Welches Bauhaus?

Diskutiere Welches Bauhaus? im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Guten Tag Foraner, Nach dem ich schon die ganze Zeit nach einer elegant-schlichten Anzugs- und Bürouhr Ausschau gehalten habe, sind bei mir bis...
C

cas0r

Themenstarter
Dabei seit
25.06.2007
Beiträge
45
Ort
Augsburg/Nürnberg
Guten Tag Foraner,

Nach dem ich schon die ganze Zeit nach einer elegant-schlichten Anzugs- und Bürouhr Ausschau gehalten habe, sind bei mir bis vorgestern 3 Favoriten übrig geblieben.
1. Meistersinger Nummer 1 mit HA und 38mm
2. Nomos Tangente mit kleiner Sekunde und 35mm
3. Stowa Antea kleine Sekunde 35,5mm
Die Meistersinger war ein halbes Jahr lang die Ursache meiner "uhrigen" Träume aufgrund der ausgestrahlten Eleganz und des außergewöhnlichen Konzeptes. Allerdings kamen bei mir in letzter Zeit vermehrt Zweifel an der Marke auf, da ja eigentlich nur eingeschalt und ein bisschen veredelt wird. Die dafür verlangten Preise erscheinen doch recht ambitioniert.
Als positiver Gegensatz wurde hier im Forum (Suchtförderer) immer wieder Nomos genannt. Viel eigene Wertschöpfung und technische Innovationen geben der Marke bei mir ein ganz großes Plus. Der Rechtsstreit mit Mühle, wegen dem Nomos vielerorts schief angesehen wird, hat auf meine Sympathie keinen Einfluss, zumal ich da doch eher auf der Seite von Nomos stehe (wenn ich das als Laie überhaupt für mich in Anspruch nehmen kann). Das Bauhaus Design fand ich bis vor kurzer Zeit wenig reizvoll, je mehr ich mich aber damit auseinandersetze, desto genialer finde ich es.
Also kurzerhand vorgestern in die Stadt getingelt und mir erst die Nomos dann die Meistersinger an den Arm geschnallt.
Eindruck Nomos: einfach herrlich. Angenehme Größe (Streichholzärmchen) super wertiger Eindruck und das Design: top. Nur der Preis mit Glasboden (wozu sonst das interessante Werk) arg abschreckend.
30 Minuten später war die Meistersinger am Arm: totale Desillusionierung. Selbst die 38mm erschienen mir zu groß, das HA-Werk hinten wirkte verloren und die ganze Zeit hatte ich das Gefühl, soviel Geld will ich dafür nicht berappen. Nicht falsch verstehen, eine super Uhr und auch sehr schön, aber im Gegensatz zur Nomos und für den Preis erstmal uninteressant.
Vom Schock erholt, die Frage: Soviel Geld für eine Uhr, (die es auch mit "gleichem" Design fast 50% billiger gibt) ausgeben? (armer Student). Das Geld wäre da, die Nomos würde mich aber mal wieder zum mehrmonatigen Sparen zwingen. Oder doch die Antea? Ich weiß die Frage war schon oft, ich bin mittlerweile auch zur Antea geschwenkt ganz allein wegen des Preises, wobei die Tangente in absehbarer Zeit auch noch folgen wird.
1. Will mich doch noch jemand von der Tangente überzeugen? x)
2. Hat jemand das Crocoband zur Antea? eventuell Bilder? lohnt der Aufpreis?
3. Im Katalog erscheint keine Faltschließe... funktioniert die auch am Crocoband? wird die gleich mitmontiert?

Wenig Fragen aber viel Text. Ich hoffe ihr hattet trotzdem Spaß beim Lesen und könnt mir bei der Entscheidungshilfe unter die Arme greifen.

Gruß Peter
 
Treets

Treets

Dabei seit
13.06.2006
Beiträge
6.846
Ort
Büdelsdorf
Moin Peter!

Ich persönlich besitze eine Antea (allerdings das 39 mm-Modell) und bin sowohl vom Finish als auch von den Gangwerten überzeugt. Eine Nomos ist sicherlich eine tolle Uhr, die sich ja zudem mit dem Bgriff "Manufaktur" schmücken darf - also eigene Werke baut.
Mir persönlich war diese Tatsache den Aufpreis nicht wert. Und wie gesagt: Der Kauf meiner Antea hat mich vollauf befriedigt!

Auch wenn Deine Entscheidung vermutlich schon gefallen ist (zugunsten der Nomos), werfe ich trotzdem noch zwei - in meinen Augen sehr begehrenswerte - Bauhaus-Uhren in den Ring:

Diese wunderschöne Orient:
https://uhrforum.de/elegante-handaufzugsuhr-im-stil-der-go-sixties-t9357.html

Und die Junghans Max Bill (Handaufzug, 34 mm):


Viele Grüße
Treets
 
C

cas0r

Themenstarter
Dabei seit
25.06.2007
Beiträge
45
Ort
Augsburg/Nürnberg
Hi Treets,

vielen Dank für die Tipps, die Junghans habe ich mir auch schon in live angeschaut. Nur kommt sie bei mir im Moment gegen das andere Bauhaus Design nicht an (vielleicht später *g*). Die OS von Wolfgang ist richtig geil, nur zuviel Spirit. Irgendwie geht der auch die Pragmatik der anderen Kandidaten ab. :)
Die Entscheidung ist schon gefallen, denke ich auch, aber zugunsten der Stowa. 100% Mehrpreis sehe ich dann doch erstmal nicht ein. Wenn ich es mal dicke hab kommt sowieso der Tangomat. xD
Bis jetzt waren ja auch alle im Forum von der Antea begeistert und ich denke auch ehrlich, dass sich die beiden da nicht viel nehmen. Ich grübel halt jetzt noch, ob sich das Crocoband lohnt oder nicht.
:roll:
P.S. gibt es irgendwo Whristshots von der Nomos Club? die gefällt mir auch ausgesprochen gut, allerdings machen mir da die langen Bandanstöße Angst. :?
 
