Wer kann bei dieser Lenzkirch Uhr helfen!

Diskutiere Wer kann bei dieser Lenzkirch Uhr helfen! im Sonstige Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Foris! Mein Vater besitzt eine alte Uhr, die schon seit ich denken kann bei meinen Eltern auf dem Kamin steht. Er hat sie irgendwann mal...
B

biene802

Themenstarter
Dabei seit
27.12.2016
Beiträge
5
Hallo Foris!

Mein Vater besitzt eine alte Uhr, die schon seit ich denken kann bei meinen Eltern auf dem Kamin steht. Er hat sie irgendwann mal als junger Mann, zu tiefster DDR-Zeit bekommen und sie solange gehütet und verteidigt. An Weihnachten sind wir zufällig auf die Uhr zu sprechen gekommen und haben uns gefragt, was wohl ihre Geschichte ist.
Wir haben Markierungen am Uhrwerk gefunden ... die der Firma Lenzkirch, dazu eine 6-stellige Nummer und eine 47.
Tante google hat uns nicht viel berichten können, deshalb bin ich hier:
Kann jemand etwas zur Geschichte und zum Alter der Uhr sagen?
Das wäre echt toll.

Untitled 13.jpg
Untitled 12.jpg
Untitled 11.jpg
 
TS70

TS70

Dabei seit
05.09.2015
Beiträge
1.928
Ort
NRW
Zum Werk werden hier kompetentere Leute evt. noch etwas sagen, vom Design her würde ich die Uhr ganz grob in die Zeit um 1900, eher ein bißchen früher einordnen.

Was mich ein wenig irritiert, ist die Bemalung auf der Seite, die für mich nach Südsee oder Asien aussieht und mir zum restlichen Dekor nicht wirklich zu passen scheint.
 
B

biene802

Themenstarter
Dabei seit
27.12.2016
Beiträge
5
Was mich ein wenig irritiert, ist die Bemalung auf der Seite, die für mich nach Südsee oder Asien aussieht und mir zum restlichen Dekor nicht wirklich zu passen scheint.
Das stach mir mit ins Auge, deshalb das Foto. Kann es etwas mit den Kolonien zu tun haben? *schulterzuck*
 
Zuletzt bearbeitet:
CarstenH

CarstenH

Dabei seit
02.10.2016
Beiträge
19
Ort
Stuttgart
Die seitliche Landschaft ist definitiv nachträglich hinzugefügt worden. Stempel von Lenzkirch sieht auch etwas seltsam aus. Kann ihn aber nicht richtig erkennen...
Könnte etwas recherchieren und nochmals bescheid geben.
 
B

biene802

Themenstarter
Dabei seit
27.12.2016
Beiträge
5
Die seitliche Landschaft ist definitiv nachträglich hinzugefügt worden. Stempel von Lenzkirch sieht auch etwas seltsam aus. Kann ihn aber nicht richtig erkennen...
Könnte etwas recherchieren und nochmals bescheid geben.
Das wäre lieb
Untitled 15.jpg
andere Seite sieht noch wieder anders aus
Untitled 16.jpg
 
Spindel

Spindel

Dabei seit
14.12.2008
Beiträge
2.721
Ort
Leipzig
Hallo Biene,
schöne Stutzuhr von Lenzkirch.Ein klein wenig kann man schon rausbekommen.Hier mal zwei Seiten wo man das Alter heraus bekommen kann.
Bei der ersten kann man auch seine Uhr registrieren lassen wenn man möchte.Dauert etwas, aber irrgendwann ist sie drinn.Ist ja auch eine wahnsinns Arbeit.
https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&cad=rja&uact=8&ved=0ahUKEwi58Ozr-5vRAhVMPRoKHY8yCYAQFggvMAA&url=http://www.lenzkirch-uhren.de/&usg=AFQjCNHlpr7HWmWH-eoUuXTpG77REQGiOg

