Wie balanciert ihr zwischen Euren Leidenschaften (Hobbies)

Diskutiere Wie balanciert ihr zwischen Euren Leidenschaften (Hobbies) im Small Talk Forum im Bereich Community; Hallo liebe Forumsgemeinde, mehrere Jahre Uhrenfanatismus....wird das immer so bleiben? Kommen andere Hobbies hinzu? Bei mir konkurriert das...
WatchME

WatchME

Themenstarter
Dabei seit
13.10.2008
Beiträge
2.079
Hallo liebe Forumsgemeinde,

mehrere Jahre Uhrenfanatismus....wird das immer so bleiben? Kommen andere Hobbies hinzu?

Bei mir konkurriert das Uhrenhobby mit dem Segeln. Segelscheine habe ich viele, über die letzten 10 Jahre habe ich immer wieder dieses Hobby verfolgt, jedoch ohne ernsthafte Ambitionen das Hobby zu intensivieren. Gibt es doch so viele Charterangebote und Mitsegelmöglichkeiten....Nun ja diese Grundeinstellung hat sich geändert. Seit kurzem wohne ich nahe einer wunderschönen Seen- und Flusslandschaft und das Segelfeuer ist neu entflammt!

Leider kommt es seitdem zu einem Gewissenskonflikt: Weiter sparen auf meine 2te RLX oder doch lieber investieren in ein kleines eigenes Boot (Folkeboot)?

Von einem Boot habe ich ungemein viel, von einer (weiteren) RLX auch. Nur wenn man beides gegenüberstellt....ich habe schon 8 Uhren die mir alle sehr gut gefallen (aber es gibt ja noch so viele die ich nicht habe) aber ein Boot habe ich noch nicht. Wäre da der Grenznutzen eines Bootes nicht viel höher? Oder doch nicht? Das ist natürlich meine persönliche Entscheidung.

Ich wollte nur einmal bei Euch nachfragen wie ihr Eure Uhrenleidenschaft mit anderen evtl. teuren / zeitintensiven Hobby balanciert.....
Was sind Eure Strategien :-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Uhr-Enkel

Uhr-Enkel

Dabei seit
04.11.2009
Beiträge
16.073
Ort
Mordor am Niederrhein
Das Sammeln von Uhren ist so zeitintensiv nicht. Anders sieht es aus, wenn man alle seine Schätzchen selbst repariert, reguliert etc.

EDIT: Vor die Wahl gestellt, würde ich das Boot nehmen. Segeln ist das schönere Hobby. (Sorry, Uhrenfreunde.)
 
Zuletzt bearbeitet:
Paulchen

Paulchen

Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
6.546
Nimm das Boot und verbringe dort deine Zeit!
Was willst du mit zwei RLXen? ;-)
 
agent_kay

agent_kay

Dabei seit
17.04.2009
Beiträge
266
Ort
am schönen bodensee
Ich würde auch das Boot nehmen. Wenn Du noch keines hast, dann ist der Nutzen ungemein höher, als eine 2. Rolex. In der Zeit auf dem Wasser gibst Du kein Geld aus, teure Charter erübrigen sich bis Dir Dein Revier überdrüssig ist und von dem gesparten Geld kannst Du dir eine weitere Rolex kaufen ;-)
Du solltest allerdings die laufenden Kosten im Auge behlaten: Liegeplatz, Krangebühr, Winterlager, Verschleissteile...
Ausserdem, eine Rolex kannste immer noch kaufen, wenn du mal alt und gebrechlich bist. Mit segeln ist dann vielleicht nix mehr.
In diesem Sinne: Mast und Schotbruch!
 
w650

w650

Dabei seit
13.02.2010
Beiträge
1.902
Ort
Teutoburger Wald
So halte ich es auch, eine Rolex usw kann ich kaufen wenn ich alt bin. Jetzt brauche ich eine Rohloff für mein Fahrrad.
Ich kann meine 6 Fahrräder abwechselt mit meinen 6 Motorrädern nutzen und an Uhren reicht mir zur Zeit eine kleine Auswahl an guten Seikos. Wenn ich nicht mehr aktiv sein kann wechsel ich zu Rolex, Omega und Konsorten.
An Autos hab ich gar keinen Spaß, da bin ich mit meinem Firmendiesel gut unterwegs aber völlig ohne Emotionen.
 
