X41 von Codee 41 Pre Order ab März

Diskutiere X41 von Codee 41 Pre Order ab März im Werbeforum Forum im Bereich Marktplatz; Bin eigentlich kein Skelett-Typ, aber die X41 gefällt mir super! Ich fürchte allerdings, dass mir die angepeilten 4.000 EUR zu viel sein werden...
J

JohannesB

Dabei seit
14.02.2013
Beiträge
116
Bin eigentlich kein Skelett-Typ, aber die X41 gefällt mir super! Ich fürchte allerdings, dass mir die angepeilten 4.000 EUR zu viel sein werden. Und Einfuhrumsatzsteuer dürfte da auch noch draufkommen.

Warum sie die X41 als „Manufakturuhr“ vermarkten (dürfen), ist mir allerdings Schleierhaft. Uhrwerksdesign ist doch maßgeblich durch Timeless gemacht und Produktion wird ausschließlich durch Timeless erfolgen. Timeless hat doch keinerlei gesellschaftsrechtliche Verbindungen zu Cosanova Sàrl / Code 41.
 
MartlRS

MartlRS

Dabei seit
28.08.2011
Beiträge
1.812
Ort
Roth in Middlfrange
Demnach dürfte Ming das ja auch nicht und andere ebenso. Tun sie aber;-)
Btw glaube ich das lediglich das Werk von Timeless stammt und sowohl Design von selbigem (haben sie ja selbst gemacht) als auch der Zusammenbau der Uhren von einem Lohnfertiger übernommen werden.
 
JackSlater

JackSlater

Dabei seit
08.01.2010
Beiträge
1.729
Ort
Wien
Ganz einfach: es gibt keine geschützte Definition von Manufaktur. Wer seine Uhr hochpreisig verkaufen will, verkauft sie eben als Manufakturuhr. Alles, was nicht gerade das reine Einschalen von ETA- oder Seiko-Werken betrifft, ist dann gleich "Manufaktur".
 
wolke

wolke

Dabei seit
02.03.2008
Beiträge
5.144
Ort
Nahe Berlin
Warum sie die X41 als „Manufakturuhr“ vermarkten (dürfen), ist mir allerdings Schleierhaft. Uhrwerksdesign ist doch maßgeblich durch Timeless gemacht und Produktion wird ausschließlich durch Timeless erfolgen. Timeless hat doch keinerlei gesellschaftsrechtliche Verbindungen zu Cosanova Sàrl / Code 41.
"Manufakturkaliber" finde ich schon okay. Das Werk wird ja nicht wie Etas oder Sellitas in Massen produziert. Die Konstruktion und Umsetzung ist stark auf die Vorgaben von code41 angepasst worden. In den Videos wird auf einen hohen Anteil an Handarbeit beim Zusammenbau der Werke verwiesen (was auch immer das dann genau heißt). Und die Werke sind bis auf die Unruh eine komplette Eigenkonstruktion und Eigenfertigung.

Es ist halt kein Inhouse-Kaliber.
 
J

JohannesB

Dabei seit
14.02.2013
Beiträge
116
auf der Homepage von denen findet man ständig den Begriff „in-house“. Aber ist ja auch egal. Klar, irgendeinen Begriff muss man finden zur Abgrenzung zum zugekauften und unveränderten ETA oder Miyota.

Bin echt gespannt, wieviele Leute das Teil pre-ordern werden. 200 ist das Minimum, wenn ich mich recht entsinne.

Bei Ming war das Manufaktur-Modell wohl schnell ausverkauft.

So sehr mich das Marketing am Anfang nervte (Gerieren als Whistleblower, Erdbeben im Uhrenmarkt, etc. ), inzwischen ist mir das kleine Unternehmen sympathisch, ganz unabhängig vom neuen Projekt.
 
M

Marcod

Themenstarter
Dabei seit
03.02.2019
Beiträge
18
Bin eigentlich kein Skelett-Typ, aber die X41 gefällt mir super! Ich fürchte allerdings, dass mir die angepeilten 4.000 EUR zu viel sein werden. Und Einfuhrumsatzsteuer dürfte da auch noch draufkommen.

