Wie bringt Ihr Eure Uhren zum Leuchten?

Diskutiere Wie bringt Ihr Eure Uhren zum Leuchten? im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; klugscheißmodus: das liegt wohl daran das wir es hier mit einer schwach radioaktiven leuchtmasse zu tun haben. anders wie manchmal angenommen...
omegahunter

omegahunter

Dabei seit
14.11.2006
Beiträge
2.850
Ort
Kreis Warendorf
Junnghannz schrieb:
Am besten schlagen sich noch Citizen Promaster und Seiko Monster, aber eine nennenswerte Leuchtkraft haben nach einer langen Nacht auch diese nicht mehr.


klugscheißmodus: das liegt wohl daran das wir es hier mit einer schwach radioaktiven leuchtmasse zu tun haben.

anders wie manchmal angenommen übrigens bei seiko uhren nicht tritium sondern prometium.

meine seiko diver leuchten abends sehr stark und verlieren über die nacht etwas. im stockdunklen raum sind sie aber auch gegen morgen bestens ablesbar.
 
eastwest

eastwest

Themenstarter
Dabei seit
29.12.2005
Beiträge
6.071
omegahunter schrieb:
meine seiko diver leuchten abends sehr stark und verlieren über die nacht etwas. im stockdunklen raum sind sie aber auch gegen morgen bestens ablesbar.

Also ist mein Raum zu hell!
 
M

mariodemonti

Dabei seit
01.02.2007
Beiträge
23
jazzcrab schrieb:
mariodemonti schrieb:
Mittlerweile schaue ich nur noch selten auf den Projektionswecker :-D
Das Gute an einem Projektionswecker ist, dass man nicht auf den Wecker schauen muss, sondern auf die Projektion der Uhrzeit (in meinem Fall an der Zimmerdecke über dem Bett). :-D

Der ist gut :-D
 
Axel66

Axel66

Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
2.387
Ort
Luxemburg
Also meine Alltagsseikos "leuchten" zumindest noch so gut, daß ich morgends die Uhrzeit ablesen kann. Wobei ich meist den Quarzchrono anhabe, weil die Stabzeiger einfacher abzulesen sind als die Dauphine Zeiger der Spirit und das Velcroband, an dem ich die Uhr trage so bequem ist. Dieses Leuchten reicht aus, wenn man krz mal die Augen aufmacht. War man aber vorher kurz im Hellen, kann man sie nicht ablesen. Von daher ist vielleicht Deine Art der Überprüfung eine andere.

Gruß,

Axel
 
JochensUhrentick

JochensUhrentick

Dabei seit
15.12.2006
Beiträge
3.855
Ort
Berlin-Pankow
frohlex schrieb:
Es gibt aber auch Leuchtmittel, die offenbar noch nach fast 40 Jahren noch leuchten - so an meiner allerersten Uhr festzustellen. Welches Leuchtmittel da verwendet wurde, müsste ich prüfen lassen. Wird ja auch langsam Zeit
:lol2: ...

@frohlex,

hier vermute ich mal, dass es sich zum Radium-226 aktivierte Leuchtmasse mit Zink-/Cadmiumsulfid in hoher Qualität handelt. Radium-226 hat ne Halbwertzeit von 1602 Jahren.

"Uhrige" und "strahlende" Grüße aus Berlin!

JochensUhrentick,

der z. Zt. ne OMEGA Taschenuhr anno 1916 in der Pipeline hat. Man kann´s net lassen :P
 
JochensUhrentick

JochensUhrentick

Dabei seit
15.12.2006
Beiträge
3.855
Ort
Berlin-Pankow
Hallo Uhrenfreunde,

Superluminova (SL) ist nicht gleich SL!

Wenn ich langwelliges UV-Licht auf meine Uhr halte, erstrahlen die Ziffern in einem fast Himmelblau und die Zeiger in einem sattem Hellgrün...

Unter normalem Licht sind auch die Ziffern grün. Ingesamt habe ich den Eindruck, dass die Intensität des Lichtes bei SL eine höhere Rolle spielt als die Einwirkungsdauer...

"Uhrige" und "strahlende" Grüße aus Berlin!

