Wer kennt Insignum Uhren?

Diskutiere Wer kennt Insignum Uhren? im Herrenuhren Forum im Bereich Herrenuhren; Hallo Leute! ich bin ganz neu hier und ein anfänger in sachen automatikuhren. meine freundin hat mir die insignum diver zu weihnachten...
#1
M

Markus1

Guest
Hallo Leute!

ich bin ganz neu hier und ein anfänger in sachen automatikuhren. meine freundin hat mir die insignum diver zu weihnachten geschenkt. es ist ein sehr schöne uhr. ich wollte mal wissen, wer über die qualität dieser uhr oder das werk mir was sagen kann. wenn man auf die homepage von insignum geht, kostet diese laut uvp 1.290 euro. sie hat die uhr bei 123tv ersteigert. mich würde mal interessieren, ob insignum nur für 123.tv produziert oder auch im normalen handel ihre uhren verkauft. hat jemand von heue auch eine uhr von insignum und wie ist er zufrieden damit.

Danke im voraus für eure Antworten.

Uhren von Insignum bei amazon.de
 
#2
eastwest

eastwest

Dabei seit
29.12.2005
Beiträge
6.061
Lieber Markus, willkommen im Forum.

Ich möchte Dich nicht schocken, aber muß es wohl tun:

Alle (fast alle) Uhren bei 123tv sind von den sog. neuen Marken mit Chinawerken. Ob sie nun Roebelin und Graef, Hamberg und Söhne, xyz oder eben Insignum heißen. Ich selbst bin auch mal daruf reingefallen und habe dort einige Uhren ersteigert. Dann wollte ich mehr darüber wissen und habe über Google eine Seite eines Uhrmachers gefunden "Welche Uhrenmarken ich nicht reparieren". Und siehe da: Es fanden sich alle 123-"Marken" wieder.

Danach bin ich auf das WBF gestoßen (ein Uhrenforum, das es nicht mehr gibt) und habe dort immer tiefere Einblicke bekommen. Einer davon: diese neuen Label beziehen ihre Uhren von millionsmart (chin. Hersteller) für wenige Dollar. Die UVPs sind die reinste Frechheit; selbst 10% wäre noch zu hoch angesetzt. Es gibt - vor allem von Citizen und Seiko - deutlich bessere Uhren für wenig Geld.

Was ist denn an den millionsmart-Label-Uhren so schlecht? Nun, hauptsächlich die Verarbeitung. Das sieht man vor allem im direkten Vergleich (Halt mal eine angebliche € 1200 Uhr neben eine Omega, Nomos, Mido o.ä.) oder unter der Lupe. Was mich besonders stört, sind die schlecht ausgepreßten Billigzeiger - vor allem bei eventuellen kleinen Anzeigen, zB. Kalenderfunktionen. Und die nachlässige/fehlende Endkontrolle führt dazu, daß eklatante Mängel schnell auftreten (abfallende Zeiger!).

Dann sind dort auch billigste Werke verbaut. Gerade im Automatikbereich ist das relevant, weil diese Werke viel sensibler sind als Quarzer. Man sieht es schon, wenn man das typische Chinawerk neben ein ETA oder Seiko hält, daß z.B. die Achse des Rotors schlechter gelagert ist (meist sogar ohne Kugellager). Die Gangwerte sind meist mäßig, und im Garantiefall bist Du der Dumme. Denn diese Uhren haben immer so eine komische Adresse (früher war es in Oberhausen), die nur Alibifunktion hat. Mit Reparieren sieht es also mau aus.

Was tun? Entweder Du schickst die Uhr an 123tv zurück und läßt Dir Dein Geld zurückgeben. Das machen die anstandslos, sofern Du die beiliegenden Formulare verwendest. Oder Du behältst sie, freust Dich über jeden Tag, den sie noch hält und vergißt sie dann.