Warum sie die X41 als „Manufakturuhr“ vermarkten (dürfen), ist mir allerdings Schleierhaft. Uhrwerksdesign ist doch maßgeblich durch Timeless gemacht und Produktion wird ausschließlich durch Timeless erfolgen. Timeless hat doch keinerlei gesellschaftsrechtliche Verbindungen zu Cosanova Sàrl / Code 41.
Nein sie verkaufen immer incl. Steuer und Versand. Ich weiß zwar nicht wie sie das genau aber bei der Anomaly war nichts fällig.
 
stinger80

stinger80

Dabei seit
10.04.2017
Beiträge
472
Ort
Köln
hm ich bin mir bei timeless nicht so sicher. Der ehemalige Präsident Philipppe Schalle war bis 2012 da vorher Eterna, nach Timeless Festina, Corum, Omega und zwar als Projektleiter. Damien Salgat wohl jeweils 2 Jahre bei Eterna und Exidel. Seit dem bei TImeless. Der Nachfolger von Schaller, Duret besitzt 24 verschiedene aktive Mandate. In allen möglichen Branchen und an derselben Adresse von timeless noch zwei metallverarbeitende Firmen. eine wohl in indischer Hand die andere Bertrand Crevoisier, der wiederum bei mehreren Firmen seine Finger im Spiel hat. unter anderem bei FIMM SA.

Mir ist das Ganze dahinter viel zu undurchsichtig bei dem Werk. Ich bin nicht überzeugt, dass der Preis gerechtfertigt ist und ob da nocht doch Schindluder betrieben wird.
 
J

JohannesB

Dabei seit
14.02.2013
Beiträge
116
Ist das jetzt alles irgendwie ungewöhnlich oder gar verdächtig?

Damien Salgat (Gründer, Verwaltungsratmitglied), der ja auch in dem Halloween-Video zu sehen ist, arbeitet laut Linkedin bei Timeless seit 11 Jahren ohne Unterbrechung. Das dürfte eher ungewöhnlich lang sein.

Der Präsident, Yves Pierre Duret, ist seit 5 Jahren dabei.
 
Zuletzt bearbeitet:
JackSlater

JackSlater

Dabei seit
08.01.2010
Beiträge
1.729
Ort
Wien
Finde da auch nichts Ungewöhnliches dran. Ist doch heutzutage üblich das Job-hoppen. Verdächtig wäre es, wenn jemand mit einer Marke in Konkurs geht, den Gläubigern sagt, danke, 3% Quote und am nächsten Tag eine neue Marke gründet.
 
J

JohannesB

Dabei seit
14.02.2013
Beiträge
116
Ich fände interessanter, für welche Marken die schon Uhrwerke gebaut haben. Das gäbe auch Hinweise darauf, ob die Werke was taugen.
 
JackSlater

JackSlater

Dabei seit
08.01.2010
Beiträge
1.729
Ort
Wien
Ja, das wäre tatsächlich interessant. Darum habe ich ja bewusst drei Hersteller genannt, die hochwertige und -preisiger Uhrwerke bauen, von denen man auch weiß, dass die vielfach im Einsatz sind und soweit überschaubar, ohne Beschwerden.
 
stinger80

stinger80

Dabei seit
10.04.2017
Beiträge
472
Ort
Köln
@Johannes: Ja Damien ist Gründungsmitglied und Verwaltungsratsmitglied. Hat anscheinend ein 4 Jähriges Studium (Rhabilleur) gemacht und dann 2 Jahre für Eterna und 2 Jahre für Exitel gearbeitet. Ab dann Timeless. Dafür dass es Timeless schon so lange gibt, hat man sehr wenig von Ihnen gehört.
Wieso hat denn Bertrand Crevoisier eine Dreherei an der Adresse von Timeless obwohl er ja eigentlich mit x anderen Firmen schon gut dabei ist?
Ich bezweifle einfach, dass dieses Werk das Geld wirklich wert ist!
 
J

JohannesB

Dabei seit
14.02.2013
Beiträge
116
Falls die Uhr, die mich schon sehr reizt, in einen für mich akzeptablen Bereich rutscht (max. 3.000 oder so; leider unrealistisch) würde ich versuchen, darauf zu drängen, dass Timeless ein paar Referenzen nennt. Wenn Code41 so transparent sein wollen, dann müssen die auch da was offenbaren.

Bei einer Revi so einer Bude auf Gedeih und Verderb ausgeliefert zu selbst, ist aber echt kein gutes Gefühl...
 
