Wieviel Bewegung braucht eine Automatik

Diskutiere Wieviel Bewegung braucht eine Automatik im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; ...aber max. 1000 km! Dann gibt's nämlich den vollen Preis zurück :D Mach' ich auch 8-) Aber im Ernst - die Analogie ist gar nicht so weit...
zorro

zorro

Dabei seit
24.03.2009
Beiträge
736
Ort
Hamburg
...aber max. 1000 km! Dann gibt's nämlich den vollen Preis zurück :D Mach' ich auch 8-)
Aber im Ernst - die Analogie ist gar nicht so weit hergeholt: die (herkommlichen Wandler-)Automatik-Getriebe der PKW können ja auch von Hand geschaltet werden - tut man das oft, dann gehen die Bremsbänder ziemlich schnell über den Jordan. Es ist halt ein Feature, das kann, aber lieber nicht muss.
Thema Kernkompetenz... gibt's auch bei Technik :D
 
Sedi

Sedi

Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
7.664
Ort
Bamberg
Kleiner Einwurf zur vorhin angeschnittenen Thematik ETA2801 vs ETA2824 - mW ist das 2824 die Weiterentwicklung eines Eternakalibers, das auch schon Automatik war und das 2801 (oder genauer das 2804) ist einfach ein 2824 mit weggelassener Automatikeinheit, aber natürlich für Handaufzug ausgelegter Mechanik und ohne Gleitzaum - das wurde also angepaßt an die anderen Anforderungen. Es gab ja mal ein modifiziertes Unitas mit Automatik - würde mich interessieren, wie das da mit dem Handaufzug ist - das müßte es ja aushalten.
https://uhrforum.de/unitas-6497-8-mit-automatikmodul-t22227

Gruß, Sedi :-D
 
Tschassy

Tschassy

Dabei seit
20.02.2012
Beiträge
6.996
Ort
Niedersachsen
Ich würde es auch nicht unkritisch mit der Bedienungsanleitung halten - es mag paranoid sein, hier Vorsatz des Herstellers zu sehen, aber es gibt endlos viele Beispiele von Herstelleranleitungen und -Richtlinien, die sich als grundfalsch oder schädlich erweisen.

Das mag stimmen, aber für die Garantie ist es schon wichtig, ob man sich an der Bedienungsanleitung gehalten hat. Viele Hersteller drehen sich da schnell heraus - z.B. so: Was? Du hast die Krone 30x gedreht? Selber schuld! Wir haben geschrieben 3-4x drehen, und deshalb nix mit Garantie, hier die Reparatur-Rechnung 180 € ...

Gruß, Bert
 
zorro

zorro

Dabei seit
24.03.2009
Beiträge
736
Ort
Hamburg
...z.B. so: Was? Du hast die Krone 30x gedreht? Selber schuld! Wir haben geschrieben 3-4x drehen...

Gruß, Bert

Bert, ich habe das umgekehrt gemeint: Der Hersteller schreibt 'ordentlich 30x rundherum, dann läuft die Kiste' - wenn man Technik versteht, macht man das eben nicht, sondern nur 3-4x ;-) Da kann er sich - denke ich - nicht aus der Garantie winden.
 
Tschassy

Tschassy

Dabei seit
20.02.2012
Beiträge
6.996
Ort
Niedersachsen
Der Hersteller schreibt 'ordentlich 30x rundherum, dann läuft die Kiste' ...

OK, das habe ich mißverstanden.

