Wer kennt dieses Kaliber und Uhr?

Diskutiere Wer kennt dieses Kaliber und Uhr? im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo liebe uhrengemeinde, Ich habe hier eine alte Bulova Accutron in gutem Zustand. Allerdings bereiten mir einige Punkte Kopfzerbrechen...
wilson24de

wilson24de

Themenstarter
Dabei seit
27.09.2007
Beiträge
657
Hallo liebe uhrengemeinde,

Ich habe hier eine alte Bulova Accutron in gutem Zustand.
Allerdings bereiten mir einige Punkte Kopfzerbrechen, besonders jetzt als ich sie geöffnet habe.
Es ist keines der bekannten kaliber verbaut. Ist es womöglich gar ein Fake? No Jewels unadjusted?
Trotzdem steht swiss und bulova überall im inneren. was fehlt ist eine kalibernummer o.ä.

Hier mal die ganzen Bilder:















Auch über diese Art Rückstellknopf auf 4 Uhr unter der Krone hab ich nichts gefunden.
Kann mir irgendwer helfen? :cry:
 
ducaticorse21

ducaticorse21

Gesperrt
Dabei seit
12.01.2006
Beiträge
3.188
Ort
Rheinland
Ich bin alles andere, nur kein Accutron-Spezialist - aber sehr vertrauenserweckend sieht sie mir nicht aus... :?:

Ich habe bei Roland Ranfft auf der Seite gesucht, bin diesbezüglich nicht fündig geworden.

Als weitere Hilfe kann ich Dir nur noch diesen Link anbieten...

http://members.iinet.net.au/~fotoplot/acc.htm
 
Chronos

Chronos

Dabei seit
26.10.2006
Beiträge
312
Ort
Ostfriesland
Hallo wilson,

auch ich bin nicht so von dem Innenleben der Uhr überzeugt.

Vielleicht irre ich mich - man lernt ja immer dazu - aber wo ist bei dem Werk die typische "Stimmgabel"??

Ich meine da ehr ein Schwingquarz-Röhrchen in der Platine zu sehen. :roll:

Warum sollte eine reine Quarzuhr die Bezeichnung "Accutron" tragen? Der Nostalgie wegen?!
 
wilson24de

wilson24de

Themenstarter
Dabei seit
27.09.2007
Beiträge
657
es ist ja auch eine accutron-quartz. es war das genaueste werk von bullova in der damaligen zeit. wie es aussieht kann man auch den gangwert justieren??? sieht so ein "normales" quartzwerk aus? (laie)
mich irritiert v.a. dass eine kalibernummer fehlt.
im übrigen habe ich gleich die batterie gewechselt beim öffnen. die uhr läuft sonst einwandfrei.
 
ducaticorse21

ducaticorse21

Gesperrt
Dabei seit
12.01.2006
Beiträge
3.188
Ort
Rheinland
wilson24de schrieb:
mich irritiert v.a. dass eine kalibernummer fehlt.
Richtig, sämtliche Bulova Accutron-Qurzwerke auf Rolans Seite sind mit einer Kal.-Nr. auf dem Werk gekennzeichnet... :idea:
 
wilson24de

wilson24de

Themenstarter
Dabei seit
27.09.2007
Beiträge
657
aber muss es deswegen ein fake sein? Die Uhr ist sonst wertig verbaut, auch der gehäusedeckel schein original zu sein.
Das Werk sieht nicht aus wie die accuquartzwerke kal. 224 (accuquartz) aber auch nicht wie ein billiges chinawerk.

Was ich an der uhr auch nicht verstehe ist der "Rückstellknopf?" auf 4 uhr und die justierschraube im werk?
Was könnte das alles sein?

was auch fehlt ist der herstellungsjahrcode. zB Bulova M9
bei mir stehen nur die zahlen die auf dem deckel graviert sind. erst innen steht dann bulova.

ich denke wir haben es hier mit einem aussergewöhnlich raren stück zu tun. Nur angebote mit 3 nullen sind erlaubt :lol2:
 
