Wie erkennt man ein Uhrenband-Plagiat ?

Diskutiere Wie erkennt man ein Uhrenband-Plagiat ? im Uhrencafé Forum im Bereich Uhrencafé; Hallo zusammen. Da ich ein Omega Uhrband bei der Bucht für kleines Geld erstanden habe, frag ich mich ob das echt ist. Woran kann man das...
#2
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
12.029
Ort
Bayern
Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass das echt sein sollte. Die Bearbeitungspuren an der Schließe, die unsauberen Nähte an Band und Keeper usw... Wenn Omega so etwas vertreibt, müßte man dort die Verantwortlichen der Qualitätssicherung an die Wand stellen und erschießen.

Gruß
Helmut
 
#3
guidob

guidob

Gesperrt
Dabei seit
05.10.2008
Beiträge
687
Ort
Schönste Stadt in Deutschland
Hi Senni,

ich denke, dass man es an der Haptik gut erkennen sollte. Übrigens empfehle ich Dir, den Thread-Titel zu erweitern mit "-Uhrband von Omega".

Beste Grüße
Guido
 
#7
Uhrparti

Uhrparti

Dabei seit
30.10.2013
Beiträge
3.268
Da muss ich Helmut Recht geben. Die Nähte sehen sehr unsauber verarbeitet aus. Wenn ich mir das Omega-Logo anschaue, sehe ich auch, dass die Buchstaben unterschiedlich groß sind, z.b ist das O kleiner als das A. ;-)
Normalerweise besitzt jedes Oem-Band von Omega auch eine Nummer, die auf der Rückseite im Leder eingestanzt ist.
Ergo sieht es für mich auch aus, wie ein Plagiat
 
Zuletzt bearbeitet:
#8
mr.digger

mr.digger

Dabei seit
28.10.2010
Beiträge
1.205
Das nennt sich Ironie. Und ist kein Aufruf zum Mord sondern eine rhetorische Figur. Befremdlich, dass man so etwas tatsächlich klarstellen muß.

Gruß
Helmut
befremdlich ist einzig, dass so eine Formulierung als rhetorische Figur angesehen werden soll! Und mit Ironie hat das rein garnichts zu tun!
 
#9
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
12.029
Ort
Bayern
Normalerweise besitzt jedes Oem-Band von Omega auch eine Nummer, die auf der Rückseite im Leder eingestanzt ist.
Ergo sieht es für mich auch aus, wie ein Plagiat
Das ist korrekt. Für mich wirkt das wie das Band einer Fälschung, welches separat und ohne die gefälschte Uhr verkauft wurde.

Gruß
Helmut
 
#10
S

Senni

Themenstarter
Dabei seit
11.12.2014
Beiträge
15
Danke für Eure Antworten!

Da der Verkäufer als gewerblicher bei der Bucht gemeldet ist und ein Rückgaberecht von 14 Tagen einräumt. Werde ich es in Anspruch nehmen.
 
#11
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
12.029
Ort
Bayern
Gute Idee. Da hast Du wenigstens kein Geld verbrannt. Obwohl dann zu befürchten steht, dass der Artikel in den kommenden Tagen wieder in der Bucht auftauchen wird.

Gruß
Helmut
 
#13
T

Tschassy

Dabei seit
20.02.2012
Beiträge
4.261
Ort
Niedersachsen
@Senni
Wie man ein Plagiat erkennt, weiß ich nicht, aber es ist mir auch schon passiert, daß ich qualitativ wertige Marken-Uhrenarmbänder (kein Omega) bei einem Konzi gekauft habe. Ein paar Jahre später waren diese Uhrenarmbänder beim Konzi ausverkauft, wurden aber in einem Onlineshop angeboten: Gleiche Marke, günstiger Preis (nur etwa 60-65 % des alten Preises), schlechte Qualität. ;-(
Ob die Produktion verlagert/verändert wurde, weiß ich nicht; beworben wird die Marken-Ware nach wie vor Made in Germany.

In deinem konkreten Fall wäre es sinnvoll, Omega direkt zu fragen, ob dieses Band ihr Haus verlassen hat.

Gruß, Bert
 
#14
S

Senni

Themenstarter
Dabei seit
11.12.2014
Beiträge
15
Der Kaufpreis, sagt für mich persönlich nichts über die Echtheit eines Gegenstandes aus.
Nach der Logik müssten meine Lautsprecher und High End Kabel auch Plagiate sein. Aber auch alles im Verhältnis günstig geschossen.
Mich überzeugen eure Argumente, der Verarbeitung und der fehlenden Nummer.

Nochmals danke für eure Einschätzungen, Ihr habt mir sehr geholfen.
 
#15
ludicree

ludicree

Dabei seit
12.06.2013
Beiträge
3.087
Sieht für mich erstens wie ein Kroko-Muster auf generischem Leder aus (also in der Tat kein teures KrokoBand), zweitens die Schliesse wie schlecht gefaked und drittens die Markierungen auf der Innenseite wie aus einer Fake-Fabrik.

Würde ich zurückgeben.
 
#16
i-Punkt

i-Punkt

Dabei seit
05.05.2010
Beiträge
1.309
Ort
Hannover-Land
Wenn das der Verkäufer mit den "Vintage/NOS"- Schließen ist der auch noch die teuren Fake-Metallbänder führt sollte alles klar sein...
Nicht original....
 
