Kaufberatung Worauf achten bei Kauf auf ebay-Kleinanzeigen?

Diskutiere Worauf achten bei Kauf auf ebay-Kleinanzeigen? im Kaufberatung Forum im Bereich Uhren-Forum; Bitte noch mal oben genau lesen was ich über "Red Flags" geschrieben habe, die Verdachtsmerkmale für die grassierenden Fake-Anzeigen bei Ebay KA...
Mueller27

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
13.074
Seit neuestem kauft auch die Landbevölkerung teure Uhren? Was es alles gibt....

Bitte noch mal oben genau lesen was ich über "Red Flags" geschrieben habe, die Verdachtsmerkmale für die grassierenden Fake-Anzeigen bei Ebay KA.
Mir war schon klar, das viele dann darauf einsteigen und meinen das "widerlegen" zu müssen.

Ich versuche es noch mal zu erklären: Jedes Merkmal für sich alleine ist völlig unbedenklich, kommen aber drei oder vier zusammen ist Aufmerksamkeit und ein gesundes Misstrauen angebracht. Also kein "Beweis" dass die Anzeige Fake ist, aber aus der Erfahrung heraus steigt die Wahrscheinlichkeit.

Soweit klar?

Noch mal als Beispiele:
  • Ein gerade neu vor einer Woche angelegter Account ist ein weiteres solches Merkmal.
  • Ein leerer Account über den nichts anders verkauft wird als diese eine teure Uhr.
  • VK die von vorne herein Face-to-Face ablehnen ebenfalls.
  • Preise unter Marktpreis ebenfalls.
  • die auffällig oft gewählten Provinz-Adressen am Rande Deutschlands
  • Verweigerung des Klarnamens, auch wenn es um tausende von € geht.
  • Überweisungen die aus fadenscheinigen Gründen (bin im Urlaub) ins Non-EU Ausland gehen sollen, oft UK.
  • Verweigerung eines telefonischen Kontaktes, bestehen auf Mail/Whatsapp.

Das bedeutet aber nicht, dass alle neuen Member bei KA nun Betrüger sind, oder alle die keine fremden Menschen in ihrem Wohnzimmer haben wollen und Face-to-Face ablehnen, alle die nahe der dänischen oder polnischen Grenze wohnen, alle die anonym kaufen und verkaufen wollen oder gar alle Nicht EU-Bürger.

Und noch mal Disclaimer: Hier geht es um Ebay Kleinanzeigen, nicht das normale Ebay. Oder gar das Uhrforum.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

brad_vormkopf

Dabei seit
12.01.2021
Beiträge
8
Meine kleine Horrorstory, damit es dir nicht ebenso ergeht:

Ich habe mich dieses Jahr auch schon in vermeintlicher Sicherheit gewogen und wegen eines Uhrenkaufs auf ebay-Kleinanzeigen etwas über 1000€ auf ein deutsches Konto bei einer Sparkasse überwiesen. Ich ging damals davon aus, dass durch eine deutsche Sparkasse die Identität des Kontoinhabers überprüft wird und sich diese hinterher, falls etwas schief läuft, feststellen lässt. Eine Uhr wurde nicht versendet sondern ein Paket, das so manipuliert wurde, dass es zum Irrläufer wird und erst nach Monaten ankommt. (erschreckend einfach, aber hier wohl off-topic) Ich erhielt dann den gut verpackten Beipackzettel eines Milchshakes, zumindest Humor hatte der Betrüger.

Ich habe dann Anzeige erstattet und Akteneinsicht bei der Staatsanwaltschaft genommen. Das Ergebnis war erschreckend:
Der lange bestehende Account bei Ebay-Kleinanzeigen wurde gehackt.
Für das Konto bei der Sparkasse war der Ausweis einer Person hinterlegt, die sich zum Zeitpunkt der Kontoeröffnung bereits in Haft befand. Innerhalb weniger Minuten wurde das Geld auf ein Online- Konto einer anderen Bank überwiesen, das von keiner natürlichen Person, sondern einem Finanzdienstleiste betrieben wurde. Das Geld wurde dann sofort nach China weiter überwiesen und entzieht sich daher meinem Zugriff. Eine Mobilfunknummer über die ich mit dem Verkäufer Kontakt hatte ergab auch keine Identität, da die Simkarte aus einer Zeit stammte in der noch keine persönlichen Daten hinterlegt werden mussten. Diese wurde wohl als Vorbereitung für künftige Betrügereien immer aktiv gehalten.

