White Pearl - Omega Aqua Terra 41,5 Master Co-Axial - Copacabana-Zifferblatt

Diskutiere White Pearl - Omega Aqua Terra 41,5 Master Co-Axial - Copacabana-Zifferblatt im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Moin, ich möchte euch mal wieder eine Uhr vorstellen. Und zwar die Omega Aqua Terra in der bis 2018 gebauten 41,5mm Version mit dem 8500(G)...
Nuit89

Nuit89

Themenstarter
Dabei seit
24.02.2015
Beiträge
2.887
Ort
Hamburg
Moin,

ich möchte euch mal wieder eine Uhr vorstellen.

Und zwar die Omega Aqua Terra in der bis 2018 gebauten 41,5mm Version mit dem 8500(G) Master Co-Axial Manufakturwerk.

Foto 16.06.21, 10 08 45.jpg
Foto 26.02.21, 20 35 57.jpg


Die Story:

Die Omega Aqua Terra ist seit dem Beginn meiner Uhrenleidenschaft schon immer einer meiner Favoriten gewesen und eine Modellreihe, bei der mir fast alle Versionen gefallen von der 2500er bis zur aktuellen 8900er.
Im Jahr 2020 hatte ich bereits die aktuelle Version mit dem Kaliber 8900 Master-Chronometer und blauen Zifferblatt hier im MP gekauft, eine bildschöne Uhr welche mich dennoch nach ein paar Monaten wieder verlassen hat.
Der Grund war meine reine Gier auf andere Uhren und hatte mit der Uhr selbst nicht zu tun. Als dann der Käufer meiner Uhr diese einige Monate später wieder verkaufen wollte, kaufte ich die Uhr zurück.
Und nun kommt's: Als ich die Uhr dann später erneut verkaufen wollte, kaufte der User der sie ursprünglich einmal neu gekauft hatte sie zurück... Ja dieses Forum ist manchmal echt irre :wand: :D

Wie auch immer, der Wunsch nach einer Aqua Terra war aufgrund diverser Fotos hier im Forum im Jahr 2021 wieder gewachsen.
Ich bin hier im Forum auf eine ältere Vorstellung einer AT mit dem blauen 2016 eingeführten Wellen-Zifferblatt (dazu später mehr) gestoßen und war dann heiß und auf der Suche.
Da dieses Zifferblatt aber nur von 2016 (Olympia in Rio) bis 2018 (Modellumstellung auf 8900er Modell) gebaut wurde, ist der Markt nicht gerade übersäht mit dieser Variante.
Da mir auch das "normale" Teak-Dial wirklich sehr gut gefällt, hätte ich schon fast bei einem Angebot einer weißen 8500er mit Teakblatt zugeschlagen als ich dann doch eine 2017er AT mit dem weißen Wellenblatt bei einem der großen deutschen Händler fand.

Der Preis war verlockend und ich bestellte die Uhr, als sie ankam war ich zwar von der Uhr begeistert aber in der Beschreibung des Händlers stand "sehr guter Zustand", den hatte sie aber nur theoretisch.
Denn die Uhr wurde relativ doll poliert, daher hatte sie zwar quasi keine Kratzer an Gehäuse und Band aber die Kanten am Gehäuse waren nicht mehr so schön wie ab Werk.
Also Kontakt zu dem Händler aufgenommen, dass die Uhr doch recht stark poliert ist und davon nichts in der Beschreibung stand. Da ich die Uhr aufgrund des Zifferblattes gerne behalten wollte, fragte ich nach einem kleinen Nachlass.
Der Preis war schon wirklich verhältnismäßig günstig für eine so junge AT bei dem Händler, aber mir ging es eher ums Prinzip nicht zu erwähnen das hier aufgearbeitet wurde.
Da man mir nicht mal 50€ entgegen kommen wollte, stelle ich mich genau so bockig wie der Händler und schickte die Uhr zurück.
Habe mich dann noch mehrere Tage geärgert und überlegt, ob ich sie nicht doch hätte behalten sollten statt meinen Dickkopf durchzusetzen.