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=2&cad=rja&uact=8&ved=0ahUKEwi58Ozr-5vRAhVMPRoKHY8yCYAQFgg1MAE&url=http://www.lenzkirch-uhren.de/Firmenzeichen.htm&usg=AFQjCNF4wJp21Jr1hGQSM4dW2zawbLjE5A

Lenzkirch hat für die ganze Welt gefertigt.Und da könnte ich mir vorstellen das die Zeichnungen echt sind.
Mal überholen müßtet Ihr sie mal,bzw.reinigen.Damit sie auch weiterhin funktioniert.
Hier sind Uhrmacher die sowas können sollten.https://uhrforum.de/liste-der-uhrmacher-fuer-aktuelle-and-vintage-uhren-t67384

Gruß Roland und viel Erfolg
 
TS70

TS70

Dabei seit
05.09.2015
Beiträge
1.928
Ort
NRW
Lenzkirch hat für die ganze Welt gefertigt.Und da könnte ich mir vorstellen das die Zeichnungen echt sind.
Das ist natürlich nicht auszuschließen, kommt mir aber eher unwahrscheinlich vor: Das fernöstliche Motiv auf den Seiten scheint mir ziemlich dilettantisch ausgeführt. Komisch ist schon, daß das Bild auf der linken Seite bis an den hinteren Rand reicht und rechts genau mittig plaziert ist. Ich vermute stark, daß sich da ein Hobbykünstler ausgetobt hat.
 
B

biene802

Themenstarter
Dabei seit
27.12.2016
Beiträge
5
Vielen Dank für Eure Antworten.

Komisch ist schon, daß das Bild auf der linken Seite bis an den hinteren Rand reicht und rechts genau mittig plaziert ist.
Tatsächlich. Das ist mir noch gar nicht aufgefallen.
Hallo Biene,
schöne Stutzuhr von Lenzkirch.Ein klein wenig kann man schon rausbekommen.Hier mal zwei Seiten wo man das Alter heraus bekommen kann.
Danke ... das Formular auf der ersten Seite haben wir Weihnachten schon abgeschickt.

Soweit ich das jetzt herauslesen konnte, müsste sie um 1880 hergestellt worden sein.

Bis jetzt hat von uns noch keiner genaueres Augenmerk auf diese Bemalung gelegt. Wir sind gar nicht auf die Idee gekommen, dass die nachträglich gemacht worden sein könnte. Ich werd Papa mal sagen, er soll sich das mal genauer anschauen. Eigentlich kennt er sich gut mit antiken Möbeln aus. Vielleicht findet er ja noch einen Hinweis ob jemand dran rumgemalt hat.
Ich hab das ganze Internet durchsucht, aber nicht viel über solche Malereien herausgefunden.

Wie ist das eigentlich bei antiken Uhren ...
Ich selbst sammele antike Puppen und da wäre jede Art von nachträglicher Bearbeitung ein absolutes Todesurteil.
Man lässt sowas auch nicht restaurieren. Bei Uhren kann man das machen lassen, oder sollte man sogar?

Edit:
Habe soeben mit Papa telefoniert. Die Malereien an den Seiten sind auch seiner Meinung nach nicht original. Vielleicht war sie mal jemandem zu schwarz.

Darf man hier eigentlich nach dem Wert fragen?

Bei uns Puppenleuten darf man das. Genau kann man das zwar nie sagen, aber grob schätzen tun wir.
 
Zuletzt bearbeitet:
TS70

TS70

Dabei seit
05.09.2015
Beiträge
1.928
Ort
NRW
Wie ist das eigentlich bei antiken Uhren ...
Ich selbst sammele antike Puppen und da wäre jede Art von nachträglicher Bearbeitung ein absolutes Todesurteil.
Man lässt sowas auch nicht restaurieren. Bei Uhren kann man das machen lassen, oder sollte man sogar?
Grundsätzlich ist bei jeder Art von Uhr eine Revision des Werks (die ziemlich ins Geld gehen kann) erwünscht, und eine professionelle Aufarbeitung des Gehäuses sollte auch niemanden stören. Problematisch ist es eigentlich nur, wenn nicht-originale Teile verbaut werden.

