Wie trägt man eine Taschenuhr?

Diskutiere Wie trägt man eine Taschenuhr? im Taschenuhren Forum im Bereich Vintage-Uhren; Hallo, mein erster Beitrag hier. Über die Suche habe ich nichts zum Thema gefunden. Wie tragt ihr eure Taschenuhr? Im Altag zur Jeans? Bis...
S

Statist

Gast
Hallo,

mein erster Beitrag hier. Über die Suche habe ich nichts zum Thema gefunden.

Wie tragt ihr eure Taschenuhr?
Im Altag zur Jeans?
Bis jetzt habe ich, wenn die sie den nutze, immer in der kleinen Tasche der Jeans geschobe, und die Kette an eine Gürtelschlaufe.

Zum Anzug, ohne Weste?
Beim Anzug mit Weste, ist es klar, da kommt die in die Westentasche, aber was ist, wenn man nicht ganz so förmlich sein möchte, und keine Weste an hat. Wie tragt ihr dann eine Taschenuhr?

Guido
 
JochensUhrentick

JochensUhrentick

Dabei seit
15.12.2006
Beiträge
3.849
Ort
Berlin-Pankow
Hallo Statist,

ich trage meine Taschenuhr (ZentRa Savonette / OMEGA anno 1916 - siehe bitte diese Thread dazu) in der kurzen Jeanshose bei der Hitze wie Du; überwiegend jedoch in der in der linken Brusttasche meiner Lederweste und angekettet an der Reißverschlusstasche daneben. Das sieht gut aus...

Viele Anzüge haben am linken Revier so ne Art Knopfloch; wo man die Kette mit einem dazu passenden Knopf "einhängen" kann, um die TU in der Brusttasche zu tragen..

!Uhrige" Grüße aus Berlin!

JochensUhrentick
 
Mikrolisk

Mikrolisk

Dabei seit
29.08.2006
Beiträge
1.336
Ort
NRW / Deutschland
Prinzipiell ists ja schon klar:

Jeanshose: Die kleine rechte "innere" Tasche ist für die Uhr. Bei manchen Hosen ist diese Tasche jedoch nur noch rudimentär vorhanden und viel zu klein für die allermeisten Uhren (Mustang-Hosen). Dann notfalls in die normale Hosentasche. Ich hab mir dafür die rechte Hosentasche einfach gekürzt :oops: :wink: .

Anzug mit Weste: Klar, in die Westentasche. Toll ist hierzu eine Albertkette (mit T-Endstück), ansonsten wird die Öse der Kette um einen Knopf zwischen die beiden Stoffseiten der linken und rechten Westenseite gehangen, man sieht dadurch die Öse nicht.

Anzug ohne Weste: In Anzugjacken gibts im linken Kragen oft ein Knopfloch, darunter ist die Brusttasche. Hierfür gibts extra so Knopfloch-Ketten. Ansonsten notfalls in die Hosentasche.

Bei kurzen Hosen muß man sehen, wie es am besten paßt.


Andreas
 
N

Norbert.Sehm

Dabei seit
20.06.2007
Beiträge
72
Ich möchte vom tragen der Taschenuhr in einer Jeanshose abraten. Die durch das Stein-Waschen entstehenden Staub und Stoffpartikel sind gift und führen zu schnelleren Verdrecken der Uhr. Gleiches gillt bei Handys.
 
Mikrolisk

Mikrolisk

Dabei seit
29.08.2006
Beiträge
1.336
Ort
NRW / Deutschland
Was die Jeanshose betrifft: Nicht alle Jeans sind "stone-washed", und ich hatte noch nie Probleme mit auffälligen Fuseln in meinen Uhren.
Und da wir unsere Taschenuhren, die wir tragen, eh alle 3-4 Jahre wieder reinigen, sehe ich darin überhaupt kein Problem.

Andreas
 
JochensUhrentick

JochensUhrentick

Dabei seit
15.12.2006
Beiträge
3.849
Ort
Berlin-Pankow
Tja, ich stimme "Mikrolisk" zu...

Wie "Mikrolisk" schon erwähnte, ist diese kleine Tasche gerade bei billigen Jeanshosen - leider auch bei Marken-Jeans - häufig nur noch rudimentär vorhanden; weswegen ich bein Kauf von Jeans darauf achte, dass ich tatsächlich nur Hosen nehme, die diese "große" kleine Tasche haben...

"Uhrige Grüße aus Berlin!