Von ETA-2824-2 ist es bekannt, daß die Uhr beim Handaufzug sofort anläuft, so daß die 3-4 Drehungen völlig ausreichen; aber daß es bei dem Handaufzug auch zu einem erheblichen Materialabrieb kommt, weshalb hier "ordentlich 30x rundherum" eher zu vermeiden wäre.
Allerdings glaube ich, daß die Schäden durch den Handaufzug generell sehr überbewertet werden. Bei einer regelmäßigen Wartung werden solche Schäden entdeckt und Gegenmaßnahme getroffen. Ob allein durch den Handaufzug innerhalb der ersten 5 Jahre ein Totalschaden entsteht, würde ich auch erst einmal empirisch prüfen. Ich will es nicht ausschließen, aber die Werke (ETA-2824-2) sind in Millionen von Uhren verbaut und gelten als recht zuverlässig, so daß ich annehme, daß solche Schadensfälle zwar vereinzelt vorkommen, aber kein Grund zu einer Hysterie geben. Bis dahin braucht keiner Angst zu haben, seine Automatik durch einen gemäßigten Handaufzug zum Laufen zu bringen.

Gruß, Bert
 
Baumaxe

Baumaxe

Dabei seit
16.03.2011
Beiträge
4.852
Ort
Wo ich mich gut fühle
Inhaltlich kann ich Dir folgen und bin bei Dir. Aber warum muss diese Mikro-Schriftart sein, bei der Leute in einem gewissen Lebensalter immer zur Lupe greifen müssen. Wenn es keiner lesen soll, dann schreib's doch erst gar nicht hin ;-)
 
Tschassy

Tschassy

Dabei seit
20.02.2012
Beiträge
6.996
Ort
Niedersachsen
... warum muss diese Mikro-Schriftart sein, bei der Leute in einem gewissen Lebensalter immer zur Lupe greifen müssen ...
:oops:
Entschuldigung, bin selbst in dem Alter ...

Das Kleingedruckte sind nur meine ergänzenden Gedanken - für diejenigen, die den Inhalt der Hauptaussage nicht verstanden haben.

Gruß, Bert
 
Uhru

Uhru

Dabei seit
07.05.2015
Beiträge
284
Mal eine neue Frage in einen alten Thread.

Eine Automatik Uhr hat einen Verschleiß durch die Bewegungen der kleinen Wellen und Zahnräder. Durch Mini-Quarzsteinchen im Staub entsteht der Verschleiß. Soweit klar.

Meine Frage: Wenn die automatische Uhr XY nur im Safe liegt - können dann trotzdem "Schäden" entstehen. Durch, was weiß ich, verharzendes Öl? (Das dann beim Anlaufen nach 5 Jahren nicht mehr schmiert?)
 
Zweizylinder

Zweizylinder

Gesperrt
Dabei seit
22.04.2014
Beiträge
1.753
Ort
Kärnten
Soweit ich weiß verharzt modernes Öl nicht mehr. Es wird also vom Alter, b.z.w. vom Zeitpunkt der letzten Wartung abhängen.
 
Uhru

Uhru

Dabei seit
07.05.2015
Beiträge
284
Ich hatte gestern eine Automatik um. 3/4 des Tages. Aber kein großes Bewegungsprogramm (ich)
Heute morgen stand die Uhr. Ist 1 Jahr alt...(?)
 
Uhru

Uhru

Dabei seit
07.05.2015
Beiträge
284
Die Certina DS Action mit dem ETA 2824

Hatte sie heute 7 Std. an und warte mal bis 22:00h. Bis jetzt läuft sie.

(Gestern war ja auch etwas Schlaf dabei. Bin etwas angeschlagen. Erkältung...)
 
Prince

Prince

Dabei seit
04.12.2008
Beiträge
2.914
Ort
Hamburg
Ja, das 2824 will nach meiner Erfahrung etwas mehr Bewegung wie zum Beispiel die meisten Japaner. Scheint mir dennoch reichlich vorschnell das Stehenbleiben nach nur einer Nacht. Kann eigentlich nicht sein.

Gute Besserung!
 
Uhru

Uhru

Dabei seit
07.05.2015
Beiträge
284
Hatte sie ja heute 7 Std. um - 5 Std. lief sie dann , abgelegt, weiter - jetzt (sie lief ja noch) habe ich sie wieder um...

