Wer kennt diese Uhr?

Diskutiere Wer kennt diese Uhr? im Sonstige Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Schon seit Ewigkeiten steht diese tolle Standuhr bei uns im Haushalt und jetzt wollten wir gerne wissen, welcher Hersteller es ist bzw. von wann...
M

malin-85

Themenstarter
Dabei seit
22.04.2018
Beiträge
6
Schon seit Ewigkeiten steht diese tolle Standuhr bei uns im Haushalt und jetzt wollten wir gerne wissen, welcher Hersteller es ist bzw. von wann sie das gute Stück genau ist. Wir Tippen auf Gründerzeit, würden uns aber sehr über eine Meinung vom Fachmann freuen!
Herzliche Grüße,
Malin
IMG_20180422_100001910_HDR.jpgIMG_20180422_100036250.jpgIMG_20180422_100014456_HDR.jpgIMG_20180422_100057798.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
olli4321

olli4321

Dabei seit
02.05.2017
Beiträge
287
Ort
NRW
die Uhr stammt aus dem Jahr 1918 - Hersteller war Klabautermann und Söhne 8-)


Sorry, aber ohne Bilder werden keine Antworten kommen, die meine Behauptung zweifelsfrei widerlegen ;-)
Darüber hinaus ist das hier das falsche Unterforum - ein Moderator wird das aber bestimmt passend verschieben.
 
Zuletzt bearbeitet:
UhrViech

UhrViech

Dabei seit
17.10.2007
Beiträge
2.506
Unter Uhrenvorstellungen und noch dazu ist auch die Anfrage an sich schlecht. Das nenn ich mal ignorant.
 
M

malin-85

Themenstarter
Dabei seit
22.04.2018
Beiträge
6
Lieber Olli,
ich bin ganz neu im Forum, das mit den Bildern ist irgendwie schief gelaufen, jetzt sollten sie allerdings hochgeladen sein! Oh, weh auch noch das falsche Unterforum. Ich bin wirklich Neuling.... Sorry...
LG
 
Parameter

Parameter

Dabei seit
31.01.2012
Beiträge
1.880
Es gibt eine Rubrik "sonstige Uhren", da wäre die Anfrage passender;-)

Und ohne Foto´s von der Rückseite, sprich vom Werk der Uhr und dessen evtl. Beschriftung (Hersteller) wird es wohl schwierig was zu der Uhr zu sagen.
 
M

malin-85

Themenstarter
Dabei seit
22.04.2018
Beiträge
6
Hallo, ja, wie gesagt, es tut mir leid, dass ich die falsche Rubrik gewählt habe! Wir haben auf der Rückseite geschaut, da war leider keine Herstellerbeschriftung darauf, sonst hätte ich das abfotografiert....
LG
 
neset530d

neset530d

Dabei seit
18.01.2012
Beiträge
14.015
Ort
Wien
Auch ohne Beschriftung kann Anhand diverser Merkmale des Werkes (Handschrift) eine Uhr oder das Werk identifiziert werden;-)
 
M

malin-85

Themenstarter
Dabei seit
22.04.2018
Beiträge
6
Vielen Dank für die Info, da habe ich was dazu gelernt! Hier zwei Bilder von der Rückansicht!
LGIMG_0715 2.jpgIMG_0714.jpg
 
Vincent.R

Vincent.R

Dabei seit
10.07.2010
Beiträge
212
Nimm doch die Rückplatte ab und schau aufs Werk
 
pallasquarz

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
2.922
Hallo Malin, ist hinten kein Türchen, damit man an das Werk heran kann?
Falls nicht, ev ein Bild durch das Loch oben probieren, damit man das Innenleben sieht (Bereich hinter dem Zifferblatt).
Ich kenne mich mit Antiquitäten nicht aus, denke aber, daß die Einstufung "Gründerzeit" ganz gut passen kann.
Hat die auch ein Läutwerk?