Aber mein Trotz sollte tatsächlich belohnt werden, der Händler hatte die Uhr nach meiner Rücksendung noch weitere 2 Monate lang online gelistet und senkte dann den Preis um 250€.
Nun war es wirklich eine klasse Preis und da ich ja nun wusste was mich erwartet schlug ich erneut bei genau der gleichen Uhr zu.
Jetzt ist die Uhr seit 1,5 Monaten wieder bei mir und wird sehr regelmäßig getragen. Wer mich hier kennt, weiß das alles länger als 14 Tage schon lang ist bei mir :hammer::lol:


Kommen wir nun zur Uhr:


Das Gehäuse:


Das Gehäuse der Aqua Terra misst in der 8500er Version noch 41,5 mm und die Krone ist leicht in einem dezenten Kronenschutz versenkt.
Es ist bis 150m bzw. 15 bar wasserdicht und die Krone sowie der Boden sind verschraubt.
Die Krone ist sehr griffig und mit dem Omega Logo verziert.
Mit einer Höhe von 13 mm ist die Omega auch mit Hemden sehr gut tragbar und liegt angenehm am Handgelenk an.
Omega wendet hier polierte und gebürstete Flächen an, um der Uhr (erfolgreich) einen sportlichen aber dennoch eleganten Look zu verpasssen.

Foto 09.06.21, 14 36 57.jpg

Foto 16.06.21, 10 09 41.jpg


Das Zifferblatt:

Während die "normale" 8500er und 8900er Aqua Terra mit einem Teak-Look Zifferblatt ausgestattet ist, hat diese Version ein Wellendesign.
Dieses Blatt kam Ende 2016 auf den Markt nachdem Omega in dem Jahr Sponsor für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro war und ist dem Muster der Promenade an der Copacabana nachempfunden, daher wird es in manchen Forenbeiträgen und Videos auch Copacabana-Dial genannt. Erhältlich war es in Blau und Weiß. Als 2018 die Modellumstellung auf die neue AT Version kam, verschwand dieses Zifferblatt dann wieder aus dem Sortiment.
Unter vielen Omega bzw. Aqua Terra Fans nicht sehr begehrt, gefiel es mir vom ersten Moment an richtig gut. Vor allem weil es das Teak-Dial ja nicht ersetzt, sondern die Modellreihe ergänzt hat.
Je nach Lichtverhältnissen kommen die Wellen mal mehr, mal weniger zur Geltung. Sind aber nie aufdringlich.
Wie alle Aqua Terra Modelle spielt die Uhr erst bei Sonnenlicht ihre ganze Schönheit aus.
Die Kanten und der Schliff der rhodinierten Zeiger und Indexe spielt so genial mit dem Licht, da können sich manch andere Sport-Dress-Watches noch eine Scheibe von abschneiden. Wer schon mal eine AT in der Hand hatte, weiß was ich meine.
Auch im Dunkeln lässt sich die Uhr blicken mit einer schicken blauen Leuchtmasse. Diese lässt sich zwar wenn die Uhr tagsüber genug Tageslicht hatte die ganze Nacht ablesen, aber sie könnte dennoch etwas kräftiger sein.
Da der Minutenzeiger nur an Spitze mit Lume versehen ist, muss man diesen im Dunkeln erstmal kurz suchen. Hier hätte ich mir auch einen dünnen Lumestrich auf der Zeigerlänge gewünscht.
Das Saphirglas ist bei Omega doppelt entspiegelt, Omega ist für mich (neben Breitling) die Spitzenklasse was Glasentspiegelungen angeht.
Ich habe auf mehreren Fotos versucht, dass Zifferblatt so gut wie möglich einzufangen.

