Zeigethread für Langträger - Welche Uhr hält sich mindestens eine Woche oder länger an eurem Arm

Diskutiere Zeigethread für Langträger - Welche Uhr hält sich mindestens eine Woche oder länger an eurem Arm im Uhrenfotos Forum im Bereich Uhren-Forum; Moin zusammen, seit 346 Tagen am Arm: Traser H3 P6600 am Natoband
Benny74

Benny74

Dabei seit
11.09.2019
Beiträge
713
Ort
Schlewsig Holstein
Moin zusammen,
seit 346 Tagen am Arm:
IMG_20210722_073243.jpg

Traser H3 P6600 am Natoband
 
Moad

Moad

Dabei seit
01.09.2020
Beiträge
598
Tach, (zu spät) auf'm Weg zur Arbeit mit dem Colt. Tag 3:
IMG_20210722_080003-01.jpeg

Jaja... Die Speedy. Wäre vor fast einem Jahr auch beinahe meine erste Luxusuhr geworden.
Ich könnte mir heute noch dafür in den A**** beißen, dass ich sie nicht gekauft hab. :wand:
Bei der neuen gefällt mir das Band nicht so gut. Und der Preis...
Grüße, Mo

Edit: Bild geändert
 
Zuletzt bearbeitet:
Dodekaeder90

Dodekaeder90

Dabei seit
05.06.2021
Beiträge
117
Ort
Mittelsachsen
Hallo an Tag 4

20210722_082848.jpg
Mittlerweile bin ich mir sehr sicher dass die Farbkonstellation meinen Geschmack auf Dauer nicht trifft. So wird sie wohl leider nach den 7 Tagen wieder weiterziehen dürfen.

Ja... Die Speedy... In meiner Jugend habe ich mir immer eingebildet dass das die Uhr werden soll, die ich gern auf meiner Hochzeit tragen möchte (und jetzt fragt mich nicht warum ausgerechnet zur Hochzeit, da bin ich selbst überfragt 😅)
Nun ist es nächste Woche im Urlaub zumindest so weit dass sie mit einem "Ja" den nächsten Schritt einleiten müsste 😅 von der Speedy ist allerdings noch keine Spur 🙈.

Habt einen schönen Tag!
 
JJ1980

JJ1980

Dabei seit
12.07.2011
Beiträge
28
Ort
Schweiz
Die(se) Speedy (Day-Date) - Auch meine erste absolute Grail-Watch in den späten 90ern, als ich das Wort Valjoux noch nicht aussprechen und den Befriff "In-house caliber" noch nicht kannte. ;-)
Geistert immer noch im Hinterkopf herum, mir ist (zum Glück?) aber noch kein gut erhaltenes Exemplar auf den Verkaufsbörsen über den Weg gelaufen ...

omega-speedmaster-35205000-l.png
 
Boston72

Boston72

Dabei seit
02.01.2018
Beiträge
3.116
Ort
Niederösterreich
Guten Morgen Stuhlkuschellangträgerfreundekreis.
Ich bin ehrlich froh euch heute schreiben zu können.

Da ich momentan, wie jeden Tag für 1-2 Stunden die Suunto trage, auch ein Bild davon. Später

Heute, wie immer bin ich zu meiner morgendlichen Fahrradrunde gestartet.

Dabei fahre ich, im wöchentlichen Wechsel, einmal Richtung Westen und dann eine Woche Richtung Osten.
Jetzt bin ich in der Osten Woche.

In Richtung Westen kreuzen meist Menschen meinen Weg und in Richtung Osten fast nur Tiere.
Da wären, Rehe, Hasen, Mäuse, diverse Vögel, Katzen und Insekten, ich hatte sogar einmal einen Laubfrosch auf der Hand sitzen der sich ein Stück mitnehmen ließ.

Heute aber….

Von Anfang an.
Nach etwa einem Kilometer durch den Ort bin ich in den Marchauen, dort gibt es am Damm ein Rad und Spazierweg, daneben einen für Land und Forstwirtschaft. Ich fahre natürlich meistens am Damm.
Also bin also unterwegs gen Osten, die Sonne bricht durch die Bäume und malt surreale Bilder auf den Boden, hinter dem Wald schlängelt sich träge die, Hochwasser führende, March.

