Uhrenbestimmung Wer kann mir was zu dieser alten TU sagen?

Diskutiere Wer kann mir was zu dieser alten TU sagen? im Sonstige Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo liebe Experten, ein Bekannter von mir hat mir neulich diese alte TU gezeigt. Das einzige was er mir dazu sagen konnte war, dass sie wohl...
Chicago

Chicago

Themenstarter
Dabei seit
04.12.2008
Beiträge
341
Ort
Bayern
Hallo liebe Experten,

ein Bekannter von mir hat mir neulich diese alte TU gezeigt. Das einzige was er mir dazu sagen konnte war, dass sie wohl aus der Zeit vor dem WWII stammt.

Kann mir einer von euch vielleicht anhand der Stempel und Gravuren mehr sagen? Auf alle Fälle handelt es sich um ein sehr schönes Stück das auch heute noch (gelegentlich) läuft. Eine Revision hat sie wohl noch nicht erlebt. ;-)

U(h)rige Grüße








 
G

Gordian

Dabei seit
26.10.2009
Beiträge
137
Hallo,

Wenn mich nicht alles täuscht hat sie sogar schon mindestens zwei Revisionen erlebt, nämlich 1966 und 1932, darauf deuten nämlich die eingekratzten Nummern im Deckel hin. Zu den Punzen kann ich dir sagen, dass die 800 und der Halbmond mit Krone auf das silberne Gehäuse hinweisen und die R Anker W Punze auf Robert Winter aus Schwäbisch Gmünd verweisen dürfte, siehe hier.

Das DRGM bezieht sich auf das im Deutschen Reich geschützte Gebrauchs Muster. Zur Uhr an sich und zum Werk müssen andere was sagen, ich habe leider keinerlei Ahnung davon :oops:
 
Chicago

Chicago

Themenstarter
Dabei seit
04.12.2008
Beiträge
341
Ort
Bayern
Dankeschön, dass ist doch schon ne ganze Menge an Infos! :super: Das mit den Revisionen war auch nur ne miese Unterstellung meinerseits. ;-)
 
S

shh

Dabei seit
30.05.2009
Beiträge
333
ist auf jeden fall eine Widder! :lol:
 
Chicago

Chicago

Themenstarter
Dabei seit
04.12.2008
Beiträge
341
Ort
Bayern
:klatsch: Danke für deine Hilfe! Und schon wieder bin ich schlauer ;-)
 
del-olmo

del-olmo

Dabei seit
28.03.2008
Beiträge
833
Ort
NRW
Hallo,
ich würde die Uhr dem Gehäusehersteller Rodi & Wienenberger zuordnen, aber ganz sicher bin ich nicht. Jedenfalls ist das Gehäuse in Deutschland gefertigt, das Werk ist sicher schweizer Herkunft.

Die Uhrmachermarken können Revisionen sein, aber auch Reparaturmarken, sind nicht zu interpretieren, da jeder Uhrmacher seine eigenen hat. Das Werk sieht gut aus, sauber und rostfrei, sehr schön.

Widder wird eine Handelsmarke sein.

Grüße Bernhard
 
G

Gordian

Dabei seit
26.10.2009
Beiträge
137
Dankeschön, dass ist doch schon ne ganze Menge an Infos! :super:
Bitte bitte, gerngeschehen. Was die eingekratzten Nummern angeht hat del-olmo natürlich recht. Ich werfe Revision und Reparatur als Laie gern mal durcheinander, so dass die Begriffe für mich im Sprachgebrauch nicht so klar abgegrenzt sind. Der Hinweis mit Rodi und Wienenberger ist auch prima, die hatte ich bei meiner schnellen Suche gar nicht gefunden und die Punzen sehen sich tatsächlich zum Verwechseln ähnlich hier nochmal der Link zu beiden im Vergleich.
 