Grüsse Christoph
 
M

malin-85

Themenstarter
Dabei seit
22.04.2018
Beiträge
6
Hallo Christoph,
ja, die Uhr hat auch ein Läutwerk. Das Bild reiche ich nach, muss erst noch geschossen werden!
LG
 
Der Stromer

Der Stromer

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
1.775
Ort
92272 Hiltersdorf
Auf den Bild 2 gleich am Anfang, sieht man doch eindeutig den Schlitten, auf dem das Werk der Uhr montiert ist (über dem Bodenbrett, teilweise hinterm Ziffernblatt verdeckt). Nach öffnen der Türe vorne und Demontage der Gewichte und des Pendel kann diese Bodenplatte nach lösen von mindestens 2 Schrauben samt Werk nach VORNE herausgenommen werden.
ABER: ein Laie sollte davon die Finger lassen. Er wird das wohl nicht mehr zusammen bekommen.

Meine Einschätzung zu dieser Uhr (nur vom Gehäuse her): 1970 oder so.

Aber sobald sich unser "uhrenkel" wieder meldet, wird er sicherlich mit seinem immensen Wissen zur Klärung beitragen.

Ps.: Gründerzeit ist sicherlich - auch für den Uhrenkasten - falsch. Auch haben Uhrenfabriken keinen Pendelstab aus Messing verwendet, wie man ihn hier sehen kann. Entweder Holz oder bei hochwertigen Uhren, Invarstahl. Aber niemals Messing!
 
Zuletzt bearbeitet:
Mueller27

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
10.420
Ort
Hannover
Ich bin kein Experte - aber diese Uhr stammt vom Gehäuse her mit Sicherheit nicht aus der Gründerzeit ( 1870) wie oben behauptet, soll also 150 Jahre alt sein.
Holz altert in dieser Zeit anders.

Ich würde auch auf ein wesentlich jüngeres Datum tippen.
Zumal dieser Stil in bundesdeutschen Wonzimmern noch bis weit in die 1980er Jahre hinein sehr beliebt war.
Solche Uhren konnte man damals in jedem Fachgeschäft in genau diesem Stil neu kaufen. Meine Eltern hatte sich zur Hochzeit für die erste eigene Wohnung um 1980 auch sowas "gegönnt."

Carsten
 
M

malin-85

Themenstarter
Dabei seit
22.04.2018
Beiträge
6
Hallo Rolf Dieter,

leider bin ich Laie, deshalb traue ich mir nicht zu etwas zu demontieren.... Falls dein Urenkel Ahnung hat, würde ich mich freuen, von ihm zu hören....

LG,
Malin

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Lieber Cartsten,
die Uhr ist ein Erbstück und sicher damit wesentlich älter als 1980...
LG,
Malin
 
M

Mühli

Dabei seit
05.01.2013
Beiträge
44
Das Gehäuse ist mit Sicherheit um 1900 hergestellt. Gründerzeit ist korrekt. Zifferblatt deutet auf Lenzkirch hin. Gewichte und Pendel eher nicht. Vielleicht ist im Laufe der letzten 100 Jahre mal das Uhrwerk erneuert worden - was ärgerlich wäre.

Grüße
Mühli
 
Der Stromer

Der Stromer

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
1.775
Ort
92272 Hiltersdorf
Ja, Malin.
Das ist halt die Krux bei den alten Uhren. Nicht das Gehäuse ist die Uhr, sondern das Werk! Die meisten Uhrenhersteller hatten keine Gehäuseschreinerei und verkauften ihre Werke eben an "Konfektionäre (heute würde man sagen IKEA)", die dem Tagesgeschmack entsprechend Wohnmöbel - und nicht anderes sind diese Uhren bis in die 1980er gewesen - hergestellt haben.
..und das Du nichts demontieren möchtest, ehrt Deinen Sinn vor dem Ererbten. "Billig" im Sinn von Tand oder Schund war diese Uhr bestimmt nicht. Halte sie in Ehren!

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Sorry, eigentlich wollte ich nicht...