Foto 16.06.21, 10 08 58.jpg
Foto 16.06.21, 10 08 55.jpg
Foto 04.06.21, 10 12 19 (1).jpg
Foto 28.05.21, 15 33 42.jpg
Foto 02.06.21, 18 12 15.jpg

Hier noch zum Veranschaulichung ein Foto der Promenade in Rio:
1024px-calado_de_copacabana-1.jpg
(Quelle für dieses Foto: A History Of Copacabana Beach: Rio's Picturesque Paradise )


Das Armband:

Das Armband besteht selbstverständlich aus massiven Gliedern, welche auch verschraubt sind.
Die Mittelglieder sind poliert und die äußeren gebürstet.
Als Schließe hat Omega sich für eine Butterfly-Schließe mit zwei Drückern entschieden. Diese hat einen super Tragekomfort und sichert die Uhr auch gut am Arm, die Drücker haben ein ordentliches Feedback.
Jedoch fehlt bei dieser Art der Schließe eine Feinverstellung. Omega liefert die Uhr aber mit zwei halben Gliedern aus, so dass sich eigentlich auch für fast jeden eine angenehme Einstellung finden lässt.
Apropos Schließe, während ich mit in den wenigsten Punkten entscheiden kann ob mir die 8500er oder die aktuelle 8900er Aqua Terra besser gefällt, bin ich mir bei der Schließe sicher.
Das schöne große Omega Logo und der massive Verschluss-Dorn an dem oberen Teil der Schließe gefällt mir bei der 8500er deutlich besser. Hier war die Entwicklung ein Rückschritt in meinen Augen.
Man munkelt im Netz auch, dass Omega die Bänder bei den aktuellen Modellen woanders fertigen lässt weil in den alten Bändern noch der Swiss-Made Schriftzug ist. Hier habe ich jedoch weder Belege noch eine verbindliche Aussage zu.

Foto 04.06.21, 10 12 28 (1).jpg
Foto 16.06.21, 10 09 11.jpg
Foto 16.06.21, 10 10 10.jpg

Das Werk:

Als Werk kommt hier das Omega Manufakturkaliber 8500 in der letzten Ausbaustufe (G) zum Einsatz.
Das 8500 kam bereits 2007 auf den Markt (in der AT vorgestellt) und hat dann vom A über das B hin zum G drei Entwicklungsstufen durchlaufen.
Laut meinen Kenntnissen ist das 8500G technisch identisch zum aktuellen 8900 und unterscheid sich nur durch die METAS-Zertifizierung zum Master-Chronometer sowie einige Schriftzüge.
Dies geht laut meinem Uhrmacher auch aus den Omega Ersatzteillisten hervor, da hier einige Teile für alle 8500 + 8900 passen, dann aber einige Teile für 8500A+8500B und andere für 8500G+8900.

Das 8500A ist die erste Stufe des damals neuen Co-Axial Manufakturwerkes, das 8500B hat dann eine andere Spirale und Unruh bekommen um noch antimagnetischer zu sein.
Ab dem 8500G ist das Werk dann so konstruiert, dass es Magnetfeldern bis 15.000 Gauss trotz Glasboden standhält und schimpft sich dann Master Co-Axial Chronometer, ist aber "nur" von der COSC zertifiziert.
Bei dem 8900 wird diese antimagnetische und weitere Eigenschaften durch das Institut METAS zertifiziert und das Werk darf sich dann Co-Axial Master Chronometer nennen.
Während sich die 2007 vorgestellte Aqua Terra bei A und B optisch nicht verändert hat, bis auf eine "Si"-Gravur auf dem Boden, fiel (ich meine ab 2014) der Rahmen um das Datumsfenster weg. Dafür wurde das Wort "Master" auf dem Zifferblatt ergänzt.

Um das Thema Magnetismus, welches wie ich schon bei 2 Uhren erfahren durfte, kein Märchen ist braucht man sich mit einer Omega dieser Werksgeneration überhaupt keine Gedanken mehr machen.

Das hier verbaute Werk ist mit wunderschönen Schliffen versehen und verfügt über eine freischwingende Titan-Unruh, welche durch eine Brücke geschützt wird.
Eine Silizium-Spirale und zwei Federhäuser samt 60 Stunden Gangreserve runden das Paket ab.
Bei dem Gangverhalten gehören die Co-Axial Werke welche ich bisher hatte (3x 8800 / 2x 8900 / 1x 8500) zu dem besten was ich bisher am Arm hatte.
Dieses Exemplar hat meiner Trageweise (24 Stunden am Arm Bürojob + aktive Freizeit) einen Gang von 2,5 Sek. im Plus am Tag und dies ganz konstant jeden Tag und die Uhr ist jetzt 4 Jahre alt.