Jochens Uhrentick
 
frohlex

frohlex

Dabei seit
30.11.2006
Beiträge
877
JochensUhrentick schrieb:
frohlex schrieb:
Es gibt aber auch Leuchtmittel, die offenbar noch nach fast 40 Jahren noch leuchten - so an meiner allerersten Uhr festzustellen. Welches Leuchtmittel da verwendet wurde, müsste ich prüfen lassen. Wird ja auch langsam Zeit
:lol2: ...

@frohlex,

hier vermute ich mal, dass es sich zum Radium-226 aktivierte Leuchtmasse mit Zink-/Cadmiumsulfid in hoher Qualität handelt. Radium-226 hat ne Halbwertzeit von 1602 Jahren.

"Uhrige" und "strahlende" Grüße aus Berlin!

JochensUhrentick,

der z. Zt. ne OMEGA Taschenuhr anno 1916 in der Pipeline hat. Man kann´s net lassen :P

Danke :) ... gerade habe ich mich mit der alten Zwiebel in totale Dunkelheit begeben, die Uhr liegt in einem normalen Schrank. Tatsächlich kann ich die Zeit noch ablesen, nicht auf den ersten Blick, aber nach ein paar Sekunden geht das schon noch. Erstaunlich, wenn das die vor Dir genannte Leuchtmasse sein sollte, dann leuchtet die noch, wenn ein Archäologe das Ding ausgräbt :-D ...
 
JochensUhrentick

JochensUhrentick

Dabei seit
15.12.2006
Beiträge
3.855
Ort
Berlin-Pankow
frohlex schrieb:
Danke :) ... gerade habe ich mich mit der alten Zwiebel in totale Dunkelheit begeben, die Uhr liegt in einem normalen Schrank. Tatsächlich kann ich die Zeit noch ablesen, nicht auf den ersten Blick, aber nach ein paar Sekunden geht das schon noch. Erstaunlich, wenn das die vor Dir genannte Leuchtmasse sein sollte, dann leuchtet die noch, wenn ein Archäologe das Ding ausgräbt :-D ...

@frohlex,

diese paar Sekunden braucht deine Netzhaut zum Gewöhnen an die Dunkelheit (Hell/Dunkel-Adaption), ist völlig normal....

Kannst ja die "strahlende" Zwiebel mal näher vorstellen. Interessiert mich nicht nur uhrentechnisch, sondern auch aus der Sicht eines ehemaligen Hobbychemikers .... :lol2:

Habe auch ne Taschenuhr, die so radioaktiv strahlt; jedoch nicht mehr leuchtet.... (Junghans ASTRA, frühe 50iger Jahre)

"Uhrige" und "strahlende" Grüße aus Berlin!

JochensUhrentick
 
frohlex

frohlex

Dabei seit
30.11.2006
Beiträge
877
Jochen, nähere Bilder mache ich am Wochenende :-D ... es ist meine allererste "Kinderuhr", eine Trumpf Handaufzug. Baujahr 1967.

omega_trumpf_800x600.jpg


Aufziehen und das Ding läuft einfach weiter :wink: ...
 
JochensUhrentick

JochensUhrentick

Dabei seit
15.12.2006
Beiträge
3.855
Ort
Berlin-Pankow
@frohlex,

schöne Vintage-Ührchen sind das! Und die rechte ist die Trumpf; mann, hat die Leuchtmasse "druff"... :lol2:

1967? Hmm. da wurde die Radium-Leuchtmasse noch schnell verbraucht, weil die westeuropäische Uhrenindustrie bereits 1965 übereinkam, Radium-haltige Leuchtmassen nicht mehr zuverwenden außer bei Spezial-Uhren (Militär etc.) . Danach waren nur noch Tritium (auch H3 genannt, dewegen der rote H3 oder 3H Aufdruck auf manchen Ziffernlättern) und Promethium-147 zugelassen.

Na fein, haste ja noch eine Radium-Uhr aus den späten 60er Jahren, klasse! 8)

"Uhrige" und "strahlende" Grüße aus Berlin!

JochensUhrentick
 
JochensUhrentick

JochensUhrentick

Dabei seit
15.12.2006
Beiträge
3.855
Ort
Berlin-Pankow
omegahunter schrieb:
klugscheißmodus: das liegt wohl daran das wir es hier mit einer schwach radioaktiven leuchtmasse zu tun haben.

anders wie manchmal angenommen übrigens bei seiko uhren nicht tritium sondern prometium.

.

