Wie Automatikuhr lagern? Wie macht ihr das?

Diskutiere Wie Automatikuhr lagern? Wie macht ihr das? im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo ,ich bin im Besitz von fünf Automatikuhren, kann sie aber aus beruflichen Gründen nur am Wochenende tragen ,da kann es schon Mal sein dass...

Seiko4r36

Themenstarter
Dabei seit
26.01.2021
Beiträge
32
Hallo ,ich bin im Besitz von fünf Automatikuhren, kann sie aber aus beruflichen Gründen nur am Wochenende tragen ,da kann es schon Mal sein dass eine Uhr 2-3 Wochen steht 😳,ist das bedenklich, wie macht ihr das, würde mich Mal interessieren?
Uhrenbeweger ist ja heiß diskutiert 😵🤣👍
 

Kronenfan

Dabei seit
25.02.2018
Beiträge
14.988
Ort
Eigene Farm in den Bergen von MG/Brasilien
Bei 380 Uhren, davon gefühlt/geschätzt mehr als 250 Automatikuhren, sehen diese nicht sehr häufig Tragezeit. Das macht den Uhren absolut nichts aus, wenn sie kühl und fern von Sonnenlicht aufbewahrt werden. Die modernen Öle halten sich lange an den Schmierstellen, den Uhren macht somit eine längere Lagerung nichts aus.
 

Seiko4r36

Themenstarter
Dabei seit
26.01.2021
Beiträge
32
Dankeschön,ist interessant,das Thema, meine Uhren haben es schön werden nach jedem Tragen gereinigt, und dann stehen sie unter der Woche in der Vitrine😉👍
 

Seiko4r36

Themenstarter
Dabei seit
26.01.2021
Beiträge
32
Bei 380 Uhren, davon gefühlt/geschätzt mehr als 250 Automatikuhren, sehen diese nicht sehr häufig Tragezeit. Das macht den Uhren absolut nichts aus, wenn sie kühl und fern von Sonnenlicht aufbewahrt werden. Die modernen Öle halten sich lange an den Schmierstellen, den Uhren macht somit eine längere Lagerung nichts aus.
380, Tippfehler?😵😵
 

Kronenfan

Dabei seit
25.02.2018
Beiträge
14.988
Ort
Eigene Farm in den Bergen von MG/Brasilien
Nein, kein Tippfehler, sondern das Ergebnis von 40 Jahren Uhren-Sammelleidenschaft. Da ich keine Uhren flippere, wurden und werden es weiterhin mehr Uhren in der Sammlung.
Bevor Du Dir wie viele andere vor Dir darüber Geanken machst, ich kenne sie und ihre Geschichte noch alle, trage den größten Teil, wenn auch lediglich 1-2 Tage pro Jahr und es gibt natürlich auch Lieblingsuhren, die öfter dran sind. Es sind fast alle bekannten Marken mit vielen Modellen vertreten. Die wertmäßigen Spannen pro Uhr liegen zwischen einem niedrigen dreistelligen und einem höheren fünfstelligen Eurobetrag.
Bei Interesse kannst Du ja mal in den Faden schauen, in dem Uhrensammlungen gezeigt werden. Da wirst Du auch hin und wieder Bilder meiner Sammlung finden.

:prost: :lol:;-):-D:super:
 

Clear

Dabei seit
11.06.2019
Beiträge
415
Ort
Bremen
Nein, kein Tippfehler, sondern das Ergebnis von 40 Jahren Uhren-Sammelleidenschaft. Da ich keine Uhren flippere, wurden und werden es weiterhin mehr Uhren in der Sammlung.
Bevor Du Dir wie viele andere vor Dir darüber Geanken machst, ich kenne sie und ihre Geschichte noch alle, trage den größten Teil, wenn auch lediglich 1-2 Tage pro Jahr und es gibt natürlich auch Lieblingsuhren, die öfter dran sind. Es sind fast alle bekannten Marken mit vielen Modellen vertreten. Die wertmäßigen Spannen pro Uhr liegen zwischen einem niedrigen dreistelligen und einem höheren fünfstelligen Eurobetrag.
Bei Interesse kannst Du ja mal in den Faden schauen, in dem Uhrensammlungen gezeigt werden. Da wirst Du auch hin und wieder Bilder meiner Sammlung finden.