#17
tbickle

tbickle

Dabei seit
14.06.2013
Beiträge
4.830
Ort
Wo der Pfeffer wächst...
Das nennt sich Ironie. Und ist kein Aufruf zum Mord sondern eine rhetorische Figur. Befremdlich, dass man so etwas tatsächlich klarstellen muß.
Tja, wie oft habe ich schon angedeutet, dass Deine sprachlichen Spitzfindigkeiten wohl besser in einem kartonierten Einband aufgehoben wären, als hier im Forum. :shock:

Da gibt es übrigens noch eine sehr interessante rhetorische Figur, die ich an dieser Stelle nicht unerwähnt lassen will. Darin kommen Perlen und Säue vor ... den Rest verkneife ich mir, bevor man mich vielleicht noch an die Wand stellt und erschießt. :schock:

Gruß

Zum Band: Die Nähte sehen in der Tat ein bisschen schief aus. Ist der Preis zu gut, um wahr zu sein, dann ist genau dort meist auch der Hund vergraben. Und da wir gerade dabei sind: Der Ursprung dieser Redewendung interessiert mich wirklich brennend.
 
#19
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
12.029
Ort
Bayern
Tja, wie oft habe ich schon angedeutet, dass Deine sprachlichen Spitzfindigkeiten wohl besser in einem kartonierten Einband aufgehoben wären, als hier im Forum. :shock:
Bevor ich das einsehe, gehe ich lieber als (Manfred) Krug verkleidet so lange zum Brunnen(-Verlag), bis ich mich dort irgendwie erbreche...;-)

...Ist der Preis zu gut, um wahr zu sein, dann ist genau dort meist auch der Hund vergraben. Und da wir gerade dabei sind: Der Ursprung dieser Redewendung interessiert mich wirklich brennend.
Vielleicht darf ich aushelfen?

"Da wo der Hund begraben ist, liegt der Kern einer Sache. Der Ursprung dieser Redensart ist jedoch umstritten. Laut einer Fabel bezieht sich die Redensart auf einen Hundegedenkstein im Ort Winterstein in Thüringen. Dieser soll zu Ehren eines Hundes, der seinem Herrn Liebesbriefe überbrachte, aufgestellt worden sein. Ein Volksglauben aus dem 17. Jahrhundert besagt hingegen, dass verborgene Schätze immer von einem schwarzen Hund, der den Teufel symbolisieren soll, bewacht wurden. In diesem Sinn müsste die Redensart als "Da liegt der Schatz begraben" ausgelegt werden. Kurzum: Keiner weiß genau, wo der Hund wirklich begraben liegt." (Quelle: Bayerischer Rundfunk)

Gruß
Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:
#20
O

Omega_PO

Guest
Der Kaufpreis, sagt für mich persönlich nichts über die Echtheit eines Gegenstandes aus.
Nach der Logik müssten meine Lautsprecher und High End Kabel auch Plagiate sein. Aber auch alles im Verhältnis günstig geschossen.
Mich überzeugen eure Argumente, der Verarbeitung und der fehlenden Nummer.

Nochmals danke für eure Einschätzungen, Ihr habt mir sehr geholfen.

Tja, deswegen hast Du das Band dann wohl auch als echt gekauft. Tststs...
 
Thema:

Wie erkennt man ein Uhrenband-Plagiat ?

Wie erkennt man ein Uhrenband-Plagiat ? - Ähnliche Themen

  • Erkennt jemand dieses Seiko Vintage Stahlband?

    Erkennt jemand dieses Seiko Vintage Stahlband?: Hallo, ich habe beim Kauf meiner Seiko Aquatimer ein Stahlband erhalten, welches nach den sonstigen Bildern der Aquatimer nicht das original...
  • Kaufberatung 16710 Inlay. Woran erkennt man das Original?

    Kaufberatung 16710 Inlay. Woran erkennt man das Original?: Erstmal ein freundliches Hallo in die Runde. Aktuell bin ich auf der Suche nach einem Coke oder Pepsi Inlay für eine 16710 aus der D-Serie. Nun...
  • Ein neues Spiel - Wer erkennt mich - Ich hoffe euch gefällt es und ihr macht auch mit!

    Ein neues Spiel - Wer erkennt mich - Ich hoffe euch gefällt es und ihr macht auch mit!: Hallo liebe Forenmitglieder, ich habe mir eine Kleinigkeit ausgedacht um ein bisschen Freude hier herein zu bringen und hoffe das Spielchen...
  • Woran erkennt man die unterschiedl. Varianten eines Eta 2824-2

    Woran erkennt man die unterschiedl. Varianten eines Eta 2824-2: Hallo, woran kann man die unterschiedlichen Versionen eines Eta 2814-2 (standard, elaboré, top - Chronometer lasse ich mal außen vor, da gibt...
  • Wie man Uhrenfälschungen erkennt....

    Wie man Uhrenfälschungen erkennt....: ... wird in diesem Artikel kurz beschrieben... viel schlauer ist man hinterher allerdings nicht. Den Artikel hätte ich so auch verfassen...
  • Ähnliche Themen

    Oben