U

UnderstatingK

Dabei seit
28.05.2011
Beiträge
11
Hi WatchME,
also wenn du mich fragst würde ich ganz klar das Boot nehmen...


Ganz ehrlich ...
mit einem Boot kannst du viel mehr machen...

Im Endeffekt sind Uhren zwar hochinteressant zeigen aber i.d.R. auch "nur die Zeit" an...

Eine Rolex kannst du immer kaufen... Erinnerungen an Segeltouren mit deinen Freunden sind einzigartig!

So sehe ich das!
Deswegen spiele ich auch mit dem Gedanken mit dem , für mein erstes Auto bestimmten Geld, meinen Bootsführerschein zu machen!

Autofahren kann ich auch mit Mamas Auto und im Endeffekt, komme ich auch mit dem Fahrrad/Bus/Zug an mein Ziel!
(...was ich als Autofanatiker ungern zugebe, Autofahren bleibt eben eine Leidenschaft)

Aber ein Bootsführerschein wäre für mich eine neue Erfahrung!



-UnderststingK
 
N

Newsman

Gast
Verkaufe die erste Rolex und hol Dir ein größeres Boot 8-). Wasserdicht ist auch eine G-Shock :D
 
twehringer

twehringer

Dabei seit
06.01.2009
Beiträge
3.471
Ich wohne selbst an einem See, segle gerne, und hab auch schon mit der Überlegung gespielt, ein Schiff zu kaufen. Ich bin aber zu dem Schluss gekommen, dass sich in eigenes Schiff nur dann lohnt, wenn man viel Zeit dafür aufbringen kann. Wenn dem so ist, dann ist eine Uhr auch eher nachrangig. Wie das bei Dir ist musst Du selber entscheiden.

Alternative: Du kannst Dir leisten, ein Boot ungenutzt rumliegen zu haben. Aber dann kauf Dir einfach beides.

VG Thomas
 
viertelelf

viertelelf

Dabei seit
04.01.2008
Beiträge
1.910
Ort
BB in BW
Für eine Uhr würde ich NIE eines der anderen Hobbys einschränken. Eine Uhr ist nett, es ist auch schön, wenn man die Auswahl zwischen verschiedenen schönen Modellen hat.
Effektiv braucht man maximal eine, ich kann auch ohne Armbanduhr wunderbar leben, um die Zeit darauf abzulesen benötige ich eine Uhr am Allerwenigsten.
 
blaubär

blaubär

R.I.P.
Dabei seit
21.08.2008
Beiträge
747
Ort
NRW
Ich weiß nicht, ob all die Leute die schreiben "kauf das Boot" wirklich wissen, was für Kosten damit verbunden sind und wie häufig man das dann am Ende nutzt.
Ein Boot ist ein Loch im Wasser mit Holz drumrum, in das man Geld wirft.

In diesem Sinne: miete ein Boot wenn dir danach ist und kauf vom gesparten Geld eine Uhr. ;-)
 
Mapkyc

Mapkyc

Dabei seit
16.02.2010
Beiträge
3.994
... was für Kosten damit verbunden sind und wie häufig man das dann am Ende nutzt....
Das kann ich nur bestätigen. Die meisten Bootsbesitzer würden mit Miete wirtschaftlich besser fahren. Ich kenne konkrete Fälle aus dem Freundeskreis.
 
Sedi

Sedi

Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
5.928
Ort
Bamberg
Ich erinnere mich da an meine Kindheit als es im Freundeskreis meines Vaters unheimlich "in" war ein Segelboot zu haben. Im Endeffekt kann ich mich an ein paar Mal erinnern, wo wir das tatsächlich genutzt haben, und so spannend war das dann auch wieder nicht - man sitzt in einem Plastikkübel auf dem Wasser und wird von der Sonne gegrillt, während man gelegentlich dem Mast ausweichen muß :D. Die meisten Boote der Leute damals sind aber nur am Liegeplatz oder auf dem Trockenen vor sich hin gegammelt. Und mein Vater hat seines letztendlich auch wieder verkauft.
Aber was die eigentliche Frage angeht: Ich habe keine anderen kostenintensiven Hobbies. Ich sammle Bibeln (hab mir da aber schon lange nix mehr gekauft - irgendwann hat man einfach alle maßgeblichen deutschsprachigen Bibeln beisammen) und DVDs. Manchmal leg ich dann beim abendlichen Film gucken auf dem Sofa (was eigtl. mindestens jeden 2. Abend stattfindet) ein paar meiner Casios auf die Armlehne und erfreu mich dran (klingt leicht pervers, ich weiß). DVDs sind aber nicht wirklich teuer und die ganze Highend-Ausstattung wie Dolby-Anlage, Bluray, Beamer oder Monsterfernseher brauche ich nicht wirklich um einen guten Film zu genießen, was aber natürlich eine zukünftige Anschaffung nicht ausschließt.