Mein Fazit aus dieser ganzen Angelegenheit:
Hinter einer stinknormal wirkenden Anzeige bei eBay Kleinanzeigen versteckt sich oft ein komplexes Betrugssystem der organisierten Kriminalität. Es wird ein massiver Aufwand betrieben, damit sich der Käufer sicher fühlt und zwar vor und nach dem Kauf: Paketirrläufer mit Sendungsverfolgung, telefonischer Kontakt, deutsches Sparkassenkonto, Senden von Fotos eines echten Personalausweises (von der Person in Haft)
Ich kaufe weiterhin per ebay-Kleinanzeigen aber nur noch mit Käuferschutz (da kann ich allerdings noch nicht mit eigenen Erfahrungen dienen, da bisher immer alles gut ging) und am liebsten mit persönlicher Abholung.

Liebe Grüße
 
wolke

wolke

Dabei seit
02.03.2008
Beiträge
7.442
Ort
Marburg
Deine Hausaufgaben hast Du erledigt. Meine Empfehlung für die finale Entscheidung: Telefonieren und anschließend aufs Bauchgefühl achten. Sobald ein kleines Unbehagen oder irgendein Zweifel aufkommen, lass es.
 
paysdoufs

paysdoufs

Dabei seit
02.09.2015
Beiträge
6.965
Vergesst das mit PAYPAL bei Privatkäufen doch bitte komplett.

Für mich - meine persönliche Meinung - ist diese Form von zweifelhafter Pseuso-Absicherei auf der Basis der AGB eines US-Großkonzerns bloß was für Angsthasen, die sich nicht mehr trauen den Hörer in die Hand zu nehmen und mit einer anderen Privatperson auf Augenhöhe einen solchen Deal persönlich in Ruhe durchzusprechen und sich im Smalltalk auch gegenseitig abzuklopfen. (Was schon 99% der E-bay Kleinanzeigen Betrüger abschreckt.)

Ich kenne das von meinen Kindern:
Die hacken sich lieber die linke Hand ab, als mit Jemanden bei einem privaten Deal persönlich zu sprechen.
Die fanden das schon "cringe" und mega-peinlich als ich darauf bestanden hatte, dass wir das 400€ iPhone das Kind über Kleinanzeigen 30km weit entfernt gekauft hatte, natürlich persönlich beim Verkäufer im Wohnzimmer abgeholt und bezahlt haben.
Nicht nur das. Als Verkäufer wäre ich ja wohl auch mit dem Klammerbeutel gepudert eine Bezahlung per PayPal zu akzeptieren. Eine Bezahlungsart, deren primäre Existenzberechtigung es ist den Käufer abzusichern (und ihm post-hoc z.B. einen Rückzug oder diverse Anfechtungen zu ermöglichen).

PayPal NUR für Kleckerlesbeträge, IMHO (dann auch gerne F&F). Ansonsten Banküberweisung.

Zur Absicherung bei größeren Beträgen finde ich persönlich ein Videotelefonat nicht verkehrt. Da sieht man zumindest mal, dass der Verkäufer die Uhr auch tatsächlich in der Hand hält…
 
paysdoufs

paysdoufs

Dabei seit
02.09.2015
Beiträge
6.965
Momentan scheint eine größere Betrugswelle bei KA zu laufen. Schaut euch dieses Angebot an:

OMEGA Seamaster 300 Spectre Edelstahluhr 23332412101001 W5122

Und dann googelt nach der angegebenen Telefonnummer. Da findet man zahlreiche Accounts, denen gemeinsam ist, dass sie schon länger bestehen, genau ein hochwertiges Produkt anbieten (meist Uhren oder Fototechnik) und den gleichen Angebotstext nutzen. Der angebliche Wohnort ist immer ein anderer. Alle diese Angebote wurden innerhalb von zwei Tagen erstellt, einige, die man über Google noch findet, sind mittlerweile offline, da ist zu befürchten, dass es bereits Geschädigte gibt. Die Fotos vom oben verlinkten Angebot stammen von einem Replica-Webshop.

