Uhrenbestimmung Wieder einmal eine Wanduhr

Diskutiere Wieder einmal eine Wanduhr im Sonstige Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Forum! Mir ist wieder einmal eine Wanduhr "zugelaufen". Mich würde interessieren, was diejenigen unter Euch, die sich damit besser...
R

Ramses300

Themenstarter
Dabei seit
21.10.2012
Beiträge
163
Hallo Forum!


Mir ist wieder einmal eine Wanduhr "zugelaufen".

Mich würde interessieren, was diejenigen unter Euch, die sich damit besser auskennen, zum Hersteller und vor allem zum Alter sagen.

Wanduhr.jpg

Die Uhr hat in meinen Augen zwei Besonderheiten:
An den Seiten hat sie durchgängige Glasscheiben.
Wanduhr2.jpg
Soetwas kenne ich bislang nur von den verschnörkelten (rokokoähnlich) Uhren. Mein Wiener Regulator mit Hermle Werk, der über den Quelle Versand verkauft wurde, hat dies z.B.

Der Gong:
Gong.jpg
Die Wortmarke "Cymbal-Gong" ist zu meinem Erstaunen bei Mikrolisk unbekannt.
Das Symbol unten deutet aber auf Kienzle hin.

Die Frage ist, ob das Werk auch von Kienzle ist, es ist nicht gemarkt:
Werk.jpg

Im Hinblick auf das Schloßscheibenschlagwerk schätze ich, daß das Uhrwerk vor dem Ersten Weltkrieg gebaut wurde.
Womöglich ist es sogar von vor 1900?

Das Herrichten war eher unspektakulär. Das Gehäuse hatte leider stellenweise einige Wurmlöcher. Ich hoffe die Würmer waren ausgestorben.
Zwei Lager waren total ausgelaufen, fast über den doppelten Lagerdurchmesser.
Bei den alten Werken ist mir aufgefallen, daß die Lagerstifte oftmals sehr dünn gewählt wurden. Womöglich hat man später erkannt, daß dies nicht der Haltbarkeit förderlich ist.

Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit!


Alles Gute!

Ramses300.
 
Alberich

Alberich

Dabei seit
29.06.2011
Beiträge
577
Ort
Stuttgart
Hallo Ramses,

laut Uhrenlexikon war Cymbal und Cymbal-Gong eine zu Kienzle gehörende Marke, registriert 1911.
Meine persönliche Alterseinschätzung ist aber eher 1920er-30er Jahre.

Viel Spass damit!

Matthias
 
R

Ramses300

Themenstarter
Dabei seit
21.10.2012
Beiträge
163
Hallo Matthias!


Danke!
Ja, wenn die Wortmarke erst 1911 registriert ist, dann dürfte die Uhr kaum vor 1900 gebaut worden sein.
Logisch.
 
Thema:

Wieder einmal eine Wanduhr

Oben