Sorry, wenn ich Dir so offen antworte und Dir damit das Geschenk Deiner Freundin madig mache. Aber wie oben geschrieben: Ich habe es selbst mitgemacht. Im übrigen: Meine R&G-Automatik läuft sogar noch, ich trage sie allerdings selten. Gruß an Deine Freundin, und sie soll nicht traurig sein. Die 123-Moderatoren sind eben Betrüger, die wider besseres Wissen Uhren "aus dem Hause xyz" als Nobelmarken anpreisen und so schnell diejenigen hinters Licht führen, die sich nicht auskennen.

Falls Dir Uhren jetzt nicht prinzipiell verleidet sind, schau Dich bei uns um, da gibt es jede Menge schöne, auch günstige Uhren aus allen Bereichen. Günstige Taucheruhren sind zB. die Citizen Promaster oder die SKX 007/009 von Seiko. Viel Spaß beim Stöbern.

Gruß, eastwest
 
#3
K

Kurzbesuch

Dabei seit
08.12.2006
Beiträge
343
Ort
Bayern
eastwest hat alles wesentliche gesagt :)

falls der chinaticker nach der garantiezeit nicht mehr will oder die "manufaktur" in deutschland insolvent gegangen ist hilft evtl. info ät zeitfluegel.com weiter. die haben sich auf reparatur von den chinatickern spezialisiert. ich schätze dass auch einige "manufakturen" dort garantiefälle reparieren lassen :lol2:
kostenvoranschlag und preisvergleich von reparaturen ist bei chinatickern natürlich pflicht.

PS: es gibt auch ein paar chinesen mit denen ich sehr zufrieden bin. meine medor will ich nicht mehr missen. top-verarbeitung, ganggenau, wertig. bin stark begeistert von ihr. habe auch einen typischen *********** namens cavadini (ist auf der "schwarzen liste") aber auch deren qualität ist für die 58 Euronen recht gut - kann ich nicht wirklich meckern.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
#4
J

jazzcrab

Dabei seit
18.12.2006
Beiträge
2.857
Ich stimme eastwest zwar prinzipiell zu, jedoch sind nicht alle Uhrenmarken wirklich schlecht, die bei 123 verkauft werden (und auch nicht alle stehen auf der erwähnten "Blacklist"; Insignum ist z. B. nicht mit dabei). Ich habe hier zwei sehr gut verarbeitete Quarzuhren mit dem Label Cacalla, die ich nicht mehr missen möchte (obwohl ich auch sehr mißtrauisch bin bzw. war). Vor allem das Armband der einen Uhr ist so ziemlich das Beste, was mir je untergekommen ist. Schon allein wegen dieses Armbandes hätte sich die Anschaffung der (preiswerten) Uhr fast gelohnt. Den UVP hätte ich allerdings auch nicht gezahlt. In Bausch und Bogen alle bei 123 verkauften Uhren zu verurteilen, halte ich für voreilig. Automatikuhren würde ich allerdings in der Tat woanders kaufen.

LG,
jazzy
 
#5
eastwest

eastwest

Dabei seit
29.12.2005
Beiträge
6.061
Lieber jazzy,

ich habe ja durchaus differenziert; aber auch bei den Cacallas gilt das oben Gesagte: Schau Dir mal die Zeiger unter der Lupe an! (Ich habe selber zwei Cacallas.) Die Bänder - Leder mit Faltschließe - finde ich auch völlig okay. Aber die Art der Moderatoren ist ebenfalls durch die Bank unseriös.

eastwest
 
#6
J

jazzcrab

Dabei seit
18.12.2006
Beiträge
2.857
Liebe/r eastwest,

Deiner Anregung folgend, habe ich mir die Cacalla-Uhren unter der Lupe angesehen und keine Auffälligkeiten entdeckt (auch nach Betätigen der Stoppuhrfunktion bei der einen Uhr - es handelt sich um einen Chronographen). Woaruf sollte ich denn achten? Ich habe übrigens ausschließlich Quarzuhren, und meine Cacallas haben Metallbänder.