@omegahunter,

richtig erkannt! Es handelt sich genauer um Promethium-147. Wie beim Radium-226 schlägt ein Geigezähler aus näherer Entfernung an, weil das Promethium beim Zerfall Gammastrahlen aussendet, die auch durch Gehäuse und Glas gehen. Der reine Betastrahler Tritium dagegen hat nur eine Reichweite von nur wenigen Milimetern; wird also vom Gehäuse und Glas weitesgehend zurückgehalten. Meines Wssens verwenden Citizen und SEIKO in der Tat bei den Asia-Versionen noch teilweise Promethium-147-aktivierte Leuchtmassen. Promethium-147 lässt sich aus den Abfällen eines Kernkraftwerkes recht preiswert isolieren; ist in Europa und USA jedoch nicht mehr zugelassen.

"Uhrige" und "strahlende" Grüße aus Berlin!

JochensUhrentick
 
frohlex

frohlex

Dabei seit
30.11.2006
Beiträge
877
Das ist wirklich ein interessantes Thema, ich bin seit jeher fasziniert von allem was leuchtet, vor allem wenn es sich um Zifferblätter handelt :-D ...

Ich habe meine Eltern gefragt wie das damals mit dieser Uhr war - ich hatte irgendwann die weisse Plastiklünette verloren, das Glas war auch schon ziemlich angeschlagen (kein Wunder, da war ich grade 10 Jahre alt :wink: ).
Der örtliche Uhrmacher hat dann eine neue Lünette besorgt, das Glas getauscht und bei dieser Gelegenheit ist die Leuchtmasse nachgepinselt worden, das müsste ca. 1970 gewesen sein. Ich habe die Uhr dann noch getragen bis ich 15-16 Jahre alt war.

Da kommen Erinnerungen hoch!
 
JochensUhrentick

JochensUhrentick

Dabei seit
15.12.2006
Beiträge
3.855
Ort
Berlin-Pankow
@frohlex,

ja; die Erinnerungen.... :)

Als "ehemaliger" Hobbychemiker trotz Körperbehinderung habe ich sehr gern Experimente gemacht, wo´s hell wurde. Z. B. bengalische Lichter, Bltzlicht-Pulver, "kaltes" Leuchten etc. :P 8)

Auch von radioaktiven Substanzen konnte ich die Finger nicht lassen, auch wenn heute den meisten deswegen die Haare zu Bergen stehen 8)

In den 7Oigern gab es einen Versandhandel in Nürnberg; der Uran, Thorium und deren Verbindungen in Kleinmengen gegen Volljährigkeitsnachweis per normaler Post lieferte! Waren das noch Zeiten... :lol2:

"Uhrige" und "strahlende" Grüße aus Berlin!

JochensUhrentick
 
eastwest

eastwest

Themenstarter
Dabei seit
29.12.2005
Beiträge
6.071
JochensUhrentick schrieb:
In den 7Oigern gab es einen Versandhandel in Nürnberg; der Uran, Thorium und deren Verbindungen in Kleinmengen gegen Volljährigkeitsnachweis per normaler Post lieferte! Waren das noch Zeiten... :lol2:

Heute muß man den KGB-Nachweis dazulegen! Dann klappt es immer noch.

Aber zum Thema: Werde demnächst 'mal einen Dreiertest durchführen (denke da an eine Promaster, eine Seiko-Quarz und eine Seiko-Auotmatik). Ich berichte dann.

eastwest
 
JochensUhrentick

JochensUhrentick

Dabei seit
15.12.2006
Beiträge
3.855
Ort
Berlin-Pankow
@eastwest,

auf das Ergebnis Deiner "Testreihe" bin ich schon gespannt...

Kleiner Tipp: Da Du sicher keinen Geigerzähler hast, lege das Testobjekt für 1- 2 Tage in völlige Dunkelheit (Schublade, Schrank o ä.) und hol die Uhr wieder nur im totalen Dunkeln raus. Denke daran, dass sich Deine Augen erst einige Sekunden an die völlige Dunkelheit gewöhnen müssen. Leuchtet dann die Leuchtmasse - wenn auch manchmal schwach -; ist diese mit einem Radionuklid (Tritium. Promethium-147) aktivert.

Viel Spaß beim Testen!

"Uhrige" und "strahlende" Grüße aus Berlin!

