Wer alles hat ein ganz spezifisches Beuteschema?

Diskutiere Wer alles hat ein ganz spezifisches Beuteschema? im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo zusammen Wer alles hat sich auf einen bestimmten Typ Uhren eingeschossen? Persönlich gefallen mir vorwiegend Uhren mit folgenden...

Gainde113

Themenstarter
Dabei seit
16.09.2020
Beiträge
154
Hallo zusammen

Wer alles hat sich auf einen bestimmten Typ Uhren eingeschossen? Persönlich gefallen mir vorwiegend Uhren mit folgenden Eigenschaften. Alles andere interessiert mich (zurzeit) nicht wirklich:

  • Quarz
  • 36-40mm
  • schwarzes Lederband und vereinzelt Stahlband
  • schwarzes oder weisses/silbriges Ziffernblatt (Dreizeiger mit/ohme Datum)
  • vorwiegend simples/klassisches/elegantes Design
  • Dresser, Chronographen, Chromometer

Wenn ich so schaue, ähneln sich meine Uhren ziemlich - also auf den ersten Blick für einen Laien natürlich 😉 Zurzeit finde ich andere Uhren nicht interessant bzw. passen nicht zu mir. Exotisch wäre schon ein braunes Lederarmband mit blauem Ziffernblatt.

Gibt's hier auch welche, die eine sehr genaue Vorstellung von ihrer Uhr haben und diese in diversen Variationen besitzen?

Und dann gibt's solche wie "John Goldberger", die auf alles abfahren, was Vintage ist und am Handgelenk getragen werden kann - natürlich mit der entsprechenden Historie und Sammlerwert.

Grüsse
 
Zuletzt bearbeitet:

Sedi

Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
6.143
Ort
Bamberg
Zwar nicht generell, aber für bestimmte Gelegenheiten habe ich schon bestimmte Typen an Uhren.
Z.B. interessiert es mich immer bei der Arbeit, wie schnell ich bin, also kommt fast immer ein analoger Quarz-Chrono an den Arm, Solar mit einer Stoppzeit von mehr als 60 Minuten, was die Auswahl ziemlich einschränkt, da sehr viele Solar-Chronos nur 60 Minuten Dauer haben (so nahezu alle Eco-Drive Citizens mit wenigen Ausnahmen, wie zB die AV0080 und Varianten, die mir aber bisher zu teuer ist). Da hat Casio die größte Auswahl. Einige Seikos gibt es auch mit mehr als 60 Minuten Chrono, aber das ist bei der Eingrenzung auf solar betriebene, ebenfalls nicht viel Auswahl.
In der Freizeit bin ich weniger "eingegrenzt" und da kommt so ziemlich alles an den Arm, was gefällt, aber ich habe ein Faible für Uhren mit Ziffern statt Indices. Und am Wochenende gerne Handaufzug oder ebenfalls Solar. Und ich trage fast ausschließlich Natos, also sollten die Uhren alle Standard-Anstöße haben.
 

LeoHaPunkt

Dabei seit
20.04.2020
Beiträge
358
Ort
Katzenhasenbau
Oh, da bin ich gerade Verzweifeln
  • 39-40mm
  • Voller Lume auf den Indizes
  • Dicke <=11mm
  • WR >10 Bar
  • Oyster-artiges Case
  • ZB weiß oder Blau
  • Lug to Lug 47-48mm
  • Automatik optimal, Quartz ohne Funk/Solar auch möglich
  • Kein In-House-Movement/Ersatzteile verfügbar
  • Stahlband
Gibt viele Uhren, die nah dran sind, aber keine meines Wissens nach, die genau drauf passt.
 

Spatz

Dabei seit
27.08.2013
Beiträge
146
Ort
Bayern
mein "Profil" hat sich im Laufe der Zeit immer mal wieder verändert.
Am Anfang war es glasklar:
  • Automatik
  • Chrono
  • eher schwarzes ZB
  • sportlich
Somit gibt es ein paar schwarze Chronographen mit dem typischen ETA 7750 Gesicht in meiner Sammlung.
Die neuesten Zugänge sind eher 2-3 Zeiger Uhren. Teilweise nur mit Handaufzug.

Dafür gibt es z.B. die sonst so beliebten Diver bei mir nur 1x als sogenannte Test-Uhr (beim Strandkonzi gekauft). Tragezeit eher sehr gering.

Meine persönliche Top 3 ist auch eindeutig. Interessanterweise ist meine 1. "Luxusuhr" dabei.
 

Nuit89

Dabei seit
24.02.2015
Beiträge
2.444
Ort
Hamburg
Moin,

im Laufe der Jahre entwickelt man definitiv seine Vorlieben.

Must-Have für mich ist:

  • min. 10 Bar Wasserdicht
  • Leuchtmasse (min. auf den Zeigern)
  • Stahlband (verfügbar)

Ohne die oben genannten Punkte würde ich eine Uhr nicht kaufen, auch wenn sie mir extrem gut gefällt (z.B. Mido Commander Big Date).

