Wiener Regulator

Diskutiere Wiener Regulator im Sonstige Uhren Forum im Bereich Uhrentypen; Hallo vielleicht kann mir jemand helfen. habe einen wiener regulator mit 2 gewichte. Das uhrwek selbst ist ein gustav becker uhrwerk. gestempelt...
D

Dieter Heun

Themenstarter
Dabei seit
28.11.2020
Beiträge
11
Hallo
vielleicht kann mir jemand helfen. habe einen wiener regulator mit 2 gewichte. Das uhrwek selbst ist ein gustav becker uhrwerk. gestempelt p27 mit der nummer 585551. jetzt das problem, habe das uhrwerk ausgebaut und leider den seilzug zu hoch gezogen so das ich ihn nicht mehr auf die rolle bekomme wo das gewicht eingehängt wird Zu kurz also, wie bekomme ich ohne das werk auszubauen das seil wieder länger. Das ganze hat so angefangen Pendel konnte man nicht mehr nach links oder rechts bewegen, war irgendwie gesperrt. jetzt läuft das pendel wieder schüttelt sich und bleibt stehen. auch die zeiger konnte man nicht mehr bewegen, sind jetzt wieder frei. wer könnte mir helfen. ich weiss ferndiagnosen sind schwer . hänge aber so sehr an dieser uhr.
Gruß
Dieter
 

Anhänge

  • _2020-11-28_0001.jpg
    _2020-11-28_0001.jpg
    552,5 KB · Aufrufe: 179
  • _2020-11-28_0002.jpg
    _2020-11-28_0002.jpg
    500,6 KB · Aufrufe: 293
  • _2020-11-28_0004.jpg
    _2020-11-28_0004.jpg
    596,8 KB · Aufrufe: 259
  • _2020-11-28_0005.jpg
    _2020-11-28_0005.jpg
    367,4 KB · Aufrufe: 170
  • _2020-11-28_0006.jpg
    _2020-11-28_0006.jpg
    451,9 KB · Aufrufe: 68
  • _2020-11-28_0007.jpg
    _2020-11-28_0007.jpg
    376,9 KB · Aufrufe: 81
  • _2020-11-28_0012.jpg
    _2020-11-28_0012.jpg
    366,2 KB · Aufrufe: 114
Schraubendreher

Schraubendreher

Dabei seit
20.11.2019
Beiträge
3.069
Ort
Zwischen den Meeren
Hallo Dieter,

eine sehr schöne Uhr. Vermutlich mit Grahamhemmung, also ein hochwertiger Heimregulator.

Das Werk ausbauen (anders geht‘s nicht), das festgeknotete Ende des Seils lösen und das zu weit aufgezogene Seil einmal um die Seilrolle herumfädeln. Dann wieder festknoten. Werk wieder einbauen und schauen ob es jetzt reicht. Wenn nicht, das ganze Manöver wiederholen. Das ist die einfachste Methode.

Besser wäre es natürlich, beide Seile komplett abzuspulen und das Werk so einzubauen. Dann unter leichtem Zug auf die Seile die Uhr aufziehen, so dass sich die Seile ohne sich zu überschlagen auf die Rollen aufwickeln. Sobald der Platz reicht, die Gewichte einhängen und bis oben aufziehen. Wenn die Seillänge stimmt, sollten die Rollen dann ganz gefüllt sein, ohne dass die Seile sich am Ende überschlagen. Wenn sie es dennoch tun, sind sie zu lang und sollten etwas gekürzt werden.

Wenn eine Überholung gemacht werden soll, sollte man auch gleich die furchtbaren Nylonbänder durch originale Darmsaiten ersetzen. Das sieht besser aus, die Saiten sind flexibler und werden nicht hart wie die Nylonbänder. Die können auch irgendwann brechen.

Bis dann:
der Schraubendreher
 
10-nach-10

10-nach-10

Dabei seit
10.10.2013
Beiträge
3.374
Ort
🇩🇪 56m üNN 🇩🇪
Eine sehr schöne Uhr und wenn ich die linke Punze richtig entziffere, ist das Werk von Gustav Becker nicht in Freiburg, sondern Braunau hergestellt worden (zwischen 1885 und 1890). Der Zustand des Werkes deutet darauf hin, daß überhaupt mal wieder eine Überholung fällig wäre (schwarze Ränder um die Lager etc.). Ich würde die Gelegenheit nutzen und die Uhr in fachkundige Hände geben. Bei der Gelegenheit kann auch das Mißgeschick mit dem Aufzugsseil gerichtet werden (das dann auch getauscht werden könnte).

