Kaufberatung Worauf muss ich achten beim Uhrenkauf??

Diskutiere Worauf muss ich achten beim Uhrenkauf?? im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Zusammen. Ich bin neu hier im Forum, und suche meine erste Automatikuhr. Erst wollte ich mir eine neue Revue Thommen Herrenarmbanduhr...
Mike_

Mike_

Themenstarter
Dabei seit
07.12.2010
Beiträge
20
Ort
Bayern
Hallo Zusammen.
Ich bin neu hier im Forum, und suche meine erste Automatikuhr.

Erst wollte ich mir eine neue Revue Thommen Herrenarmbanduhr Airspeed Aviator Chronograph kaufen. Aber dann habe ich ein Angebot bekommen, von der Uhr welche ich mir immer gewünscht habe.

Es handelt sich um folgendes Modell:
Maurice Lacroix Pontos Chronographe.
Das Werk wurde von ML neu gepflegt. Ein Servicedokument belegt dies.
Die Uhr ist 2007 gekauft worden, Belege und Zertifikate werden mitgeliefert.
Ich könnte sie für 695 EUR abkaufen.

Soll ich zusachlagen oder doch lieber die RT Uhr. kaufen.
Worauf muss ich noch achten beim Privatkauf?
Ist das Preis/Leistungsverhältnis für eine ML Uhr (Kaufdatum: 2007) in Ordnung?


Danke für die Hilfe an Alle.
 
BBouvier

BBouvier

Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
7.212
Ort
Bayern
Hallo,Mike_!

Eine Pontos kostet neu um die 2.500.-€....verbessertes Valjoux 7750 und alle Schikanen verbaut...
Eine "Luftgeschwindigkeit" hingegen rund nur 650.-€

Das Angebot für die Pontos mit 695.- dünkt mich fast unglaubhaft günstig.
Kennst Du denn den Verkäufer persönlich??
Ein alter Freund von Dir gar?

Dann legte ich die Uhr einem Fachmanne zur Begutachtung vor.
Und griffe danach dort zu.

Aber sonst?

definitiv skeptisch:
BB
 
Mike_

Mike_

Themenstarter
Dabei seit
07.12.2010
Beiträge
20
Ort
Bayern
Ich kenn den Verkäufer flüchtig.

Ich würde einen Standard - Kaufvertrag abschliessen und anschliessend auf Echtheit überprüfen lassen. Wobei die Zertifikate und Belege (Christ) dies ja auch bestätigen.

Es ist richtig die ML kostet neu 2.200 EUR, das 2007 Modell jedoch nur 1.700 EUR. Gibt es zwischen den Versionen große Unterschiede?
Ich habe ausgemacht, dass der Boden anders aus sieht.
 
Oelfinger

Oelfinger

Dabei seit
03.11.2007
Beiträge
5.887
Sach mal BB, hast Du heute von verbotenem Kraut genascht?

Oder vielleicht beim Rausgehen ein Mützchen tragen.

Grüsse,

Günter
 
Mike_

Mike_

Themenstarter
Dabei seit
07.12.2010
Beiträge
20
Ort
Bayern
Danke für die Antworten.

Was mich noch interessieren würde
- ob die Unterschiede zwischen den Herstellungsjahren zu berücksichtigen sind.
- genügt ein Privat Kaufvertrag
- eure Erfahrung mit der ML Pontos Chronographe
 
ChasseurLeCoultre

ChasseurLeCoultre

Dabei seit
08.11.2009
Beiträge
1.017
Ort
Hamburg
- ob die Unterschiede zwischen den Herstellungsjahren zu berücksichtigen sind.
Ich glaube kaum. Soviele Unterschiede kann es zwischen einer 07er Pontos und einer 09er nicht geben. Wahrscheinlich sind die noch vom selben Band. Die Sache bei ML ist, dass diese ihre Produktpalette fast komplett verändern. Deswegen sinken die Preise der alten Modellen so enorm nach Unten.
 