Nice-to-have und somit stark bevorzugt sind:

  • Automatikwerk
  • Saphirglas
  • Krone verschraubt
  • schlichte Zifferblätter
  • Datum
  • Größe 39-42mm (habe aber auch schon Ausreißer von 36mm bis 44mm gemacht)
  • Bekannte Marke, zum einen wegen dem Image (ja ich habe einen Markenfetisch bei Uhren, zum anderen wegen der Langzeit-Ersatzteilversorgung)

Gruß
Henrik
 

Seikonier

Dabei seit
21.10.2019
Beiträge
63
Ort
Wien
Ich habe mich auf eine Marke spezialisiert - Seiko.
Da findet man eh was man so sucht, , Diver, Elegante, Sportliche.........usw.
Nur halt Kinetic ist nix für mich, da die getragen werden wollen.
MMn hat es ja wenig Sinn jedwede Uhr zu kaufen NUR weil sie mir gefällt.
Na ,und im Preislimit MUSS sie (für mich) natürlich auch liegen.
Wie schon gesagt - ich mag Diver, Elegante und sportliche.
Aber meine Prinzessin ist die MM300. 😍
 

uhr_10

Dabei seit
02.10.2010
Beiträge
1.639
Tissot, Lorier und Monta kriegen das ja zum Glück hin, sind nur leider jeweils ein Ticken zu klein oder zu groß

Also wenn ich bei Monta sehe, dass die 38,5 mm hat und du 39 - 42 mm schreibst, aber nicht zufrieden damit bist, dann ... bin bist du wirklich ein Pingel. Jedes(!) Uhrenportal dass ich kenne, setzt die in eine Kategorie, weil niemand den Submillimeterbereich filterbar macht. Und dann kann man auch noch streiten wo genau gemessen wird, insbesondere wenn die Teile Kronenschutz haben. Oder ovalige Gehäuse... Nach Datenblatt würde ich zwar vorfiltern, aber niemals entscheiden! :winken:

Da wären mir einige Schätzelein entgangen. „Schön und in sich stimmig“ und „vernüftig am Arm„ steht nicht im Datenblatt... mM
 

LeoHaPunkt

Dabei seit
20.04.2020
Beiträge
358
Ort
Katzenhasenbau
Also wenn ich bei Monta sehe, dass die 38,5 mm hat und du 39 - 42 mm schreibst, aber nicht zufrieden damit bist, dann ... bin bist du wirklich ein Pingel. Jedes(!) Uhrenportal dass ich kenne, setzt die in eine Kategorie, weil niemand den Submillimeterbereich filterbar macht. Und dann kann man auch noch streiten wo genau gemessen wird, insbesondere wenn die Teile Kronenschutz haben. Oder ovalige Gehäuse... Nach Datenblatt würde ich zwar vorfiltern, aber niemals entscheiden! :winken:

Da wären mir einige Schätzelein entgangen. „Schön und in sich stimmig“ und „vernüftig am Arm„ steht nicht im Datenblatt... mM
Ich habe ja schon einige Uhren, so ist das nicht, aber ich habe mir halt die Traumuhr zurecht gelegt und die ist halt leider wirklich ein Ticken zu kurz. Aber wahrscheinlich kaufe ich sie mir irgendwann trotzdem :P
 
Thema:

Wer alles hat ein ganz spezifisches Beuteschema?

Wer alles hat ein ganz spezifisches Beuteschema? - Ähnliche Themen

Vergleich: Omega Speedmaster Professional, First Omega in Space, Speedmaster '57: Oje, das wird (mal wieder) ein längerer Beitrag, aber wie immer gilt: Wem's helfen soll, der sei gewarnt, wer's nicht lesen will, der les' was...
Vergleich: Rolex Explorer 214270 vs. Oyster Perpetual 39 (weißes ZB) 114300: Liebes Forum, anstatt der Vorstellung einer Uhr möchte ich heute einmal einen vergleichenden Blick auf zwei Modelle werfen, die oft als...
“Swear to God Snake, I thought you were dead…“ – Ridgewood Watch Co. „LIFECLOCK ONE : SNAKE EDITION“: “Swear to God Snake, I thought you were dead…“ – Ridgewood Watch Co. „LIFECLOCK ONE : SNAKE EDITION“ Wir schreiben das Jahr 1997: Das Verbrechen...
Meine Exitwatch – MIDO COMMANDER II Chronometer, Ref. M021.431.11.061.01: Liebe Uhrenfreunde, manche behaupten zwar, ein Hobby ist erst dann ein richtiges Hobby, wenn man es übertreibt – ich möchte mich aber eher vom...
NOS Omega Railmaster XL 2802.5000: Seit der letzten Vorstellung einer Railmaster sind schon 2 Jahre vergangen, doch nun ist die Durststrecke endlich vorbei. Hinzu kommt, sollte...
Oben