Weniger ist oft mehr (Thema: Größe der Uhrensammlung)

Diskutiere Weniger ist oft mehr (Thema: Größe der Uhrensammlung) im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Kennt ihr das, dass eure Sammlung irgendwann so umfangreich ist, dass es schon fast nervt? Da hat man so viele schöne Uhren, aber die Einzelne...
rabenbart

rabenbart

Themenstarter
Dabei seit
27.11.2012
Beiträge
1.643
Kennt ihr das, dass eure Sammlung irgendwann so umfangreich ist, dass es schon fast nervt? Da hat man so viele schöne Uhren, aber die Einzelne kommt kaum noch ans Handgelenk, weil die Konkurrenz so groß ist.

Ich hatte diese Phase schon einmal und habe von 20 auf 12 Uhren reduziert. Der Verkauf der Seiko Glossy 5 tat mir im Nachhinein etwas Leid und ich habe sie wieder gekauft.

Doch auch 13 Uhren sind total viel. Hab dann mal in meine Box geschaut und überlegt, welche Uhren ich überhaupt öfters trage.

Geblieben sind 6 Stück, Klasse statt Masse. Wenn noch eine Uhr dazukommt, dann die Rolex Deepsea, die aber momentan und auch in der nächsten Zeit finanziell nicht ohne Einschränkungen machbar ist.

Das sind meine 6:



--- Nachträglich hinzugefügt ---

Breitling Steelfish
Edox Spirit of Norway
Seiko Marinemaster
Edox Class1 Day/Date
Oris Williams Day/Date
Seiko Sumo
 
T. Freelancer

T. Freelancer

Dabei seit
19.04.2009
Beiträge
14.536
Ort
Von A bis Z
Hallo,
Beneidenswertes Vorgehen, habe ich auch schon tausendmal versucht. Aber wo bleiben die ganzen Uhren ohne Taucherlünette ?
 
buemmel

buemmel

Dabei seit
19.08.2013
Beiträge
1.118
Ort
OWL
Ich habe eine Box für 18 Uhren. Da sind jetzt noch einige Geschenke dabei die zwar nicht mehr trage aber verkaufen könnte ich sie auch nicht.
Mehr Uhren dürfen es bei mir allerdings auch nicht werden. Wenn eine neue kommt wird auch eine alte gehen.
Ich habe für mich entschieden weniger Uhren kaufen, dafür wenige hochwertige. Habe die Erfahrung gemacht das mich eine Uhr für zwischendurch nicht befriedigt.
Bin im Moment auf der Suche nach einer sportlichen Uhr mit weißen Zifferblatt. Das einzige was in frage kommt ist eine Rolex EX 2. Als alternative gibt es da etwas von Invicta. Selbst für 100 € zuviel, da sie mich nicht weiterbringen würde. Da ich gerade eine Seadweller gekauft habe wird das ganze bis nächstes warten. Ist mir aber lieber als meine Box mit Lückenfüllern zu verstopfen.
Kann deine Vorgehensweise bestens nachvollziehen und unterstützen. Bei mir sieht es im Moment so aus.
Gruß Bummel


image.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
marunner

marunner

Dabei seit
17.01.2013
Beiträge
842
Ort
in der Mitte Deutschlands
Hallo, ich habe das Gefühl auch gehabt und deshalb auf 3 Trageuhren reduziert: eine Sub und eine Ex1 für Freizeit und Business und eine G-Shock 5610 fürs Grobe. Mehr brauche ich nicht mehr und jetzt bin ich rundum zufrieden. Dann gibt es noch 3 Uhren mit ideellem Wert, die ich aber nicht trage: eine Taschenuhr von meinem Großvater, die Glashütte meines Vaters und die Ruhla, die ich in meiner Jugend getragen habe.
 
uhrengeist

uhrengeist

Dabei seit
22.01.2012
Beiträge
847
Ort
Wien
Hallo rabenbart, schöne Sammlung, aber auch mir würden da ein paar Uhrendesigns fehlen - Ansatz der Reduzierung finde ich sehr beneidenswert - habe selbst dzt. eine Sammlung von 19 Stk. (bisheriges Limit 20) und denke gleihzeitig auch über Reduzierung nach - mein Problem sehe ih eher darin, dass ich z.B. eine Yellow Mako besitze, die mir zwar gefällt, ich sie aber fast gar nicht trage - andererseits ist sie kaum noch zu bekommen und ein Verkauf bringt auch keine Millionen...

wie ist da eure Einstellung?