Ist eigentlich irgendjemandem hier bei einer sogenannten "Chinazwiebel" schon einmal der Zeiger abgefallen? ;-)

LG,
jazzy
 
#7
eastwest

eastwest

Dabei seit
29.12.2005
Beiträge
6.061
Ja, mir; allerdings erst bei einer von mehreren. Die kleinen Zeiger der Cacallas sind - wie bei anderen auch - aus billigem Blech unsauber gestanzt. Vergleich sie mal mit guten Uhren!

eastwest
 
#8
J

jazzcrab

Dabei seit
18.12.2006
Beiträge
2.857
Also mit der Lupe kann ich keinen Unterschied zu meinen anderen Uhren wie z. B. meiner Rado erkennen. Ich müßte dazu wohl die Uhr auseinandernehmen und die Zeiger unter das Mikroskop legen - aber dann wären sie auch ab ;-)

Ich warte es einfach mal gelassen ab. Die einzigen Uhren in meiner näheren Umgebung, von denen ich gehört habe, dass sie einmal oder häufiger beim Uhrmacher sind bzw. waren, sind Rolex und IWC, aber ich kann da natürlich keine Statistik draus machen. (Eine Rolex hält übrigens den traurigen Rekord, dass sie häufiger beim Uhrmacher zur Reparatur als am Handgelenk war.)

LG,
jazzy
 
#9
striehl

striehl

Dabei seit
12.01.2006
Beiträge
6.977
Ort
Nördliches Hamburger Umland
jazzcrab hat gesagt.:
Ich warte es einfach mal gelassen ab. Die einzigen Uhren in meiner näheren Umgebung, von denen ich gehört habe, dass sie einmal oder häufiger beim Uhrmacher sind bzw. waren, sind Rolex und IWC, aber ich kann da natürlich keine Statistik draus machen. (Eine Rolex hält übrigens den traurigen Rekord, dass sie häufiger beim Uhrmacher zur Reparatur als am Handgelenk war.)
Was aber oft auch damit zusammenhängt, dass Kunden hochpreisiger Uhren (zu Recht) anspruchsvoller sind und geringste Kleinigkeiten, mit denen sie unzufrieden sind, sofort (zu Recht) beanstanden. Dem Träger der so genannten "China-Zwiebel" sind Ungenauigkeit, Fingerabdrücke auf dem Werk, Haare unter dem Glas und sonstige Unzulänglichkeiten meistens egal, bzw. sie fallen garnicht erst auf. Je hochwertiger und teurer die Uhren sind, umso höher sind die Ansprüche der Kunden und damit steigt auch die Reklamationshäufigkeit. :wink:
 
#10
J

jazzcrab

Dabei seit
18.12.2006
Beiträge
2.857
Striehl schrub:

Was aber oft auch damit zusammenhängt, dass Kunden hochpreisiger Uhren (zu Recht) anspruchsvoller sind und geringste Kleinigkeiten, mit denen sie unzufrieden sind, sofort (zu Recht) beanstanden.
Im Prinzip gebe ich Dir Recht, jedoch in den von mir angesprochenen Fällen war wirklich das Uhrwerk defekt. Aber Montagsgeräte gibt es wohl in allen Bereichen.

Ein Vorteil von Quarzuhren mit Stahlboden ist der, dass man die Fingerabdrücke auf dem Werk nicht sieht :lol2:

LG,
jazzy
 
#11
M

Markus1

Guest
Guten Abend Allerseits!

Vielen Dank für eure ehrliche Meinung. Genau darum habe ich mich an dieses Forum und an euch gewendet. Ich habe heute die Uhr wieder eingeschickt, weil sie in 24 h ca 30 Sekunden vor ging, obwohl das ein nicht so schlechter Wert sein soll was ich bis jetzt aus diesem Forum gehört habe. Bin mal gespannt wie sie mir die Uhr nun einstellen. Werde auch meine Zeiger beobachten, ob sie irgendwann mal abfallen, aber vielleicht habe ich ja Glück?? An dieser Stelle muß noch gesagt sein, daß bei meiner Tissot nach fast einem Jahr auch der Stundenzeige auf dem Zifferblatt gelegen ist und sie kostete vor über 10 Jahren 550 DM.

