Wer oder was ist die Uhrenmarke Omax?

Diskutiere Wer oder was ist die Uhrenmarke Omax? im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Konkret bin ich über diese Ebayauktion gestolpert. GENUINE VINTAGE OMAX DAY DATE 25 JEWELS AUTOMATIC WATCH bei eBay.de: Wristwatches (endet...
Käfer

Käfer

Moderator
Dabei seit
13.03.2007
Beiträge
11.160
Über die Marke habe ich bisher auch nix rausfinden können, aufgefallen ist mir allerdings, dass unter der Marke so einiges an crazy 70iger Uhren angeboten wird. Hier ein weiteres Bsp. aus der "Kiste" :

 
Schräger Vogel

Schräger Vogel

Themenstarter
Dabei seit
16.09.2009
Beiträge
1.074
Eben!

Und mit den crazy Seventies erwischen die perfekt mein Beuteschema.

Mein Bauchgefühl sagt mir, ne echte 70er mit einfachen Werk.
Die Formensprache ist 70er ohne Verfälschungen.
Von der Einschätzung obere Kaufhofklasse, etwas blinki,blinki und Möchtegernnobelmarke.(Jep, auch in den 70ern gab es Blender. Nur kamen diese aus der Uhrfabrik um die Ecke und nicht aus China.)

Das sagt mein Bauchgefühl.

Mein Verstand sagt, das kann auch ein auf alt getrimmter Chinese sein...

Google hat mir leider nix ausgespuckt.
Und so suche ich nach mehr Informationen um zu sehen welche Tendenz nun wahrscheinlicher ist.
Verstand oder Bauchgefühl?

^^

Nachträglich hinzugefügt:

Ich kann mich noch an solche "Glasbaustein" Gläser im günstigen Preissegment erinnern.

^^
 
Zuletzt bearbeitet:
goldenolds

goldenolds

Dabei seit
07.03.2009
Beiträge
564
Ort
Bochum
Hallo Birgit,
zur Marke kann ich ich zwar nix sagen...aber ein gleiches Modell wird zur Zeit auf Ebay von Herrn Kemner angeboten (allerdings in gülden :D)

Hier der Link

Und noch 2 Schmankerln bei der von Herrn Kemner angebotenen
1. Sie hat ein ETA-Werk (2824-2)
2. Sie ist zur Zeit noch günstiger...:D:D:D

Davon abgesehen sieht sie vom Zustand auch noch besser aus...

Gruß, MARIO
 
Käfer

Käfer

Moderator
Dabei seit
13.03.2007
Beiträge
11.160
Mir fällt gerade auf, dass die scheinbar irgendwie die Finger bei den Spaceman Uhren drin hatten ;-) :


 
Schräger Vogel

Schräger Vogel

Themenstarter
Dabei seit
16.09.2009
Beiträge
1.074
@ goldenolds:

Und zwei Punkte die mir nicht gefallen.

1. Sie ist Golden!
2. Kein fassetiertes Glas!

Bei der Kemnervariante gucke ich hin und sage nett (die kleine Schwester vom Schei...) aber gähnend langweilig.

Und bei der, sagt mein Bauch:
China!

Sie ist zu glatt, zu gestylt.

^^

Nachträglich hinzugefügt: @Käfer:

Ja an die Tressa Spaceman(die ovale Variante) musste ich auch sofort denken.

Das etwas ungeschliffen wirkende, spricht mich an.
Mit Ecken und Kanten...

Ob Omex und Tressa irgendwie zusammengehangen haben?
Vielleicht die Kaufhausserie von Tressa?
Ein Werk der Tressas habe ich bis jetzt noch nicht gesehen.
Aber ich denke, das die Werke der Tressas etwas feiner ausgeführt waren.
Das Omexwerk wirkt zwar gut laufend aber nicht in der teuren Klasse mitspielend.

*seufz*
Ab jetzt, brauche ich eh nicht mehr mitbieten.
Sie ist gerade über meine Schmerzgrenze hinweggeschossen.
Schade...

LG
 
Zuletzt bearbeitet:
10no1

10no1

Dabei seit
22.04.2008
Beiträge
1.615
Ort
BaWü
Mir fällt gerade auf, dass die scheinbar irgendwie die Finger bei den Spaceman Uhren drin hatten ;-)
Der Zusammenhang fällt mir nach Deinem Post auch auf!

Ich dachte wegen der großen 5 immer an ein Label von Seiko.

Hier noch zwei schnelle Fotos...





...war mal ein Projekt welches nie begonnen wurde.


Viele Grüße 10no1

PS, sorry für die Bilder!
 
