Wieso bleiben Uhren an manchen Handgelenken stehen?

Diskutiere Wieso bleiben Uhren an manchen Handgelenken stehen? im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo, Grüße aus der Reha in Bad Rothenfelde von Thomas! Wahrscheinlich wurde dieses Thema schon (mehrfach?) besprochen, aber die Suchfunktion...
ThomasL

ThomasL

Themenstarter
Dabei seit
06.01.2009
Beiträge
455
Ort
In der Nähe von Oldenburg/Oldbg.
Hallo, Grüße aus der Reha in Bad Rothenfelde von Thomas!

Wahrscheinlich wurde dieses Thema schon (mehrfach?) besprochen, aber die Suchfunktion bringt keine Ergebnisse, die Anfragen seien zu allgemein, die Suchworte wurden ignoriert.

Also: Mein Tischnachbar hat mir erzählt, er könne keine Armbanduhren tragen, weil diese grundsätzlich den Dienst einstellten, sobald er sie eine Weile trage. Das habe ich für Blödsinn gehalten und ihm eine Seiko 5 Military umgelegt, die bisher anstandslos lief.

Nach zehn Minuten ging sie bereits drei Minuten nach, nach drei Stunden betrug die Differenz 1 Stunde und zwanzig Minuten. Nachdem er sie abgelegt hatte, lief die Uhr wieder normal, keine Abweichung seither. Ein zweiter Versuch mit einer Handaufzug (ja, ich habe einen kleinen Koffer mitgenommen ;-)) brachte Totalstillstand nach wenigen Minuten, jetzt läuft sie wieder. Lediglich eine Casio Pro Trek hielt bisher sechs Stunden lang die Zeit - erstmals war mein Tischnachbar erstaunter als ich.

Weiß jemand, wie dieses Phänomen zu erklären ist?

Nochmals Grüße,
(ich schaue wegen der hohen Kosten nicht täglich vorbei)

Thomas
 
k.azz`

k.azz`

Dabei seit
14.06.2008
Beiträge
7.584
Ort
Bonn
Ist der evtl. magnetisiert? So dass er die Werke in Aufstand versetzt?

Zum Glück bin ich nicht damit bestraft...ich hänge an meinen Tickerchen.
 
twehringer

twehringer

Dabei seit
06.01.2009
Beiträge
3.471
Ist das Armgelenk des Tischnachbars "original", oder hat er irgendwas in seiner Hand drin, Schrauben oder Schienen o.ä., was magnetisch sein könnte.

Evtl. könnte dadurch eine mechanische Uhr beeinflusst werden, eine Quartzuhr dagegen unberührt.



P.S.: Vielleicht ist es aber auch nur ein Trick und er foppt Dich.....
 
k.azz`

k.azz`

Dabei seit
14.06.2008
Beiträge
7.584
Ort
Bonn
Ach was...wir bleiben unter uns ;-)

Bin da echt überfragt, wenn er keine Operationen mit irgendwelchen metallischen Austauschteilen hatte, dann ists echt ein Rätsel.

Heisst der zufällig Uri mit Vornamen?
 
ThomasL

ThomasL

Themenstarter
Dabei seit
06.01.2009
Beiträge
455
Ort
In der Nähe von Oldenburg/Oldbg.
Nein, schlicht Karl, und ihm war's eher unangenehm.

Mein Schwiegervater hatte das übrigens auch von sich behauptet, aber ich hab's nie geglaubt und konnte es dann leider nicht mehr überprüfen. Der hatte allerdings auch nie mehr als 20 Mark für eine Uhr ausgegeben.
 
Sectorfan

Sectorfan

Dabei seit
17.11.2008
Beiträge
11.922
Ort
Bärlin
Wenn ich da an diesen Amerikaner denke der über Jahre silberhaltige Medikamente einnahm und dessen Haut sich dauerhaft blau färbte....
Muss er vielleicht regelmässig in die "Röhre" (MRT, KST.....) und "lädt" sich da auf?
 
