Wisst ihr wirklich, wie oft ihr eure Uhren tragt? Meine kleine Selbststudie

Diskutiere Wisst ihr wirklich, wie oft ihr eure Uhren tragt? Meine kleine Selbststudie im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Da ich hier täglich Bilder einstelle kann ich das anhand meiner Fotos ganz gut nachvollziehen. Da sieht man dann was länger nicht getragen wurde...
gm_2000

gm_2000

Dabei seit
08.07.2015
Beiträge
7.869
Ort
Rheinland
Da ich hier täglich Bilder einstelle kann ich das anhand meiner Fotos ganz gut nachvollziehen. Da sieht man dann was länger nicht getragen wurde. Generell trage ich aber alle mehr oder eben weniger. Nur für die Box wären sie mir zu schade 🤷‍♂️
 
bachmanns

bachmanns

Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
19.489
Ort
Mittelhessen
Ich kopiere mal mein Schema, welches die Tage schon im Langträgerfaden für große Heiterkeit sorgte, hier herein:

„Ausbauziel der Sammlung ist 33 Uhren. Davon 30 Mechanisch, 1 Autoquarz, 2 Quarz.

Von den 30 mechanischen Uhren sind 26 modern und 4 Vintage/Neovintage.

Es wird ein 2-Schicht-Tragesystem geben. Eine Uhr tagsüber und eine andere Uhr abends.

Schicht 1 bilden die 26 modernen mechanischen Uhren. Das Jahr hat 52 Wochen; also wird jede dieser Uhren 2 Wochen pro Jahr am Stück tagsüber getragen.

Für Schicht 2 habe ich jeden Monat in 3 Abschnitte eingeteilt: Vom 1.-10., vom 11.-20. und vom 21. bis 28./29./30./31. So komme ich pro Jahr auf 36 dieser Abschnitte. Die Uhren aus Schicht 1 erhalten nochmal je einen Abschnitt in Schicht 2. Heißt: 26 von 36 sind weg und es bleiben 10 Abschnitte. Die 4 Vintageuhren erhalten je 2 Abschnitte und die Autoquarzuhr ebenfalls.

Ziel ist, jede Uhr einmal in 6 Monaten zu tragen und für jede Uhr auf etwa 20-24 Tage Tragezeit p.a. zu kommen. Ich bastele noch an der erforderlichen Exceltabelle:D

Es bleiben die beiden Quarzuhren. Eine davon wird privat zu Anlässen getragen, bei denen ich keine mechanische Uhr tragen möchte (z.B. um dummen Fragen zum Thema aus dem Weg zu gehen). Die andere Quarzuhr ist als Rocker vorgesehen und kommt zum Einsatz bei der Gartenarbeit oder wenn es mal auf Sauftour geht;-)

Die Tabelle, wenn sie final fertig ist, brauche ich dann nur, um zu schauen, welche Uhr wann dran ist. Wie gesagt: so der Plan.
 
H

Heinrich1984

Dabei seit
13.09.2018
Beiträge
709
Ort
Schweiz
Was es so alles gibt :D . Ich habe 1 Hauptuhr (Aquis Calibre 400) die ich quasi jeden Tag trage.
Je nachdem was ich mache wechsle ich auf meine Citizen dafür. Z.B. für eine Velo Tour.
Zur Zeit schwebt mir vor noch eine Wochenend- bzw. Spassuhr zu kaufen die nicht allzu praktisch sein muss. Die neue Speedy um genau zu sein.
 
bachmanns

bachmanns

Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
19.489
Ort
Mittelhessen
Das hat ja dann aber nichts mehr mit Tragen nach Lust & Laune zu tun !
Stimmt absolut :super: Das hatte ich aber auch nie vor, sondern will das Tragen genauso systematisch angehen wie das Sammeln. Ich stehe auf sowas:D Sollte ich das Ganze leid werden, dann wird es geändert. Das System greift ohnehin erst ab 2023, da ich bis Ende nächsten Jahres noch in der Eintragephase bin;-) Es geht also schon jetzt sehr diszipliniert bei mir zu und das bereits seit 2017.
 
atopo

atopo

Dabei seit
07.03.2019
Beiträge
346
Ort
Knapp neben Wien
Puh... was für eine Akribie

Bei mir läuft das ganz anders... ich sehe eine Uhr, verliebe mich kaufe sie und trag sie. Es kann keine Andere geben. Exit-Uhr, fertig. Das geht ein paar Wochen gut, dann streife ich wieder herum. Na gut, es gibt ein paar Uhren die habe ich eine Zeitlang auf dem Schirm bevor ich sie kaufe - gerne mal wenn ich ein Schnäppchen finde.

