Wertanfrage Exita goldene Uhr aus den 70ern (kein Dachbodenfund)

Diskutiere Wertanfrage Exita goldene Uhr aus den 70ern (kein Dachbodenfund) im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo, hier geht es nicht um eine vom Opa auf dem Heuschober gefundene sagenhafte Nobelmarkenuhr, der Herkunft ungeklärt und zweifelhaft ist...
Metengo

Metengo

Themenstarter
Dabei seit
14.09.2010
Beiträge
217
Ort
RLP
Hallo,

hier geht es nicht um eine vom Opa auf dem Heuschober gefundene sagenhafte Nobelmarkenuhr, der Herkunft ungeklärt und zweifelhaft ist, wo Opa doch jedes Jahr auf Malle war.

Nein, diese Anfrage ist unspektakulär, dennoch würde ich mich über Antworten freuen.

Ich habe diese Uhr zur Kommunion bekommen, das war Mitte der 70er. Es ist eine goldene Uhr des Herstellers Exita (so wie ich das bisher hier habe lesen können, ist der Hersteller der Uhr nicht unbedingt der Reisser und der Wert der Uhr entspricht dem Materialwert).
Auf dem Deckel steht die gestempelte 585.
Das Armband ist wohl echtes Krokodilleder, damals hat das keinen interessiert, welche Arten zu schützen sind oder ob die Art der Ledergewinnung unanständig ist.
Die Uhr ist nahezu ungetragen, denn man hatte mir als Kind erklärt, dass das keine Uhr für die Bolzwiese ist und wenig später wurde ich, wie meine Generation sowieso, von digitalen Qaurtzuhren überrannt.
Die Uhr ist dann halt mein restliches Leben mit mir umgezogen und lag immer in irgendeinem Schrank.
Erst mit dem Interesse für Uhren erinnerte ich mich ihrer, habe sie eben mal etwas geputzt und ein Bild gemacht.
Wie man sieht, ist das Zifferblatt, die Zeiger und die Indexe top, das Armband nahezu wie neu.
Der Handaufzug geht tatsächlich noch, sogar recht leicht und die Uhr läuft an. Ganggenauigkeit weiss ich natürlich nicht.

Meine Frage nun:

Welchen Wert hat diese Uhr bzw. welchen Preis könnte ich in diesem Forum ansetzen, ohne dass es für mich oder den Käufer unfair wäre bzw welchen Wertansatz könnte ich wählen, wenn ich diese Uhr gegen eine andere Uhr wegtauschen würde.

Danke für die Antwort(en) im Voraus.

Lieben Gruß
Guido
 
rainers

rainers

Dabei seit
15.01.2006
Beiträge
5.228
Ort
HH
Leider bringen die alten Golduhren nicht viel. (Gib bei Ebay beendete Angebote, Antike Uhren bis 1970,gold ein.)
Mehr als 150€ sind da nicht möglich.
Rainer
 
Doerthe

Doerthe

Dabei seit
12.09.2008
Beiträge
7.702
Ort
Berlin
Es sollte zumindest der Goldpreis erzielt werden, dazu ist es notwendig, das Gold an der Uhr zu wiegen.
Es werden z. Zt. für 585er Gold zwischen 14 und 15 EUR je Gramm gezahlt.
 
Metengo

Metengo

Themenstarter
Dabei seit
14.09.2010
Beiträge
217
Ort
RLP
Es sollte zumindest der Goldpreis erzielt werden, dazu ist es notwendig, das Gold an der Uhr zu wiegen.
Es werden z. Zt. für 585er Gold zwischen 14 und 15 EUR je Gramm gezahlt.
Hallo, das dachte ich mit schon, nur wie wiege ich den Goldanteil der Uhr? Ich bau die ja nicht auseinander und lege die goldenen von den nicht goldenen Teilen getrennt auf die Küchenwaage. Ich weiss ja nicht mal, ob die ganze Uhr aus Gold ist oder nur das Blatt, der Deckel und die Schliesse.

Und nun?

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Leider bringen die alten Golduhren nicht viel. (Gib bei Ebay beendete Angebote, Antike Uhren bis 1970,gold ein.)
Mehr als 150€ sind da nicht möglich.
Rainer
Dann wären die 150,- Euro ein Richtwert?
 
Doerthe

Doerthe

Dabei seit
12.09.2008
Beiträge
7.702
Ort
Berlin
Am besten du gehst zu einem Uhrmacher deines Vertrauens und läßt die Uhr auseinanderbauen, wenn die Uhr gepunzt ist, dann kannst du davon ausgehen, daß das ges. Gehäuse, ohne Zifferblatt und Werk aus Gold ist, die Schließe auch nur, wenn sie einen Goldstempel hat.
Du könntest auch zu einem Juwelier gehen und fragen, was er für die Uhr zahlen würde, du mußt sie ihm ja nicht verkaufen.
Sicherlich sind 150 EUR ein Richtwert.
 
jsimonis

jsimonis

Dabei seit
29.10.2010
Beiträge
1.252
Ort
Pfalz
Dann wären die 150,- Euro ein Richtwert?