Vielen Dank für eure Antworten und Grüße aus Ravensburg...

Markus
 
#12
R

Raphael

Dabei seit
07.01.2006
Beiträge
445
Ort
Gundelsheim/Württemberg
Um ehrlich zu sein, 30s/d :shock: das ist schon recht viel. Selbst für Chinaschrott.
Das sollte besser zu machen sein.

Zu den Zeigern muss man sagen das diese von den Käüfern dieser Uhren immer wieder bemängelt werden.
Ich verkehre jetzt schon einige Jahre in den verschiedensten Uhrenforen und diese Klagen tauchen recht häufig von Käufern dieser eBaymarken auf :?

Das soll nicht heissen, das bei renomierte Marken, sich keine Produktionsfehler einschleichen.
Aber diese Firmen zeigen sich beim beheben dieser Fehler dann äusserst kulant.
Selbst wenn die Garantie bereits abgelaufen sein sollte :wink:

Bei Firmen wie Beutelschneider & Abzock, ist noch nicht einmal sicher ob sie bis zum Ende der Garantie noch bestehen.

Zu der Qualität:
Man kann es schönreden wie man will. Man bekommt das, für was man bezahlt hat.
Eine Vollkalenderuhr oder einen mechanischen Chronographen in angemessener Qualität bekommt man nirgends auf der Welt für 250€. Nicht mal aus einem Land mit Hungerlöhnen und Kinderarbeit.

Warum sonst, werden die meisten mechanischen Uhren die in Europa produziert werden, nach Asien, um genauer zu sein, nach China exportiert
:roll: :?: . Weil die Qualität der einheimischen Produkte so toll ist :?:

Das soll jetzt jedoch nicht heissen das alles was aus China kommt Schrott ist.
Und wenn die sich Mühe geben und man denen noch einige Jahre Zeit gibt. Wird sich so mancher rennomierte Uhrenhersteller warm anziehen müssen :wink: :roll:

Vielleicht muss sich mancher in diesem Forum, auch von der romantischen Vorstellung verabschieden, das bei den Uhrenherstellern für den Massenmarkt, hunderte von Uhrmachern sitzen und die Uhren von Hand zusammensetzen. Das geschieht so nicht mal mehr bei Rolex :wink: .

Wo Menschen bis zu 16 Stunden am Tag schuften müssen und Hungerlöhne bezahlt werden.
Wo fast nichts in die Wartung und den Unterhalt der Maschinen gesteckt wird.
Wo die billigsten Rohstoffe für einen Bruchteil der Einnahmen eingekauft werden, sind Schwankungen in der schon schlechten Qualität unvermeidlich.
 
#13
J

jazzcrab

Dabei seit
18.12.2006
Beiträge
2.857
Zu den Zeigern muss man sagen das diese von den Käüfern dieser Uhren immer wieder bemängelt werden.
Da mich das Thema interessiert, wäre ich Dir für einen Link auf eine entsprechende Seite dankbar.

LG,
jazzy
 
#14
W

watchboy

Dabei seit
04.01.2007
Beiträge
131
Hallo allerseits

Auf der Page von 123tv steht daß die Insignum Diver made in Germany ist und ein Automatikwerk Myota 8215 von Citizen hat.Also kein Chinaschrott sondern Japanschrott made in Germany.Obwohl die Uhr von der Optik her einen guten Eindruck macht sind 30sec Vorlauf pro Tag für ein Citizenwerk entäuschend.Da ist mein Chinaticker von Hamberg mit 6sec pro Tag besser.Die Zeiger sind auch noch dran.