Der empfohlene Serviceintervall für die 8500/8900 Werke liegt übrigens bei 8 Jahren und somit nah dran an den Branchenführern in diesem Thema Rolex und neuerdings auch Tudor und Oris mit 10 Jahren Serviceempfehlung.

In meinen Augen ist das Omega 8500/8900 ganz klar eines der besten 3-Zeiger Uhrwerke am Markt.:super:

Foto 16.06.21, 10 10 52.jpg
Foto 16.06.21, 10 11 10.jpg


Der Tragekomfort:

An meinem 18-18,5 cm Handgelenk trägt sich die Aqua Terra in der 41,5 Version sehr angenehm.
Ich trage meine Uhr mit Stahlbändern eher etwas locker (nicht zu locker) und habe durch die halben Glieder eine angenehme Einstellung gefunden.
Das Gewicht ist mit 150 g (lt. Küchenwaage) angenehm wertig ohne wirklich schwer zu sein.
Ich trage sie wirklich sehr gerne und habe sie in den letzten Wochen schon mit einigen Kratzern "individualisiert".

Foto 16.06.21, 10 11 24.jpg
Foto 16.06.21, 10 11 40.jpg

AT Ostsee.jpg

Das Fazit:

Für mich ist die Omega Aqua Terra, ähnlich wie bei der Rolex Datejust oder Tag Heuer Carrera Calibre 5, eine optimale Uhr für jede Situation.
Sie wirkt sportlich und dennoch elegant, ist super hochwertig verarbeitet. wasserdicht, robust und trägt sich angenehm.
Dazu ist sie sehr ganggenau und langlebig, viel mehr kann man von einer Uhr ja kaum erwarten :D
Ich habe ja nun schon zum dritten, wenn man die Rücksendung mitzählt, zum vierten Mal eine Aqua Terra gekauft und sollte ich diese auch mal wieder verkaufen würde ich auch ein fünftes Mal eine Aqua Terra kaufen.

Noch ein kleiner Fakt zum Thema langlebig: Ich hatte kürzlich nach einem Gespräch zum Thema Langlebigkeit bei Uhren mit meinem Onkel (Omega Fan und Sammler) Kontakt zu dem Omega Kundenservice in Pforzheim aufgenommen.
Omega hat geschrieben, dass sie nahezu jede jemals gebaute Omega aufarbeiten und revidieren können. Bei aktuellen Modellen dank moderner Technik sowieso und auch bei alten Modellen dank der Archive darüber.
Das finde ich schon eine große Leistung und hatte ich bisher so nur von Grand Seiko gelesen, jedoch hat ja auch unser User Marfil (RIP) vor einigen Jahren etwas in der Art über Omega berichtet.


Hier nochmal die technischen Daten in der Zusammenfassung:
Referenz: 231.10.42.21.02.006
Durchmesser: 41,5mm
Höhe: 13mm
Manufakturkaliber 8500 Master Co-Axial
150m / 15bar wasserdicht
Saphirglas, entspiegelt
Verschraubte Krone
Edelstahl Armband mit verschraubten Gliedern und Butterfly-Schließe.


Ich hoffe euch hat die Vorstellung gefallen und freue mich natürlich über Kommentare. :winken:


Gruß
Henrik
 
Zuletzt bearbeitet:
cugi

cugi

Dabei seit
01.03.2021
Beiträge
561
Vielen Dank für diese detailreiche Vorstellung einer sehr schönen Uhr!
 
Uhrenman

Uhrenman

Dabei seit
09.06.2012
Beiträge
2.148
Ort
S-H
Schöne Vorstellung :super:

Tolle Uhr, die ich mit dem Zifferblatt noch nicht kannte.