M

Marcod

Themenstarter
Dabei seit
03.02.2019
Beiträge
18
Ich sehe das mit Timeless entspannt:

- ein Werk das es schon länger gibt und für diese Uhr angepasst wurde
- von einer Schweizer Firma die seit 11 Jahren Werke baut
- 3 Jahre Garantie und die Aussagen im Video sprechen für Vertrauen ins Produkt
- fast 100% selbst hergestellte Bauteile des Werks
- jedes Werk wird vor dem Einbau in mehreren Positionen geprüft


Code41 kann sich nicht erlauben in seine 2te Uhr die wirklich hochpreisig ist ein Werk einzubauen welches nicht zuverlässig läuft und bei Code41 handelt es sich auch um Leute mit langjähriger Erfahrung.

Ich finde die Uhr exckusiver wie jede Rolex oder Breitling und sie trifft bei mir wie gesagt so ziemlich ins schwarze. Mich reizt aber vor allem eine Titanvariante daher warte ich mal noch die Preise ab :oops:ü
 
J

JohannesB

Dabei seit
14.02.2013
Beiträge
116
Ja, dass es Timeless schon seit 11 Jahren gibt, beruhigt mich auch. Ein bisserl was müssen die schon drauf haben, sonst gäbe es sie ja nicht mehr.

Ich habe Timeless vorhin einfach mal angemailt mit der Bitte für Referenzen für das Kaliber 2001 und die voraussichtlichen Revi-Kosten. Bin gespannt, ob da was kommt.

Wenn ich das richtig verstanden haben, kommt die X41 in Titan und sonst nichts. Preislich dürften das eh maximal nen Fuffi Unterschied machen.

Wenn das Werk einen Serienfehler hat, kann das Code41 ganz schnell in den Ruin treiben und die 3 Jahre Gewährleistung ist dann auch für‘n Ar.... Aber hoffen wir das Beste.
 
JackSlater

JackSlater

Dabei seit
08.01.2010
Beiträge
1.729
Ort
Wien
Da bin ich gespannt, ob was kommt. Auch die anderen, großen "freien" Uhrwerkshersteller liefern keine Referenzen, sondern die jeweiligen Uhrenmarken streichen umgekehrt hervor, wer liefert, wenn sie die besondere Qualität anpreisen bzw den Preis rechtfertigen wollen.
 
M

Marcod

Themenstarter
Dabei seit
03.02.2019
Beiträge
18
Ja, dass es Timeless schon seit 11 Jahren gibt, beruhigt mich auch. Ein bisserl was müssen die schon drauf haben, sonst gäbe es sie ja nicht mehr.

Ich habe Timeless vorhin einfach mal angemailt mit der Bitte für Referenzen für das Kaliber 2001 und die voraussichtlichen Revi-Kosten. Bin gespannt, ob da was kommt.

Wenn ich das richtig verstanden haben, kommt die X41 in Titan und sonst nichts. Preislich dürften das eh maximal nen Fuffi Unterschied machen.

Wenn das Werk einen Serienfehler hat, kann das Code41 ganz schnell in den Ruin treiben und die 3 Jahre Gewährleistung ist dann auch für‘n Ar.... Aber hoffen wir das Beste.
Das stimmt eig. war immer von Titan die Rede. Naja das mit dem Fuffi kann ich so nicht unterschreiben. Nicht nur das Material ist teurer sondern das Programm auf der Maschine läuft länger, das Werkzeug verschleißt schneller........ Da kostet das Gehäuse schnell das doppelte. Allerdings ist auch das kein allzu Großer Kostenfaktor das stimmt.
 
JackSlater

JackSlater

Dabei seit
08.01.2010
Beiträge
1.729
Ort
Wien
@Marcod , also nachdem sie selbst Gehäusekosten von, ich glaub, 115 angeben, kann tatsächlich nicht mehr als ein Fuffi Unterschied sein. Klar in Deutschland fräst dir keiner um das Geld ein Titangehäuse raus.
 
govea

govea

Dabei seit
05.03.2011
Beiträge
2.877
Kennt denn jemand die genauen Gehäusemaße? Ich habe nur gefunden, dass sie diesbezüglich ihr aktuelles Design nutzen wollen, um deutlich zu machen, dass es eine Code41 ist - also wohl 42mm.
Die X41 soll aber 2mm weniger hoch bauen. Mich würde da genaueres interessieren, wie konkrete Bauhöhe und vor allem den Abstand Lug-to-Lug.
Sind die Bänder eigentlich durchgängig 24mm oder verjüngen sie sich zur Schließe? Bis 12. März ist irgendwie viel zu viel Zeit:D
 
Thema:

X41 von Codee 41 Pre Order ab März

Oben