Käfer

Käfer

Moderator
Dabei seit
13.03.2007
Beiträge
11.160
An den Zusammenhang mit Seiko dachte ich aufgrund der 5 auch mal.............aber eine Seiko "Swiss Made" :shock: wohl eher nicht ;-) .
 
Schräger Vogel

Schräger Vogel

Themenstarter
Dabei seit
16.09.2009
Beiträge
1.074
Tja, das Swiss Made dürfte anscheinend stimmen.

Die Tressa hat einen Omax Schriftzug auf dem Zifferblatt und die Omax Uhren folgen streng der Tressa Designlinie.(Als hätte der gleiche Mensch die Designs gestaltet...)

Ich hatte jetzt mal nach Tressa gegoogelt.
Ausser, die Firma gabs mal.
Nix zu holen.

*Mift*
 
10no1

10no1

Dabei seit
22.04.2008
Beiträge
1.615
Ort
BaWü
Hallo Käfer,

An den Zusammenhang mit Seiko dachte ich aufgrund der 5 auch mal.............aber eine Seiko "Swiss Made" :shock: wohl eher nicht ;-) .
da habe ich nicht ganz zu ende gedacht.:oops: Seiko und "Swiss Made" passt nicht!

Eine Verbindung zwischen Spaceman Uhren und Omax könnte der gleiche Designer sein, Andre Le Maquand.

Hier zwei Bilder einer Omax die sehr stark Spaceman Uhren ähnelt.



Quelle: zone7style

Hier der Link zur Seite...zone7style.blogspot.com/2009/08/vintage-omax-...


Viele Grüße 10no1
 
Schräger Vogel

Schräger Vogel

Themenstarter
Dabei seit
16.09.2009
Beiträge
1.074
Interessant!

Mein Fazit bis jetzt.

Es lohnt sich nach Omaxuhren zu fanden.
Cooles Design und die Qualität scheint auch ok zu sein.
Und durch die geringe Bekanntheit zahlt man nicht die Tressa oder Radopreise.

Scheint ne Nische für mich zu sein...

Herzlichen Dank Jungs!
Ich scheine meinem Bauchgefühl doch vertrauen zu können.

^^
 
Käfer

Käfer

Moderator
Dabei seit
13.03.2007
Beiträge
11.160
@10no1: Nicht nur derselbe Designer....schau mal oben auf dem Bild die schwarze Spaceman........da steht sogar OMAX auf dem Zifferblatt - die Verbindung scheint weitergehender Natur gewesen zu sein.
 
U

Uhrinator

Gast
Hallo Birgit,
zur Marke kann ich ich zwar nix sagen...aber ein gleiches Modell wird zur Zeit auf Ebay von Herrn Kemner angeboten (allerdings in gülden :D)

Hier der Link

Und noch 2 Schmankerln bei der von Herrn Kemner angebotenen
1. Sie hat ein ETA-Werk (2824-2)
2. Sie ist zur Zeit noch günstiger...:D:D:D
Schöne Uhr, wenn die nur nicht so gülden wäre. Ein absolutes Nogo für mich!

Nachträglich hinzugefügt:
Und mit den crazy Seventies erwischen die perfekt mein Beuteschema.
Nicht nur deines! ;-)
 
stepi

stepi

Dabei seit
18.03.2009
Beiträge
4.953
Ort
Hessen
Mir fällt gerade auf, dass die scheinbar irgendwie die Finger bei den Spaceman Uhren drin hatten ;-) :
Stimmt.... Omax, Fortis und Harlem hatten die Spaceman Uhren damals gefertigt. Die Spaceman Ticker ohne Hersteller Logo in der Bucht sind meist nachbauten mit China Kaliber und keine 30 € wert.

Zu Omax selbst hab ich momentan auch keine Info, aber im Netz sind ganz nette Exemplare unterwegs. Qualitativ scheinen sie gute Uhren gebaut zu haben, Gehäuse aus Edelstahl und Kaliber vergleichbar mit Orient oder Ricoh. Es lohnt sich auf jeden Fall einen Blick auf die Ticker zu werfen wenn man auf den 70er Style steht ;-)

Omax Uhren gibt es wohl heute noch, allerdings wage ich zu bezweifeln das es der gleiche Hersteller ist Caravan Trading, Inc. :: Home.... o.k. ist also mittlerweile in Chinesischer Hand OMAX Whois Abfrage brachte noch folgendes Ergebnis: OMAX WATCH LTD. Units B & D,3/F,Chinabest International Centre,NO. 8 Kwai On Road

"Montres Omax S.A. was formed in 1946 with the aim of becoming one of the leading watch companies in the world. The company initially focused on mechanical timepieces, automatic and self-winding, with its own brand "Omax" in the Middle East and Indian Subcontinent Market. At one time "Omax" was the largest exported watch by volume from Switzerland."