Rechts von mir ist nur Wald, unberührter Auwald, links von mir die Ausläufer des Waldes, durchbrochen von ein paar vereinzelten Kukuruz oder Zuckerrübenfeldern.
Von einem solchen steigt eine Schar Wildenten auf und fliegt Richtung Slowakei, fast zeitgleich kommen aus eben dieser Richtung zwei Graureiher und überfliegen mich.

Ein malerisches, idyllisches Bild.
Die Sonne wärmt schon angenehm, die Natur erwacht und mittendrin ich.

Ich fahre so dahin als vor mir plötzlich ein junger Rehbock auftaucht, er sieht mich neugierig an, ich fahre langsamer um ihm Zeit zu geben. Nachdem er weg ist verlasse ich das Kühl des Waldes um links ein Kukuruzfeld zu haben.

Der Damm macht da eine Linkskurve und nach dem Feld sind wieder beidseitig Bäume.

Am Ende des Feldes kommt, unvermutet, etwas großes schwarzes aus dem Kukuruz, ein WILDSCHWEIN.

Ich bleibe sofort stehen und schätze die Entfernung, etwa 50 Meter.
Ich denke nur, lass das bitte keine Mutter sein. Im selben Moment tollen schon sechs Halbwüchsige Jungwildschweine die Böschung herauf.

Ich war absolut ruhig und bereit zur, wahrscheinlich vergeblichen, Flucht.
Die Mutter blieb am Forstweg und ließ mich nicht aus den Augen.
Die Jungen kamen mir beim Spielen immer näher, ein Pulsmesser wäre jetzt sicher kaputt.

Dann aber trollen sie sich und verschwinden mit ihrer Mutter wieder im Kukuruz.

Ich warte noch eine Weile und fahre dann weiter.
Kaum im Wald, den Schreck noch in den Knochen, steht der nächste Halbwüchsige vor mir.
Da hatte ich dann die Zeit und Nerven ein Bild zu machen.
6496F8CD-0907-42EE-A78E-DF5690A438CB.jpeg

Die restliche Fahrt war bis auf einen Hirschkäfer ereignislos.

Ach ja die Suunto.
4820A142-96D4-4391-B60F-DE3E7877C45B.jpeg
 
U

Uhr1995

Dabei seit
15.03.2016
Beiträge
144
Ort
Münster
Hallo an Tag 4


Mittlerweile bin ich mir sehr sicher dass die Farbkonstellation meinen Geschmack auf Dauer nicht trifft. So wird sie wohl leider nach den 7 Tagen wieder weiterziehen dürfen.

Ja... Die Speedy... In meiner Jugend habe ich mir immer eingebildet dass das die Uhr werden soll, die ich gern auf meiner Hochzeit tragen möchte (und jetzt fragt mich nicht warum ausgerechnet zur Hochzeit, da bin ich selbst überfragt 😅)
Nun ist es nächste Woche im Urlaub zumindest so weit dass sie mit einem "Ja" den nächsten Schritt einleiten müsste 😅 von der Speedy ist allerdings noch keine Spur 🙈.

Habt einen schönen Tag!
Dann drücke ich die Daumen, dass es im Urlaub so klappt, wie Du es dir vorstellst! 🤩 Und bis zur Hochzeit dauert es dann ja mit Sicherheit noch ein bisschen - also genug Zeit, um dir deine (Hochzeits-)Speedy zu kaufen 😁
 
BC Watchcollector

BC Watchcollector

Dabei seit
02.12.2019
Beiträge
551
Ort
Nähe Stuttgart
Guten Morgen Stuhlkuschellangträgerfreundekreis.
Ich bin ehrlich froh euch heute schreiben zu können.

Da ich momentan, wie jeden Tag für 1-2 Stunden die Suunto trage, auch ein Bild davon. Später

Heute, wie immer bin ich zu meiner morgendlichen Fahrradrunde gestartet.

Dabei fahre ich, im wöchentlichen Wechsel, einmal Richtung Westen und dann eine Woche Richtung Osten.
Jetzt bin ich in der Osten Woche.

In Richtung Westen kreuzen meist Menschen meinen Weg und in Richtung Osten fast nur Tiere.
Da wären, Rehe, Hasen, Mäuse, diverse Vögel, Katzen und Insekten, ich hatte sogar einmal einen Laubfrosch auf der Hand sitzen der sich ein Stück mitnehmen ließ.

Heute aber….

