Wer bläut Schrauben im Ofen?

Diskutiere Wer bläut Schrauben im Ofen? im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo, für ein Projekt möchte ich die Schrauben für ein Uhrwerk bläuen lassen, mein lokaler Uhrmacher macht das leider nicht. Macht das hier im...
R

Reminiszenz

Themenstarter
Dabei seit
02.08.2019
Beiträge
14
Hallo,
für ein Projekt möchte ich die Schrauben für ein Uhrwerk bläuen lassen, mein lokaler Uhrmacher macht das leider nicht.

Macht das hier im Forum jemand mit einem Ofen, an den ich mich wenden kann? Sonst sind sie schon entfettet und poliert, könnten direkt im Ofen mitlaufen.

Die meisten Threads hier im Forum zu dem Thema sind leider schon uralt.

Gruß,

Reminiszenz
 
JackDaniels83

JackDaniels83

Dabei seit
07.07.2015
Beiträge
2.580
Ort
LK Esslingen
Dito, ebenfalls mit dem Lötkolben. Früher hat man das, wenn ich mich recht erinnere, über einer Flamme gemacht.
 
JackDaniels83

JackDaniels83

Dabei seit
07.07.2015
Beiträge
2.580
Ort
LK Esslingen
Ja, das kann aber nicht jeder über der Flamme, dazu braucht es Erfahrung und Gefühl, das kann ein Leihe wie ich nicht. Keine Ahnung ob das heute in der Uhrmacherausbildung noch gelehrt wird.
 
H

habring

Dabei seit
28.08.2018
Beiträge
248
Ort
Völkermarkt
@JackDaniels83 das "Anlassen" (Bläuen) von Stahl wird natürlich noch gelehrt. Es ist die klassische Methode wie der Uhrmacher Härte reduziert. So gross ist der Unterschied zum Lötkolben aber nicht, auch da braucht man das Gefühl für den richtigen Moment (die Schraube aus der Hitze zu nehmen).
Es ist auch ein Trugschluss zu glauben Schrauben aus dem Ofen wären gleichmäßiger blau.
 
Harpye

Harpye

Dabei seit
03.10.2015
Beiträge
1.456
305°C Kornblume 320°C Graublaue Nelke
Jetzt brauchste einen Ofen mit einer kalibrierten Temperaturregelung und konstanter Luftströmung und 300 Grad in einem Backofen... vielleicht in der Pyrolyse..

Die Blechtafel mit den Löchern gibt Dir die Reaktionszeit die Dir sonst nicht bleiben würde, Du beheizt das Kupferblech ( nicht die Schrauben direkt) und ein Bruchteil der Hitze geht bis zu den Schrauben und sobald Du das Fähnchen aus der Flamme nimmst geht die Temperatur runter ! So gewinnst Du Reaktionszeit weil jede Bewegung Die Du machst das Blech kühlt, wenn Du auf die Schraube hälst ist sie grau bis Du sie aus der Flamme kriegst
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Reminiszenz

Themenstarter
Dabei seit
02.08.2019
Beiträge
14
offene Flamme und Lötkolben hab ich schon versucht, die Ergebnisse waren nicht so toll. Ich hab so einen Ofen in einem alten Thread gesehen und dachte, das wäre vielleicht weiter verbreitet - dann probier ichs wohl nochmal mit Kupferblech!
 
H

habring

Dabei seit
28.08.2018
Beiträge
248
Ort
Völkermarkt
Oxidieren (Bläuen) ist nur ein Faktor, das Material und die Art der Politur werden dabei gerne vernachlässigt.
 
hermannH

hermannH

Dabei seit
14.10.2016
Beiträge
1.965
Ort
Kärnten
Hallo

Ich mache das klassisch in feinen Messingspänen und Spirituslampe.
Das Problem, oft muss man die Schraubenköpfe schleifen und neu polieren um die Schicht weg zu bekommen, die sich nicht anlassen lässt. Eine mühevolle Arbeit, die sich nicht jeder Uhrmacher antun will.

Gruß hermann
 
Rainer Nienaber

Rainer Nienaber

Uhrenhersteller, Nienaber
Dabei seit
28.10.2010
Beiträge
3.635
Ort
O W L
offene Flamme und Lötkolben hab ich schon versucht, die Ergebnisse waren nicht so toll. Ich hab so einen Ofen in einem alten Thread gesehen und dachte, das wäre vielleicht weiter verbreitet - dann probier ichs wohl nochmal mit Kupferblech!
Was war denn nicht so toll? Nicht richtig blau geworden? Unterschiedlich oder fleckig geworden? Schau mal hier.
 
A

AHVintage

Dabei seit
09.02.2017
Beiträge
147
Ort
Karlsruhe
Moderne Schrauben sind aus rostfreiem Stahl oder vernickelt. Beides zum richtigen Bläuen nicht geeignet.
Bei vernickeltem Stahl muss die Nickelschicht erst runter, der nackte Stahl dann poliert werden. Im Schlitz kann dann immer noch Nickel sein, der nicht bläut.
Ob das ganze langfristig für den Rostschutz vorteilhaft ist, bezweifle ich.