Aktuell gibt es Omax wohl auch noch in der Schweiz, beschäftigt sich wohl nur noch mit administrativen Aufgaben.
Montres Omax SA
c/o DUCHOSAL REVISION FISCALITE FIDUCIAIRE SA
Avenue de Champel 24
1200 Genève
Status:aktiv
Rechtsform:Aktiengesellschaft
Kapital:CHF 51'000
Eintrag ins Handelsregister:15.04.1965
Rechtssitz der Firma: Genève (GE)
Letzte SHAB-Meldung der Montres Omax SA
SHAB: 206 / 2009 vom 23.10.2009
Montres Omax SA, à Genève, CH-660-0053965-0, importation, exportation, achat, vente, commission, courtage, etc. (FOSC du 04.01.2008, p. 11/4270846). Conversion des 51 actions de CHF 1'000, jusqu'ici au porteur, en actions nominatives, liées selon statuts.
Aktienkapital: CHF 51'000, entièrement libéré, divisé en 51 actions de CHF 1'000, nominatives, liées selon statuts. Communication aux actionnaires: lettre recommandée. Nouveaux statuts du 11.03.2009.
 
Zuletzt bearbeitet:
Schräger Vogel

Schräger Vogel

Themenstarter
Dabei seit
16.09.2009
Beiträge
1.074
Also hat anscheinend Tressa den europäischen Markt bedient und Omax war das Label für Orient.
Erinnert mich an den "Pajero" der hat ja auch in den spanisch sprechenden Ländern aus guten Grund einen anderen Namen.

Könnte ein Grund sein...

Zumindest weiss man welche Weltgegend man unter Beobachtung halten sollte!

Halali!
 
mike184

mike184

Gesperrt
Dabei seit
08.02.2008
Beiträge
1.200
Ort
Kurhessen
Hi!

Meines Wissens haben Omax und Tressa nichts miteinnder zu tun. Die Info von stepi bezüglich der Montres Omax SA ist korrekt, als Lizenznehmer für die Markenrechte ist eine Omax Enterprises Ltd, Dubai, AE-Vereinigte Arabische Emirate eingetragen.
Die Montres Tressa SA in Biel, gegr. 1966, überlebte die Quartzkrise nicht, die Namensrechte gehören aber bis heute dem Inhaber H.P. Buhler. Es wird auch immer mal wieder behauptet, dass Tressa eine Tochter von Rado gewesen sei, wahrscheinlich, weil es von Tressa auch mal ein Modell mit kratzfestem Gehäuse gab und weil Tressa auch in Lengnau sitzt. Auch das ist nicht richtig. Es ist aber gut möglich, das Tressas bei Rado gefertigt wurden - Belege gibt es dafür nicht, aber was hinter den Kulissen der schweizer Uhrenindustrie ablief, weiß außer den Beteiligten sowieso niemand. Und die werden es nie erzählen. ;-)

Das mit dem Pajero hat ja andere Gründe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Schräger Vogel

Schräger Vogel

Themenstarter
Dabei seit
16.09.2009
Beiträge
1.074
Nunja, Tressa hätte auf arabisch auch "Palmenschüttler"*fg* heissen können...

Tressa und Omax haben sich zumindest den Designer geteilt.
Und auch in den 70ern wurde schon darauf geachtet, das nicht zwei verschiedene Firmen das gleiche Gesicht tragen.
Und weiter oben ist eine Uhr abgebildet die zu ihrem Firmenaufdruck Tressa noch zusätzlich den Firmennamen Omax auf ihrem Zifferblatt trägt.

Da muss schon eine "Verschwisterung" bestehen sonst hätte das eine denkwürdige "Klopperei" ergeben.(Du weisst ja, da verstehen die Schweizer überhaupt keinen Spaß!)