Das scheinen allesamt gehackte Accounts zu sein. KA ist das übrigens völlig wurscht, die reagieren nicht auf Meldungen.

Seid bloß vorsichtig!
Verbatim der Produktbeschreibung aus der verlinkten KA:

Eine extrem seltene und hochwertige Uhr, gebrauchtes Automatikkaliber,
Co-Axial Kaliber, 8400 Edelstahl, Größe 41 mm Omega Seamaster 300M Spectre (233.32.41.21.01.001).
Diese Uhr ist weltweit auf 7007 Stück limitiert, um dem James Bond Spectre-Film von 2015 zu gedenken.
es hat ein schwarzes Zifferblatt mit arabischen Zifferblättern für die Zahlen 3,6 und 9, ein bi /
gerichtetes Flüssigmetall auf Keramik und "Lollipop"-Sekunden. Hand.
Es ist komplett an einem NATO-Armband, kommt aber auch
mit einem Omega Seamaster Edelstahlarmband sowie seiner spektakulären Box und allen relevanten Dokumenten,
inklusive Echtheitszertifikat, neu geliefert im Oktober 2015
Versand möglich
Brauche den Preis


Sorry - aber wer da Interesse zeigt, glaubt auch dass Zitronenfalter…
 
liberty123de

liberty123de

Dabei seit
05.01.2018
Beiträge
207
Ort
Am schönen Niederrhein
Was der (schriftliche) Kaufvertrag bringen soll, habe ich bis heute nicht verstanden.
In der Regel maßgeblich bei Versicherungsleistungen (z.B. Diebstahl, Hausrat)

Der Empfängername einer Überweisung mit IBAN wird nicht geprüft und da kannst du auch an den Weihnachtsmann überweisen
Richtig, seit Umstellung auf IBAN kann als Empfänger "Lieschen Müller" drin stehen.

KV bringt dir im Grunde nur etwas beim Weiterverkauf, da du belegen kannst, dass du die Uhr nicht geklaut hast.
In jedem Fall, ich verlagne immer einen Eigentumsnachweis beim Uhrenkauf.

Dennoch hat die Überweisung einen Vorteil. Wenn es ein Problem gibt, kannst Du i.d.R. über deine Bank eine Rückbuchung beantragen.
Nein, geht nicht. Das gabs früher vor langer Zeit mal. Der Antrag auf Rückbuchung kann von der Empfängerbank abgewiesen werden. Es gibt keine rechtliche Grundlage. Wenn weg dann weg.
Ich würde als Verkäufer niemals ein Foto meines Ausweises schicken und fordere es auch nicht als Käufer.
Alternativ und sicher PostIdent-Verfahren.
Als Verkäufer wäre ich ja wohl auch mit dem Klammerbeutel gepudert eine Bezahlung per PayPal zu akzeptieren.
Genau. Schon einige Male erlebt. Seitdem nichts mehr dergleichen.

Sicher ginge es auch über Treuhänder, kostet aber. So z.B. Einstellen als Privatverkäufer bei Chrono24. Sendungserhalt und Ware prüfen.
 
Sinn_U1

Sinn_U1

Dabei seit
15.12.2018
Beiträge
151
Ort
Kiel
Und warum sitzen die Verkäufer gerade teurer Uhren >4.000€ die auf KA die besten Angebote machen, echte "Schnapper", eigentlich so gut wie immer in der Pampa

Bei der oben verlinkten Omega ist es Kiel
Das trifft mich jetzt doch bis ins Mark, dass die Stadt, die seit 63 Jahren meine Heimatstadt ist, als Pampa bezeichnet wird.
Wictionary sagt dazu: dünn besiedelte, einsame, abgelegene Gegend

Dem Schreiberling ist wohl nicht bekannt dass Kiel die Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein mit ca. 250.000 Einwohnern ist

Hans aus Kiel
 
6tiwon

6tiwon

Dabei seit
20.11.2020
Beiträge
1.165
Ort
Homburg / Saarland
Nimms nicht so tragisch. Könnte schlimmer sein. Zb Bielefeld...

