Wie mit Besuchskatze umgehen?

Diskutiere Wie mit Besuchskatze umgehen? im Small Talk Forum im Bereich Small Talk; ich meine wenn ich nicht schon eine emotionale Bindung zur Besuchskatze aufgebaut hätte wäre es einfach: verscheuchen. Aber es ist natürlich eher...
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#21
TobyK

TobyK

Themenstarter
Dabei seit
14.12.2006
Beiträge
531
Ort
Augsburg
ich meine wenn ich nicht schon eine emotionale Bindung zur Besuchskatze aufgebaut hätte wäre es einfach: verscheuchen.
Aber es ist natürlich eher so, dass ich wie ein verliebter Teenager drauf warte, dass sie wieder vor der Türe steht
 
#22
Veltins

Veltins

Dabei seit
25.12.2015
Beiträge
539
Nur weil sich die Katze tagsüber bei einer fremden Person aufhält, lässt das doch noch keine Rückschlüsse zu, dass es der Katze schlecht geht oder sie sogar von ihrer Besitzerin vernachlässigt wird. Hier kommen manche auf abstruse Ideen! Nicht nur rein rechtlich ist es so, dass die Katze bei dir im Haus nichts verloren hat, ganz einfach. Es tut mir ja leid, wenn du die Katze magst und sie gerne da ist, aber sie hat nun mal einen Besitzer. Einen entlaufenen Hund darfst du auch nicht einfach behalten, nur weil er sich so wohl bei dir gefühlt hat. Niemand kann dir verbieten, dass die Katze auf dein Grundstück kommt, wenn sie Freigänger ist. Wenn die Besitzerin das schon stört, muss sie sie im Haus lassen. Aber reinlassen, nur weil sie so nett guckt oder ähnliches? Um Gottes Willen. In diesem Fall hat die Besitzerin jetzt zwei mal eine klare Ansage gemacht. Und das würde ich akzeptieren.
 
#23
wolke

wolke

Dabei seit
02.03.2008
Beiträge
4.355
Ort
Nahe Berlin
Du kannst in Dein Haus und auf Dein Grundstück lassen wen Du willst.

Nicht füttern, das ist gegenüber der offiziellen Inhaberin der Katze unfair, sonst geht die Katze garnicht mehr nach hause.

das Hauptargument gegen eine eigene Katze ist aber eher, dass ich sie rauslassen müsste und ich kenn mich: ich würde jeden Abend einen Suchtrupp gründen, wenn sie nicht nach Hause käme
Daran gewöhnst Du Dich.

P.S.: Da die Nachbarin auf Deine freundlichen Angebote nicht eingegangen ist bekäme sie von mir Haus- und Grundstücksverbot und ich würde die Frage über den Gartenzaun, ob die Katze bei Dir ist, grundsätzlich mit einem freundlichen nein beantworten.
 
Zuletzt bearbeitet:
#24
Martin.S

Martin.S

Dabei seit
05.04.2016
Beiträge
1.361
Ort
GM
Das würde mir fehlen mir von jemanden sagen zu lassen wann oder wo ich die Türen und Fenster auflasse!
Wenn die Nachbarin nicht will das ihre Katze zu anderen Leuten geht, dann soll SIE hinter der Katze hergehen und auf die aufpassen.

Und wenn jemand meint, mich in meinem Haus angiften zu können, wäre Pahans am Schwenkmast und ich würde demjenigen Licht an den Hacken machen.
 
#25
TobyK

TobyK

Themenstarter
Dabei seit
14.12.2006
Beiträge
531
Ort
Augsburg
sie haben sie aus Griechenland "importiert". Aber klar, ich würde auch mehr für sie zahlen
 
