Wisst ihr wirklich, wie oft ihr eure Uhren tragt? Meine kleine Selbststudie

Diskutiere Wisst ihr wirklich, wie oft ihr eure Uhren tragt? Meine kleine Selbststudie im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Eine Exceltabelle kann auch Spaß machen ;-)

Carell Quinn

Dabei seit
20.04.2019
Beiträge
1.583
Ort
München
und habe mir aufgrund dieses Threads tatsächlich eine Excel-Tabelle angelegt.
Ich finde diese Idee sehr interessant und plane etwas ähnliches. Welche Überschriften hast du in dieser Tabelle? Ich vermute sicherlich Marke/Modell, Kaufdatum, Kaufpreis...
Was habe ich vergessen? Und wie erfasst man die Tragezeit am sinnvollsten? Eventuell Datum, Uhrzeit (oder Tageszeit)?
 

czudi

Themenstarter
Dabei seit
02.09.2015
Beiträge
3.542
Ort
Gross-Stadt-Bodensee
Welche Überschriften hast du in dieser Tabelle?
diese...
D40635BD-CC9A-4A65-AE5A-88E6068A2447.jpeg

dies ist einer der Reiter in der Excel-Tabelle, nämlich „TRAGEZEIT“, um die es mir hier eigentlich ging (Habe gerade keinen aktuelleren Screenshot greifbar).

Daneben gibt es noch „Bestand“, „Gesamt“, ....
Dort dann auch technische Daten, Kaufpreis, verkauft am..., usw....
 

Osyrys

Dabei seit
17.03.2018
Beiträge
1.486
Ort
Aus Unterfranken
Bei mir sieht es so aus. Ich kaufe Uhren für gewisse Einsätze, wenn man es so nennen darf. Ich habe paar Uhren fürs Grobe (Strand etc). Für den normalen täglichen Gebrauch (Büro, Home Office etc) habe ich einige Diver welche in der Farbe und Form variieren, damit sie in der Farbgebung zur Kleidung passen, denn das ist für mich persönlich ein Muss. Ein paar Uhren sind da, wenn ich ausgehe etc und hier achte ich zumindest drauf, dass es auch zur Kleidung/Look passt. Dann gibt es paar Uhren zum Anzug und besondere Anlässe.
Was ich damit sagen will, wie oft ich eine Uhr trage hat ABSOLUT GAR NICHTS damit zu tun, ob ich die mag oder nicht. Deswegen wäre für mich persönlich eine Auswertung obsolet. Die Uhren, welche ich gerne zum Anzug trage (Hochzeiten, Geschäftsmeetings etc) werden manchmal zwar nur wenige Male im Jahr getragen, doch ich mag einige davon mindestens genauso wie die anderen Uhren. Keine von den anderen Uhren würde aber zu solchen Anlass wirklich passen und andersherum genauso.
Wenn man es zusammen fassen müsste. Mein Trageverhalten hat eigentlich nichts mit der jeweiligen Uhr zu tun, sondern richtet sich eher nach der Art der einzelnen Anlässe bzw nach der Art und Farbwahl der Kleidung. Ich mache mir deswegen null Gedanken darüber, dass die eine oder andere Uhr gar nicht oder selten zum Einsatz kommt, freue mich aber um so mehr, wenn es dann mal wieder soweit ist und die Uhr perfekt zum Look passt und alles harmoniert. Das Gute dabei ist, dass auch bei über 20 Uhren, nur wenige Uhren in Frage kommen, die sich für den jeweiligen Tag anbieten.
Mir ist aber bewusst, dass jeder so seine eigenen Tragegewohnheiten hat. :prost:
 

czudi

Themenstarter
Dabei seit
02.09.2015
Beiträge
3.542
Ort
Gross-Stadt-Bodensee
Manchmal würde es vielleicht helfen, die „Ausgangsfrage“ (Startpost) zu lesen:
Hintergrund: Aufgrund der Anzahl meiner Uhren (40 Stück derzeit) dachte ich mir,
es wäre mal an der Zeit einige zu verkaufen. Aber welche?

Eigentlich „mag“ ich sie alle (Problem No.1).
Alles sind Diver, was ist also ein Kriterium dafür, sich von einer Uhr zu trennen?

So kam ich auf die Tragezeit.
Was man nicht oder sehr wenig trägt, kann man vielleicht auch abgeben.

Nur weiss ich tatsächlich, wie oft ich eine Uhr in der letzten Zeit getragen habe?
Nein!
 

Osyrys

Dabei seit
17.03.2018
Beiträge
1.486
Ort
Aus Unterfranken
Falls der Hinweis an mich gerichtet war...
Frage 1:

Aufgrund der Anzahl meiner Uhren (40 Stück derzeit) dachte ich mir,
es wäre mal an der Zeit einige zu verkaufen. Aber welche?
Nur weiss ich tatsächlich, wie oft ich eine Uhr in der letzten Zeit getragen habe?