Ohne Ausbau des Werkes läßt sich hier nur schwerlich etwas machen.
 
D

Dieter Heun

Themenstarter
Dabei seit
28.11.2020
Beiträge
11
Hallo Schraubendreher


Erst einmal vielen , vielen Dank. Du hast mir sehr geholfen und ich habe alles so gemacht so wie du es sehr genau beschrieben hast. Der Regulator läuft wieder wie geschmiert seit 2 Tagen auf die Minute genau. Auch habe ich den Hammer der auf den Tonstab schlägt mit eine Flachzange zurecht gebogen so das die Uhr einen sehr schönen Klang hat. Zeit und Schlag haben zuers überhaupt nicht überein gestimmt , 12 Uhr hat sie zb.4x geschlagen. Was ich überhaupt nicht verstehe hat sich das von selber auf einmal erledigt. Es passt einfach alles Schlag und Uhrzeit stimmen überein. Ich freue mich riesig so eine alte Uhr zum laufen gebracht zu haben. Du hast vollkommen Recht das diese Nylonschnur sehr hässlich ist. Ich werde das mit der Darmsaite bei Gelegenheit machen lassen. Das traue ich mir dann doch nicht zu. Man soll nicht übermütig werden.
Nochmal Herzlichen Dank
(Warum das Pendel geklemmt hat , weil der Zapfen gar nicht in diesem Schlitz vom Pendel war. )

LG


Dieter
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Stromer

Der Stromer

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
2.700
Ort
92272 Hiltersdorf
Eine sehr schöne Uhr und wenn ich die linke Punze richtig entziffere, ist das Werk von Gustav Becker nicht in Freiburg, sondern Braunau hergestellt worden (zwischen 1885 und 1890). Der Zustand des Werkes deutet darauf hin, daß überhaupt mal wieder eine Überholung fällig wäre (schwarze Ränder um die Lager etc.). Ich würde die Gelegenheit nutzen und die Uhr in fachkundige Hände geben. Bei der Gelegenheit kann auch das Mißgeschick mit dem Aufzugsseil gerichtet werden (das dann auch getauscht werden könnte).

Ohne Ausbau des Werkes läßt sich hier nur schwerlich etwas machen.

Einspruch! In Braunau (damals k&k Monarchie) wurden keine Uhren "Hergestellt", sondern aus Einzelteilen aus der Fabrik in Freiburg montiert. Die Einfuhren kompletter Uhr aus dem Deutschen Kaiserreich in die Donau-Monarchie waren mit sehr hohen Steuern (so was wie Strafzölle gab es auch schon vor Trump :shock::lol:) belegt. Einfuhr von Einzelteilen dagegen fast kostenfrei, wenn die Montage von Einheimischen gemacht wurde. Vorteil für die k&k-ler: Steuereinnahmen und Arbeitsplätze.

Jetzt kommt ganz sicher gleich wieder der Herr Petsch aus seinem dingensda gekrochen und mault. Er hat aber fast nie Recht!

Sonst stimmt alles.
 
P

pet.sch

Dabei seit
05.05.2008
Beiträge
346
Jetzt kommt ganz sicher gleich wieder der Herr Petsch aus seinem dingensda gekrochen und mault. Er hat aber fast nie Recht!

Du schreibst ein bisschen wie der amerikanische Noch-Präsident.

Apropos "gekrochen" : Bis jetzt bin ich immer aufrecht gegangen und kann das auch guten Gewissens.

Und wenn Du Dinge über Uhren, Uhrenfabriken und ihre Geschichte schreibst, die der Wahrheit entsprechen , brauch ich gar nicht erst maulen.

Maulen ist auch eigentlich gar nicht so mein Ding, ich versuche nur Fehler zu korrigieren, bevor sie sich festsetzen, was leider im Internet schnell passiert. Besonders, wenn sie so mit einem Brustton der Überzeugung vorgetragen werden wie Du das leider immer wieder tust.

Und das mit dem Rechthaben zu beurteilen, das überlasse ich gerne denen, die sich auch in dem Thema auskennen.