Schönen Tag noch
 
#15
eastwest

eastwest

Dabei seit
29.12.2005
Beiträge
6.061
watchboy hat gesagt.:
Auf der Page von 123tv steht daß die Insignum Diver made in Germany ist
Das allerdings ist leider völlig irrelevant. Bei denen ist alles "Aus dem Hause ....", was Seriosität und Exklusivität vorgaukeln soll, und es heißt immer, die seien aus Deutschland, Schweiz oder England. Definitiv sind es aber bei allen, die ich selber habe/hatte oder nachverfolgt habe, Produkte von millionsmart. Wenn Du ein Label "Watchboy" ins Leben rufen möchtest, kannst Du Dir da Dein Programm zusammenkaufen, inkl. "Watchboy"-Aufdruck auf jedem ZB und auf den Armbändern. Dann wird 123 Dich ebenfalls als "aus dem Hause Watchboy, einem renommierten deutschen Unternehmen" anpreisen.

Ist leider so. Mich bezahlt ja keiner für den Aufwand, den ich hier treibe, um diese Dinge klarzustellen. Könnte mir ja auch egal sei, wenn andere genauso in die Sch.. treten wie ich seinerzeit.

eastwest
 
#16
frohlex

frohlex

Dabei seit
30.11.2006
Beiträge
875
Es ist nur schade, dass man diesen Machenschaften - Kunden am Fernsehschirm so zu behumbsen - nicht beikommt. Ich habe mir das auch mal angeschaut, da werden die Uhren so ausgeleuchtet, gedreht und gewendet, dass sie wirklich recht gut herüberkommen.

Naja, diejenigen, die sich auskennen, werden das amüsant beobachten. Aber ich finde es schade, dass sich trotzdem Zuschauer finden, die so über den Tisch gezogen werden, weil sie eben mit der Materie nicht vertraut sind, genau dieser Umstand wird ja ausgenutzt. Wenn die Uhren wenigstens wirklich nur 15 Euros kosten würden ....

Vergleichbar ist das für mich mit den diversen Werkzeugkoffern, die man so hier und dort angeboten bekommt. Da steht dann "entwickelt in Deutschland", was heisst, "Abzocke geplant in Deutschland, gefertigt in Fernost ... wo es billig ist".

Gut Ding kostet halt einfach gut Geld. Wobei der Begriff "preiswert" völlig aus der Mode gekommen ist. Welcher Artikel ist - egal ob nach oben (manch Luxusgut) oder nach unten (das Gegenteil im Elektronikbereich, hier wird zunehmend unter Wert verkauft, so mein Eindruck, Hauptsache "raus damit"), seinen Preis "wert"?
 
#17
M

Markus1

Guest
.... vielen Dank fü eure Antworten. Ist das Automatikwerk Myota 8215 von Citizen, Japanschrott made in Germany nun gut oder eher schlecht. Meine Freundin hat für die Insignum Diver 170 Euronen bezahlt. Ist das nun ein Preis der akteptabel ist für eine Automatik dieser Qualität oder eher nicht.

Gruß Markus
 
#18
K

Kurzbesuch

Dabei seit
08.12.2006
Beiträge
343
Ort
Bayern
das Miyota 8215 ist vergleichbar mit dem ETA 2824-2. beides "simple", zuverlässige werke, man kann sie "mittelklasse" nennen. hatte noch nie schlechte erfahrung mit dem 8215. ist übrigens neben seinen konkurrenten 2824-2 sehr oft in uhren der günstigen und mittleren preisklasse zu finden.

insignum kenne ich nicht, habe noch nie die uhr live gesehen, die 30 sekunden müssten aber bei einer guten qualitätskontrolle auffallen. sei es beim hersteller - wo immer der ist - spätestens aber beim händler der die uhr verkaufte. bei 170 EUR währe ich ziemlich stinkig bei einem solchen defekt. sagt aber nichts über die qualität der marke an sich aus... und über insignum habe ich bis jetzt noch nichts gelesen. weder positives noch negatives.

Ich persönlich würde allerdings für 170 EUR keine unbekannte label-marke einkaufen ... zumeist gibts in ebay und co vergleichbares um einiges günstiger.
 
