Wie Mineralglas wechseln ?

Diskutiere Wie Mineralglas wechseln ? im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Ein Hallo an die "Schrauber"! Könnte mir bitte jemand erklären wie Mineralgläser gewechselt werden? Möchte an meiner nicht hochpreisklassigen...

bghdh

Themenstarter
Dabei seit
17.07.2010
Beiträge
381
Ort
schwäb. Alb
Ein Hallo an die "Schrauber"!

Könnte mir bitte jemand erklären wie Mineralgläser gewechselt werden?
Möchte an meiner nicht hochpreisklassigen Uhr wegen der "Herausforderung" das Glas selbst wechseln. Zum Uhrmacher kann ich ja dann immer noch gehen.
Kunststoffgläser stehen ja unter Spannung (allein oder mittels "Spannring").
Aber Mineralgläser? sind die gepresst und verklebt oder eingeschraubt?

Freue mich schon auf Eure Antworten.

DANKE!

Gruß
Bernd
 

psyche-delic

Dabei seit
01.02.2010
Beiträge
2.191
Ort
Bochum
Hallo Bernd.

Du kannst das Glas von innen herausdrücken, nachdem Du natürlich vorher das Werk entfernt hast. Das geht meistens mit den Fingern. Dann das Ersatzglas mittels Pressstock wieder einpressen. Ist eigentlich ganz einfach.

Karsten
 

Aeternitas

Dabei seit
23.06.2009
Beiträge
9.768
Ich habe das mit dem Pressstock und auch mit Mineralgläsern noch nie gemacht...müsste aber doch mit einer Schraubzwingenvorrichtung auch gehen...oder?
 

Clockmaster

Dabei seit
29.03.2008
Beiträge
801
Ort
Hamm/NRW
Es gibt aber auch verklebte Gläser, die mit meist mit UV-Kleber befestigt sind. Ein gutes Bild könnte helfen, ob es sich um ein gepresstes oder ein geklebtes Glas handelt.
 

Thomas_G.

Gast
Dabei seit
10.09.2008
Beiträge
3.697
Mit einer Schraubzwinge kann man Glasbruch bauen, mehr nicht. Der Druck muss plan erfolgen, daher ein Pressstock. Das richtige Werkzeug hat schon einen Sinn, auch wenn manch einer magische Daumen hat und damit auch schon ein Mineralglas eingepresst hat....
 

Aeternitas

Dabei seit
23.06.2009
Beiträge
9.768
Ich dachte ja auch an eine Vorrichtung, mit einer passenden Holzscheibe vielleicht?
 

Thomas_G.

Gast
Dabei seit
10.09.2008
Beiträge
3.697
Holz ist ungleichmäßig hart, und möglicherweise uneben. Bewährt haben sich Plastikringe, die genau dem Durchmesser des neuen Glases entsprechen. Günstige Pressstöcke kosten 20 Euro, ein Sortiment Ringe und Scheiben iat dabei. Das lohnt sich auf jeden Fall. Ansonsten wechseln Uhrmacher für 20 oder 30 Euro auch gerne das Glas. Und gerade bei wasserdichten Uhren sind die Gläser schon ordentlich eingepresst.
 

bghdh

Themenstarter
Dabei seit
17.07.2010
Beiträge
381
Ort
schwäb. Alb
Herzlichen Dank an euch Uhrenfreunde !

Bild wäre gut gewesen, hatte nur zu große Auflösung.
Das mit dem Daumen und rausdrücken..Fehlanzeige. werd wohl zum Meister gehen müssen.

Nochmals Dank an euch alle !

Gruß von der Ostalb!
Bernd
 
Thema:

Wie Mineralglas wechseln ?

Wie Mineralglas wechseln ? - Ähnliche Themen

Marc Jacobs MBM 1188 Uhrenglas - 38mm: Hallo und guten Tag, mein Name ist Maik, und ich versuche gerade mit allen Mitteln meinen kleinen Faupax auszubügeln. Ich wollte bei der Marc...
Frühe Silber-Armbanduhr (ca. 1916) im Militäruhrenstil mit Leuchtzifferblatt und einem 13-linigen Werk von Marc Favre: Im letzten Jahr habe ich zwei Uhren mit sehr ähnlichem Design und aus der gleichen Epoche in unrestauriertem Zustand gekauft und aufgearbeitet...
Hilfe zum Kauf: Omega Seamaster (Modell 1999): Grüßt euch. Das ist mein erster Beitrag im Forum :) Nachdem ich vor einiger Zeit beim Kauf einer gebrauchten Breitling etwas ungenau war (evtl...
Vorstellung und Instandsetzung der Kundo Minitatur "ATO" Drehpendeluhr: Es handelt sich um eine Elektro-mechanische Drehpendeluhr (DPU) bzw. Jahresuhr nach dem Junghans ATO-MAT Prinzip mit elektromagnetisch...
Nomos Tangente Ref. 101 - alte Liebe rostet nicht: Werte Foristi, heute möchte ich euch eine Uhr vorstellen, deren Vorstellung längst überfällig ist. Die Uhr, um die es geht, hätte es eigentlich...
Oben