Hier die Stellungnahme dazu:
wie oft ich eine Uhr trage hat ABSOLUT GAR NICHTS damit zu tun, ob ich die mag oder nicht. Deswegen wäre für mich persönlich eine Auswertung obsolet.
Frage 2:
Eigentlich „mag“ ich sie alle (Problem No.1).
Alles sind Diver, was ist also ein Kriterium dafür, sich von einer Uhr zu trennen?
Hier die Stellungnahme:
Trageverhalten hat eigentlich nichts mit der jeweiligen Uhr zu tun, sondern richtet sich eher nach der Art der einzelnen Anlässe bzw nach der Art und Farbwahl der Kleidung.

Das war ein evtl Ansatz für die Lösung deines Problems bzw was ich damit sagen wollte. Wenn man an einem Tag die Auswahl aus mehreren Uhren hat bzw selbst denkt, dass einige davon getragen werden könnten, man sich aber für ein bestimmtes Model entscheidet, dann gibt es einen Grund dafür, genau so wieso es einen Grund gibt, wieso man sich gegen die anderen entschieden hat. Man kann sich hier einreden, dass die anderen Modelle einem trotzdem gefallen, doch wenn es tatsächlich so wäre, dann wären die nicht im Uhrenkasten geblieben. Ich würde sowohl darüber nachdenken, wieso ich mich für einige entscheide (nicht über Laufzeit) sondern bei jeder einzelnen Entscheidung und jedes Mal darüber nachdenken, wieso einige Uhren liegen bleiben, obwohl ich die angeblich mag. Über die Anzahl würde oft du die eine oder andere Uhr getragen hast, wirst du deine Fragen nicht beantworten. Wenn du es wissen willst, dann notiere dir bei jeder Entscheidung wieso ausgerechnet die eine UND noch viel wichtiger wieso die anderen nicht.
 

lukas1128

Dabei seit
03.03.2021
Beiträge
89
Bei mir, der eben noch mit dem protokollieren (und Uhren insgesamt) anfängt, hat dieses Tagebuch auch nichts damit zu tun, zu messen, wie sehr ich eine Uhr mag. Das ist reines Interesse, weil man sich da glaube ich ziemlich verschätzt. Ich denke schon, dass ich eine Uhr, die ich kaum trage, dann aber wenn ich sie trage, sehr mögen kann, sodass sie eine Berechtigung in meiner Kollektion hat.
Welche Überschriften hast du in dieser Tabelle?
Ich habe die "Aktuellen", "Wunschliste" und "Nicht mehr in meinem Besitzt" Auflistungen auf einem eigenen Tabellenblatt (Registerkarte).
Im Blatt 'Tragezeit' habe ich dann einfach als Spalten die aktuellen Uhren im Besitz und die Zeilen sind die einzelnen Tage bis zum Ende dieses Jahres. Dort wird dann unter der Uhr für den Tag '1' eingetragen, wenn ich sie trug und sonst nichts. Diese Spalten werden unten pro Uhr aufsummiert. Da ich pro Tag '1' eintrage geht das etwas leichter, als wenn man jetzt ein Kreuz 'x' oder so nehmen würde, weil es halt durch die Zahlen ein mathematisches Format hat. Es können auch mehrere '1' pro Tag für verschiedene Uhren eingetragen werden. Ein Szenario dass ich einmal irgendwo eine "2" oder höher eintrage gibt es dann nicht, weil ich quasi nur "Absence/Presence" (Tragen/Nicht-Tragen) erfasse und nicht die Zeit oder so. Das wäre ja mega umständlich und kompliziert.
 

Seikonier

Dabei seit
21.10.2019
Beiträge
124
Ort
Wien
Natürlich trage ich meine Uhren ALLE (52)
Manche mehr und manche weniger.
Nur Buch führe ich darüber nicht, weil 1. Bin ich kein Buchhalter. 2.Geht es niemand was an. 3. Können meine Uhren eh nicht lesen, nur die Zeit anzeigen. 4. Wechsle ich nach Lust und Laune und nicht nach Protokoll.
 

hushhush

Dabei seit
22.10.2014
Beiträge
580
Nein, weiß ich nicht. Interessiert mich auch nicht. Wenn ich irgendwann keine Lust mehr auf eine Uhr habe, wird sie verkauft oder verschenkt.

Verstehe die Logik auch nicht Uhren für einen bestimmten Zeitraum zu tragen. Wenn ich innerhalb eines Zeitraums sündige und die Uhr wechsele, droht mir dann das Auspeitschen in einem dunklen Verlies? Löscht sich die Excel-Tabelle automatisch aufgrund dieses Verrats?

Aber gut, soll jeder machen wie er glücklich ist.
 

