Uhrenbestimmung Wer kann etwas zu dieser Taschenuhr sagen?

Diskutiere Wer kann etwas zu dieser Taschenuhr sagen? im Taschenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Hallo zusammen, ich habe eine weitere Taschenuhr erhalten, zu der ich gern etwas mehr wüsste. Einige Fotos sind angefügt (Zeiger sind auch...
N

nord-nordost

Themenstarter
Dabei seit
07.03.2021
Beiträge
5
Hallo zusammen,
ich habe eine weitere Taschenuhr erhalten, zu der ich gern etwas mehr wüsste. Einige Fotos sind angefügt (Zeiger sind auch vorhanden).

Es handelt sich um eine kleine Taschenuhr (30,8 mm Montage / 31,5 mm Außendurchmesser) mit Schlüsselaufzug und -stellung, ohne Sekunde in einem Gehäuse (14K Gold).
Als Firmenzeichen auf der ZB-Seite ist U.R.S. (in einem Oval) gesetzt. Laut Mikrolisk ein Schweizer Unternehmen ab 1920 gegründet.
Aufgrund des Schlüsselaufzugs hätte ich die Uhr für älter gehalten, habe aber große Ähnlichkeit mit dem Lepine IV - Kaliber entdeckt (Herzlichen Dank an "Rübennase" für deine Beitrag zu Schweizer Werken ab 1900).

Über U.R.S konnte ich nicht viel finden. Im Rückendeckel ist noch ein JP stanzt.
Die Unruhe schwingt, bleibt aber schnell wieder stehen, und der Aufzug könnte "endlos" sein.

Lohnt sich eine Aufarbeitung?

Dank im Voraus für Tipps und Infos,
Norbert
IMGP0512.JPG
IMGP0515.JPGIMGP0517.JPG
IMGP0519.JPG
IMGP0521.JPG
IMGP0523.JPG
 
andi2

andi2

Dabei seit
13.02.2013
Beiträge
1.527
Die Uhr ist älter als 1920, sie stammt aus dem 19. Jhd. Wie du schon erkannt hast, handelt es sich beim Werk um den Bautyp Lepine IV. Vielleicht sagt @Ruebennase noch was dazu...
Und wie @gobbo sagt, ist wohl die Aufzugfeder gerissen und muss ersetzt werden. Ob noch weitere Schäden da sind und ob sich ein Reparaturversuch lohnt, müsste ein Uhrmacher überprüfen.
Was noch auffällt, ist dass auf der Zifferblattseite am Federhaus ein Teil der Malteserkreuzstellung fehlt. Das ist oft der Fall und muss in der Regel mangels Ersatz hingenommen werden (die Uhr läuft trotzdem und sogar etwas länger, aber der Isochronismus ist schlechter)
Gruss Andi
 
M

Matthias MUC

Dabei seit
09.07.2019
Beiträge
1.498
Das U.S.R. irritiert halt. "Registriert 1920", aber vielleicht weiß wer, ab wann es genutzt wurde...
Ich hatte kurz die Idee, ob das ein "junger" Nachbau ab 1920 aus z.B. der Lehrwerkstätte dieser Schweizer sein könnte. Wäre dann nicht "original alt", aber umso ausgefallener. Ein Nürnberger Ei, 2021 frisch aus einer Lehrwerkstatt nachgebaut, das würde ich auch SOFORT nehmen.
 
Thema:

Wer kann etwas zu dieser Taschenuhr sagen?

Wer kann etwas zu dieser Taschenuhr sagen? - Ähnliche Themen

Damentaschenuhr, Schlüsselaufzug, Schweizer Lepine IV-Kaliber, U.R.S., Alter unbestimmt: Hallo an alle Leser und Uhrenfreunde, nachdem ich ale Neuling in dieser Runde schon zweimal gute Infos durch das Forum erhalten habe (vielen Dank...
Uhrenbestimmung

Lutz Locle

Uhrenbestimmung Lutz Locle: Guten Abend, seit längerem beschäftigt mich die Frage, welchen Eigenanteil die vielen kleineren Hersteller an der Produktion hochwertiger...
Frühe Silber-Armbanduhr (ca. 1916) im Militäruhrenstil mit Leuchtzifferblatt und einem 13-linigen Werk von Marc Favre: Im letzten Jahr habe ich zwei Uhren mit sehr ähnlichem Design und aus der gleichen Epoche in unrestauriertem Zustand gekauft und aufgearbeitet...
Die typische Form schweizer Uhrwerke im 19. Jahrhundert: Diese grobe Zusammenfassung ist ursprünglich entstanden, weil ich mich mit einem polnischen Sammler aus tauschte und dem konnte ich mich mit...
Uhrenbestimmung 2 schöne Taschenuhren, wirklich Lange und/oder Teutonia? Wer kann helfen?: Moin Moin Ich würde mich freuen, wenn mir jemand bei der Bestimmung zweier Werke helfen könnte. Ihr kennt das ja sicher auch, seit Jahren schauen...
Oben