Gruß uhrengeist
 
le0p0ld

le0p0ld

Dabei seit
12.09.2009
Beiträge
2.848
Ort
Norddeutschland
Tolle Sammlung. Ich denke, dass das Problem vieler Uhren in den meisten Fällen hausgemacht ist: Wenn man sich keine Gedanken darum macht, funktioniert es, viele Uhren zu haben, doch wenn man einmal anfängt, über seine Aufstellung und Uhren nachzudenken, wird die Masse ganz schnell zum Problem. Der Gedanke lässt sich auch auf andere Dinge übertragen, gerade im organisatorischen Bereich: Ich kenn das bspw. von der Tagesorganisation und Notizbüchern im Sinne von "wo schreibe ich was rein" – Wenn ich anfange, darüber nachzudenken, komme ich in eine unlösbare Organisationsspirale, doch wenn ich den Alltag einfach mit einem Notizbuch bewältige, funktioniert es tadellos. :)

Ich selbst habe mir auch als Gebot auferlegt, nur so wenige Uhren wie möglich bzw. nötig (:D) zu haben.
 
T. Freelancer

T. Freelancer

Dabei seit
19.04.2009
Beiträge
14.536
Ort
Von A bis Z
Ich habe mit ca. 22 Uhren keine Probleme. ich sehe Sie wie kleine schmückende Orchideen, die auch Ihren Schatten brauchen. Ich bin sowieso eher Sammler und den Tragezwang verspüre ich überhaupt nicht.
Trotzdem reduziere ich, um dann wieder umzustrukturieren (sprich: weitere zu kaufen ) - wenn ich ehrlich bin.
 
grama73

grama73

Dabei seit
24.01.2010
Beiträge
2.163
Es ist ein Weg damit umzugehen, aber es ist zB nicht mein Weg.
Ich sammle, das Tragen ergibt sich dabei je nach aktuellem Geschmack, Wetter, Tätigkeit usw.

Es gibt Uhren die habe ich vielleicht 1-2mal getragen, möchte sie aber aus diversen Gründen nicht missen und erfreu mich an derren Anblick.

Abgesehen davon wäre es für mich schwierig eine zahlenmäßige Grenze zu ziehen, an was macht man sowas fest?
Uhrenboxgröße? Uhrenarten? Untertypen etc.?
 
7siebzig

7siebzig

Dabei seit
26.09.2014
Beiträge
512
..ich sehe Sie wie kleine schmückende Orchideen, die auch Ihren Schatten brauchen.
Quoted for truth and beauty

Welch heilende Worte! Ist vielleicht ein wenig peinlich, aber das hat bei mir zu sofortiger Entspannung geführt, danke dafür :super: Immer wieder erstaunlich, wie ein Perspektivenwechsel eine Änderung der Geisteshaltung bewirken kann.
 
rabenbart

rabenbart

Themenstarter
Dabei seit
27.11.2012
Beiträge
1.643
Hallo,
Beneidenswertes Vorgehen, habe ich auch schon tausendmal versucht. Aber wo bleiben die ganzen Uhren ohne Taucherlünette ?
Vorher waren es ja viel mehr Uhren, aber auch da fast alles Diver. Diese Art Uhr passt halt am besten zu mir. Und die Oris ist ein bisschen anders, sportlich aber keine Taucheruhr.

@all: Danke für die Rückmeldungen. Schon interessant, wie unterschiedlich die Sichtweisen sind. Egal wie, Hauptsache das Hobby macht Spaß :-)
 
carpediem

carpediem

Derzeit nicht aktiv
Dabei seit
20.01.2008
Beiträge
24.815
Zum Thema aussagekräftige Titel: ich habe ihn mal erweitert. So sieht man wenigstens, worum es geht.
Spannendes Thema das früher oder später wohl jeden tangiert. Ich pausiere und dieses Jahr kommt noch eine einzige Uhr.
Was für ein Fortschritt. :-)

Grüße
carpediem
 
Uhru

Uhru

Dabei seit
07.05.2015
Beiträge
284
Ich finde auch: 3-5 (tolle) Uhren sind ein Hingucker.

10-100 Uhren sind ein unüberschaubares Uhrenmeer. Und zum Tragen (zum Aussuchen) braucht mam ne Ewigkeit.
 
febrika3

febrika3

Dabei seit
28.01.2010
Beiträge
2.469
Ort
mitten im Pott
Nur 2-3 Uhren zu tragen finde ich aktuell zu langweilig. Ich wechsele schon ganz gerne 10-20 Uhren sind da genau richtig. Ich habe eine 24er Box und mir gesagt, wenn sie voll ist muss was weg, bevor was neues kommt. Sie ist zwar voll, allerdings können da einige alte Schätzchen raus, die nur Erinnerungswert haben.