Wenn sie jemand gefällt, zahlt er gerne 150,-
Die Frage ist nur ob. Ist halt leider keine Schönheit. Vielleicht ist die Bucht dafür tatsächlich der bessere Markt. "Echte Golduhr, 14 Karat" oder so.

Freundliche Grüße
Jürgen
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.541
Ort
Rheinhessen
Zeig mal ein Bild vom Boden, dann kann man schon in etwa abschätzen, wieviel Gold an der Uhr ist. Ich hatte schon welche, da waren nur 6 Gramm dran. Hat sie einen Schraubboden, geht es leicht über 10 Gramm.
 
Metengo

Metengo

Themenstarter
Dabei seit
14.09.2010
Beiträge
217
Ort
RLP
Du könntest auch zu einem Juwelier gehen und fragen, was er für die Uhr zahlen würde, du mußt sie ihm ja nicht verkaufen.
Sicherlich sind 150 EUR ein Richtwert.
Das ist sicher eine Idee, dachte aber, hier im Forum wäre es besser, da ein eventueller Privatkäufer keinen Verkaufsgewinn dazurechnen muss. Der nimmt die Uhr ja, weil er sie haben möchte.

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Ist halt leider keine Schönheit. Vielleicht ist die Bucht dafür tatsächlich der bessere Markt. "Echte Golduhr, 14 Karat" oder so.

Freundliche Grüße
Jürgen

Also, über ebay mache ich das definitiv nicht, da sind mir zuviele Irre (das weiss ich von meinem eigentlichen Hobby, den Flipperautomaten).

Und hässlich ist ein hartes Wort. Das leicht samtige Zifferblatt, die schlichten Indexe, das etwas unrunde Gehäuse (kissenförmig) ist schon so übel nicht. Dazu der optische und technische Zustand sowie die nicht allzu schlampige Innerei (irgenwas mit Incabloc) lassen die Uhr im Kontext ihrer Zeit schon gut dastehen.
Mir ist sie schlicht zu klein. Nach heutigen Maßstäben ginge die glatt als Damenuhr durch.

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Zeig mal ein Bild vom Boden, dann kann man schon in etwa abschätzen, wieviel Gold an der Uhr ist. Ich hatte schon welche, da waren nur 6 Gramm dran. Hat sie einen Schraubboden, geht es leicht über 10 Gramm.
Das Bild mache ich noch und stelle es ein. Frage: leicht über 10 Gramm heisst LEICHT(bißchen) über 10 Gramm im Sinne von 11 Gramm 12 Gramm oder LEICHT (schnell) über 10 Gramm heisst deutlich mehr als 10 Gramm wegen des geschraubten Bodens. Ich kann Deinen Satz halt nur lesen, die Betonung fehlt mir beim Lesen und daher frage ich nach.

Lieben Gruß
 
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.541
Ort
Rheinhessen
Mit Schraubboden können es je nach Durchmesser der Uhr auch 15 Gramm sein. Ein genaues Ergebnis erhält man nur durch Demontage der Uhr und Verwiegen der goldenen Komponenten. Ich besitze eine goldene Uhr, bei der ich im Rahmen der Aufarbeitung dieses Prozedere durchgeführt habe. Sie hat einen Durchmesser von 31mm, Schraubboden und besteht aus 11-12 Gramm Gold. Druckböden sind meist hauchdünn und innen mit Messing verstärkt, hier habe ich bei 34mm Durchmesser schon 5-6 Gramm Gold gemessen.
 
Metengo

Metengo

Themenstarter
Dabei seit
14.09.2010
Beiträge
217
Ort
RLP
Hallo nochmals,

hier dann mal ein Bild von der Rückseite.
 
Rainmaker

Rainmaker

Gesperrt
Dabei seit
08.03.2010
Beiträge
515
Hallo Guido,

ich will hier jetzt nicht den Moralapostel spielen, aber so etwas verkauft man doch nicht, wenn man nicht wirklich dringendst Geld braucht. Ganz besonders nicht, da die Uhr ja ohnehinn nicht besonders viel bringen wird. Das ist doch eine Erinnerung an Deine Kommunion. Vielleicht wirst Du sie, wenn Du mal älter bist, gerne (zu besonderen Anläßen) tragen.

Ich habe auch noch eine goldene Dugena aus den 50er/60er Jahren von meinem Vater, die ich heute mit Stolz trage. Ich würde die Uhr doch nicht verhökern.