Gruß
Peter

PS: Übrigens bauen und bauten viele andere Uhrenfirmen auch nur Uhren aus gelieferten Teilen zusammen. Und im Fall der "Filiale" Braunau erscheint mir das auch sehr naheliegend. Das nach Braunau Teile geliefert wurden, heisst aber nicht zwingend, dass die schon mit Seriennummern versehen waren. Kommentare zu den erstellten Seriennummernlisten zweifeln das meist an und geben fast immer an, dass sich die Nummernlisten nicht auf Uhren aus Braunau beziehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dieter Heun

Themenstarter
Dabei seit
28.11.2020
Beiträge
11
Hallo
Jetzt brauche ich doch einmal die Hilfe eines Profis. Wiener Regulator so wie im Anhang mit einem Gustav Becker Werk. Folgendes Problem, die Uhr Läuft ganz normal aber leider ohne Schlag desweiteren bleibt die Uhr immer um 2 Uhr stehen und man kann den Zeiger nicht mehr weiter bewegen. Ich glaube die Uhr müsste mal einer kompletten Revision unterzogen werden. Nun zu meiner Frage. Wer kann so etwas hier in diesem Forum machen, hatte schon einmal sehr viel Geld bei einem Uhrmacher ausgegeben mit dem Erfolg das die Uhr nach einer kurzen Zeit wieder den Geist aufgegeben hat. Vielleicht findet sich hier ja jmand der mit etwas Liebe und guten Willen an die Sache heran geht.
Gruß
Dieter Heun_0001.jpg
 
M

Matthias MUC

Dabei seit
09.07.2019
Beiträge
1.733
Das ist DIE Uhr vom Anfangsthread, keine zweite baugleiche?
 
D

Dieter Heun

Themenstarter
Dabei seit
28.11.2020
Beiträge
11
Hallo Matthias
Ja das ist die Uhr vom Anfangsthread
 
D

Dieter Heun

Themenstarter
Dabei seit
28.11.2020
Beiträge
11
Hallo Uhrenfreunde
Habe mich jetzt doch entschlossen mein Gustav Becker Werk einer Revision zu unterziehen. Ich hoffe es gefällt euchP1070162.JPG
 

Anhänge

  • _0001.jpg
    _0001.jpg
    165,8 KB · Aufrufe: 53
M

Matthias MUC

Dabei seit
09.07.2019
Beiträge
1.733
Schön sauber alles. Hut ab vor dem Mut. Aber vielleicht ein geeignetes Werk, um in die Materie der Großuhrenrestaurierung einzusteigen. Kein Federaufzug, der zerstörerische Energien freisetzen kann, und keine Uhrmacherlupenpflicht. Du solltest beim/ nach dem Zusammenbauen jetzt auf jeden Fall die richtige, sparsame Schmierung an den richtigen Stellen machen, ich hoffe, Du bekommst hier notfalls die richtige Hilfestellung von den Großuhrenspezialisten.
Bitte berichte weiter, wenn sie wieder zusammengebaut ist. Am 30.11. schriebst Du ja, sie läuft wieder (incl. Selbstheilung mit dem verkehrten Schlag?), hat aber dann doch noch Zicken entwickelt (21.12., doch wieder kein Schlag und blockiert um 2 Uhr), wenn ich den Verlauf hier so verfolge.

lG Matthias
 
D

Dieter Heun

Themenstarter
Dabei seit
28.11.2020
Beiträge
11
Hallo Matthias
Tut mir leid das ich mich falsch ausgedrückt habe. Habe das Werk bei einem Uhrmacher da ich mich niemals an die Sache getraut hätte. Der Uhrmacher hat die Uhr zusammengebaut und festgestellt das das Werk stehen bleibt da das Schlagwerk das Gehwerk blockiert. Morgen macht er weiter. Der wird das schon hinbekommen. Gruß Dieter
 
D

Dieter Heun

Themenstarter
Dabei seit
28.11.2020
Beiträge
11
Habe meine Uhrensammlung etwas erweitert. Die erste Uhr ist eine Kreuzpfeil Rundkopf. 2 Uhr Art Deko Fabr. unbekannt. 3 Uhr englische. 4 Uhr Französisch. 5 Uhr Lenzkirch. 6 Uhr Französisch. 7 Uhr mit Schottenwerk. 8 Uhr Wiener Regulator Gustav Becker Werk. 9 Uhr Französische Portaluhr. 10 Uhr Französiche.
 