Noch 4-5 Uhren und ich muss anfangen mich von neuerem zu trennen. Hier ein Bild von Januar, zwei sind schon wieder hinzu gekommen und noch nicht auf dem Bild:

150130_Uhrenbox_Web.jpg
 
M

Mythbuster

Gast
Die gleichen Gedanken treiben mich auch schon länger um. Man muss sich selbst hinterfragen, ob es um den Besitz geht und die Tragezeit nicht entscheidend ist oder ob man Wert darauf legt, dass jede Uhr eine entsprechende Zeit am Handgelenk bekommt.

Natürlich ist auch der bloße "Besitz" schön. Man kann sich daran erfreuen, wie an einer Münzsammlung. Lange Zeit habe ich auch eher in diese Richtung gedacht: Eine Haupttrageuhr und der Rest nahezu in Museumsqualität ... am Handgelenk nur zu besonderen Anlässen.

Nachdem ich im letzten Jahr mich sehr viel mit dem Thema befasst habe und sogar das Thema "Exituhr" im Sinne "all in für die ultimative Uhr" angedacht habe, bin ich aktuell an dem Punkt, wo ich auf maximal sechs (zzgl. eine geerbte) Uhren reduzieren möchte:

Diese drei sind bereits vorhanden:

1. Rolex Daytona mit 4130 Werk
2. Rolex Daytona mit 4030 Werk (Zenith)
3. Rolex Sea Dweller 116600

Damit fehlen noch drei weitere Uhren:

4. Eine Rolex Jahrgangsuhr
5. Day-Date 40
6. Eine A. Lange & Söhne (Lange 1 oder Datograph)

Der Rest (Rolex Ex II WD, MG, Omega Seamaster etc. pp.) wird dafür gehen müssen. Ich hoffe, diesen Umbruch in den nächsten zwei Jahren abgeschlossen zu haben.
 
caine

caine

Dabei seit
03.08.2009
Beiträge
4.603
Das Phaenomen kennen sicherlich viele hier.
Ich reduzierte vor Jahren von ueber Hundert auf ca. 30 Uhren. Es befreit und man kann sich mit den Uebriggebliebenen mehr beschaeftigen. :-)

...
Abgesehen davon wäre es für mich schwierig eine zahlenmäßige Grenze zu ziehen, an was macht man sowas fest?
Uhrenboxgröße? Uhrenarten? Untertypen etc.?
Bei mir 3x Ja.
 
Baumaxe

Baumaxe

Dabei seit
16.03.2011
Beiträge
4.459
Ort
Wo ich mich gut fühle
Bei mir ist das etwas strukturiert:

5 Camel Superchrono, reine Sammlung, so gut wie keine Tragezeit. Können mal 8, maximal 12 werden, dann ist dieses Modell mit allen 3 Generationen vollständig.

6 Vintages und Geschenke aus der Familie, hoher emotionaler Wert, keine Tragezeit

4 geerbte Taschenuhren, hoher emotionaler Wert, keine Tragezeit

5 "günstige" (bis max 250 Euro) "Fun"-Uhren, für Sport, knallige Farbe am Arm, etc.

11 + 1 im Zulauf "ernsthaft" Alltagsuhren, von denen jede im langfristigen Schnitt mindestens 2-3 Tage im Monat am Arm ist. (Anzahl begrenzt durch Größe der Box auf 12 Stück.)
 
Zuletzt bearbeitet:
D

don draper

Gast
Bei mir heißts Masse.. - Passiert, wenn man früh morgens über die Flohmärkte schlendert.
 
freemind1

freemind1

Dabei seit
04.01.2013
Beiträge
1.328
Ort
Rheinland
Hallo,
Aber wo bleiben die ganzen Uhren ohne Taucherlünette ?
Richtig, wo bleibt der Dresser, wo die Sommeruhr, wo die braune Uhr...

Habe dieses Jahr von über 20 Uhren auf 13 reduziert und dabei Ähnliches aussortiert. Für mich sind 10-15 Uhren ein gutes Mittelding, man verliert nicht die Übersicht, kann hin und wieder austauschen, kann die Sammlung langsam optimieren und hat dennoch Platz für Chrono, PVD, Diver, Flieger, Dresser, Uhr mit blauem Zifferblatt, vintage- oder Gartenuhr. Somit hat man immer viel Abwechslung.
Mag jemand nur Diver oder Chronos wird die Sammlung natürlich mehr ähnliche Modelle besitzen, ich mag es tatsächlich lieber wie beim Buffett - von allem etwas!
 