Und mit Kleinanzeige ist für mich auch kleiner Preis verbunden.

Würde persönlich da nie ne Uhr kaufen. Vtl ein paar Kleinteile.

Gruss Dirk
 
E

elbcoast_watcher

Dabei seit
23.09.2021
Beiträge
46
Ich habe bei ebay Kleinanzeigen bisher gute Erfahrungen gemacht - allerdings waren das auch nur Uhren unter 200 Euro.
Auch da gibt es natürlich Betrüger, aber durch gute Kommunikation und vor allem gesundem Menschenverstand kann man schon einiges absichern.
Reinfallen kann man natürlich trotzdem immer.
Eine teure Uhr würde ich persönlich jedoch nie dort kaufen (außer bei Selbstabholung vielleicht) - das ist aber meine persönliche Meinung.
 
6tiwon

6tiwon

Dabei seit
20.11.2020
Beiträge
1.165
Ort
Homburg / Saarland
Bei Paypal scheiden sich die Geister bei der Bezahl Methode.

Ist wie im richtigen Leben : kommt immer auf die Situation drauf an, ob man/frau bei seriösen und evtl. bekannten kauft bzw verkauft.

Gruss Dirk
 
M

MEPE

Dabei seit
16.09.2019
Beiträge
45
Für mich - meine persönliche Meinung - ist diese Form von zweifelhafter Pseuso-Absicherei auf der Basis der AGB eines US-Großkonzerns bloß was für Angsthasen, die sich nicht mehr trauen den Hörer in die Hand zu nehmen und mit einer anderen Privatperson auf Augenhöhe einen solchen Deal persönlich in Ruhe durchzusprechen und sich im Smalltalk auch gegenseitig abzuklopfen. (Was schon 99% der E-bay Kleinanzeigen Betrüger abschreckt.)
Volle Zustimmung!

Ich habe gerade bei Kleinanzeigen eine Vintage-Uhr für 2.5k gekauft (natürlich inkl. Box und Papieren).
Zuerst einmal habe ich weitere Bilder verlangt. Der Verkäufer hat ungefragt bereitwillig zusätzlich verbal genaue Auskunft zum Zustand der Uhr gegeben. Am nächsten Tag haben wir 1h telefoniert, da merkt man nach 20Sekunden, ob das was werden könnte. Beim Versand habe ich auf Wertversand bestanden, was der Verkäufer so nicht kannte, er unterlag auch dem Irrtum, dass mit DHL + Zusatzversicherung alles ok wäre. Galle hat er aber sofort zugestimmt und mich permanent auf dem laufenden gehalten. Vor der Überweisung habe ich noch um eine Ausweiskopie gebeten, auch die wurde prompt geliefert.

Es gibt keine absolute Sicherheit, aber man kommt schon einigermaßen nahe dran, Abholung wäre bei knapp 600km Entfernung für mich leider keine Option gewesen.

Vielleicht noch ein Punkt: Es macht einen Unterschied, ob man im übertragenen Sinne sein letztes Erspartes opfert oder die Uhr halt eine teure Anschaffung ist, deren Verlust einen schmerzen, aber nicht die Welt zusammenbrechen lassen würde. Bei letzterem würde ich nicht versenden lassen.
Aber: Auch eine Abholung mit Geldübergabe ist ja alles andere als risikofrei...
 
Zuletzt bearbeitet:
kalle1111

kalle1111

Dabei seit
04.04.2016
Beiträge
566
Hallo zusammen,

ich hab mir eine Uhr auf Kleinanzeigen (leider abseits des Forums, sonst würde sich die Frage gar nicht stellen, bei ebay-Kleinanzeigen hört man oft genug Horrorstories...) gesichtet und würde die gern kaufen. Leider kommt eine Selbstabholung aufgrund der Distanz nicht in Frage.