Gruß, Sedi :-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mr-No

Mr-No

Dabei seit
14.08.2009
Beiträge
5.077
Mein Auto , Messer und Uhren sind mein Hobby .
Die Zeit dafür einigermaßen einzuteilen ist nicht schwer .
Jedoch kommen noch Job , Frau und Eltern dazu , dann wirds eng .
@ Sedi
Ich sammle Bibeln
hast du diese ?
ich hab die ;-)
Cotta-Bibel 1729
 
EVO.

EVO.

Dabei seit
03.08.2008
Beiträge
435
Ich verbinde mein Hobby "Harley" indem ich immer einen meiner Ticker zum HD-Fahren umschnalle und mitnehme.
So bekommen beide "Zuwendung und Auslauf". :D
 
Delta 47

Delta 47

Dabei seit
02.05.2010
Beiträge
2.134
Ort
Ostsee
Zum Glück sind meine anderen Hobbies nicht so kostenaufwendig, wie hochwertige Uhren.
So kostet 1 guter Judoanzug 1 Orient Deep und ein guter Tennisschläger 2 Orient Deeps, klappt also wunderbar :D.

Und da das Auto (Opel Meriva) zuverlässig und günstig im Unterhalt ist, lässt sich das prima kombinieren ;).
 
emdora

emdora

Dabei seit
19.01.2006
Beiträge
947
Ort
Schleswig-Holstein
Durch unser neustes Hobby (Wochenend-, Urlaubs- und Altersitz), haben wir leider viel weniger Geld für Uhren.

Und wenn man dann noch gerne große Autos mit V8 fahren möchte, oder einen alten Trecker oder ein kleines Motorbötchen haben möchte, wird es mehr als eng.

Also muss irgendetwas hinten anstehen. Zur Zeit erst einmal das Haus fertig machen, da bleibt für ein kleines Ührchen sicherlich auch etwas übrig. Wenn das erledigt ist, müssen wir die Autofrage klären. Die anderen beiden Sachen müssen damit halt auf die Warteliste!
 
jsimonis

jsimonis

Dabei seit
29.10.2010
Beiträge
1.252
Ort
Pfalz
I
Ich sammle Bibeln (hab mir da aber schon lange nix mehr gekauft - irgendwann hat man einfach alle maßgeblichen deutschsprachigen Bibeln beisammen) und DVDs. Manchmal leg ich dann beim abendlichen Film gucken auf dem Sofa (was eigtl. mindestens jeden 2. Abend stattfindet) ein paar meiner Casios auf die Armlehne und erfreu mich dran (klingt leicht pervers, ich weiß).
Gruß, Sedi :-)
Es ist immer wieder toll, auf was für unkonventionelle Menschen man hier im Ufo trifft; die Kombination Bibeln plus Casios sammeln-und dann womöglich die Zombie-Trash-DVD im Player haut mich um ;-)
Zum Thema: wenn man, was der körperlichen Gesundheit wie dem seelischen Wohlbefinden sehr zuträglich ist, jeden Tag eine gute Stunde Sport macht, und zu den Glücklichen zählt, die noch einen (oder zwei) Jobs und eine Familie haben, stellt sich die Frage nach einem zeitintensiven Hobby nicht mehr wirklich. Da kann das Geld, das man verjubeln will/kann/darf weitgehend den Uhren zugute kommen ;-)
Btw da ich sehr leicht seekrank werde, hat sich mir die Frage nach einem eigenen Boot nie gestellt. Und zur Rx: Die erste hat mit Sicherheit den größten Grenznutzen, die zweite wird meist viel teurer, wenn man das "Rolexerstbesitzergefühl" versuchen will zu toppen.