10-nach-10

10-nach-10

Dabei seit
10.10.2013
Beiträge
2.663
Ort
56m üNN
Ist schon ein gutes Kriterium, das "Wie-häufig-trage-ich-sie". Bei mir ist es so, daß ich Neuigkeiten verhältnismäßig viel trage, bis - ja bis die nächste Neuigkeit kommt. Auf die Weise habe ich jetzt ca. 15 Uhren im Bestand. Irgendwann wann habe ich mir gedacht, daß das Schema "von jedem eine" ganz gut wäre (Bronze, Dresser, Vollkalender, Chrono, Wecker, Gangreserveanzeige, Flieger, Taucher, Bullhead etc.), aber selbst da kommt man schnell in die Disziplinlosigkeit zurück. Und da ich Armbanduhren eigentlich nicht sammeln, sondern tragen will, habe ich definitiv zu viele. Soll heißen: Ich suche selber noch nach einer Lösung ... Und habe dann noch gar nichts zu meinen Taschen-, Tisch- und Wanduhren gesagt :hmm:
 
Callibso

Callibso

Dabei seit
29.06.2008
Beiträge
173
Ort
Paderborn
Ich glaube das ist eine Entwicklung, die man durchmacht.
Man startet mit einer, auf einmal werden es immer mehr, irgendwann sind es zuviele, man wechselt nicht oder nur selten, trägt nur noch eine, und irgendwann wird es weniger.
Ich bin mittlerweile bei vier angekommen -davon sind zwei abzugeben mit der Idee auf drei zu kommen- und spiele mit dem Gedanken auf zwei zu reduzieren.
Ich bin mir dabei allerdings überhaupt nicht sicher, ob mir meine Ocean 1 fürs Grobe und eine Gute für alles andere reicht. Ich neige eher in Richtung drei zu gehen, wobei mir das allerdings schon schwerfällt, da die Nr. 3 einfach schwer zu finden ist.

Vielleicht ist das auch eine temporäre Erscheinung und die Welt sieht bald wieder ganz anders aus, schauen wir mal..
 
Thema:

Weniger ist oft mehr (Thema: Größe der Uhrensammlung)

Weniger ist oft mehr (Thema: Größe der Uhrensammlung) - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Seiko Chronograph SSB281P1 - wenige Wochen alt

    [Erledigt] Seiko Chronograph SSB281P1 - wenige Wochen alt: Das wichtigste vorab: Ich bin ein privater Verkäufer. Diesen wirklich schönen Chronographen habe ich vor etwa 2 Wochen im Seiko Outlet in...
  • [Erledigt] SEIKO SPB071J1 PADI, 2019/03, Strapcode Angus, Seiko Rubber, Hirsch Kautschuk, wenig getragen

    [Erledigt] SEIKO SPB071J1 PADI, 2019/03, Strapcode Angus, Seiko Rubber, Hirsch Kautschuk, wenig getragen: Hallo Gemeinde, Ich biete euch meine kürzlich erworbene Seiko SPB071 PADI. Sie hat keine Chance gegen meine SLA021 und meine Transocean. :-D...
  • Meine (mehr oder weniger) erste Uhr, Vorschläge, bzw. Erfahrungen?

    Meine (mehr oder weniger) erste Uhr, Vorschläge, bzw. Erfahrungen?: Hallo, Bin erst seit ein paar Tagen hier ein Mitglied und bin seit einigen Wochen auf der Suche nach meiner ersten richtigen Uhr. Natürlich hatte...
  • Steinhart Ocean Titanium 500 GMT, nicht mehr und nicht weniger

    Steinhart Ocean Titanium 500 GMT, nicht mehr und nicht weniger: Das kurze aber heftige Rennen zwischen einer Marc & Sons und einer Steinhart hat die Steinhart für sich entschieden. Letztlich ausschlaggebend war...
  • Breitling - Aviatik Verbindung (mehr oder weniger) gekappt

    Breitling - Aviatik Verbindung (mehr oder weniger) gekappt: Hallo, Nur kurz zur Info, nachdem Breitling schon im März diesen Jahres den Sponsoringvertrag mit dem Basler Verein Super Constellation Fylers...
  • Ähnliche Themen

    Oben