Also, die Chinesisch angehauchten Jugendstil-Applikationen sind sicherlich nicht um 1900 entstanden. Auch die handschriftlichen Vermerke auf der Rückseite stammen kaum aus 1900 oder so, sonst wären Sie eher in Sütterlin geschrieben. Und das Ziffernblatt? Nicht jedem muss Lenzkirch gefallen, aber so einen Schmarrn hätten die Leute aus der Gehäuseschreinerei und Ziffernblattschmiede ganz sicher nicht hergestellt. Auch die Verarbeitung der Hölzer lässt nicht erkennen, dass es sich hier um gehobenen Holzbau handelt.
 
christian2010

christian2010

Dabei seit
04.04.2010
Beiträge
713
Ort
Wien
Die Uhr hat einen Stilmix den es so nur im Historismus Ende des 19.Jahrhunderts gegeben hat, aufgrund der eher schlampigen Verarbeitung, der schlichten Holzwahl und die Intarsien die bei dieser Uhr offensichtlich nur eine optische Show sind, würde ich die Uhr auf die 1960er einstufen. Kaufhausware die damals massenhaft in den Niederlanden produziert wurde. Es kann aber durchaus sein, dass noch ein älteres Uhrwerk verbaut wurde. Schon original alte Standuhren sind heute fast unverkäuflich, Nachbauten leider erst recht aber trotzdem passt die Uhr super zur Einrichtung.

Ist das ein echtes Ziegelgewölbe im Wohnzimmer?
 
pallasquarz

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
2.922
Guten Morgen, es gibt ja jetzt einige Stichworte (Gründerzeit, Lenzkirch, Standuhr), so daß Du selbst etwas recherchieren kannst.
Außerdem weißt Du ev., ob die Uhr schon vor ca. 1960 irgendwoanders gestanden hat und somit eine Antiquitäte oder eine Nachbaute ist.
Auch Uhren mit Intarsien findet man, z.B.

http://schwan-antik.de/_mi_ch_schwan/wp-content/uploads/2014/03/0041.jpg

Viel Erfolg bei der Altersbestimmung Christoph
 
M

Mühli

Dabei seit
05.01.2013
Beiträge
44
Hallo Rolf-Dieter,
wieso ist das Zifferblatt "Schmarrn"?
Ich hatte und habe bereits über 200 Uhren in meiner Sammlung aus dieser Zeit (Gründerzeit - Historismus ). Auch Uhren mit diesem oder ähnlichen Zifferblatt. Warum sollte man solch aufwändiges Zifferblatt in einem China Nachbau aus den 70er Jahren verbauen?
Das Gehäuse ist Schellack lackiert und nicht mit Kunstlacken aus den 70ern wo das Holz aussah wie Plastik.
Mir kam das Gehäuse sofort bekannt vor und habe die Bilder meiner Frau gezeigt. Wir hatten eine solche Standuhr (mit den Intarsien) bis vor ca. 10 Jahren selbst in der Sammlung und es war eine original Standuhr von Lorenz Furtwängler (LFS). Allerdings auch mit ziselisierten Gewichten.
Typisch für die Zeit (um 1910) ist auch die Rückwand mit den zugegipsten Astlöchern....
Ist aber nur meine Meinung.....letztendlich müsste man die Uhr persönlich im Augenschein nehmen bzw. bessere Bilder (Nahaufnahmen) haben.

Grüße
Mühli
 
pallasquarz

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
2.922
...
Ist aber nur meine Meinung.....letztendlich müsste man die Uhr persönlich im Augenschein nehmen bzw. bessere Bilder (Nahaufnahmen) haben...
Hallo nochmals, kennt jemand von Euch zufällig noch den Sketch von Gerd Polt, Zoll hat Zukunft? (Hatte er in seiner TV-Reihe aus den 80ern Fast wia im täglich'n Lebn)

An der Grenze wird ein Autofahrer angehalten, der einen alten Stuhl im Kofferraum hat. Darüber entbrennt ein Streit zwischen 2 Zöllnern (einer ist Gerd Polt)

Oiso, da Herr Klein moant, des is a Antiquitäte und I sog, des is bloss a oids G'lump

Malin, bitte nicht falsch versehen, das ist nicht auf die Standuhr bezogen.
Denke auch, ohne direkte Inaugenscheinnahme oder bessere Bilder wird kaum eine wirklich korrekte Einordnung möglich sein. Dazu wäre auch das Uhrwerk notwendig und hilfreich.
Sind die kugelförmigen Verzierungen oben und die Stäbe wurzelfurniert? Sieht auf dem Bild so aus.