LG
 
mike184

mike184

Gesperrt
Dabei seit
08.02.2008
Beiträge
1.200
Ort
Kurhessen
Ich denke eher an eine Kooperation - wie schon geschrieben, gab es davon unendlich viele hinter den Kulissen und die wenigsten spiegelten sich offiziell auf dem Zifferblatt wider. Bei Rado wurden z.B. offiziell Uhren für Cartier, Certina, Mido gefertigt - was insgeheim und ohne Zifferblattaufdruck noch für andere Firmen gemacht wurde, weiß niemand - wird wohl auch nie bekannt werden. Bei anderen Herstellern sieht das ähnlich aus und viele Markenfirmen waren vermutlich nur bessere Private Labels, die die Kapazitäten größerer Hersteller nutzten, um ihre eigenen Modelle bauen zu lassen und ihren Gewinn mit dem Vertrieb machten.
Man muß sich auch immer vor Augen halten, dass es sich beim größten Teil der schweizer Uhrenindustrie nur formal noch um Einzelfirmen handelte, die in Wirklichkeit zu riesigen Kartellen(ASUAG SSIH, ESA) gehörten - Rado kam z.B. 1968 zur ASUAG(bzw. GWC, deren Holdiing, zusammen mit Certina, Mido, Technos, später Longines).

BTW - wer hat´s erfunden? ;-)
Neben der von Seiko genutzten "5" gibt es ja auch noch das von Orient genutzte "Crystal", mich würde ja wirklich mal interessieren, wer es zuerst auf dem Zifferblatt hatte.
Diese Orient ist aus den 1970ern:

 
Zuletzt bearbeitet:
Schräger Vogel

Schräger Vogel

Themenstarter
Dabei seit
16.09.2009
Beiträge
1.074
Für mich heisst das Ganze nur, ich kann ruhig nach den Omaxuhren gucken.
Qualität wird ähnlich wie Tressa oder Rado sein.
Und die beiden Firmen kenne ich noch aus den 70ern.
Wenn ich darauf achte, das die Werke einen ordentlichen Eindruck machen.
Ergibt sich wohl wenig Ärgerpotential...

LG
 
Thema:

Wer oder was ist die Uhrenmarke Omax?

Wer oder was ist die Uhrenmarke Omax? - Ähnliche Themen

  • Wer macht eigentlich diese Mariage Umbauten?

    Wer macht eigentlich diese Mariage Umbauten?: Liebe Uhren-Liebhaber Ich bin neu hier in diesem Forum und beschäftige mich schon Länger mit "vorallem" vintage OMEGA Uhren. Ich wollte mal in...
  • Uhrwerk Tausch: wer kann helfen?

    Uhrwerk Tausch: wer kann helfen?: Hallo liebe Uhrforisten, Mein lokaler Uhrmacher sagte, er könne mir nicht helfen. Ich habe aber die Hoffnung, dass es ein Experte aus diesem...
  • Wer kennt dieses Werk?

    Wer kennt dieses Werk?: Hallo Uhrenfreunde Suche für dieses Kaliber ein Minutenrad. kann mir hierjemand weiterhelfen?
  • Wer kann meine Junghans reparieren ? Unruhwelle

    Wer kann meine Junghans reparieren ? Unruhwelle: Hallo Habe es langsam aufgegeben. Habe eine wirklich sehr schöne Junghans Meister bekommen. Hier ist die Unruh kaputt. Nunja, schon 4...
  • Wer kennt die Marke Ostalba?

    Wer kennt die Marke Ostalba?: Hallo, ich habe hier diese ziemlich Gerockte Armbanduhr der Marke Ostalba. Da die Uhr eine moderate Größe von 37mm (ohne Krone) hat und meiner...
  • Ähnliche Themen

    • Wer macht eigentlich diese Mariage Umbauten?

      Wer macht eigentlich diese Mariage Umbauten?: Liebe Uhren-Liebhaber Ich bin neu hier in diesem Forum und beschäftige mich schon Länger mit "vorallem" vintage OMEGA Uhren. Ich wollte mal in...
    • Uhrwerk Tausch: wer kann helfen?

      Uhrwerk Tausch: wer kann helfen?: Hallo liebe Uhrforisten, Mein lokaler Uhrmacher sagte, er könne mir nicht helfen. Ich habe aber die Hoffnung, dass es ein Experte aus diesem...
    • Wer kennt dieses Werk?

      Wer kennt dieses Werk?: Hallo Uhrenfreunde Suche für dieses Kaliber ein Minutenrad. kann mir hierjemand weiterhelfen?
    • Wer kann meine Junghans reparieren ? Unruhwelle

      Wer kann meine Junghans reparieren ? Unruhwelle: Hallo Habe es langsam aufgegeben. Habe eine wirklich sehr schöne Junghans Meister bekommen. Hier ist die Unruh kaputt. Nunja, schon 4...
    • Wer kennt die Marke Ostalba?

      Wer kennt die Marke Ostalba?: Hallo, ich habe hier diese ziemlich Gerockte Armbanduhr der Marke Ostalba. Da die Uhr eine moderate Größe von 37mm (ohne Krone) hat und meiner...
    Oben