Von Anfang an.
Nach etwa einem Kilometer durch den Ort bin ich in den Marchauen, dort gibt es am Damm ein Rad und Spazierweg, daneben einen für Land und Forstwirtschaft. Ich fahre natürlich meistens am Damm.
Also bin also unterwegs gen Osten, die Sonne bricht durch die Bäume und malt surreale Bilder auf den Boden, hinter dem Wald schlängelt sich träge die, Hochwasser führende, March.

Rechts von mir ist nur Wald, unberührter Auwald, links von mir die Ausläufer des Waldes, durchbrochen von ein paar vereinzelten Kukuruz oder Zuckerrübenfeldern.
Von einem solchen steigt eine Schar Wildenten auf und fliegt Richtung Slowakei, fast zeitgleich kommen aus eben dieser Richtung zwei Graureiher und überfliegen mich.

Ein malerisches, idyllisches Bild.
Die Sonne wärmt schon angenehm, die Natur erwacht und mittendrin ich.

Ich fahre so dahin als vor mir plötzlich ein junger Rehbock auftaucht, er sieht mich neugierig an, ich fahre langsamer um ihm Zeit zu geben. Nachdem er weg ist verlasse ich das Kühl des Waldes um links ein Kukuruzfeld zu haben.

Der Damm macht da eine Linkskurve und nach dem Feld sind wieder beidseitig Bäume.

Am Ende des Feldes kommt, unvermutet, etwas großes schwarzes aus dem Kukuruz, ein WILDSCHWEIN.

Ich bleibe sofort stehen und schätze die Entfernung, etwa 50 Meter.
Ich denke nur, lass das bitte keine Mutter sein. Im selben Moment tollen schon sechs Halbwüchsige Jungwildschweine die Böschung herauf.

Ich war absolut ruhig und bereit zur, wahrscheinlich vergeblichen, Flucht.
Die Mutter blieb am Forstweg und ließ mich nicht aus den Augen.
Die Jungen kamen mir beim Spielen immer näher, ein Pulsmesser wäre jetzt sicher kaputt.

Dann aber trollen sie sich und verschwinden mit ihrer Mutter wieder im Kukuruz.

Ich warte noch eine Weile und fahre dann weiter.
Kaum im Wald, den Schreck noch in den Knochen, steht der nächste Halbwüchsige vor mir.
Da hatte ich dann die Zeit und Nerven ein Bild zu machen.
Anhang anzeigen 3885429

Die restliche Fahrt war bis auf einen Hirschkäfer ereignislos.

Ach ja die Suunto.
Anhang anzeigen 3885428
OH man da ging mir beim Lesen schon die Pumpe. Gott sei Dank nichts passiert.
 
U

Uhr1995

Dabei seit
15.03.2016
Beiträge
144
Ort
Münster
Guten Morgen Stuhlkuschellangträgerfreundekreis.
Ich bin ehrlich froh euch heute schreiben zu können.

Da ich momentan, wie jeden Tag für 1-2 Stunden die Suunto trage, auch ein Bild davon. Später

Heute, wie immer bin ich zu meiner morgendlichen Fahrradrunde gestartet.

Dabei fahre ich, im wöchentlichen Wechsel, einmal Richtung Westen und dann eine Woche Richtung Osten.
Jetzt bin ich in der Osten Woche.

In Richtung Westen kreuzen meist Menschen meinen Weg und in Richtung Osten fast nur Tiere.
Da wären, Rehe, Hasen, Mäuse, diverse Vögel, Katzen und Insekten, ich hatte sogar einmal einen Laubfrosch auf der Hand sitzen der sich ein Stück mitnehmen ließ.

Heute aber….

Von Anfang an.
Nach etwa einem Kilometer durch den Ort bin ich in den Marchauen, dort gibt es am Damm ein Rad und Spazierweg, daneben einen für Land und Forstwirtschaft. Ich fahre natürlich meistens am Damm.
Also bin also unterwegs gen Osten, die Sonne bricht durch die Bäume und malt surreale Bilder auf den Boden, hinter dem Wald schlängelt sich träge die, Hochwasser führende, March.

Rechts von mir ist nur Wald, unberührter Auwald, links von mir die Ausläufer des Waldes, durchbrochen von ein paar vereinzelten Kukuruz oder Zuckerrübenfeldern.
Von einem solchen steigt eine Schar Wildenten auf und fliegt Richtung Slowakei, fast zeitgleich kommen aus eben dieser Richtung zwei Graureiher und überfliegen mich.

Ein malerisches, idyllisches Bild.
Die Sonne wärmt schon angenehm, die Natur erwacht und mittendrin ich.