Darf man hier eigentlich nach dem Wert fragen?
Wertfragen sind hier im Forum nicht erwünscht, aber wenn Du bei Ebay nach "Lenzkirch" und dann nach "Verkauften Artikel" suchst, kannst Du Dir ein Bild von den heute üblichen Preisen machen.
 
B

biene802

Themenstarter
Dabei seit
27.12.2016
Beiträge
5
Ich danke Euch allen. Ihr wart mir eine große Hilfe!
 
Der Stromer

Der Stromer

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
1.706
Ort
92272 Hiltersdorf
Grundsätzlich ist bei jeder Art von Uhr eine Revision des Werks (die ziemlich ins Geld gehen kann) erwünscht, und eine professionelle Aufarbeitung des Gehäuses sollte auch niemanden stören. Problematisch ist es eigentlich nur, wenn nicht-originale Teile verbaut werden.



Wertfragen sind hier im Forum nicht erwünscht, aber wenn Du bei Ebay nach "Lenzkirch" und dann nach "Verkauften Artikel" suchst, kannst Du Dir ein Bild von den heute üblichen Preisen machen.
Ganz so einfach ist es natürlich auch bei Uhren nicht:shock:.
Es gibt alte, nicht so alte und neue Uhren.

Eine neue Uhr stellt an den Besitzer immer die Frage, ob eine Reparatur sinnvoll ist. Das kommt auf den Anschaffungswert an und welche emotional Bindung der Besitzer an dieses Gerät hat. Eine Rolex oder Sinn, etc. kann beide Gründe haben, sie für den Preis die der Hersteller angibt, reparieren zu lassen. Chinaticker gehen da eher den Weg zum Sondermüll.

Bei nicht so alten - da gehören Uhren ab ca. 1850 dazu - kann eine fachgerechte Aufarbeitung vom Gehäuse ohne weiteres gemacht werden, da die Gehäuse von Uhren meist als "Möbelstück" vom Besitzer gesehen wurden, die einfach nur in das Herrenzimmer / Wohnzimmer / Damensalon passen sollte. Eine Revision von Uhrwerken ist in aller Regel im Laufe von 2 bis 3 Jahrzehnten bei diesen Uhren sogar dringen an zu raten, sonst entstehen größere Schäden am Getriebe. Hier gibt es aber wirklich nur sehr wenige Uhren, die bei einer Erbschaft z.B. dem Finanzamt als Vermögen gemeldet werden müssten:).

Bei alten Uhren - 17te Jahrhundert bis siehe oben, sollte ein Laie immer seine Finger weg lassen und auch Uhrmacher brauchen (oder besser sollten) für diese Uhren eine Ausbildung zum Uhrenrestaurator haben, auch, um entscheiden zu können, welchen musealen Wert diese Uhren haben können. Dazu sind Uhrenforen nur sehr bedingt der richtige Ansatzpunkt. Jeder Eingriff in solche erhaltenswerte Uhren von Laien Und "Fachuhrendoktoren" zerstört mit ziemlicher Sicherheit den momentanen Wert dieser Uhren. Auch nur das Polieren vom Gehäuse wird hier den Wert der Uhr um einige 100 Euronen in den Keller drücken, wenn es nicht fachgerecht ausgeführt wird!

Uhren vor dem 17ten Jahrhundert bekommt man nur sehr selten zu sehen, es sei denn, man (oder Frau) geht in entsprechende Museen oder kauft sich entsprechende Fachliteratur und schaut sich die Bilder an.