#26
spritdealer

spritdealer

Dabei seit
01.09.2013
Beiträge
2.418
Ich bin ich ein bischen schockiert über das Verhalten dieser sehr merkwürdigen Katzenbesitzerin, denn ihr wolltet dem Tier ja nur etwas Gute tun und habt sie weder angelockt noch angefüttert. Das Wohl des Tieres sollte eigentlich im Vordergrund stehen, wenn man sich Tiere hält. Sicherlich ist es ihre Katze, und ich verstehe auch, wenn sie nicht will, dass sie woanders hin geht. Aber wie willst du einer Katze das beibringen, und gerade einer Katze, die ihren eigenen Willen hat? Einsperren ist auch keine Lösung, erst Recht nicht wenn sie vorher raus durfte. Wir haben hier auch eine Nachbarskatze, die mehr bei uns als bei deren Besitzen wohnt. Auch hier weiß der Besitzer das, ist ihm aber wahrscheinlich sogar ganz Recht, den ner hat mit 7 Kindern andere Sorgen als die Katze. Da man mit dieser Person offenbar nicht reden kann, bleibt dir nicht anderes übrig als zu warten, ob sie die Katze wieder raus lässt. Ich kenne das Haus und die Umgebung nicht, daher wäre es vielleicht vorschnell von Tierquälerei oder so zu reden, aber bescheuert finde ich schon, denn wenn die Katze früher raus durfte und nun nicht mehr verstehe sie das nicht und wir bei der allerersten sich bietenden Gelegenheit abhauen
 
Zuletzt bearbeitet:
#27
markai

markai

Dabei seit
20.12.2015
Beiträge
289
Ich nehme einfach einmal an, das ihr auch Tagsüber zu hause seit und eure Nachbarn eher weniger.

Natürlich sucht, besonders eine junge Katze Kontakt und steckt ihr Revier ab.
Dazu muss man sich natürlich fragen, warum man eine Fremde Katze in seinem Haus duldet (mit dem Bewusstsein, das sie jemanden gehört).

Wenn der Fall umgekehrt wäre, würdest du dies natürlich akzeptieren und dich daran erfreuen?
 
#28
TobyK

TobyK

Themenstarter
Dabei seit
14.12.2006
Beiträge
531
Ort
Augsburg
sie haben die Katze beim letzten Mal als sie da war mit einem Ortungshalsband ausgestattet. Kein GPS sondern irgendwas was wohl piepst.
Sie saß bei uns und hat immer versucht das Ding loszuwerden. Sie blieb dann mit dem Unterkiefer drin hängen und wir bekamen schon Panik was wir tun sollen. Ich dachte immer die Katzenhalsbänder sind so konstruiert, dass sie leicht aufgehen....im Fall dasa das Tier irgendwo hängen bleibt.
Das besagte Band eher nicht.
Sprich: wenn sie künftig bei uns wäre, wäre sie ortbar. (außer ich mach das Ding weg und....)
 
#29
grmpf

grmpf

Dabei seit
28.12.2016
Beiträge
702
Ort
Ludwigsburg-Oßweil
..., aber die Wahrscheinlichkeit eine andere Katze aus dem Tierheim zu holen, die ähnlich gut zu uns passt, ist ja eher gering
Warum? Sofern Du nicht glaubst, Dir eine Katze nur nach eigenem Geschmack aussuchen zu wollen, dann sollten die Chancen eigentlich ganz gut stehen. Du musst halt den Katzen beim Tierheimbesuch (oder Katzenhilfe etc) die Chance geben, Dich auszuwählen! So bin ich auch zu der einen oder anderen Katze gekommen. :-D
Und wenn es wegen Deines Alters ist und der Möglichkeit, eine Katze zu hinterlassen: es gibt auch Senioren unter den Tierheim-Bewohnern, die zwar alle ein gutes Zuhause verdient hätten, aber gerade wegen ihres Alters übergangen werden. Die würden sich alle freuen, wenn Du einem oder zweien eine Chance geben würdest.
Übrigens: Dass Katzen zwanghafte Einzelgänger sind stimmt nicht! Etwas Kameradschaft mögen viele von ihnen durchaus. Aber man muss ja nicht immer zusammen hängen. :-P
 
#30
TobyK

TobyK

Themenstarter
Dabei seit
14.12.2006
Beiträge
531
Ort
Augsburg
es ist genau andersrum. Sie ist den ganzen Tag zu Hause und wir erst abends.
Ich habe das Gefühl "Pumpkin" (so haben wir sie getauft, da sie Helloween das erste Mal da war) sucht ein ruhiges Plätzchen ohne die zwei kleinen Kinder zu Hause
 
#31
spritdealer

spritdealer

Dabei seit
01.09.2013
Beiträge
2.418
Wow, jetzt auch noch mit High Tech. Also manche haben echt nen Schuß. Aber dagegen kannst du wohl nichts machen. Man darf nur hoffen die kleine bleibt damit nicht irgendwo hängen oder stranguliert sich selbst
 
#32
TobyK

TobyK

Themenstarter
Dabei seit
14.12.2006
Beiträge
531
Ort
Augsburg
muss man sich natürlich fragen, warum man eine Fremde Katze in seinem Haus duldet (mit dem Bewusstsein, das sie jemanden gehört).