Naja, ist eigentlich wie neu. Hatte sie bis jetzt netto vieleicht 2-3 Tage um bzw. am laufen.

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Jetzt läuft sie und läuft.

Was weiß ich - was sie vorgestern hatte...
 
W

wilke

Dabei seit
16.06.2014
Beiträge
768
meine Uhr mit ETa habe ich heute morgen mit ca. 10 Umdrehungen ans Laufen gebracht, dann habe ich mich viel bewegt (ca. 40 Minuten spazieren gegangen... trotzdem hat sie einen Vorlauf von 5 Minuten ? gruß Wilke
 
neset530d

neset530d

Dabei seit
18.01.2012
Beiträge
16.397
Ort
Wien
meine Uhr mit ETa habe ich heute morgen mit ca. 10 Umdrehungen ans Laufen gebracht, dann habe ich mich viel bewegt (ca. 40 Minuten spazieren gegangen... trotzdem hat sie einen Vorlauf von 5 Minuten ? gruß Wilke

Was willst Du uns damit sagen?
Geht es Dir um die Ganggenauigkeit oder um die Gangreserve?
Man kann 40 Minuten spazieren ohne einmal den Rotor bewegt zu haben;-)
Welches Werk, wie alt, Revi.
5 Minuten Vorgang deutet bei einem Werk auf Magnetisierung falls alles andere in Ordnung ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
O

OWLer

Dabei seit
21.07.2018
Beiträge
626
Ich würde die Eingangsfrage gern noch einmal präzisieren, da ich keinen neuen Faden aufmachen möchte.

Ist jemandem hier im Forum zufälligerweise bekannt wie viele Umdrehungen des Rotors in etwa nötig sind um die maximale Gangreserve bei einem 2824 zu erreichen?

Hintergrund:
Ich habe hier eine Uhr mit einem Werk diesen Typs liegen und würde gerne die Abhängigkeit des Ganges von der Temperatur, der verbleibenden Gangreserve (Spannung der Zugfeder) sowie der Lage ermitteln.
Für diesen Versuch muss die Uhr viele Male von 0 bis max. Gangreserve aufgezogen werden. Handaufzug will ich den Wechselrädern nicht zumuten. Deswegen soll sie durch Drehen aufgezogen werden.
 
G

Gast87530

Gast
Meine Schätzung: Zirka 300 - 500 Rotorumdrehungen oder 35 - 50 Kronenumdrehungen. Faktor Krone : Rotor = zirka 1 : 10.
 
Thema:

Wieviel Bewegung braucht eine Automatik

Wieviel Bewegung braucht eine Automatik - Ähnliche Themen

Der große Gangreserve-Test (Citizen Promaster, Seiko SKX, Orient Deep): So Freunde, die Frage nach dem „Wirkungsgrad“ des Automatikaufzugs einer Uhr, ist ja ein Klassiker unter den Fragen zu Automatikuhren. Wie lange...
Grand Seiko SBGA 373 und Orient Star RE-AU0403L: Gerade habe ich mir meine erste Orient Star zugelegt. Besonders gespannt war ich, wie sehr sich diese als Premiummarke von Orient von den...
Ein bisschen sowas wie Konstantkraft: Armin Strom Gravity Equal Force ST19-GEF.90.AL.M.35: Obwohl meine Sammlung schon als Ansammlung bezeichnet wurde, verfolgt sie zumindest in meinem Kopf eine relativ klare Strategie. Doch diese...
Keine Runde Sache: Maurice Lacroix Pontos Rectangulaire Power Reserve PT-6207-SS001: "Warum sind die eigentlich alle rund?" Das hab ich mich auch gefragt, als ich mal wieder den Blick über meine aktuellen Uhren habe schweifen...
Vom Rolex-Wunsch zur Longines Flagship L4.974.4.92.6.: Guten Abend, ich bin ganz frisch im Forum angemeldet und möchte mich und meine erste hochwertige Uhr gerne vorstellen. Ich wohne und studiere in...
Oben