Ps.: Von "Antiken" Uhren, wie sie weiland im Internet und auch von sog. "Fachhändlern" angeboten werden, sollte man die Finger lassen oder eine gute Ausbildung zum Archäologen haben, mit gutem Fachwissen eben auf dieses spezielle Fachgebiet. Denn die "Antike" war die Zeit vor der Geburt Christi, also schon über 2016 Jahre her. Da gab es natürlich schon Geräte zur Zeitbestimmung, aber ich bezweifle, dass diese Geräte frei am Markt zu erwerben sind, und wenn doch, ob sie wirklich in die Wohnstube von Otto passen, auch wenn der Otto Trump heißen sollte:D
 
Zuletzt bearbeitet:
TS70

TS70

Dabei seit
05.09.2015
Beiträge
1.928
Ort
NRW
Ganz so einfach ist es natürlich auch bei Uhren nicht:shock:.
Ja, das war etwas knapp ausgedrückt, aber hier geht es ja auch nicht um Stücke, die bei Ludwig XIV. auf der Kommode standen und die in ein Museum gehören, sondern um eine ganz normale Uhr, die ein gutes Jahrhundert alt ist.

Biene ging es ja auch um die Frage, ob bei Uhren evt. jede Art von Restauration unerwünscht ist, was ja tatsächlich bei einigen Sammelgebieten der Fall ist, z.B. auch bei Münzen. Und ich denke, das kann man klarerweise verneinen.
 
Thema:

Wer kann bei dieser Lenzkirch Uhr helfen!

Wer kann bei dieser Lenzkirch Uhr helfen! - Ähnliche Themen

  • Wer macht eigentlich diese Mariage Umbauten?

    Wer macht eigentlich diese Mariage Umbauten?: Liebe Uhren-Liebhaber Ich bin neu hier in diesem Forum und beschäftige mich schon Länger mit "vorallem" vintage OMEGA Uhren. Ich wollte mal in...
  • Uhrwerk Tausch: wer kann helfen?

    Uhrwerk Tausch: wer kann helfen?: Hallo liebe Uhrforisten, Mein lokaler Uhrmacher sagte, er könne mir nicht helfen. Ich habe aber die Hoffnung, dass es ein Experte aus diesem...
  • Wer kennt dieses Werk?

    Wer kennt dieses Werk?: Hallo Uhrenfreunde Suche für dieses Kaliber ein Minutenrad. kann mir hierjemand weiterhelfen?
  • Wer kann meine Junghans reparieren ? Unruhwelle

    Wer kann meine Junghans reparieren ? Unruhwelle: Hallo Habe es langsam aufgegeben. Habe eine wirklich sehr schöne Junghans Meister bekommen. Hier ist die Unruh kaputt. Nunja, schon 4...
  • Wer kennt die Marke Ostalba?

    Wer kennt die Marke Ostalba?: Hallo, ich habe hier diese ziemlich Gerockte Armbanduhr der Marke Ostalba. Da die Uhr eine moderate Größe von 37mm (ohne Krone) hat und meiner...
  • Ähnliche Themen

    • Wer macht eigentlich diese Mariage Umbauten?

      Wer macht eigentlich diese Mariage Umbauten?: Liebe Uhren-Liebhaber Ich bin neu hier in diesem Forum und beschäftige mich schon Länger mit "vorallem" vintage OMEGA Uhren. Ich wollte mal in...
    • Uhrwerk Tausch: wer kann helfen?

      Uhrwerk Tausch: wer kann helfen?: Hallo liebe Uhrforisten, Mein lokaler Uhrmacher sagte, er könne mir nicht helfen. Ich habe aber die Hoffnung, dass es ein Experte aus diesem...
    • Wer kennt dieses Werk?

      Wer kennt dieses Werk?: Hallo Uhrenfreunde Suche für dieses Kaliber ein Minutenrad. kann mir hierjemand weiterhelfen?
    • Wer kann meine Junghans reparieren ? Unruhwelle

      Wer kann meine Junghans reparieren ? Unruhwelle: Hallo Habe es langsam aufgegeben. Habe eine wirklich sehr schöne Junghans Meister bekommen. Hier ist die Unruh kaputt. Nunja, schon 4...
    • Wer kennt die Marke Ostalba?

      Wer kennt die Marke Ostalba?: Hallo, ich habe hier diese ziemlich Gerockte Armbanduhr der Marke Ostalba. Da die Uhr eine moderate Größe von 37mm (ohne Krone) hat und meiner...
    Oben