Die Bilder sind auch klasse.
Aber beim nächsten Mal die Uhr mal ein bisschen abwischen ;-)
 
DonGod

DonGod

Dabei seit
10.01.2019
Beiträge
440
Gratulation zur (mal wieder) AT - ich bin zwar eher ein Anhänger des aktuellen Teakmusters, aber ich verstehe, was diese hier so besonders macht.

Bezüglich der bewegten Geschichte der ersten AT, vielleicht sollten die Uhren-Flipper darüber nachdenken, eine Art Tauschclub aufzumachen ;-)

Könnte sich lohnen...
 
PP991

PP991

Dabei seit
17.07.2020
Beiträge
908
Vielen Dank für die schöne und sehr informative Vorstellung!
Die Uhr gefällt mir sehr gut.
Die sollte jetzt aber bei dir bleiben 😜
Grüsse
Peter
 
Alexander79

Alexander79

Dabei seit
26.06.2014
Beiträge
380
Sehr schön geschrieben und sehr schöne Uhr.
Gruß von der blauen 8900er.
P.S. Individualisiere sie nicht mit zu vielen Macken, dann verliere ich das Interesse wenn Du sie in 3 Monaten in den MP stellst. ;-)
 
bachmanns

bachmanns

Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
19.785
Ort
Mittelhessen
Ich habe sie schon einige Male auf Instagram gesehen und bewundert :-) Herzlichen Glückwunsch zu dieser schönen und seltenen AT und vielen Dank für die Vorstellung:super: Gefällt mir richtig gut, auch wenn ich das aktuelle Teakmuster noch einen Tick besser finde.

Viel Freude mit der Omega und ich hoffe, sie darf diesmal langfristig bleiben;-)
 
thtrnsprtr85

thtrnsprtr85

Dabei seit
27.03.2014
Beiträge
2.090
Ort
Bayern
Glückwunsch zur schönen AT - das Blatt hat wirklich was besonderes :super: Wieder eine schöne Vorstellung einer schönen Uhr von dir :)

Scherze bezüglich Marktplatz verkneife ich mir, da bin ich ja auch nicht wirklich besser :face:

Behalt die Freude an dieser edlen und universellen Omega ;)
 
CFG

CFG

Dabei seit
09.02.2019
Beiträge
6.773
Vielen Dank für die Vorstellung und viel Spaß mit der Uhr. Das ZB ist in der Tat ausgefallen.
 
vghat

vghat

Dabei seit
15.05.2020
Beiträge
641
Glückwunsch zu dieser schönen Aqua Terra und vielen Dank für die sehr gute und ausführliche Vorstellung. Ich freue mich immer, wenn man weitergehende und zusätzliche Informationen zu der jeweiligen Uhr erhält. Ich wünsche Dir viel Freude und in Deinem Fall auch lange Freude an dieser schönen Uhr.
 
jazznova

jazznova

Dabei seit
08.12.2007
Beiträge
527
Ort
MTK
Tolle Vorstellung, die hat wirklich was, wobei ich auf die neue mit dem hellen Dial schiele, jedoch habe ich schon die blaue 8-)

Weiterhin viel Spaß mit der tollen Sommer AT :super:
 
S

sibgirl

Dabei seit
19.06.2015
Beiträge
61
Ort
Rhein-Neckar
Vielen Dank, sehr detaillierte Vorstellung und tolle Bilder!
Eine Frage: wie bewertest Du das Fehlen eines Rahmens um das Datumsfenster?
Ich fände das Blatt mit einem Rahmen irgendwie "harmonischer"...
Beste Grüße
 
hushhush

hushhush

Dabei seit
22.10.2014
Beiträge
591
Viel Spaß mit der AT. Mal ein wenig anders als die klassischen Teak Dials.

Mal sehen, wann sie im MP landet. :D
 
Mapa

Mapa

Dabei seit
15.12.2012
Beiträge
2.763
Ort
Schwarzwald
Tach Henrik, eine sehr schöne Omega hast Du Dir da gekauft. Glückwunsch dazu. So "rundpoliert" sieht sie gar nicht aus. Ich finde sie kommt gut daher! Viel Spaß damit!
 