Grüsse Christoph
 
Thema:

Wer kennt diese Uhr?

Wer kennt diese Uhr? - Ähnliche Themen

  • Wer kennt diese Uhr?

    Wer kennt diese Uhr?: Hallo! Ich bin auf der Suche nach folgender Uhr, siehe Fotos. Leider habe ich keine besseren Bilder, vielleicht erkennt sie aber trotzdem jemand...
  • Uhrenbestimmung Wer kennt diesen Hersteller/ Werk/ Markenlogo?

    Uhrenbestimmung Wer kennt diesen Hersteller/ Werk/ Markenlogo?: Hallo, Ich habe vor einiger Zeit eine neue Uhr aus ästhetischen Gründen erworben. Es handelt sich um eine ACTA. Sie soll laut Verkäufer aus den...
  • Uhrenbestimmung: Wer kennt diese Breitling?

    Uhrenbestimmung: Wer kennt diese Breitling?: Hallo ihr Uhrenverrückten, Ich habe hier eine Breitling, zu der ich sehr gerne mehr Informationen hätte. Die Uhr gehört einem befreundetem...
  • Wer kennt Windert Uhr?

    Wer kennt Windert Uhr?: Hallo, kann mir jemand etwas zu der Uhr bzw. dem Hersteller ggf. "Windert" sagen? Der geschichtliche Hintergrund der zu Moshe Dayan ist mir klar...
  • Uhrenbestimmung Unbekannte Girard-Perregaux Gyromatic - wer kennt sie?

    Uhrenbestimmung Unbekannte Girard-Perregaux Gyromatic - wer kennt sie?: Hallo zusammen, ich bin vor Jahren zu der unten gezeigten Uhr gekommen, konnte aber über all die Jahre nichts über deren Baujahr, deren Referenz...
  • Ähnliche Themen

    • Wer kennt diese Uhr?

      Wer kennt diese Uhr?: Hallo! Ich bin auf der Suche nach folgender Uhr, siehe Fotos. Leider habe ich keine besseren Bilder, vielleicht erkennt sie aber trotzdem jemand...
    • Uhrenbestimmung Wer kennt diesen Hersteller/ Werk/ Markenlogo?

      Uhrenbestimmung Wer kennt diesen Hersteller/ Werk/ Markenlogo?: Hallo, Ich habe vor einiger Zeit eine neue Uhr aus ästhetischen Gründen erworben. Es handelt sich um eine ACTA. Sie soll laut Verkäufer aus den...
    • Uhrenbestimmung: Wer kennt diese Breitling?

      Uhrenbestimmung: Wer kennt diese Breitling?: Hallo ihr Uhrenverrückten, Ich habe hier eine Breitling, zu der ich sehr gerne mehr Informationen hätte. Die Uhr gehört einem befreundetem...
    • Wer kennt Windert Uhr?

      Wer kennt Windert Uhr?: Hallo, kann mir jemand etwas zu der Uhr bzw. dem Hersteller ggf. "Windert" sagen? Der geschichtliche Hintergrund der zu Moshe Dayan ist mir klar...
    • Uhrenbestimmung Unbekannte Girard-Perregaux Gyromatic - wer kennt sie?

      Uhrenbestimmung Unbekannte Girard-Perregaux Gyromatic - wer kennt sie?: Hallo zusammen, ich bin vor Jahren zu der unten gezeigten Uhr gekommen, konnte aber über all die Jahre nichts über deren Baujahr, deren Referenz...
    Oben