:prost: :lol:;-):-D:super:
Erstmal herzlichen Glückwunsch! Das klingt nach einer tollen Sammlung. Auch wenn es hier nicht wirklich hinpasst: Wie regelst du das mit der Wartung bei so vielen Uhren? Hast du eine Liste oder so? Gerade bei den hochwertigen Schmuckstücken würde ich da penibel drauf achten. :shock:
 

emdi

Dabei seit
22.05.2017
Beiträge
396
Ort
Zug
Meine liegen alle im Bankschliessfach. Das spätere stellen der Uhrzeit, macht bei schönen Zeitmessern doch spass ;)
 

Seiko4r36

Themenstarter
Dabei seit
26.01.2021
Beiträge
32
Nein, kein Tippfehler, sondern das Ergebnis von 40 Jahren Uhren-Sammelleidenschaft. Da ich keine Uhren flippere, wurden und werden es weiterhin mehr Uhren in der Sammlung.
Bevor Du Dir wie viele andere vor Dir darüber Geanken machst, ich kenne sie und ihre Geschichte noch alle, trage den größten Teil, wenn auch lediglich 1-2 Tage pro Jahr und es gibt natürlich auch Lieblingsuhren, die öfter dran sind. Es sind fast alle bekannten Marken mit vielen Modellen vertreten. Die wertmäßigen Spannen pro Uhr liegen zwischen einem niedrigen dreistelligen und einem höheren fünfstelligen Eurobetrag.
Bei Interesse kannst Du ja mal in den Faden schauen, in dem Uhrensammlungen gezeigt werden. Da wirst Du auch hin und wieder Bilder meiner Sammlung finden.

:prost: :lol:;-):-D:super:
Das ist ja cool,
Vor allem wenn du zu jeder was weißt😉👍😳😊
 

Aminona

Dabei seit
01.04.2018
Beiträge
824
Wie regelst du das mit der Wartung bei so vielen Uhren? Hast du eine Liste oder so? Gerade bei den hochwertigen Schmuckstücken würde ich da penibel drauf achten. :shock:
Was willst du bei einer Uhr die 1-2 Tage im Jahr getragen wird warten? Was soll da verschleissen?

Es gibt alterungsbedingten Verschleiß wie aushärtende Dichtungen. Nur selbst modernere Öle sind mittlerweile sehr alterungsstabil...
 

Hüpfende_Sek.

Dabei seit
11.03.2018
Beiträge
147
Guten Morgen und erstmal Glückwunsch zu diesem Luxusproblem. :face:
Aber jetzt Spaß bei Seite.

Ich habe aktuell 7 mechanische Uhren im Besitz. In der Regel habe ich immer eine Uhr die ich aktuell, also für ein einige Tage oder Wochen, trage. Diese liegt auf einer weichen Ablage auf dem Nachttisch und die restlichen Uhren machen es sich in zwei weichen Uhrenrollen aus Leder im Safe gemütlich.
Wenn du ganz auf Nummer sicher gehen willst, würde ich die Uhren die du sehr selten trägst alle 2-3 Monate mal komplett aufziehen, sodass die Mechanik wieder was zu tun hat.
Sonst schließe ich mich den Vorrendern an und sage, dass bei trockener, dunkler und kühler Lagerung nicht viel passieren kann.

Gruß
 

clocktime

Dabei seit
18.05.2018
Beiträge
6.378
Wenn du ganz auf Nummer sicher gehen willst, würde ich die Uhren die du sehr selten trägst alle 2-3 Monate mal komplett aufziehen, sodass die Mechanik wieder was zu tun hat.
Hey, wir "reden" von Automatikuhren. Der Rat ist problematisch: Einige Kaliber haben es gar nicht gern, wenn sie aufgezogen werden. Dann geht u.U. der Aufzugsmechanismus kaputt (ETA 2824 und ähnliche).