O

orange hand

Gesperrt
Dabei seit
16.11.2017
Beiträge
316
Zitat: Laut meinen Kenntnissen ist das 8500G technisch identisch zum aktuellen 8900 und unterscheid sich nur durch die METAS-Zertifizierung zum Master-Chronometer sowie einige Schriftzüge.Zitatende.

Vielleicht habe ich auch etwas überlesen, Alles so richtig, aber das 8900 hat zwei Federhäuser und damit eine höhere Gangreserve! Ich kann meine AT 8900 Freitags ablegen, Montags läuft sie noch genau!

AufzugAutomatik
Kaliber/Werk8900
Gangreserve60 h
Anzahl Steine39
 
Zuletzt bearbeitet:
Nuit89

Nuit89

Themenstarter
Dabei seit
24.02.2015
Beiträge
2.887
Ort
Hamburg
Moin,

vielen Dank an alle für die Kommentare ;-)

Scherze bezüglich Marktplatz verkneife ich mir, da bin ich ja auch nicht wirklich besser

Das stimmt wohl :lol:

wie bewertest Du das Fehlen eines Rahmens um das Datumsfenster?

Ich finde es nicht schlimm, aber finde es mit dem Rahmen beim früheren Modell auch noch stimmiger.

Vielleicht habe ich auch etwas überlesen, Alles so richtig, aber das 8900 hat zwei Federhäuser und damit eine höhere Gangreserve! Ich kann meine AT 8900 Freitags ablegen, Montags läuft sie noch genau!

Das trifft auch auf alle 8500 (A-G) zu. Habe ich ja auch geschrieben:

zwei Federhäuser samt 60 Stunden Gangreserve runden das Paket ab.

Vielleicht denkst du an das 8800, welches in der aktuellen SMP und der aktuellen 38er Aqua Terra ist? Das hat nämlich nur ein Federhaus und ist zwar in den meisten Punkten technisch gleichwertig, aber von der Konstruktion auch anders als das 8500-8900.

Gruß
Henrik
 
Uhrrumpel

Uhrrumpel

Dabei seit
16.06.2020
Beiträge
40
Ort
Bensheim
Eine wirklich schöne Uhr, die mir sehr gut gefällt. Normalerweise stehe ich mehr auf dunkle Ziffernblätter. Aber hier ist alles perfekt stimmig. Dankeschön fürs präsentieren.
 
Thema:

White Pearl - Omega Aqua Terra 41,5 Master Co-Axial - Copacabana-Zifferblatt

White Pearl - Omega Aqua Terra 41,5 Master Co-Axial - Copacabana-Zifferblatt - Ähnliche Themen

Schreckliches grünes Amphibium: "Das Krokodil" Omega Seamaster Aqua Terra: Hier wieder mal eine Vorstellung meiner letzten Akquisition, die nun schon ein paar Monate zurück liegt. Hoffentlich gelingt wieder der Blick auf...
[Erledigt] Omega Seamaster Aqua Terra neuwertig im Full Set: Zum Verkauf kommt meine Omega Seamaster Aqua Terra in weiß in einem neuwertigen Zustand im Full Set. Der Gehäusedurchmesser beträgt 41,5 mm...
[Erledigt] Omega Aqua Terra 38,5 mm blau im Full Set aus 04/2018: Liebe Uhrenliebhaber, Ich biete zum Verkauf meine wunderschöne Omega Aqua Terra 38,5 mm in blau an (04/2018, EU). Es geht um die Version „Master...
[Erledigt] OMEGA Aqua Terra 150 M Co‑Axial Chronometer 41,5 mm: Hallo liebe Uhrenfreunde, ich möchte meine Omega Seamaster Aqua Terra 150m Ref. 231.10.42.21.06.001 Stahl mit Stahlband hiermit zum Verkauf...
[Erledigt] OMEGA Seamaster „Aqua-Terra“ 41,5mm, 2016, 150 Meter, Full-Set: Hallo zusammen, ich verkaufe die legendäre OMEGA Seamaster Aqua Terra 41,5. Die gleiche Uhr, nur mit einer anderen Ausprägung, wurde im James-Bond...
Oben