Denk´mal drüber nach.
 
Metengo

Metengo

Themenstarter
Dabei seit
14.09.2010
Beiträge
217
Ort
RLP
Also,


jetzt habe ich wieder eine Frage:

Die wollten meine Uhr nur zum Einschmelzen. Jetzt hab ich hier das Zifferblatt, das Uhrwerk und das Krokoband als Rest. Gibt es dafür hier einen Markt, sprich eine Nachfrage, und wenn ja, was kann man da ansetzen?
10 Euro, 20 Euro, 30 Euro, ich habe keinen Schimmer.

Danke für die Antwort(en) im Voraus.

Wenn ich einen Anhaltspunkt habe, setze ich es dann in den Marktplatz (sofern Bedarf besteht).

Lieben Gruß
Guido

P.S. @ Thorsten: Die Uhr war mir nicht von meinen Eltern geschenkt worden, von daher halten sich die Erinnerungen in Grenzen.
 
rainers

rainers

Dabei seit
15.01.2006
Beiträge
5.228
Ort
HH
Für mich bist Du ein Leichenfledderer!
Rainer
 
F

Fossie

Dabei seit
28.03.2010
Beiträge
5.330
Ort
Berlin
Ehrlich gesagt finde ich es ziemlich abstossend, was ich hier lese...

So wie ich das verstanden haben, wurde dir diese Uhr von Menschen die dich moegen zur bleibenden Erinnerung geschenkt.
Wie du ja bereits erwaehntest, begleitete sie dich stets...wie kann man die fuer ein paar Silberlinge einschmelzen lassen?

Solltest du das Geld dringend fuer eine OP benoetigen, wuerde ich selbstverstaendlich alles zuruecknehmen.

Sollte dies nicht der Fall sein, hast du meine Geringschaetzung auf deiner Seite, was dir in diesem Falle dann allerdings ja reichlich egal waere...

grusslos
 
Metengo

Metengo

Themenstarter
Dabei seit
14.09.2010
Beiträge
217
Ort
RLP
Autschen! Rapante wasn da los?

Steinigt ihn! Steinigt ihn!
Sind hier Frauen anwesend?
Nein.
Nein.
Nein.

@Fossie
Deine von Unverständnis und Abscheu geschriebenen Zeilen setzen als grundlegende Annahme voraus, ich habe die Uhr von einem liebenden Menschen "von ganzem Herzen" erhalten.
Dem ist nicht so. Das garantiere ich Dir.
Weder die Uhr noch der Mensch, den ich nun fast seit drei Jahrzehnten nicht mehr gesehen habe, bedeuten mir etwas. Null.
Sollte ich jemals ein neues Herz brauchen, hätte ich gerne seines. Nicht, dass ich seinen Tod wünsche, aber ich hätte die Gewissheit ein bisher unbenutztes Herz zu erhalten.
Somit lege ich Deine Zeilen mal ab unter: "Irrtum!", sagte der Igel und stieg von der Bürste und verweise Dich noch an Dieter Nuhr.

@Rainers
Meine Entscheidung.
Nochmal
@Rainers
Ganz im Gegenteil, ich bin ein Lebensretter. Hier sind sehr gut erhaltene Originalteile, die bisher totgeglaubten Vintage-Uhren neues Leben schenken.
Ich MUSS den Bedarf hier nicht erfragen, aber es KÖNNTE jemand die Teile gebrauchen.
Ich kann es auch in die Tonne werfen, aber vielleicht erfreut sich ja jemand an den Teilen.
Im Ernst, die paar Euro mehr oder weniger machen mich nicht arm und nicht reich.


Ach ja, eigentlich will ich es nicht mitteilen, es sei den Blumenkindern des Forums geschuldet. Aus dem Sümmchen des Goldanteils werde ich keinen Notfall lösen (huch) und keine OP bezahlen (nochmal huch) sondern eine Vintage-Uhr kaufen, die der entspricht, die mein vor einiger Zeit verstorbener Vater in meinen Kindheitstagen getragen hat, DIESE Uhr wird Emotionen, Gefühle und innere Wärme in mir auslösen und in Ehren gehalten. Am liebsten wäre mir dann eine sehr gut restaurierte Uhr, am liebsten mit Originalteilen. Aber das ist ein anderes Kapitel, demnächst unter Marktplatz - Gesuche - Der Uhrenmörder sucht....

So, nun mach ich mich mal auf den Weg zu Bank, die Goldmünze meiner Taufe verschachern und verbleibe

mit moralinentsäuerten Grüßen

YouTube - Aquarius and Let the sunshine in - Hair Musical on Broadway - David Letterman TV Show



P.S. Das mit der Bank ist ein Scherz!
 