Martin.S

Gesperrt
Dabei seit
05.04.2016
Beiträge
2.173
Nachdem ich vor kurzem eine Garmin Fenix geschenkt bekommen habe, mache ich mir ernsthafte Sorgen wann, wie und ob eine meiner anderen 50 Uhren noch ans Handgelenk kommen. Habe ich mir so auch nie träumen lassen.
 

glitzerFunkel

Dabei seit
21.11.2020
Beiträge
58
Exceltabelle und Tragetagebuch ... :lol:
Kann ich das toppen? Ich wollte schon einen Uhrendienstplan (Sommer/Winter) erstellen.:ok:
 

ostseeuhr

Dabei seit
08.03.2017
Beiträge
2.009
Wenn ich hier von Exceltabellen lese wird mir ganz anders - Uhren ist einer meiner Hobbies und Exceltabellen erinnert mich an die Arbeit. Ne danke. 8-)
 

Uhrbene

Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
13.176
Ort
Oberhessen
Ich überwache das Gangverhalten meiner Uhren, damit ich Ausreißer erkenne, die zur Wartung müssen. In der App WatchTracker wird bei jedem Tragen die Startabweichung (Uhr wird ja gestellt vor dem ersten Tragen) und die Abweichung nach dem Ende des Tragens festgehalten. Eine Uhr trage ich normalerweise 2-4 Tage am Stück.

Nebeneffekt: Ich weiß auch wie oft und wie lange ich eine Uhr getragen habe. Uhren, die lange nicht getragen wurden, werden relativ konsequent verkauft.

Ich bin ein strukturierter Mensch und mir macht das Spaß. Warum manche sich darüber lustig machen, verstehe ich nicht. Ich mache mich über das Gegenteil ja auch nicht lustig. Im übrigen: Die Anzahl der Tragetage (jedenfalls ungefähr) und die Gangabweichung bei meinem Trageverhalten wird beim Verkauf immer mit angegeben, was bisher noch niemand als unnötiger Quatsch gebrandmarkt hat.
 

Azath0th

Dabei seit
27.01.2021
Beiträge
12
Ort
Deining, BY
Mir ist die Tragezeit egal. Ich mag meine Uhren eigentlich alle, sonst hätte ich sie ja nicht angeschafft ;-)
Wie oft sie am Arm landen ist halt von vielen Faktoren abhängig. Aber sie haben alle irgendeine Daseinsberechtigung und ich erfreue mich daran sie anzusehen und im Wechsel zu tragen.
Und wenn eine dann doch - warum auch immer - nicht mehr gefällt, dann geht sie halt wieder.
Aber genau Buch führen muss ich da nicht. Es reicht schon eine Liste für den Bestand, mehr brauche ich nicht.
 

Articus

Dabei seit
23.02.2016
Beiträge
7.573
Ort
failed state
diese...
Anhang anzeigen 3770271

dies ist einer der Reiter in der Excel-Tabelle, nämlich „TRAGEZEIT“, um die es mir hier eigentlich ging (Habe gerade keinen aktuelleren Screenshot greifbar).

Daneben gibt es noch „Bestand“, „Gesamt“, ....
Dort dann auch technische Daten, Kaufpreis, verkauft am..., usw....
Ne Tabelle für 4 Uhren? Oder kommen da noch mehr?
 
Thema:

Wisst ihr wirklich, wie oft ihr eure Uhren tragt? Meine kleine Selbststudie

Wisst ihr wirklich, wie oft ihr eure Uhren tragt? Meine kleine Selbststudie - Ähnliche Themen

Der große Gangreserve-Test (Citizen Promaster, Seiko SKX, Orient Deep): So Freunde, die Frage nach dem „Wirkungsgrad“ des Automatikaufzugs einer Uhr, ist ja ein Klassiker unter den Fragen zu Automatikuhren. Wie lange...
Bitte um Ratschlag: Ganggenauigkeit Omega Seamaster Diver 300m Referenz 210.30.42.20.01.001: Liebe Forumsmitglieder, ich würde mich über eine Meinung euerseits zu folgenden Thema sehr freuen: Vor ca. 1 Woche habe ich mir meine erste...
Der lange Weg in den Bunker - Swiss Watch Company Bunker grey/blue: Seit ein paar Monaten schon verbringe ich in diesem Forum mehr Zeit als mir vielleicht gut tut. Ein paar Wochen hat es auch gedauert, bis ich im...
Hamilton Jazzmaster Maestro Auto Chrono, der mit 45mmØ und der kleinen Sekunde, der wirklich kleinen Sekunde!: Heute möchte ich euch meine Hamilton Jazzmaster Maestro Auto Chrono Modell: H32716839 vorstellen. Gibt diverse Jazzmaster Chronos, dieser hier...
Junghans Max Bill Automatic Gangverhalten: Guten Morgen liebe Gemeinde! Ich habe eine Max Bill Automatic, die ich im Dezember 2018 neu gekauft habe. Auf der Zeitwaage läuft sie bei...
Oben