Dirk407

Dirk407

Dabei seit
20.12.2006
Beiträge
189
Ort
Oberschleißheim
Hallo, ich hab mal meine Frau gefragt, welche Zahnarzthelferin ist. Laut ihrer aussage können Amalgamfüllungen die sich neben einer Gold- /bzw. Silberkrone befinden, einen kleinen Stromkreis erzeugen. Ob dies Auswirkungen auf eine Uhr haben kann, wissen wir auch nicht. Sonstige Implantate im Körper sind wohl heutzutage alle aus Titan. Ob diese auch störungen hervorrufen können, ist uns ebenfalls unbekannt.Evtl.wurde ja bei einer früheren OP mal was vergessen (???).
Soll ja alles schon vorgekommen sein. Ich weiß nicht wie ernst zu nehmen das ist, aber ich meine mich entsinnen zu können, dass ich mal im fernsehen Leute gesehen habe, die sich Bratpfannen, Bügeleisen etc. an den Körper heften konnten. Vielleicht ist dies ein ähnliches Phänomen.
Mfg Dirk
 
S

santiago

Dabei seit
15.11.2008
Beiträge
1.898
Hallo!
Ich würde wie Sectorfan auch eher einen erhöhten Magnetismus im Blut als Ursache vermuten.

Dauerhaft im Körper verbleibende Teile sind meist (immer?) aus Titan und damit nicht magnetisch.

Gruß
santiago
 
ThomasL

ThomasL

Themenstarter
Dabei seit
06.01.2009
Beiträge
455
Ort
In der Nähe von Oldenburg/Oldbg.
Nach Karls Aussage war das schon in seiner Kindheit so.

Stehen bleiben beziehungsweise langsamer werden mechanische Uhren. Die Casio läuft mit ihrem Batterieantrieb ja bisher fehlerfrei, obwohl das sonst angeblich auch nicht der Fall ist. Ich habe noch eine analoge Quartz-Casio mit, die testen wir morgen.
 
Zuletzt bearbeitet:
k.azz`

k.azz`

Dabei seit
14.06.2008
Beiträge
7.584
Ort
Bonn
Aber er kam nicht in so einer kleinen Kapsel ausm Weltall, weil sein Heimatplanet gesprengt wurde?

Sry...
 
twehringer

twehringer

Dabei seit
06.01.2009
Beiträge
3.471
Unsinn, dann würden die Uhren schneller laufen.....:-)

Aber im Ernst, ich hab keine Erklärung dafür :confused:
 
Sectorfan

Sectorfan

Dabei seit
17.11.2008
Beiträge
11.922
Ort
Bärlin
Selbst beim hantieren über meinem Induktionskochfeld konnte ich bisher keinerlei Auswirkungen feststellen :hmm:
Aber wenn es eher "bewegliche" Teile betrifft, sollte er mit einer Digitaluhr eigentlich am besten bedient sein und bei der Pro Trek wird wohl die Batterie stärker beansprucht werden.
 
BlueSky

BlueSky

Gesperrt
Dabei seit
02.01.2009
Beiträge
879
Ort
OWL
ich glaube das von Threadstarter geschilderte Phänomen erst, wenn ich es selbst erlebt habe. Solange ist das für mich persönlich esoterischer Quatsch. Das spart so manches Kopfzerbrechen....:stupid:

Gruss
Jens
 
ThomasL

ThomasL

Themenstarter
Dabei seit
06.01.2009
Beiträge
455
Ort
In der Nähe von Oldenburg/Oldbg.
Etwas weit hergeholt aber ich glaube das wir eh noch nicht alle Naturphänomene kennen:Magnetismus - Magnetische Menschen
Sorry, das halte ich für Humbug. Metallische Gegenstände wie Besteck, Bügeleisen usw. kann jeder so spektakulär an seinem Körper haften lassen wie in dem gelinkten Beispiel, das habe ich auch schon gemacht. Es kommt nur auf die richtige Lagerung des Schwerpunktes an, der innerhalb des Körpers liegen muss.

Richtig verrückt wird die Sache, wenn man weiß, dass Karl seinen Arbeitsplatz verließ und zu seinem Hausarzt fuhr, weil er ahnte, dass ihm was Ernstes droht. Er hat dann in der Praxis des Arztes einen sehr schweren Herzinfarkt bekommen, den er nicht überlebt hätte, wäre er zu dem Zeitpunkt noch bei der Arbeit gewesen. Das war sicher auch nichts Übersinnliches sondern einfach nur eine besondere Sensiblität für Vorgänge im eigenen Körper, die den meisten von uns fehlt.

Aber wie gesagt, mein Schwiegervater hatte angeblich das gleiche Armbanduhrproblem, ich habe es mir gerade nochmal von meiner Schwiegermutter bestätigen lassen. Sowas scheint es häufiger zu geben.