Frank
 
A

AHVintage

Dabei seit
09.02.2017
Beiträge
147
Ort
Karlsruhe
Vor Jahren hatte ich in Basel mit einigen Schweizer Fabrikanten von Uhrenschrauben gesprochen, weil ich bestimmte Klobenschrauben in größerer Zahl brauchte. Die sagten mir übereinstimmend, dass sie rostfrei fertigen. Für Werkzeugstahl müssten erst die Maschinen gereinigt, Öl gewechselt usw. werden, was das ganze unwirtschaftlich machte.

Frank
 
Harpye

Harpye

Dabei seit
03.10.2015
Beiträge
1.456
Ich hab schonmal A2 angelassen entweder lags an mir oder Edelstahl wird nicht so schön wie Feldwaldwiesenstahl..
 
R

Reminiszenz

Themenstarter
Dabei seit
02.08.2019
Beiträge
14
Hier handelt es sich um Schrauben von einem Alpina-Werk aus den 30ern vermutlich, ich schätze mal, dass die nicht rostfrei und nicht vernickelt sind. Das ist aber auch der Grund, weshalb ich da wenig experimentierfreudig bin - meine Versuchsobjekte bisher waren russische Schrauben
 
Zuletzt bearbeitet:
C

citsei

Dabei seit
20.10.2019
Beiträge
429
Anlassfarben kannst Du doch mit einem Gasbrenner und einer geeigneten Haltevorrichtung herstellen. Ist natürlich eine Erfahrungssache. Ein IR-Thermometer mit Laser-Führungsstrahl leistet in jedem Fall gute Dienste.
 
Thema:

Wer bläut Schrauben im Ofen?

Wer bläut Schrauben im Ofen? - Ähnliche Themen

  • Wie alt ist diese Uhr und wer hat sie gebaut?

    Wie alt ist diese Uhr und wer hat sie gebaut?: Moin moin, Danke für die Aufnahme im Uhrenforum. Ich bin glückliche Besitzerin einer alten Standuhr geworden. Es ist eine Ein-Zeiger-Uhr. Sie...
  • Wer trägt eine Taschenuhr wirklich im Alltag?

    Wer trägt eine Taschenuhr wirklich im Alltag?: Mein vor kurzem verstorbener Vater war der einzige Mensch, den ich kannte, der tatsächlich jeden Tag eine Taschenuhr getragen hat. Weil er...
  • Uhrenbestimmung wer kennt diese swissmade Uhr?

    Uhrenbestimmung wer kennt diese swissmade Uhr?: Hallo, ich habe Schwierigkeiten mit dieser Uhr. Sie nennt sich Quartzwatch, Typ Swatch. Die muss aus einem Stück sein, nur ist hinten keine Zelle...
  • Wer kennt diese Uhr...?

    Wer kennt diese Uhr...?: Hallo liebe Experten, hab diese Uhr als Vintage Neuling auf dem Flohmarkt mitgenommen....kennt jemand diese Marke..?..ich lese AKP......🤔 Danke...
  • Wer trägt noch Tangas?

    Wer trägt noch Tangas?: Wir erinnern uns: Letzte Woche kam die UPS-Abrechnung, die ich mir heute angeschaut habe. Jetzt macht alles Sinn! Es wurden Unterhosen...
  • Ähnliche Themen

    • Wie alt ist diese Uhr und wer hat sie gebaut?

      Wie alt ist diese Uhr und wer hat sie gebaut?: Moin moin, Danke für die Aufnahme im Uhrenforum. Ich bin glückliche Besitzerin einer alten Standuhr geworden. Es ist eine Ein-Zeiger-Uhr. Sie...
    • Wer trägt eine Taschenuhr wirklich im Alltag?

      Wer trägt eine Taschenuhr wirklich im Alltag?: Mein vor kurzem verstorbener Vater war der einzige Mensch, den ich kannte, der tatsächlich jeden Tag eine Taschenuhr getragen hat. Weil er...
    • Uhrenbestimmung wer kennt diese swissmade Uhr?

      Uhrenbestimmung wer kennt diese swissmade Uhr?: Hallo, ich habe Schwierigkeiten mit dieser Uhr. Sie nennt sich Quartzwatch, Typ Swatch. Die muss aus einem Stück sein, nur ist hinten keine Zelle...
    • Wer kennt diese Uhr...?

      Wer kennt diese Uhr...?: Hallo liebe Experten, hab diese Uhr als Vintage Neuling auf dem Flohmarkt mitgenommen....kennt jemand diese Marke..?..ich lese AKP......🤔 Danke...
    • Wer trägt noch Tangas?

      Wer trägt noch Tangas?: Wir erinnern uns: Letzte Woche kam die UPS-Abrechnung, die ich mir heute angeschaut habe. Jetzt macht alles Sinn! Es wurden Unterhosen...
    Oben