Thomas-H

Thomas-H

Dabei seit
14.10.2010
Beiträge
716
Ort
Idstein
Guten Morgen,
ich mische mich hier mal ein, weil es sich um MEINE Pontos handelt.
Ich biete sie hier im Market an.
Wenn ich das so lese, bin ich gar nciht sicher ob ich sie noch hergeben soll.
Es ist NATÜRLICH eine original ML Pontos, mit Unterlagen von Juwelier Christ.
Sie hat knapp 1700 Euro gekostet und ist im guten Zustand (ohne NEU zu sein, logisch).
Ich möchte einfach nur allen Spekulationen über "echt" und über einen angemessenen Preis etwas nahrung geben.
Es ist eine tolle (Original-Marken) Uhr und sie hat ihren Wert und ihre Berechtigung.
Das (fast, kann die Unterschiede nicht erkennen) gleiche Modell ist immer noch in der aktuellen ML Kollektion und kostet (unverbindlich) 2.200 Euro.
Letztendlich wird ein Gebrauchtverkaufspreis davon bestimmt, was das Objekt dem Verkäufer, oder dem Käufer wert ist. Das läst sich nicht über Listen oder Gutachten festlegen.
 
axelf63

axelf63

Dabei seit
06.01.2009
Beiträge
10.043
... Letztendlich wird ein Gebrauchtverkaufspreis davon bestimmt, was das Objekt dem Verkäufer, oder dem Käufer wert ist. Das läst sich nicht über Listen oder Gutachten festlegen. ...
Das sehe ich auch so,Thomas.:super:
Schön, daß Du Dich meldest.

Ich habe hier im Forum und im Nachbarforum schon Uhren gekauft.
Das lief immer nach dem selben Prinzip. Ein paar Mails hin und her. Telefonieren kann man auch und dann muß man als Käufer vertrauen.
Geld überwiesen, Uhr erhalten. Punkt.

Ich habe dabei noch nie schlechte Erfahrungen gemacht.
 
Thomas-H

Thomas-H

Dabei seit
14.10.2010
Beiträge
716
Ort
Idstein
Ich verstehe ja, dass man beim "Gebrauchtkauf", egal welches Objekt, immer vorsichtig ist, sich informiert und vergleicht.
Aber letztendlich muss man wissen was man will und was es einem wert ist.
Ich kann hier noch mal versichern, dass es sich um eine Original Pontos handelt. Sie ist mit Zertifikat von Juwelier Christ.
Den Zustand habe ich mit Bildern belegt.
Mehr gibt es dazu nciht zu sagen.
Gebraucht ist nicht neu, deshlab zahle ich auch keinen Neupreis, sondern wie hier, nur ein Bruchteil davon.
Dass ist das Prinzip, Ebay hat daraus einen Welthandel gemacht.
;-)
 
Bagheera

Bagheera

Dabei seit
29.05.2009
Beiträge
299
Ort
Münster
Korrekt ;)

Ich habe auch schon die ein oder andere Uhr gebraucht gekauft (u.a. hier ;)). Man muss einfach entscheiden, ob man demjenigen vertraut oder nicht. Bei teuren Uhren evt sogar persönlich die Übergabe verabreden.
Vor kurzem wollte ich wieder im Markplatz zuschlagen, stand im pm Kontakt, habe etwas gegrübelt, das Wochenende kam dazwischen und als ich mich entschieden hatte ... war die Uhr bereits weg ;)
Also wenn du die Uhr willst greif zu bevor es ein anderer tut, sonst ärgerst du dich nur!

mfg
Sebastian
 
U

uhrenvieh

Dabei seit
29.05.2010
Beiträge
366
Ich kann nur zustimmen - der Preis geht beiderseitig in Ordnung, die Uhr hat ja auch deutliche, wenn auch oberflächliche, Gebrauchsspuren. Es handelt sich also nicht um ein Geschenk. ;-)
Ich kenn' die spezielle RT nicht, aber die die ich gesehen habe sind kein Vergleich zur ML.
 
5 Minutes Alone

5 Minutes Alone

Dabei seit
27.10.2008
Beiträge
1.720
Ort
BW
Ich muss mal allgemein sagen, ich bewundere das Vertrauen hier sowieso. Ich verkaufe seit dem ich 16 bin regelmäßig Elektronikartikel über ein anderes Forum und da waren die Warenwerte in etwa gleich den Uhren - da wurden zur Sicherheit teilweise Personalausweiskopien gefordert und tagelang herumverhandelt.