Ich bewahre meine Uhren in Uhrenboxen auf. Normalerweise trage ich neue Uhren erstmal ein bis zwei Wochen, bis ich weiss, wie genau sie laufen.
Wenn mechanische Uhren länger "herumliegen", macht das nichts. Die heutigen Öle sind in der Regel langzeitstabil, und was sich nicht bewegt, verschleisst ebenfalls nicht. Ich nehme eine "frische" Uhr am Vormittag, um sie zu tragen. Dann hat sie am Abend genügend Gangreserve, um die nächste Nacht unbewegt zu überstehen. Aufziehen tue ich eine Uhr in der Regel nicht, sondern schüttele sie ein paar Mal, bis sie anläuft. Dann wird die Uhr gestellt und getragen.
Es dürfte aber egal sein, wenn man eine Uhr ein Jahr oder länger liegen lässt. Was glaubt Ihr, was ein Uhrenhändler macht, solange die Uhr nicht verkauft ist? Genau, er lagert sie ohne Bewegung.

Auch wenn es nicht hierher gehört: Bei Quarzuhren sollte man etwas aufpassen mit längerer Lagerung bei gezogener Krone. Da kann es passieren, dass sie irgendwann nicht mehr anläuft - und dabei habe ich auslaufende Batterien/Akkus noch nicht berücksichtigt. Auch Schaltreise altern (!). Von daher sind Quarzuhren bzl. Sammlerei etwas heiker.
 

watchmaster68

Gesperrt
Dabei seit
17.02.2021
Beiträge
30
Ich trage meine auch immer so ca. 1 Woche, dann kommt eine andere an die Reihe. Immer im Wechsel mit 3-4 Uhren. Ich denke das macht nichts aus, wenn die Automatikuhren mehrere Wochen liegen. Meine ruhen sich in der Zwischenzeit im Safe aus.
 

watchtime99

Dabei seit
21.04.2021
Beiträge
6
Hallo zusammen,

also der Gedanke wegen Uhrenbewegern finde ich ganz witzig. Also ich glaube das ist ein witziges Gadget, ist aber nicht unbedingt notwendig. Automatikuhren leben doch irgendwo auch vom aufziehen, macht das nicht auch einen gewissen Charm aus?
 

Pieb

Dabei seit
18.10.2017
Beiträge
98
Das bestimmt, ich habe z.B. zwei Uhren die ich gern und viel trage, abwechselnd mit ein paar Tagen Tragezeit, da ist es schon angenehm wenn man sie nur vom Uhrenbeweger nehmen muss ohne sie jedesmal zu stellen.
 
Thema:

Wie Automatikuhr lagern? Wie macht ihr das?

Wie Automatikuhr lagern? Wie macht ihr das? - Ähnliche Themen

Der große Gangreserve-Test (Citizen Promaster, Seiko SKX, Orient Deep): So Freunde, die Frage nach dem „Wirkungsgrad“ des Automatikaufzugs einer Uhr, ist ja ein Klassiker unter den Fragen zu Automatikuhren. Wie lange...
Citizen Promaster ny-0040 / Fragen: Hallo,bin neu hier im Forum, bin Schreiner 20 Jahre alt und wie alle hier Uhrenverrückt😉👍 Hab vorher nur Quarzer gehabt dann eine Seiko 5 mit...
Verschleiß Uhrenbeweger vs. Handaufzug Krone: Das Thema Uhrenbeweger ja/nein ist nicht neu, ich weiß, aber zu meinem hier bestehenden Dilemma konnte ich nichts finden. Schließt nicht aus...
[Erledigt] SINN ARKTIS II (43mm) Stahl und Lederband: Hallo Uhrenfreunde Zuerst mal ,es handelt sich um einen Privatverkauf,bin kein Händler,die Uhr gehört mir,und ich nehme die Uhr auch nicht...
Bewegung der Krone bei einer Automatikuhr: Hallo zusammen, seit kurzem darf ich mich Besitzer einer Automatikuhr, meiner ersten, nennen. Es ist eine Omega Seamaster Cosmic 2000 und hat das...
Oben