Anhänge

  • Ashampoo_Snap_Samstag, 10. April 2021_18h23m23s_001_ (1) (1) - Kopie - Kopie.png
    Ashampoo_Snap_Samstag, 10. April 2021_18h23m23s_001_ (1) (1) - Kopie - Kopie.png
    539,2 KB · Aufrufe: 40
  • Ashampoo_Snap_Sonntag, 11. April 2021_12h48m04s_001_ - Kopie.png
    Ashampoo_Snap_Sonntag, 11. April 2021_12h48m04s_001_ - Kopie.png
    1,8 MB · Aufrufe: 34
  • Englische Uhr 50er-60-er Jahre - Kopie.jpg
    Englische Uhr 50er-60-er Jahre - Kopie.jpg
    449 KB · Aufrufe: 27
  • Franz. Portaluhr.jpg
    Franz. Portaluhr.jpg
    246,8 KB · Aufrufe: 42
  • P1050651.JPG
    P1050651.JPG
    230,3 KB · Aufrufe: 25
  • P1050652.JPG
    P1050652.JPG
    244,2 KB · Aufrufe: 38
  • P1050654 - Kopie - Kopie.JPG
    P1050654 - Kopie - Kopie.JPG
    173 KB · Aufrufe: 31
  • P1050653.JPG
    P1050653.JPG
    130,1 KB · Aufrufe: 28
  • P1050655 - Kopie - Kopie.JPG
    P1050655 - Kopie - Kopie.JPG
    182,5 KB · Aufrufe: 49
  • P1050657 - Kopie - Kopie.JPG
    P1050657 - Kopie - Kopie.JPG
    445,3 KB · Aufrufe: 43
M

Matthias MUC

Dabei seit
09.07.2019
Beiträge
1.733
Diagnose: Vollbild einer Uhrenvirusinfektion, wahrscheinlich schon chronisch geworden. 8-) Die notwendige Dauermedikation kann ganz schön kostspielig werden...

lG Matthias
 
D

Dieter Heun

Themenstarter
Dabei seit
28.11.2020
Beiträge
11
Ich weiss nicht was Sie damit meinen . Das Gustav Becker Werk wurde von einem Fachmann auseinander gebaut gründlich gereinigt usw . Die Uhr läuft seit Wochen auf die Minute genau, auch der Gong schlägt zur vollen und ganzen Stunde auf die Minute. Ach so die Nylonschnüre sind gegen Darmsait gewechselt worden. Uhr Nr 9und 10 wurde ebenfalls ausgebaut zerlegt gereinigt usw. Alle Uhren funktionieren super.
Gruß
D.Heun
 

Anhänge

  • Ashampoo_Snap_Mittwoch, 27. Januar 2021_22h22m08s_003_.png
    Ashampoo_Snap_Mittwoch, 27. Januar 2021_22h22m08s_003_.png
    941,4 KB · Aufrufe: 38
  • Franz. Kaminuhr Feuerverzinkt Revision Febr.2021. (1).jpg
    Franz. Kaminuhr Feuerverzinkt Revision Febr.2021. (1).jpg
    443 KB · Aufrufe: 29
M

Matthias MUC

Dabei seit
09.07.2019
Beiträge
1.733
Muß ich das jetzt echt erklären?
Wer von November des Vorjahres bis jetzt die Sammlung vom Wiener Regulator ausgehend so erweitert, ist rettungslos dem Uhrenvirus verfallen. Und wer sich dieser Sucht gerne hingeben möchte und sie nicht nur aus Flohmarktfunden und Nachlässen zum Schrottpreis nachfüllen kann, für den wird die Medikation (der regelmäßige Nachschub an "Stoff") ein fester Kostenfaktor. Und wer seine Schätzchen am Leben erhalten will, investiert in Wissen, Literatur und Werkzeug oder läßt bnnochmal viel Geld beim Uhrmacher.

lG Matthias
 
Thema:

Wiener Regulator

Wiener Regulator - Ähnliche Themen

Gustav Becker Regulator - bleibt stehen und lässt sich nicht mehr aufziehen: Hallo, nun muss ich mich nach vielen Jahren mal wieder melden, weil ich ein Problem mit meinem Gustav Becker Regulator habe. Seitdem ich 4 Wochen...
Junghans Standuhr, Schlag ohne Funktion: Hallo liebe Forianer, Ein Freund meiner Mutter hat vor seinem Umzug Pendel und Gewichte aus dieser Standuhr entfernt und laut seiner Aussage...
Gong schlägt 3 Stunden nach. Hilfe bei der Einstellung: Hallo, Ich habe eine Standuhr mit Pendel, Gewichte und Gong vor dem Sperrmüll gerettet. Ich habe mich auch bemüht sie wieder ins laufen zu...
E. Lauffer Schwenningen Uhr bleibt nach 15-20 Minuten stehen: Guten Tag, vorab würde ich gerne sagen, dass ich mich mit Uhren noch nicht sonderlich gut auskenne und daher hier gerne ein paar Tipps haben...
Uhrenbestimmung Neues Familienmitglied - Gustav Becker? Wanduhr: Ich bin zwar schon seit 5 Jahren hier angemeldet, habe aber bisher nichts wirklich zielführendes beigetragen. Zu allererst möchte ich mich bei...
Oben