Wenn der Fall umgekehrt wäre, würdest du dies natürlich akzeptieren und dich daran erfreuen?
wir hatten schon öfters Katzen bei uns, die sporadisch vorbeikamen.
Wir genießen die Besuche haben aber kein Interesse daran, jemandem sein Tier abspenstig zu machen. das habe ich der Nachbarin gegenüber auch klar kommuniziert.
Wenn es meine Katze wäre und ich merken würde, dass sie lieber woanders hingeht, wäre ich heilfroh zu wissen, dass es nur 20m Luftlinie sind und ich sie jederzeit holen kann
 
#33
kater7

kater7

Moderator
Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
4.121
Versuch einen Kauf, schlag 100,- vor und wenn sie 200,- will drück ihr die Kohle wortlos in die Hand. Die Gier siegt fast immer ;-)
 
#34
ddee

ddee

Dabei seit
03.10.2013
Beiträge
2.906
Ort
Graz/Österreich
Nicht in die Wohnung lassen. Den Wunsch der Besitzerin akzeptieren. Wenn es dort zwei kleine Kinder gibt (die sind oft nicht zimperlich), dann sucht die Katze eventuell einfach Ruhe.
Das heißt nicht, dass es ihr dort schlecht geht!

Und ne kleine Filmempfehlung für alle Katzenfreunde:

 
#35
TobyK

TobyK

Themenstarter
Dabei seit
14.12.2006
Beiträge
531
Ort
Augsburg
nein ich möchte das auch gar nicht behaupten, dass es ihr dort schlecht geht.
Sie haben noch ne zweite, aber sehr scheue Katze.
Die darf weiterhin raus, Pumpkin hat Hausarrest. Die Besitzer sind im Urlaub.
Scheinbar kann man die Katzenklappe so einstellen, dass nur die eine Katze raus kann
 
#36
N

nightflight01

Dabei seit
07.09.2017
Beiträge
1.858
Ort
Franken
Füttern: nein!

Ansonsten sehe ich das wie Martin.S:
Wenn bei Euch die Tür offen ist und sie sich aufs Sofa legt, dann ist es nicht Deine Aufgabe sie zurückzubringen!
Die Besitzerin müsste selbst dafür sorgen, dass die Katze nicht zu Euch kommt.
Niemand kann von Euch erwarten, ständig Türen und Fenster geschlossen zu halten - geht´s noch?

Und dumm anmachen lassen würde ich mich an meiner Haustür schon gar nicht... :angry;
 
#37
markai

markai

Dabei seit
20.12.2015
Beiträge
289
Das mit dem Ortungshalsband ist jetzt etwas albern und wenn es sich von selbst nicht löst, auch extrem gefährlich für die Katze.

Wenn die Katze einen gesunden Eindruck hinterlässt (glänzendes Fell, nicht aggressiv, etc.), scheint es ihr bei deiner Nachbarin jedenfalls nicht schlecht zu gehen.
Du solltest sie aber nicht füttern, das wäre mehr als unfähr und dir doch überlegen eine Katze aus dem Tierheim anzuschaffen die kein richtiges "zu hause" haben.
 
#38
TobyK

TobyK

Themenstarter
Dabei seit
14.12.2006
Beiträge
531
Ort
Augsburg
an der Haustüre hatte ich noch die Hoffnung die Sache in unserem Sinn regeln zu können. Da wollte ich nicht böse werden
 
#39
TobyK

TobyK

Themenstarter
Dabei seit
14.12.2006
Beiträge
531
Ort
Augsburg
ich gehe davon aus, dass die Katze jetzt traurig im Haus sitzt, vor einem Bild von uns und weint
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Thema:

Wie mit Besuchskatze umgehen?

Oben