Thomas

Nachträglich hinzugefügt:
ich glaube das von Threadstarter geschilderte Phänomen erst, wenn ich es selbst erlebt habe. Solange ist das für mich persönlich esoterischer Quatsch.
Kann ich gut verstehen, ich hab es ja auch nicht geglaubt. Wenn du Zeit und Lust und Gelegenheit hast, komm vorbei und schau es dir an, sende mir ne PM, dann kriegst du die Adresse. Und bringe Uhren mit, denen du traust.

Thomas
 
intern

intern

Dabei seit
03.12.2007
Beiträge
362
Ort
Würzburg/nähe Koblenz
Also ich muss auch ma was dazu sagen....ich habe solche sachen auch immer für humbug gehalten....bis ich mit nem mädel zusammen war in desen familie die fähigkeit zu wünscheln vererbt wird........ich hielt das erstma für humbug......bis sie meinte ich solle dochma wasserflaschen bei mir im haus verstecken bevor sie kommt...und sie hat sie gefunden......man war ich baff ich hab das ganze dan mehrmal wiederholt...hätte ja auch ein glückstreffer sein können.

seitdem bin ich da sehr skeptisch mit dem humbug schreien
 
M

Marinemaster

Gesperrt
Dabei seit
04.04.2008
Beiträge
2.505
Ort
Teutoburger Wald
Also wenn nur Automatikuhren bei ihm stehen bleiben würden, hätte ich auf Folgendes getippt: Er ist Beamter :D
Aber im Ernst, da ist doch Trickserei im Spiel :hmm:
 
ThomasL

ThomasL

Themenstarter
Dabei seit
06.01.2009
Beiträge
455
Ort
In der Nähe von Oldenburg/Oldbg.
Ich habe gerade mal ein bißchen gegugelt. Da war jede Menge esotrerischer Kram, aber auch eine Patienteninformation der Uni Marburg über "Magnetresonanztomografie", in der erklärt wurde, dass alle metallischen Gegenstände vor der Untersuchung abgelegt werden müssen. Zitat: "Ihre Magnetkarten werden gelöscht, Armbanduhren bleiben stehen". Also stimmt es wohl, dass Uhren durch magnetische Kraftfelder zum Stillstand gebracht werden können. Bleibt die Frage, ob ein Mensch ein so starkes Feld aufbauen kann, dass das Phänomen auftritt.

Thomas
 
Thema:

Wieso bleiben Uhren an manchen Handgelenken stehen?

Wieso bleiben Uhren an manchen Handgelenken stehen? - Ähnliche Themen

  • IPhone müllt sich zu. Ursache (3fach Dateien) gefunden. Aber wieso!? Weiss jemand Rat?

    IPhone müllt sich zu. Ursache (3fach Dateien) gefunden. Aber wieso!? Weiss jemand Rat?: Hi, ich habe eine IPhone SE mit 32 GB Speicher. Ständig kommt die Meldung, dass der freie Speicher unter 100 MB liegt und ich mein Telefon...
  • Seiko Cal. 5M85 - Wieso nur große Uhren?

    Seiko Cal. 5M85 - Wieso nur große Uhren?: Wieso sind die Uhren von Seiko mit dem Cal. 5M85 eigentlich alle so riesig? Das Werk selbst dürfte doch nicht so groß sein, oder? Ich hatte mal...
  • Revue Thommen - Was, Wieso, Warum ?

    Revue Thommen - Was, Wieso, Warum ?: Als ich vor etwa 25 Jahren mit den besseren Uhren und ihrem Umfeld anfing, gab es damals häufig auch die Marke Revue Thommen im Blickfeld. Es gab...
  • Wieso hat der Mido Owners Club 5 Sterne - und der meine keine?

    Wieso hat der Mido Owners Club 5 Sterne - und der meine keine?: Hallo, weiß das jemand? Eine Besonderheit der Forumssoftware? oder besondere Gründerväter, der weiter gedacht werden? Gar ein Qualitätssiegel...
  • Wieso fehlt das "Master" auf der Aqua Terra Schwungmasse?

    Wieso fehlt das "Master" auf der Aqua Terra Schwungmasse?: Hi Leute, hab heute endlich mal die AT probieren können leider nur mit blauem ZB und Stahlband, es soll für mich aber die Golf mit Leder werden...
  • Ähnliche Themen

    Oben