JochensUhrentick
 
N

Norbert.Sehm

Dabei seit
20.06.2007
Beiträge
72
Es gibt auch hier Unterschiede, sicher gibt es Uhren die besser "schliessen" andere wiederum nicht. Ein fester Staubdeckel bieten in vielen fällen Schutz.

Ich hatte häufiger Probleme mit "Staub" und Dreck unter dem Glas. Wie das mit den Hosen ist weiß ich nicht. Auf alle fälle wäre das Herausziehen der Tasche ein Beweis dafür wie "sauber" die Hose wirklich ist. Ich persönlich trage Uhren oft in einer Weste mit einer schönen Kette aber auch in der Hose in dem kleinen bereits angesprochenen Hosenfach.
 
E

emjay2812

Gast
Meine Taschenuhren trage ich nur zu besonderen Anlässen (Famillenfeiern, Feiertage etc.) Entweder befestige ich die Kette an einer Gürtelschlaufe und stecke die Uhr in die Uhrentasche. Oder aber ich stecke die Kette durch ein Knopfloch meines Hemdes und trage die Uhr in einer Brusttasche.
 
Mikrolisk

Mikrolisk

Dabei seit
29.08.2006
Beiträge
1.336
Ort
NRW / Deutschland
Ich bin wohl dann das andere Extrem, ich trage ausschließlich Taschenuhren (sämtlichst alte Stücke)...

Andreas
 
Gigan

Gigan

Dabei seit
12.09.2009
Beiträge
63
Ort
Rheinhessen
Ich trage ebenfalls ausschließlich Taschenuhren (ob auf der Arbeit (eine mechanische billig TU) im Weinberg oder zum einkaufen oder zu besonderen Anläßen, habe für jeden Anlass ein paar Uhren). Ich habe mir eine Gürteltasche bei Selva gekauft worin meine TU nun verweilt. Mein Handy ist zurzeit in der kleinen Jeanstasche. Ich bin aber kurz davor die Plätze zu tauschen. Die Kette ist je nach Art an einer Gürtelschlaufe oder direkt am Gürtel befestigt.
 
Kaliber 66

Kaliber 66

Dabei seit
04.10.2007
Beiträge
3.877
Ort
United Kingdom
Meine Klinikalltagtaschenuhr lebt in der rechten Hosentasche angekettet an einer stabilen vernickelten Kette. Weil in dieser Tasche auch oft Schlüssel zu leben haben, ist sie sicher in einer Metallkapsel mit Kunststoffsichtglas verpackt.
 
H

hamilton 9

Gast
Gibt es da noch eine Alternative. ja z.B. in Leder (wie bei Skagen). Ich mag eben nicht unbedingt die Varianten in Metall.

randolph
 
G

Grannis

Dabei seit
23.10.2007
Beiträge
1.066
Ort
Darmstadt
Bis zum heutigen Tage habe ich mich gefragt wofür diese kleine tasche da ist. Dank an euch dass dies nun gelöst ist.
 
uhromany

uhromany

Dabei seit
25.03.2016
Beiträge
22
Ort
Metropolregion Rhein-Neckar
Ich trage meine Taschenuhren nur von der Vitrine durch die Wohnung, habe einen verklärten Blick drauf und lasse sie mal unter einer Glasglocke an einem Holzaufsteller laufen. Lausche nachts dem Ticken, wenn der Nachttisch wie ein Resonanzkörper wirkt. Notiere die Gangdauer und Genauigkeit, reguliere evtl. nach. Trage wieder zufrieden in die Vitrine.... (that´s why I love you..:D)

Ein Tragen in der besagten Jeanstasche wäre mir zu riskant, denn irgendwann lehnt man mal an einem Geländer oder die Straßenbahn macht eine Vollbremsung und man stützt sich mit dem Körper genau an dieser Stelle ab. knarrz.
 