Am Anfang war das der 70er Vintagebereich.​
Eine Zeitlang Mühle​
Zwischen mal einen richtigen Klopper am Stahlband​
Französische 70er Diver Remakes mit Gelb​
Blaue Uhren​
Khaki und Oliv Hemden, wie soll da ein Blaues Blatt dazupassen? Schwarze Uhren an braunem Leder!​
Also ich weis recht genau was ich den letzte zwei, drei Wochen am Handgelenk hatte. Davor? Egal, der Geschmack ändert sich ständig...
 
exc-hulk

exc-hulk

Dabei seit
05.09.2008
Beiträge
12.468
Ort
20.000 Meilen unter dem Meer
Stimmt absolut :super: Das hatte ich aber auch nie vor, sondern will das Tragen genauso systematisch angehen wie das Sammeln. Ich stehe auf sowas:D Sollte ich das Ganze leid werden, dann wird es geändert. Das System greift ohnehin erst ab 2023, da ich bis Ende nächsten Jahres noch in der Eintragephase bin;-)

Ist ja auch völlig ok wenn du das so willst und dich knechtest :ok:

Für mich zählt nur Spaß am Tragen, die Uhr die ich gerade möchte. Und das wird dokumentiert, nicht mehr und nicht weniger.
 
febrika3

febrika3

Dabei seit
28.01.2010
Beiträge
4.603
Ort
mitten im Pott
Eigentlich ganz cool so eine Liste… ich habe nur das Problem, dass ich gerne mal mehrmals täglich meine Uhren wechsel. Da wird so eine Liste echt anstrengend. Die müsste ich minutengenau führen. ;)
 
exc-hulk

exc-hulk

Dabei seit
05.09.2008
Beiträge
12.468
Ort
20.000 Meilen unter dem Meer
Das war nicht mein Ansatz. Stress im Sinne von "zu viele Gedanken machen" was das Hobby angeht.

Gedanken machen muss ich mir wegen der Tabelle auch nicht.
Ich trage es ein und das wars. Da verschwende ich keine Zeit. Wie gesagt, das dauert nicht mal 1 Minute.
Ich schaue auch nicht ständig in die Tabelle.

Von daher kein Stress, keine Gedanken, kein nichts.
 
L

LBeck

Dabei seit
25.10.2017
Beiträge
2.778
Aber ändert die Tabelle etwas am Trageverhalten oder bei der täglichen Uhrenwahl? Klar kann man bei Uhren, die offensichtlich nicht mehr getragen werden über einen Verkauf nachdenken, aber tut man dies dann auch? Falls nicht erschließt sich mir der Sinn dahinter nicht.
 
hartmap

hartmap

Dabei seit
13.04.2016
Beiträge
211
Ich tue mich auch schwer eine aus meiner Sammlung zu verkaufen, auch wenn ich öfter denke, dass es langsam genug sind. Die allermeisten trage ich wenigstens ab und zu, aber trennen kann ich mich dann doch nicht, weil sie mir alle immer noch gefallen. Am ehesten könnten ein paar preiswerte (150-250€ Neupreis) gehen, aber da lohnt sich.der Aufwand für den Erlös nicht. Grundsätzlich bekommen die jüngsten Anschaffungen die meiste „Airtime“. Man stellt auch fest, dass sich der eigene Geschmack im Laufe der Jahre ändert, nicht dramatisch aber doch spürbar. Das Forum mag mit ein Grund dafür sein.
 
Thema:

Wisst ihr wirklich, wie oft ihr eure Uhren tragt? Meine kleine Selbststudie

Wisst ihr wirklich, wie oft ihr eure Uhren tragt? Meine kleine Selbststudie - Ähnliche Themen

Der große Gangreserve-Test (Citizen Promaster, Seiko SKX, Orient Deep): So Freunde, die Frage nach dem „Wirkungsgrad“ des Automatikaufzugs einer Uhr, ist ja ein Klassiker unter den Fragen zu Automatikuhren. Wie lange...
TAG Heuer - Empfehlungen für Revision in Österreich/Süddeutschland: Hallo alle zusammen, Vorab, ich bin kein Uhrenexperte und meine einzige "vernünftige" Uhr ist eine TAG Heuer Carrera Chrono Day Date Calibre 16...
Bitte um Ratschlag: Ganggenauigkeit Omega Seamaster Diver 300m Referenz 210.30.42.20.01.001: Liebe Forumsmitglieder, ich würde mich über eine Meinung euerseits zu folgenden Thema sehr freuen: Vor ca. 1 Woche habe ich mir meine erste...
Der lange Weg in den Bunker - Swiss Watch Company Bunker grey/blue: Seit ein paar Monaten schon verbringe ich in diesem Forum mehr Zeit als mir vielleicht gut tut. Ein paar Wochen hat es auch gedauert, bis ich im...
Hamilton Jazzmaster Maestro Auto Chrono, der mit 45mmØ und der kleinen Sekunde, der wirklich kleinen Sekunde!: Heute möchte ich euch meine Hamilton Jazzmaster Maestro Auto Chrono Modell: H32716839 vorstellen. Gibt diverse Jazzmaster Chronos, dieser hier...
Oben