Freundliche Grüße
Jürgen
 
Baumaxe

Baumaxe

Dabei seit
16.03.2011
Beiträge
4.690
Ort
Wo ich mich gut fühle
Segelscheine habe ich viele,
Dann denke ich, die "üblichen Verdächtigen" sind dabei, SBF See, SBF Binnen, SKS.

Wenn Du jetzt mit einem Boot liebäugelst, welches in Konkurrenz zu einer Rolex steht, heißt das für mich, das bei dem Boot preislich auch noch Luft nach oben ist ;-)). Und wenn dann zum Binnen-Segeln vielleicht auch noch oder wieder das Küstensegeln hinzukommt ... Und die Hafengebühren, besonders in der Urlaubszeit (Hafengebühren 2 Wochen Mittelmehr im August = 1/2 gebrauchte Rolex :-( ).

Ich würde das Boot nur nehmen, wenn ich mir zwei solcher "Baustellen" auch leisten könnte ;-)

Nein, ganz im Ernst jetzt: Nimm das Boot!!! Die Zeit auf dem Wasser alleine, oder mit Freunden und Familie kann Dir keiner nehmen. Das sind Erinnerungen, die man rauskramt, wenn man etwas gute Laune braucht. Eine Uhr ist und bleibt - unter dem Strich - eine Uhr.

Beste Grüße
Axel
 
T. Freelancer

T. Freelancer

Dabei seit
19.04.2009
Beiträge
15.754
Ort
OWL wo es am Höchsten ist
Hallo,

Ich finde das Hobby Segeln auch attraktiv.
Ich habe meinen SKS im Winterhalbjahr an unserer Volkshochschule gemacht und den Ausbildungstörn 2003 in die dänische Südsee.

Mann, ist das schon lange her.

Danach habe ich noch einmal einen Jollenkurs (mit einem Ausbilder auf einem 370-er) gemacht und das wars dann bis heute. Bin einfach nicht mehr dazu gekommen.

Mein Chef gibt für seine Kinder mal eben am verlängerten Wochennde 2,5 k€ für die Teilnahme an einer Regatta in Portugal aus.

Ich finde: das ist ein verdammt grosszügiger Lebensstil.
Eine dritte Rolex würde da schon eher von Bescheidenheit zeugen.

Gruss
T. Freelancer
 
WatchME

WatchME

Themenstarter
Dabei seit
13.10.2008
Beiträge
2.079
Ein Boot ist ein Loch im Wasser mit Holz drumrum, in das man Geld wirft.

In diesem Sinne: miete ein Boot wenn dir danach ist und kauf vom gesparten Geld eine Uhr. ;-)
Ich muss gestehen, dass ich ganz am Anfang dieser Entscheidung stehe und mich gerade nach und nach an das Eigner Dasein herantaste.....ich habe festgestellt, dass die Unterhaltskosten echt enorm sind, wenn man nix selber machen kann, was ich whschl. nicht könnte. Auch hat es mich echt umgehauen, als ich erfahren hab, dass man selbst bei kleineren Booten (8m) das selbertrailern mit nem normalen Auto vergessen kann, man also echt eingeschränkt ist.

Whschl. ist Chartern wirklich die bessere Wahl, um dem Hobby wieder näher zu kommen....bzw. ich kann hier in Berlin in einem Club Mitglied werden, in dem ein Boot zur freien Verfügung steht....zwar ein alter Klotz, aber zum Herantasten whschl. die preisgünstigste und vernünftigste Wahl.....Danke für Eure Einschätzungen bzgl. Priorisierung. Ich denke ebenfalls dass eine zweite RLX whschl nicht den Nutzen stiftet den mir ein Boot bietet....aber durch die günstige Mitnutzung entgehe ich jetzt erst einmal der Kaufentscheidung.

Mal sehn was hinten bei rauskommt....vlt dann doch eine DJ II (in der Tat teurer als meine 1te RLX OQ 17000)
 
Thema:

Wie balanciert ihr zwischen Euren Leidenschaften (Hobbies)

Oben