JochensUhrentick
 
D

DavidX81

Dabei seit
28.10.2006
Beiträge
121
Ort
Österreich
Hi Leute!

Also meine Citizen Promaster leuchtet in der Früh noch sehr hell, ob sie tatsächlich ablesbar (im Sinne von Zahlen-Erkenn-Lesbar) ist weiß ich jetzt nicht...
Aber mir ist aufgefallen daß die Leuchtmittel unter Neonröhrenlicht sehr schnell und stark zu leuchten beginnen, verglichen mit Glühlampenlicht...

MfG;D
 
JochensUhrentick

JochensUhrentick

Dabei seit
15.12.2006
Beiträge
3.855
Ort
Berlin-Pankow
@DavidX81,

gut beobachtet! Das liegt an dem geringen UV-Anteil der Neonröhre und der völlig anderen Wellenlänge des Neonlichtes; dadurch wird das Leuchtmittel besonders "angregt".

"Uhrige" und "strahlende" Grüße aus Berlin!

JochensUhrentick
 
omegahunter

omegahunter

Dabei seit
14.11.2006
Beiträge
2.850
Ort
Kreis Warendorf
JochensUhrentick schrieb:
Promethium-147 lässt sich aus den Abfällen eines Kernkraftwerkes recht preiswert isolieren; ist in Europa und USA jedoch nicht mehr zugelassen.

"Uhrige" und "strahlende" Grüße aus Berlin!

JochensUhrentick

womit wir einen beweis für meine (vor geraumer zeit) aufgestellte these haben warum einige (besonders taucher-)modelle hier in D nicht zu bekommen sind.

denn eben dieses prometium 147 befindet sich u.a. in der seiko monster,seiko samurai ,atlas und erst recht in der skx007.

citizen hat in der promaster tritium.
 
eastwest

eastwest

Themenstarter
Dabei seit
29.12.2005
Beiträge
6.071
omegahunter schrieb:
womit wir einen beweis für meine (vor geraumer zeit) aufgestellte these haben warum einige (besonders taucher-)modelle hier in D nicht zu bekommen sind.

denn eben dieses prometium 147 befindet sich u.a. in der seiko monster,seiko samurai ,atlas und erst recht in der skx007.

Aber gerade diese SKX007 gibt es schon seit geraumer Zeit in Deutschland, und die Monster ja inzwischen offensichtlich auch! (s. Thread dort)

eastwest
 
omegahunter

omegahunter

Dabei seit
14.11.2006
Beiträge
2.850
Ort
Kreis Warendorf
eastwest schrieb:
Aber gerade diese SKX007 gibt es schon seit geraumer Zeit in Deutschland, und die Monster ja inzwischen offensichtlich auch! (s. Thread dort)

eastwest

dann zeig mir die uhren mal im offiziellen seiko programm. das wird nix. jeder kann die zwar importieren, das heißt aber nicht viel.
 
Thema:

Wie bringt Ihr Eure Uhren zum Leuchten?

Wie bringt Ihr Eure Uhren zum Leuchten? - Ähnliche Themen

Suche die richtige Uhr für mich (Omega?): Hallo erstmal! Ich bin neu hier. Ich bin schon seit längerem ein Fan von schönen Armbanduhren doch ich hatte nie wirklich Glück die Richtige für...
Swatch Advantage: Eine lustige Uhr mit Witz für zwischendurch!: Es ist nun endlich soweit. Ich bin schon länger ein stummer Mitleser hier im Forum, doch jetzt habe ich mich dazu entschieden, mir auch selber...
Becoming a watch watcher - Marc&Sons- Sport Professional - Sportsline Ceramic: Seid gegrüßt ihr Zeigerfetischisten, Kaliberanbeter und Lünettendreher, meine letzte Uhrenvorstellung liegt bereits 3 Monate zurück. Da habe ich...
Die Erfindung der Schiffsuhr und eine kurze Geschichte der Navigation auf See: Schon seit Jahrtausenden fahren die Menschen zur See. Heute vertrauen sie auf Satelliten, Funk- und Radargeräte, die sie sicher ans Ziel führen...
Bulova Ambassador – was lange währt....: BULOVA AMBASSADOR Welch wohlklingender Name für eine Uhr! Halt, nicht nur eine Uhr, nein, eine der Top-Linien der Firma Bulova hiess und heisst...
Oben