Hands

Hands

Dabei seit
28.08.2008
Beiträge
2.317
Ort
Raum Regensburg/Falkenstein
Vielleicht söllte man doch erst vorsichtig hinterfragen, was einen Menschen bewegt, eine Uhr zu veräussern.
Metengo hat es jedenfalls schön dargelegt
 
walti

walti

Dabei seit
04.05.2010
Beiträge
2.744
Hallo,

das sind genau die Leute, die dafür sorgen, das alte Golduhren auf breiter Front sterben müssen. Heutzutage zählen bleibende Werte offensichtlich nicht mehr, pure Gier regiert. Traurig aber leider allzu wahr. Finde ich ziemlich herzlos, aber jeder muß wissen was er( sie) tut !

LG

Walti
 
F

Fossie

Dabei seit
28.03.2010
Beiträge
5.330
Ort
Berlin
Holla, da hat wohl jemand was in den falschen Hals bekommen....Ich:D

Wenn es sich so verhaelt, wie du es beschreibst, verstehe ich natuerlich vollkommen, dass du mit dem Teil nichts zu tun haben moechtest;-)

Warum hast du das dann nicht schon eher "erledigt"?


In diesem Sinne: :prost:

PS: Jehova!
 
Brasi

Brasi

Dabei seit
11.12.2009
Beiträge
2.992
Ort
LC 100
...Die wollten meine Uhr nur zum Einschmelzen. Jetzt hab ich hier das Zifferblatt, das Uhrwerk und das Krokoband als Rest. Gibt es dafür hier einen Markt, sprich eine Nachfrage, und wenn ja, was kann man da ansetzen?
Dürfen wir, rein aus fachlicher Neugier, erfahren wieviel Gramm Gewicht das Gehäuse hatte?
 
U

uhrenvieh

Dabei seit
29.05.2010
Beiträge
366
Mal davon abgesehen, dass etwas, nur weil es alt ist, noch lange nicht wertvoll ist. Gold dagegen ist selten, wertvoll und eine (sehr) beschränkte Ressource.
 
Thema:

Wertanfrage Exita goldene Uhr aus den 70ern (kein Dachbodenfund)

Wertanfrage Exita goldene Uhr aus den 70ern (kein Dachbodenfund) - Ähnliche Themen

  • Unterforum Wertanfragen

    Unterforum Wertanfragen: Hallo zusammen, Ich weiß... das wurde bereits mehrfach besprochen... Da sich hier immer wieder Member anmelden, die es auf eine reine...
  • Thread / Bereich für Wertanfragen

    Thread / Bereich für Wertanfragen: Hallo zusammen, immer mal wieder erlebe ich den gleichen Vorgang im UF. Ein Neuling hat erfolgreich den Anmeldeprozess hinter sich gebracht und...
  • Wertanfragen sind unerwünscht...

    Wertanfragen sind unerwünscht...: Ich muss gestehen, dieses Mantra, dass hier einige wie eine Monstranz vor sich hertragen, geht mir ziemlich auf den Keks. Ich kann die Gründe...
  • Wann sind Wertanfragen erlaubt?

    Wann sind Wertanfragen erlaubt?: Der Titel sagt es schon. Zwar sind Wertanfragen nicht gerne gesehen, aber ein generelles Verbot finde ich kontraproduktiv. Ich besitze eine alte...
  • Wert Schätzungen / Wertanfragen

    Wert Schätzungen / Wertanfragen: So in etwa laufen die oft gestellten Wertschätzungsanfragen im Forum ab: 1. Vorstellung im Forum...
  • Ähnliche Themen

    • Unterforum Wertanfragen

      Unterforum Wertanfragen: Hallo zusammen, Ich weiß... das wurde bereits mehrfach besprochen... Da sich hier immer wieder Member anmelden, die es auf eine reine...
    • Thread / Bereich für Wertanfragen

      Thread / Bereich für Wertanfragen: Hallo zusammen, immer mal wieder erlebe ich den gleichen Vorgang im UF. Ein Neuling hat erfolgreich den Anmeldeprozess hinter sich gebracht und...
    • Wertanfragen sind unerwünscht...

      Wertanfragen sind unerwünscht...: Ich muss gestehen, dieses Mantra, dass hier einige wie eine Monstranz vor sich hertragen, geht mir ziemlich auf den Keks. Ich kann die Gründe...
    • Wann sind Wertanfragen erlaubt?

      Wann sind Wertanfragen erlaubt?: Der Titel sagt es schon. Zwar sind Wertanfragen nicht gerne gesehen, aber ein generelles Verbot finde ich kontraproduktiv. Ich besitze eine alte...
    • Wert Schätzungen / Wertanfragen

      Wert Schätzungen / Wertanfragen: So in etwa laufen die oft gestellten Wertschätzungsanfragen im Forum ab: 1. Vorstellung im Forum...
    Oben