diblo

diblo

Dabei seit
08.11.2007
Beiträge
127
Ort
Niederrhein
Hallo Wilson,
ich habe mir 1981 nach bestandener Gesellenprüfung meine erste "richtige" Uhr gekauft: eine Bulova Accutron Quartz !
Kaufpreis beim Händler damals 120,- DM.
Wie ich erst vor ca. 1 Jahr durch Lesen in diesem und anderen Uhrenforen gelernt habe, kann man das Herstellungsjahr durch den von Dir beschriebenen Code entschlüsseln. Bei meiner Uhr ist es N7 !
Die Uhr ist also 1977 hergestellt worden und lag vier Jahre beim Uhrmacher im Schaufenster, bevor ich sie dann gekauft habe. Die Uhr hatte damals 2 Jahre Garantie aufs Werk, mit ein Grund, warum ich die Uhr gekauft habe.
Innerhalb der ersten Wochen hatte die Uhr 2 mal den gleichen Defekt, der Sekundenzeiger "zuckte" auf der Stelle, wie es Quarzuhren manchmal tun, wenn die Batterie leer ist.
Angeblich wurde die Uhr eingeschickt und das Werk 2 mal getauscht, heute glaube ich das ehrlich gesagt nicht mehr.
Ich vermute heute, das einfach die Batterie leer war (nach vier Jahren Lagerzeit auch nicht verwunderlich).
Interessant daran ist, daß der Sekundenzeiger zuckte, daran erinnere ich mich genau, ob der Sekundenzeiger gleichmäßig ohne Rucken durchlief, wie es für Stimmgabeluhren typisch ist, kann ich heute nicht mehr genau sagen, aber wenn es so gewesen wäre, wäre es mir vermutlich aufgefallen.
Nach der zweiten Reparatur/Werktausch lief die Uhr mit einigen Batteriewechseln und neuen Bändern ca. 15 Jahre ohne Probleme, dann war da Werk wieder defekt.
Der Uhrmacher sagte mir damals, daß es kein neues Ersatzwerk mehr geben würde und hat dann auf meinen Wunsch ein anderes Quartzwerk eingebaut.
Dieses Werk hatte allerdings zuviel Spiel im Gehäuse, es klapperte. Bei meinem Versuch, das Werk mit einem Kunststoffring zu fixieren, fielen die Zeiger ab, frustiert legte ich meine Bulova in die Schublade und kaufte eine neue Uhr.
Vor kurzem habe ich mir die Uhr wieder vorgenommen, dabei habe ich das Werk ausgebaut. Es war ein Werk mit Datumsanzeige (die Uhr hatte aber kein Datum) und es war deutlich kleiner, offensichtlich deutlich neueren Baujahrs als das Originalwerk. Ich habe ein NOS-Zifferblatt bekommen können (mit Accutron-Aufdruck), ein neues Glas einbauen lassen, ein Billigst-Werk aus einer 10 Euro-Uhr reingepfriemelt, ein neues Band drangemacht, das Gehäuse überarbeitet und auf diese Weise meine "erste richtige Uhr" meiner Sammlung von mittlerweile über 30 Uhren zugeführt.
Fazit:
Nach meinem Eindruck sind in dieser Zeit von Bulova Quartzuhren mit dem Namen "Accutron Quartz" vertrieben worden, die zwar kein Stimmgabelwerk mehr hatten, aber den prestigeträchtigen Namen.
Im Übrigen lassen sich auch Stimmgabelwerke einstellen, und zwar durch Verstellen der Gewichte an den Kuppeln, habe ich an meiner Accutron aus 1970, Werk 2183, schon mehrfach gemacht. Gruß Dieter

 
diblo

diblo

Dabei seit
08.11.2007
Beiträge
127
Ort
Niederrhein
Hallo Wilson,

ich bin es nochmal.
"Trotzdem" Glückwunsch zu Deiner Uhr, ist auch ohne Stimmgabelwerk ein schönes Stück !
Hast Du sie aus der Bucht? Ich meine, ich hätte diese Uhr bei ebay auf Beobachten, dann ist sie für 35,00 Euro Sofortkauf weggegangen.
Noch viel Freude damit!

Gruß
Dieter

PS:
Beim Betrachten Deiner Uhr fällt mir auf, daß unten bei der 6 T-Swiss-T steht. Bei meinem Original-Zifferblatt, welches ich erst überarbeiten wollte, stand T-Japan-T !
Also nix mit Schweizer-Stimmgabelwerk, sondern japanisches Quartzwerk.
Noch ein Hinweis darauf, daß meine Theorie stimmen könnte.
 
wilson24de

wilson24de

Themenstarter
Dabei seit
27.09.2007
Beiträge
657
jau, da hab ich sie her. Trotz allem ein Schnäppchen wie ich finde.
danke übrigens für deinen ausführlichen bericht. sehr spannend.
es gibt aber schon ein paar ungereimtheiten.
zB hat deine Uhr nicht diesen Rückstellknopf im Gehäuse!!!
Und das Werk hat das ja auch. Und die Justierschraube hat auch nichts mit einem normalen quartzwerk zu tun.
Es ist nicht das stimmgabelquartzwerk 224, aber was ist es dann? Es scheint schon irgendwie in das gehäuse zu gehören.
Das Datum kann ich nicht ablesen, diesen Code gibts auf meinem gehäusedeckel, der aber sicher echt ist, nicht.
Übrigens steht bei meiner sowohl auf dem werk, als auch auf Ziffernblatt und der Innenseite des bodens Swiss, und nicht japan.
Und ein fake ist es glaube ich wirklich nicht.
 
