Werke in Chinauhren, Langzeiterfahrungen ?

Diskutiere Werke in Chinauhren, Langzeiterfahrungen ? im Uhren aus China Forum im Bereich Uhren-Forum; Habe in der VR China einige Jahre gelebt , bin mit einer chinesischen Frau verheiratet und Reise in regelmäßigen Abständen zu Familienbesuchen...
Leopan

Leopan

Dabei seit
27.02.2012
Beiträge
3.847
Ort
Deutschland
Habe in der VR China einige Jahre gelebt , bin mit einer chinesischen Frau verheiratet und Reise in regelmäßigen Abständen zu Familienbesuchen nach China.

Zum Thema Uhren aus China.

Alles steht und fällt bei Uhren und allgemein bei Produkten aus China mit der Qualitätskontrolle,Verarbeitungsqualität etc. (Wer billig kauft bekommt Billiges !).

Es gibt chinesische Uhren, die mit Schweizer und Deutschen .... Uhren in ihrer Preiskategorie mithalten können.

20171010_104216.jpg


Das Problem ist der Service bei Uhren mit chinesischen Uhrwerken.(kein deutscher Uhrmacher fasst chinesische Uhrwerke an).

Dessen muss man sich bewusst sein, bevor man eine chinesische Uhr mit einem chinesischen Uhrwerk kauft.

Ich besitze einige Uhren von Microbrands(Obris Morgan,Aquatico,Sant Martin) aus HK die in Festland China produzieren lassen.
Diese Uhren haben aber japanische Uhrwerke(Miyota,Seiko) , habe dies bewusst so gewählt und ein wenig mehr auf den Tisch gelegt um bei Problemen mit dem Uhrwerk in Deutschland bei einem Uhrmacher diese reparieren,warten lassen zu können oder das Werk ohne Probleme zu tauschen.(Ersatzteil Lage)

Die einzige Uhr die ein mechanisches Seagull ST19 beherbergt, ist meine 1963 Hommage die ich in China erworben habe,bisher läuft sie ohne Probleme.(Toi Toi Toi).

Fazit:
Solange es keinen verlässlichen Service nach der Garantiezeit gibt, würde ich von Uhren mit chinesischen Uhrwerken abraten, außer man kann sie z.B. in China von einem Uhrmacher warten lassen oder man verfügt über genügend Kenntnisse um selbst Hand anzulegen .;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Wolf Pagode

Wolf Pagode

Themenstarter
Dabei seit
25.04.2020
Beiträge
376
Die meisten die sich hier für Chinauhren erwärmen kaufen unter 100 Euro Uhren, da lohnt sich kein Gang zum Uhrmacher, auch wenn dort ein japanisches Werk drin ist, jede Reparatur am Werk dürfte doch den Neupreis erreichen , aber vielleicht läuft sie mit japanischem Werk ja länger ?
Also selbermachen . :-D
 
Zuletzt bearbeitet:
watchhans

watchhans

Dabei seit
04.02.2015
Beiträge
1.844
Die Zeiten, in denen man chinesische Werke nach dem ersten Tragen gleich in die Tonne befördern konnte, sind schon einige Zeit vorbei.
Obwohl es sicher immer noch teils gravierende Unterschiede selbst zwischen dem gleichen Kaliber gibt.
Das liegt u.a. auch daran, daß in China alles nachgekupfert wird, was sich gut verkaufen lässt. Da kann es schon sein, daß ein angeblich "echtes" Sea-Gull Kaliber eine eher mäßige Kopie ist.
Vor allem so beliebte Modelle wie der Retro-Luftwaffen Chrono von Sea-Gull. Den gibt´s mittlerweile nachgemacht mehr, als original von Sea-Gull. Auch die Taucheruhr Ocean Star wird fleißig in so manch Hinterhoffirma in China nachgemacht und dann als echt verkauft.

Sea-Gull verkauft seine Werke an jeden, so kann also jeder diese Werke, auch in Fakes, einbauen. Bei einem unterscheiden sich die Kaliber aber: für die eigenen Uhren werden nur die qualitativ hochwertigen Produktionschargen verbaut, welche i.d.R. auch sehr gut reguliert und einer entsprechenden Endkontrolle unterzogen werden. Natürlich gibt´s auch da Ausreisser, genau wie bei anderen Marken, auch aus der Schweiz.

Ich habe 3 Chinauhren, alle original von Sea-Gull, etwas teurer als Kopien, dafür aber laufen alle hervorragend. Ein ST18 (ETA 2892A2-Nachbau) läuft seit 2014 stabil mit ca. +3 Sek./Tag, ebenso eine 2 Jahre alte Ocean Star mit dem ST21 (ETA 2824-2 Nachbau) oder mein von mir selbst kürzlich revidierter Luftwaffen-Chrono mit einem ST19. Das Basiswerk des Chronos ließ sich sehr gut regulieren und zeigt auf der Zeitwaage eine stabile, schnurgerade Linie ohne die geringsten Schwankungen.