Ich fahre so dahin als vor mir plötzlich ein junger Rehbock auftaucht, er sieht mich neugierig an, ich fahre langsamer um ihm Zeit zu geben. Nachdem er weg ist verlasse ich das Kühl des Waldes um links ein Kukuruzfeld zu haben.

Der Damm macht da eine Linkskurve und nach dem Feld sind wieder beidseitig Bäume.

Am Ende des Feldes kommt, unvermutet, etwas großes schwarzes aus dem Kukuruz, ein WILDSCHWEIN.

Ich bleibe sofort stehen und schätze die Entfernung, etwa 50 Meter.
Ich denke nur, lass das bitte keine Mutter sein. Im selben Moment tollen schon sechs Halbwüchsige Jungwildschweine die Böschung herauf.

Ich war absolut ruhig und bereit zur, wahrscheinlich vergeblichen, Flucht.
Die Mutter blieb am Forstweg und ließ mich nicht aus den Augen.
Die Jungen kamen mir beim Spielen immer näher, ein Pulsmesser wäre jetzt sicher kaputt.

Dann aber trollen sie sich und verschwinden mit ihrer Mutter wieder im Kukuruz.

Ich warte noch eine Weile und fahre dann weiter.
Kaum im Wald, den Schreck noch in den Knochen, steht der nächste Halbwüchsige vor mir.
Da hatte ich dann die Zeit und Nerven ein Bild zu machen.


Die restliche Fahrt war bis auf einen Hirschkäfer ereignislos.

Ach ja die Suunto.
So wie Du jeden Morgen in den Tag startest ist ja schon fast beneidenswert... Eine Runde mit dem Rad und danach ein Kühles Glas Grapefruit Mineralwasser.. GEIL!
 
Silberkorn

Silberkorn

Dabei seit
02.06.2021
Beiträge
118
Die Mutter blieb am Forstweg und ließ mich nicht aus den Augen.
Die Jungen kamen mir beim Spielen immer näher, ein Pulsmesser wäre jetzt sicher kaputt.

Es ist sicher so daß eine Bache mit Frischlingen eines der Tiere in D ist vor dem man mit am meisten Respekt haben sollte.
Aber so ein Schwein kann schon ganz gut einschätzen ob Du eine Bedrohung darstellst oder nicht.

Deutlichen Respekt hätte ich in der Situation aber auch gehabt.
 
Phil_G

Phil_G

Dabei seit
03.02.2012
Beiträge
1.259
Tag 13 und „Holy Moly, unvorstellbar was hier im Thread innerhalb eines Tages los war. Grüße an die Neuen und herzlich willkommen. Bezüglich kennenlernen wäre es doch mal lustig wenn wir tatsächlich ein Treffen in die Wege leiten würden. Kollektiver Fahrradurlaub zu Mario oder so ähnlich…?!
BC1A7087-06E9-493D-882F-E6541C5F68D5.jpeg
 
Thema:

Zeigethread für Langträger - Welche Uhr hält sich mindestens eine Woche oder länger an eurem Arm

Zeigethread für Langträger - Welche Uhr hält sich mindestens eine Woche oder länger an eurem Arm - Ähnliche Themen

Welches Bicolor Jubilee Band 20 mm für Steinhart 39 mm Explorer?: Hallo zusammen, wie ich unter Post Zeigethread für Langträger - Welche Uhr hält sich mindestens eine Woche oder länger an eurem Arm schon...
Omega Speedmaster Alaska Project - 311.32.42.30.04.001: Hallo liebe Forumskollegen! An einem meiner ersten Arbeitstage – noch parallel zum Maschinenbau Studium – als Konstrukteur von...
Organspender- Zeigethread für teilausgeschlachtete Uhren: Sie führen ein Schattendasein in Schubladen, dabei sind sie stille Helden, die anderen neues Leben schenken: Ersatzteilspender. So manch einer...
Kaufberatung Omega Speedmaster aus 1985 / Kann man das machen?!: Hallo Forum, erstmal Danke für die Aufnahme als Neumitglied! Schon lange nutze ich das Forum als Informationsquelle, hab mir aber erst jetzt einen...
Kaufberatung „Die eine Uhr“ für den Papa. Ich brauche eine Ideensammlung: Nach vielen Jahren hat der Uhrenvirus jetzt auch meinen Papa erwischt. Er war nie ein Uhrenträger, hat nur ab und an mal seine Swatch angelegt...
Oben