B

blindipop

Dabei seit
23.03.2014
Beiträge
13
Das, R und W, ist das Rodi und Wienenberger Logo; 800er Silber, das Werk kommt mir auch bekannt vor. Wartburg, das war eine DDR Autofirma, möglicherweise eine Belobigungsuhr. In der DDR gab es immer Geschenke für Verdienste bei der Arbeit. "Métal", der Akzent ist scheinbar französisch, was auf Schweiz hindeuten könnte. Hast Du mal geprüft, ob die Uhr auf Metall magnetisch ist mit diesem Teil? In der DDR gab es Uhren zum Anklicken ans Armaturenbrett, per Magnet.
Die vielen Zahlen, in der DDR hatten die Uhrmacher solche Zahlencodes, oft viele Zahlen, für ihre Reparaturen. War die Uhr repariert, wurde das vom Uhrmacher eingekratzt. Ich glaube, im Westen nicht.

blindipop
 
batery_99

batery_99

Dabei seit
02.07.2011
Beiträge
3.827
Ort
Berlin
Mal davon abgesehen, dass dieser Faden schon einen Bart hat, nach immerhin 4 Jahren...
Handelt es sich um eine Taschenuhr und keine Autouhr;-).
Und... Bei einer durchgeführten Reparatur oder Revision setzt jeder Uhrmacher das Datum und Kürzel... Egal ob Ost oder West...
Denkt der grüßende
Marco
 
Der Stromer

Der Stromer

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
1.748
Ort
92272 Hiltersdorf
Habe eben die Bartwickelmaschine in Betrieb genommen:D.

Marco liegt vollkommen richtig: Taschenuhr!

Blindpop liegt um einiges daneben.
WARTBURG war nicht nur ein Automobilfabrik (die gabe es auch schon vor DDR-Nostalgie Zeit:???:) sondern auch ein Hersteller für Uhren-Umgehäuse mit Magneten, um Taschenuhren an Eisenteilen zu befestigen (siehe das D.R.G.M = Deutsches Reich Gebrauchs Muster).

Auf dem Uhrengehäuse ist die Silberpunze des Deutschen (Kaiser)Reiches zu sehen, der Halbmond mit Krone. Silbergehalt ist 800er.

Die Bildmarke - hier gibt es unterschiedliche Bildmarken - bezieht sich nach meinen Recherchen auf die Firma Rodi & Wienenberger AG, gegründet 1885 in Pforzheim.
Wenn man das alles zusammen nimmt, schätze ich mal das Alter der Uhr auf über 100 Jahre, mindestens aber vor 1918! Und das ganz besondere ist das Umgehäuse von Wartburg (nicht Auto:D).

So, und jetzt warten wir mal, ob der Themenstarter noch unter den Forianern weilt:D
 
Thema:

Wer kann mir was zu dieser alten TU sagen?

Wer kann mir was zu dieser alten TU sagen? - Ähnliche Themen

  • Uhrenbestimmung Schöne grosse Art Deco Armbanduhr - wer kann ihr eine Revision geben ?

    Uhrenbestimmung Schöne grosse Art Deco Armbanduhr - wer kann ihr eine Revision geben ?: Hallo Habe gestern auf dem Markt für 5€ eine wirklich grosse Armbanduhr bekommen. Waren ja in den 30er Jahren wirklich meist recht klein. Nun...
  • Uhrenbestimmung Unbekannte Girard-Perregaux Gyromatic - wer kennt sie?

    Uhrenbestimmung Unbekannte Girard-Perregaux Gyromatic - wer kennt sie?: Hallo zusammen, ich bin vor Jahren zu der unten gezeigten Uhr gekommen, konnte aber über all die Jahre nichts über deren Baujahr, deren Referenz...
  • Wer kennt den Uhren-Hersteller?

    Wer kennt den Uhren-Hersteller?: Hallo Uhrenfreunde Ich besitze ein Werk einer Standuhr. Das Zifferblatt ist offensichtlich handgemalt und das Werk sieht ziemlich alt aus. Mich...
  • Wer kann Marker auf Lünette schwarz nachziehen?

    Wer kann Marker auf Lünette schwarz nachziehen?: Hallo ins Forum, Ich bin auf der Suche nach einem Kontakt, der mir bei meiner Breitling Chronomat die Marker auf der Lünette neu schwärzen kann...
  • Wer repariert altes Spielzeug?

    Wer repariert altes Spielzeug?: Moin zusammen, Ich stehe kurz vor meinem 56. Und merke zunehmend, wie Dinge aus meiner Jugend wieder einen hohen Wert bekommen. Mit an erster...
  • Ähnliche Themen

    Oben