Was würdet ihr machen?

Danke!

Ich habe so einige Uhren bei Kleinanzeigen gekauft. Meine Regel: Ab € 1.000,00 hole ich die Uhr ab. Ist die Distanz zu groß, kaufe ich nicht. Ab einem gewissen Wert kaufe ich den Verkäufer, soll heißen ich muss mir absolut sicher sein, dass die Uhr echt ist. Dafür gebe ich auch gerne mehr Geld aus. Eine PO war bisher die wertvollste Uhr die ich über diese Plattform gekauft habe.
 
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
21.342
Ort
Bayern
Ebay KA ist halt ein unregulierter und unkontrollierter Wilder Westen. Ich sehe da oft glasklare Fälschungen. Wer da hingeht, muss eben damit rechnen auf die Nase zu fallen oder lässt es sein. Ich habe zuletzt einiges über KA verkauft und hatte außer den üblichen zu ignorierenden Letztepreis-Kaspern zum Glück keine weiteren negativen Erlebnisse. Der Ton ist halt rauer und Benehmen und Manieren oft unter aller Sau. Aber egal, ein paar Sachen kann man dort schon finden und losschlagen mit überschaubarem Restrisiko. Und wenn mir der Sinn nach Niveau ist, geh ich ohnehin woanders hin zum Einkaufen. Für Teures fehlt mir bei KA der Nerv. Weder rücke ich Ausweiskopie und Eigentumsnachweis heraus noch fordere ich solchen Quatsch an. Fälschungen kann ich sowieso nicht prüfen und mit meinen Ausweiskopien lasse ich doch Dritte nicht unkontrolliert in der Welt herumstolpern.

Gruß
Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:
M

MEPE

Dabei seit
16.09.2019
Beiträge
45
Ich habe so einige Uhren bei Kleinanzeigen gekauft. Meine Regel: Ab € 1.000,00 hole ich die Uhr ab.
Klingt plausibel, aber mit 3000€ im Portemonnaie an einer fremden Wohnungstür klingeln würde mich auch nervös machen...
Wie macht man das dann? In die Wohnung gehen? Übergabe im Vorgarten? Oder an einem neutralen Ort, wo sich aber auch der Käufer die Uhr schnappen und davonrennen könnte... ?
 
Thema:

Worauf achten bei Kauf auf ebay-Kleinanzeigen?

Worauf achten bei Kauf auf ebay-Kleinanzeigen? - Ähnliche Themen

Kauf bei Ebay Kleinanzeige! *Verdacht auf Betrug*: Hi, Ich möchte hier der Gemeinde ein paar Worte mit auf den Weg bei der Entscheidung eine Uhr über eBay Kleinanzeige zu kaufen. Viele werden...
Fragen aus dem Ausland bei eBay Kleinanzeigen: Hallo Forum! Ich verkaufe die letzten Monate viele Dinge erfolgreich bei eBay Kleinanzeigen, hauptsächlich ca. 300 alte Matchbox-Modellautos aus...
Ebay - Käufer behauptet, neue Uhr geht nicht: Hallo liebe Uhrenfreunde, letzte Woche habe ich eine Casio Edifice, die ich neu bei Amazon gekauft hatte, per Sofortkauf verkauft. Die Uhr ist...
[Erledigt] STOWA Flieger Verus 40 - neu und ungetragen in OVP und Full Set von 04/2020: Vorab das übliche: Ich bin Besitzer des angebotenen Artikels. Es handelt sich um einen Privatkauf. Sämtliche Rückgabe-, Gewährleistungs-...
Das 1x1 der Ebay-Betrüger - Zusammenfassung: Hey Leute, wie ihr seht bin ich schon jahrelang stiller Mitleser, aber nie wirklich ein Mittäter dieses Forums gewesen. Auch wenn es ein paar...
Oben