt eure vintage Herren-Uhr , mit passender Damen-Uhr.: Gerade kam meine kleine süsse Damen ZENITH Defy zu mir . Da kommt mir die Idee , einen neuen Faden zu eröffnen. Vintage Herren-Uhr mit passender...
  • Zeigt doch mal eure Uhrenpräsentationsmöglichkeiten

    Zeigt doch mal eure Uhrenpräsentationsmöglichkeiten: Hallo alle, zeigt doch gerne mal wie ihre eure Uhren zuhause, oder wo auch immer, präsentiert. Gerne eure Schaukästen, Vitrinen oder sonstiges...
  • Zeigt doch mal eure Tricompaxe (Zeigethread)

    Zeigt doch mal eure Tricompaxe (Zeigethread): Beim Stöbern im Forum ist mir aufgefallen, dass ein Thema tatsächlich noch nicht durchgenudelt wurde. Ich bin seit langem infiziert und die...
  • Funkuhr zeigt falsche Zeit an

    Funkuhr zeigt falsche Zeit an: Hallo zusammen, wollte mal von einem seltsamen Fall vom WE berichten: Eine Funkuhr zeigt die falsche Zeit an, und zwar einige Stunden (weiß jetzt...
  • Ähnliche Themen

    • Prädikat: unverkäuflich - Zeigt doch mal eure Schätze.

      Prädikat: unverkäuflich - Zeigt doch mal eure Schätze.: Mich würde interessieren welche Uhr(en) ihr in eurer Sammlung habt die für euch unverkäuflich sind, und warum? Bei welchem unmoralischen Angebot...
    • Zeigt eure vintage Herren-Uhr , mit passender Damen-Uhr.

      Zeigt eure vintage Herren-Uhr , mit passender Damen-Uhr.: Gerade kam meine kleine süsse Damen ZENITH Defy zu mir . Da kommt mir die Idee , einen neuen Faden zu eröffnen. Vintage Herren-Uhr mit passender...
    • Zeigt doch mal eure Uhrenpräsentationsmöglichkeiten

      Zeigt doch mal eure Uhrenpräsentationsmöglichkeiten: Hallo alle, zeigt doch gerne mal wie ihre eure Uhren zuhause, oder wo auch immer, präsentiert. Gerne eure Schaukästen, Vitrinen oder sonstiges...
    • Zeigt doch mal eure Tricompaxe (Zeigethread)

      Zeigt doch mal eure Tricompaxe (Zeigethread): Beim Stöbern im Forum ist mir aufgefallen, dass ein Thema tatsächlich noch nicht durchgenudelt wurde. Ich bin seit langem infiziert und die...
    • Funkuhr zeigt falsche Zeit an

      Funkuhr zeigt falsche Zeit an: Hallo zusammen, wollte mal von einem seltsamen Fall vom WE berichten: Eine Funkuhr zeigt die falsche Zeit an, und zwar einige Stunden (weiß jetzt...
    Oben