Hier gibts 1-2 Nachrichten und schwupps ist die Sache über den Tisch. Ich biete hier richtig gerne Sachen an und so wie ich sehe wie das hier abläuft hätte ich auch kaum Bedenken hier einzukaufen.

Ich hoffe wirklich nur dass die lockeren Verkaufsumstände hier nicht irgendwann auch Betrüger und co anlocken!
 
Heldchen

Heldchen

Dabei seit
30.07.2009
Beiträge
2.054
Ort
da wo die "Fohlen" spielen.....
Ich muss mal allgemein sagen, ich bewundere das Vertrauen hier sowieso. Ich verkaufe seit dem ich 16 bin regelmäßig Elektronikartikel über ein anderes Forum und da waren die Warenwerte in etwa gleich den Uhren - da wurden zur Sicherheit teilweise Personalausweiskopien gefordert und tagelang herumverhandelt.

Hier gibts 1-2 Nachrichten und schwupps ist die Sache über den Tisch. Ich biete hier richtig gerne Sachen an und so wie ich sehe wie das hier abläuft hätte ich auch kaum Bedenken hier einzukaufen.

Ich hoffe wirklich nur dass die lockeren Verkaufsumstände hier nicht irgendwann auch Betrüger und co anlocken!
Du kennst die Menschen nicht persönlich und der "Feind" schläft nicht.
Auch hier im Forum bin ich vorsichtig denn ich schaue den Verkäufern/Käufern nicht in die Augen.
Bisher hat immer alles SUPER geklappt :super::super::super::super:

Ab einem bestimmten Betrag wäre ich jedoch vorsichtig und erwarte vom Handlungspartner zumindestens einen Rückruf den ich auch verfolgen kann.
 
N

Nardo

Dabei seit
06.11.2010
Beiträge
17
Ich finde es lustig, dass so eine Diskussion überhaput aufkommt. Ich verkaufe auch Sachen über ebay etc. und das Letzte, was ich will, ist den Käufer zu bescheißen! Es macht doch auch Freude, wenn der Käufer zufrieden ist man noch eine nette Email als Dank bekommt.
Man sollte nicht immer versuchen, das Schlecht zu sehen. Wenn man nicht sicher ist, sollte man sich informieren und nicht Fragen, ob der Marktpreis niedriger oder höher ist..
 
Thema:

Worauf muss ich achten beim Uhrenkauf??

Worauf muss ich achten beim Uhrenkauf?? - Ähnliche Themen

  • Worauf beim Kauf einer alten Omega Seamaster achten?

    Worauf beim Kauf einer alten Omega Seamaster achten?: Hallo zusammen, ich bin schon lange auf der Suche nach einer kleinen, schicken und doch sportlichen Uhr mit weißem Blatt. Dass ich dabei...
  • Worauf achten bei Kauf einer ROLEX EXPLORER II Polar - 216570 (42mm)

    Worauf achten bei Kauf einer ROLEX EXPLORER II Polar - 216570 (42mm): Hallo liebe Forenmitglieder, Uhrenverrückte und Experten der Uhr, ich habe eine Anschaffung einer ROLEX Explorer 2 Polar - 216570 vor. Ich habe...
  • Worauf basiert die Steinhart Military 42 Automatic Black

    Worauf basiert die Steinhart Military 42 Automatic Black: Hallo, wie allgemein bekannt ist, stellt Steinhart Uhren her, welche auf Modelle bzw. aussehen / Designs anderer Hersteller basieren. Weiß...
  • 3 auf einen Streich...worauf sollte man achten?

    3 auf einen Streich...worauf sollte man achten?: Guten Abend zusammen. Ich schreibe euch heute, weil ich die Möglichkeit habe mir: - meine erste Rolex - meine erste Bi-Color - und meine...
  • Kaufberatung Rolex EX II 16570: Worauf achten?

    Kaufberatung Rolex EX II 16570: Worauf achten?: Hallo Kollegen, seit längerer Zeit hab ich ein Bild im Kopf einer Rolex Explorer II mit weißem ZB und daran ein weißes Everrest/Rubber B montiert...
  • Ähnliche Themen

    Oben