Meine Langzeitbeobachtungen sind also durchweg positiv.
Aber: meine Sea-Gulls waren nicht gerade billig und gehören in keinen "100Euro-Chinauhren"-Thread!
 
Zuletzt bearbeitet:
U

Uhrwaschel

Dabei seit
24.07.2020
Beiträge
90
Die meisten die sich hier für Chinauhren erwärmen kaufen unter 100 Euro Uhren, da lohnt sich kein Gang zum Uhrmacher, auch wenn dort ein japanisches Werk drin ist, jede Reparatur am Werk dürfte doch den Neupreis erreichen , aber vielleicht läuft sie mit japanischem Werk ja länger ?
Also selbermachen . :-D
Zumindest den Neupreis vom Werk. Ich bin ja Grobmotoriker und verzweifle schon am Bandwechsel, aber finds immer wieder faszinierend was ihr so alles selber macht!!
 
N

Nonfarmale

Dabei seit
10.05.2020
Beiträge
403
Ort
Erzgebirge
Ich bin ja Grobmotoriker und verzweifle schon am Bandwechsel,
Bin ich eigentlich auch, aber man kann vieles lernen und Bandwechsel bzw. -kürzungen machen mir jetzt keine großen Probleme mehr. Den Ab- und Anbau eines Metallbandes habe ich an einem defekten Quarzer geübt, wo es auf einen Kratzer mehr oder weniger nicht ankam. Meistens ist es auch eine Frage der Technik und des Werkzeugs. So bin ich anfangs beim Kürzen mehrreihiger Stahlarmbänder fast verzweifelt, weil sich beim Zusammenbau der letzte Stift so schlecht einfädeln ließ. Dann kam mir die Idee, das Band über einen Zahnputzbecher zu legen und schon war das Problem gelöst.
Also - nicht verzweifeln!
 
Thema:

Werke in Chinauhren, Langzeiterfahrungen ?

Werke in Chinauhren, Langzeiterfahrungen ? - Ähnliche Themen

  • [Verkauf] SUREX Automatic Elegante Herrn Armbandhr ETA Werk

    [Verkauf] SUREX Automatic Elegante Herrn Armbandhr ETA Werk: Liebe Mitforianer, Vor Weihnachten möchte ich einen Teil meiner Sammlung aufräumen und Geld sammeln, um einige Luxusmarken zu kaufen.:-) zum...
  • [Suche] ORIENT 58911 Werk

    [Suche] ORIENT 58911 Werk: Hallo, für eine Orient, die nach Reanimation ruft, suche ich das Werk. Kann auch ohne die Elektronik sein, denn die habe ich. Wenn jemand das...
  • [Verkauf] Sternglas Automatik 38mm mit Miyota 8215 Werk

    [Verkauf] Sternglas Automatik 38mm mit Miyota 8215 Werk: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine Sternglas Automatik 38 mm aus der 1. Serie. Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der...
  • [Erledigt] Flieger-Chronograph mit Seagull ST1901-Werk

    [Erledigt] Flieger-Chronograph mit Seagull ST1901-Werk: Hallo Uhrenfreunde, zum Verkauf steht mein Flieger-Chronograph, steriles ZB, mit Seagull ST1901 Handaufzugs-Chronographenwerk Dies ist ein...
  • Ähnliche Themen
  • [Verkauf] SUREX Automatic Elegante Herrn Armbandhr ETA Werk

    [Verkauf] SUREX Automatic Elegante Herrn Armbandhr ETA Werk: Liebe Mitforianer, Vor Weihnachten möchte ich einen Teil meiner Sammlung aufräumen und Geld sammeln, um einige Luxusmarken zu kaufen.:-) zum...
  • [Suche] ORIENT 58911 Werk

    [Suche] ORIENT 58911 Werk: Hallo, für eine Orient, die nach Reanimation ruft, suche ich das Werk. Kann auch ohne die Elektronik sein, denn die habe ich. Wenn jemand das...
  • [Verkauf] Sternglas Automatik 38mm mit Miyota 8215 Werk

    [Verkauf] Sternglas Automatik 38mm mit Miyota 8215 Werk: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine Sternglas Automatik 38 mm aus der 1. Serie. Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der...
  • [Erledigt] Flieger-Chronograph mit Seagull ST1901-Werk

    [Erledigt] Flieger-Chronograph mit Seagull ST1901-Werk: Hallo Uhrenfreunde, zum Verkauf steht mein Flieger-Chronograph, steriles ZB, mit Seagull ST1901 Handaufzugs-Chronographenwerk Dies ist ein...
  • Oben