#19
M

Markus1

Guest
wenn ich die uhr selber bezahlt hätte, würde ich sie vielleicht auch zurück geben, aber sie was das weihnachtsgeschenk von meiner freundin. ich hoffe, daß sie länge hält und nun weiß ich, daß man bei 123laberTV am besten nichts mehr kauft außer man kenn sich wirklich aus. aber wie schon gesagt, als anfänger zahlt man eben immer drauf.....danke für deine antworten
 
#20
K

Kurzbesuch

Dabei seit
08.12.2006
Beiträge
343
Ort
Bayern
einige chinesen sind ja nicht schlecht ... vielleicht gehört deine insignum ja auch dazu, wenn du sie eingestellt zurück bekommst.

wenn wirklich ein Miyota 8215 drinn ist, ist sie auch nicht sooo teuer gewesen. wenn ich vergleiche was manchereiner für ein total veraltetes russen-handaufzugskaliber ausgibt, die z.T. nicht mal 2,5 Hz schaffen... da ist das Miyota mit 3 Hz schon fast Hightech :lol2:
 
Thema:

Wer kennt Insignum Uhren?

Wer kennt Insignum Uhren? - Ähnliche Themen

  • MiniFocus - wer kennt die ?

    MiniFocus - wer kennt die ?: Werte Gemeinde, nachdem auch Freunde billiger China-Uhren hier sind, eine Frage: Die Marke Mini Focus, früher nie gehört, ist...
  • Fortis Uhr - wer kennt dieses Modell?

    Fortis Uhr - wer kennt dieses Modell?: Hallo allerseits, Ich habe kürzlich aus einem Nachlass eine Fortis Uhr erhalten. Leider deutet nichts auf der Uhr auf das Modell hin. Ich habe...
  • Uhrenbestimmung Wer kennt diese Uhr?

    Uhrenbestimmung Wer kennt diese Uhr?: Moin zusammen, ich war vor einigen Tagen auf der Homepage von Invicta und habe dort ein bißchen gestöbert. Auf deren Serviceseite sieht man...
  • Hilfe: wer kennt dieses Uhrwerk?!

    Hilfe: wer kennt dieses Uhrwerk?!: Hallo Leute, ich habe auf dem Flohmarkt eine alte Türler-Uhr erstanden. Das Uhrwerk sagt mir gar nichts. Auch die Stoßsicherung (falls es denn...
  • Uhrensuche. Wer kennt diese Uhr ?

    Uhrensuche. Wer kennt diese Uhr ?: Hallo Community, ich bin auf der Suche nach einer schwarzen Uhr. Habe im Internet in einer Werbung diese Uhr auf dem folgenden Bild gesehen...
  • Ähnliche Themen

    • MiniFocus - wer kennt die ?

      MiniFocus - wer kennt die ?: Werte Gemeinde, nachdem auch Freunde billiger China-Uhren hier sind, eine Frage: Die Marke Mini Focus, früher nie gehört, ist...
    • Fortis Uhr - wer kennt dieses Modell?

      Fortis Uhr - wer kennt dieses Modell?: Hallo allerseits, Ich habe kürzlich aus einem Nachlass eine Fortis Uhr erhalten. Leider deutet nichts auf der Uhr auf das Modell hin. Ich habe...
    • Uhrenbestimmung Wer kennt diese Uhr?

      Uhrenbestimmung Wer kennt diese Uhr?: Moin zusammen, ich war vor einigen Tagen auf der Homepage von Invicta und habe dort ein bißchen gestöbert. Auf deren Serviceseite sieht man...
    • Hilfe: wer kennt dieses Uhrwerk?!

      Hilfe: wer kennt dieses Uhrwerk?!: Hallo Leute, ich habe auf dem Flohmarkt eine alte Türler-Uhr erstanden. Das Uhrwerk sagt mir gar nichts. Auch die Stoßsicherung (falls es denn...
    • Uhrensuche. Wer kennt diese Uhr ?

      Uhrensuche. Wer kennt diese Uhr ?: Hallo Community, ich bin auf der Suche nach einer schwarzen Uhr. Habe im Internet in einer Werbung diese Uhr auf dem folgenden Bild gesehen...
    Oben