diblo

diblo

Dabei seit
08.11.2007
Beiträge
127
Ort
Niederrhein
Hallo Wilson,
das es ein Fake ist, kann ich mir auch nicht vorstellen (hab ich im Übrigen auch nie behauptet). Für mich ist es eine schöne zeitgenössische, durchaus sammelnswerte frühe Bulova Quartzuhr aus der Nach-Stimmgabel-Ära, die vermutlich vollkommen original ist. Ich schätze, dass sie aus der Zeit von 1975 -1977 stammt (die Seriennummer ist ja nur etwas kleiner als bei meiner 77er Uhr) und eines der ersten Swiss-made-Bulova-Quartz-Werke hat, die eine Justierschraube hat, weil Bulova vielleicht noch nicht so das rechte Vertrauen in die Ganggenauigkeit von Quartzwerken hatte ? Die Uhr scheint mir auch aufwendiger verarbeitet zu sein als meine (die für eine echte Bulova-Stimmgabeluhr aus den 70ern sowieso zu billig war), das Werk ist Swiss-made, der Bulova Schriftzug ist aufgesetzt (bei meinem Original-Zifferblatt war er aufgedruckt), sicherlich mindestens eine Klasse höherwertiger als meine und bestimmt ein Schnäppchen! Du warst halt schneller :-).
Bis morgen läuft gerade in der Bucht eine Accuquartz, die noch recht günstig ist, mit dem Stimmgabelwerk 2242 (Art.-Nr. 120180821525). Vielleicht ist sie ja interessant für Dich.
Ich biete auch nicht mit, versprochen !
Hier noch ein paar Links zu Accutron-Seiten, die Du vielleicht noch nicht kennts:
http://www.accutron214.com/
http://www.accutronservice.com/Links.htm
Interessant ist es auch, sich auf www.ebay.com den amerikanischen Markt anzusehen, dort sind auch jede Menge neuer US-Bulova-Accutrons (ja, auch heute wird (wieder?) versucht, die Legende Accutron kommerziell zu vermarkten)
Es ist wirklich ein spannendes Thema, viel Spaß noch mit Deiner Uhr!

Gruß
Dieter

PS:
Hier habe ich auf ebay.com meine Uhr wiedergefunden, allerdings mit einem schwarzen Zifferblatt, meines war silber.
Auch diese Uhr hat den T-Japan-T Schriftzug bei der 6.
Schade, daß kein Foto vom Werk dabei ist, hätte mich mal interessiert.
http://cgi.ebay.com/Bulova-Accutron...ryZ31387QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem
Und hier sind noch mal 3 auf einmal, wovon die linke Day-Date ein ähnliches Werk hat wie Deine und die rechte genau meine Ausführung ist, wie sie original mal von mir gekauft wurde.:
http://cgi.ebay.com/Vintage-3-Mens-...ryZ10363QQrdZ1QQssPageNameZWD1VQQcmdZViewItem
Und in dieser Uhr könnte das gleiche Werk drin sein, wie in Deiner (hat auch einen Rückstellknopf)
http://cgi.ebay.com/Bulova-Accutron...ryZ31387QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem
 
Thema:

Wer kennt dieses Kaliber und Uhr?

Wer kennt dieses Kaliber und Uhr? - Ähnliche Themen

  • Wer kennt die Taschenuhr?

    Wer kennt die Taschenuhr?: Hallo liebe Uhrenfreunde, ich habe von meinem Vater eine goldene Taschenuhr geerbt. Er hat sie zur Firmung bekommen, angeblich von einem Münchner...
  • Wer kennt diese schöne Taschenuhr

    Wer kennt diese schöne Taschenuhr: Hallöchen zusammen, ich habe gestern beim aufräumen der Schränke mal wieder die Schatulle mit den Taschenuhren von meinem verstorbenen...
  • Wer kennt dieses ORIENT Modell? Bitte um Hilfe

    Wer kennt dieses ORIENT Modell? Bitte um Hilfe: Liebes Forum, Hallo! Ich habe mich hier angemeldet in der Hoffnung hier einen Orient-Spezi zu finden der mir weiterhelfen kann. Ich habe mieine...
  • Wer kennt die Uhrenmarke Kamax?

    Wer kennt die Uhrenmarke Kamax?: Da ich bei all den einschlägigen Webseiten nicht fündig geworden bin stelle ich die Uhr ins Forum mit der Bitte um entsprechende Informationen zur...
  • Ähnliche Themen
  • Wer kennt die Taschenuhr?

    Wer kennt die Taschenuhr?: Hallo liebe Uhrenfreunde, ich habe von meinem Vater eine goldene Taschenuhr geerbt. Er hat sie zur Firmung bekommen, angeblich von einem Münchner...
  • Wer kennt diese schöne Taschenuhr

    Wer kennt diese schöne Taschenuhr: Hallöchen zusammen, ich habe gestern beim aufräumen der Schränke mal wieder die Schatulle mit den Taschenuhren von meinem verstorbenen...
  • Wer kennt dieses ORIENT Modell? Bitte um Hilfe

    Wer kennt dieses ORIENT Modell? Bitte um Hilfe: Liebes Forum, Hallo! Ich habe mich hier angemeldet in der Hoffnung hier einen Orient-Spezi zu finden der mir weiterhelfen kann. Ich habe mieine...
  • Wer kennt die Uhrenmarke Kamax?

    Wer kennt die Uhrenmarke Kamax?: Da ich bei all den einschlägigen Webseiten nicht fündig geworden bin stelle ich die Uhr ins Forum mit der Bitte um entsprechende Informationen zur...
  • Oben