Zuletzt bearbeitet:
BernhardJ

BernhardJ

Gesperrt
Dabei seit
15.04.2013
Beiträge
1.619
Aus eigener jahrzehntelangen Erfahrung kann ich Dir sagen, dass die Taschenuhr in der Hosentasche um einiges sicherer lebt als eine Armbanduhr am Arm. 8-)

Grüße - Bernhard
 
Ruebennase

Ruebennase

Dabei seit
09.08.2013
Beiträge
1.595
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Du hast so recht Bernhard ....allerdings jedem Tierchen sein Plearsierchen. Nichts liegt mir ferner als irgendwelche Gangdauern und so zu notieren. Reinigen , check auf der Zeitwaage ..Amplitude egal ..hauptsache Lagengenau. Das mir da keine Zapfen schon bös gestaut sind und dann muß sie mich darüber informieren wann ich wieder nach Hause los zur Bahn muß, da bei uns auf der Arbeit irgendwie keine der Batterieuhren an der Wand zuverlässig die Zeit an zeigt. Da hat jeder Raum seine eigene Zeitzone und die korreliert nicht immer mit der Bahnhofsuhr. Am nächsten Morgen sollte die Uhr noch laufen, da das Aufziehn ggf. in der Bahn erfolgt, wenn es mal wieder eng wurde.

Durch die Wohnung zu laufen mit der Uhr in der Hand und ggf. über die Katze zu stolpern, dass wäre mir zu riskant :-).

Grüße Rübe
 
uhromany

uhromany

Dabei seit
25.03.2016
Beiträge
22
Ort
Metropolregion Rhein-Neckar
Das ist ja echt ein lustiger Thread. Ich heiße übrigens auch Bernhard, habe aber keine Katze. :lol: und die Taschenuhren halte ich beim Gehen mit beiden Händen fest... nein.

Ich weiß, mir ist nicht mehr zu helfen, normalerweise beginnt mein Tag damit, daß ich alle aktuell laufenden Uhren (Wanduhren, mechanische AU...) mit einer Funkuhr kontrolliere und ggf aufziehe. Bei den AU´s wechsle ich dann ab und zu das Modell, wenn das Datum gerade richtig steht. Zum Wandern, Biken oder Strapazieren nehme ich aber lieber meine Casio Wave Ceptor mit, die auf dem Fensterbrett immer in die Sonne schaut.

Vielleicht sollte ich ja doch mal eine TU tragen...
 
Ruebennase

Ruebennase

Dabei seit
09.08.2013
Beiträge
1.595
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Du kannst ja mit so einer einfachen soliden jungen Schönheit, die noch nicht einmal die 100 erreicht hat und mit einem Anker ausgestattet ist an fangen. Da sollte der Angstfaktor gering sein und die falche bauweise der 1920'er paßt in jede Hosentasche (Glas zum Körper). Sicherlich die Akustik ist nicht so pima wie bei den Alten oder gar die eines Chronometers, aber das reicht zum anfüttern. Kronenaufzüge trage ich alltags...mein heiß geliebter Schlüsselaufzug feinster Machart, der kommt nur in der Freizeit zum Zuge. Dafür brauche ich Zeit und will es auch genießen.

Probieren geht über studieren
 
Balu049

Balu049

Dabei seit
29.04.2014
Beiträge
221
Ort
Mittelfranken
Hallo trage eine TU am arm das werk wurde umgebaut in ein anderes gehäuse.
 
Thema:

Wie trägt man eine Taschenuhr?

Wie trägt man eine Taschenuhr? - Ähnliche Themen

  • Welche China Uhr tragt ihr heute

    Welche China Uhr tragt ihr heute: Parnis GMT Batman
  • Welche Zifferblattfarbe tragt Ihr zu welcher Gelegenheit, Jahreszeit?

    Welche Zifferblattfarbe tragt Ihr zu welcher Gelegenheit, Jahreszeit?: Guten Abend in die Runde, mich würde interessieren, ob Ihr bestimmte Zifferblattfarben zu bestimmten Gelegenheiten, Kleidung, Jahreszeiten...
  • Welches Band tragt ihr bei der Hitze ?

    Welches Band tragt ihr bei der Hitze ?: Habe jetzt alles durch. Stahl, Kautschuk, Resin und Nato. Alles grausam. Die Uhren mach gerade am Arm keine Wadi sondern eine Schweidiprüfung...
  • Wer hat die Mondlandung erlebt... und trägt heute eine Speedy?

    Wer hat die Mondlandung erlebt... und trägt heute eine Speedy?: Hallo in den letzten Tagen sind hier viele Speedmaster zum Gedenken an den Jahrestag der ersten Mondlandung gezeigt worden. Mich würde mal...
  • Welche Anzüge tragt ihr?

    Welche Anzüge tragt ihr?: Hallo zusammen, Jahrelang habe ich mich mit "halbpassenden" Anzügen herumgeschlagen. Da ich mit 1,75 relativ klein bin (und schlank), ist es also...
  • Ähnliche Themen

    Oben