P

prentiss

Dabei seit
10.08.2007
Beiträge
139
Erwähnenswert ist vielleicht noch, dass die Antea KS m.W. im Gegensatz zur Tangente (und den anderen Stowas) keinen Sekundenstopp hat. (Oder kann mich da jemand eines anderen belehren?)

Für mich jedenfalls ein Grund, weswegen ich mich bislang nicht zum Kauf der Antea KS durchringen konnte, denn ich kenne das Fehlen des Sekundenstopps von meiner Seiko 5 und finde das etwas lästig, jedenfalls für eine Uhr der Preisklasse einer Stowa.
 
B

Bassman

Dabei seit
20.12.2006
Beiträge
40
Die Nomos Club gibt es aber NUR mit Stahlboden! Somit hast du da vom Manufakturwerk wenig!

Ich stand vor der gleichen Entscheidung: Antea KS oder Tangente

Ich habe die Antea KS gekauft. Der fehlende Sekundenstopp ist kein Argument. Mit etwas Fingerspitzengefühl (bei nicht voll aufgezogener Feder) kann man die Sekunde sehr wohl anhalten und sogar etwas rückwärts laufen lassen! Außerdem ist das Werk bei mir so gut reguliert, dass sie nur 2-3 Sekunden pro Woche schief läuft.

Der designmäßige Unterschied muss dir klar sein: die Antea hat alle Zahlen, die Tangente nur die geraden. Was gefällt dir besser?

Das Manufakturwerk sollte man aber nicht überbewerten.
Nomos benutzte anfangs auch das Peseux 7001. Sie bekamen die Werke in Einzelteilen geliefert und bauten noch den Sekundenstop ein.
Seit aber ETA die Werke nur noch komplett zusammengebaut und nicht mehr in Einzelteilen liefert, ist es wohl Nomos zu teuer geworden, die Werke erst zu zerlegen und dann wieder zusammenzubauen.
Seit dem fertigen sie (zusammen mit anderen Firmen in Glashütte) einfach ihr eigenes "Peseux 7001". Klar, mit ein paar kleinen Änderungen: Glashütter Gesperr, Dreiviertelplatine und Sekundenstop.
Aber vom Grundbauplan her ist es in meinen Augen ein Peseux.

Die Antea KS bietet sehr sehr viel Uhr fürs Geld. Von der Verarbeitung her sind Tangente & Antea KS gleich auf. Jörg Schauer ist der Meinung, das Gehäuse der Antea sei besser. Klar, es ist seine Marke, aber er hat sicher einen Grund für diese Aussage.
Die Zeiger kommen vom gleichen Hersteller, die Ziffernblätter auch.

Die Antea ist halt die originalere, da Stowa sie schon seit 1937 baut.
Hier findest du noch mehr Geschichte:

http://stowa.de/shop/artikelhtml/anteaklsek-d.htm

Hoffe, ich konnte dir helfen :wink:
 
viertelelf

viertelelf

Dabei seit
04.01.2008
Beiträge
1.748
Ort
BB in BW
Ich habe diese Woche eine Antea KS mit Krokoband als Geschenk für meine Gattin in die Firma geschickt bekommen ausgiebig Zeit sie mit der Nomos einer Kollegin zu vergleichen.
Sowohl mir als auch der Kollegin fiel es sehr schwer einen eindeutigen Favoriten zu bestimmen, die 600 Euro Preisunterschied kann man auf keinen Fall erkennen.
Ob einem die Veredelung des 7001 in Glashütte und die etwas bekanntere Marke den doppelten Preis wert ist muss jeder für sich selbst bestimmen.
 
Alchimist

Alchimist

Dabei seit
16.10.2007
Beiträge
548
Ort
Die Stadt die es nicht gibt
Die Club hatte ich mir auch mal angesehen und kann nur von ihr abraten da das Gehäuse viel zu wulstig ist. Sie ist einfach nicht stimmig in meinen Augen.
Ich würde dir allerdings eher zur NOMOS Tangente raten (obwohl ich die Antea nie in der Hand hatte). Natürlich ist das Werk ein bischen raffinierter (bis jetzt wurde die Triovis-Regulierung noch nicht erwähnt), aber die Unterschiede wird man im Alltag kaum bis nicht merken.
Außerdem finde ich das Ziffernblatt von Nomos etwas besser. Ich selbst bin Besitzer einer Orion, die ich auch nur empfehlen kann. NOMOS ist halt auch einfach mehr "Marke" und wird vermutlich in den nächsten Jahren weiter wachsen und bekannter werden. Mit der Tangente hätte man dann auch eine etwas prestigeträchtigere Uhr.
Was den Preis der NOMOS angeht kannst du im Laden evtl. noch 5-10% auf den Listenpreis aushandeln, was bei der Stowa nicht geht.
 
schredder66

schredder66

Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
1.726
Ort
WWWEUDNRWHS
Moinsen,

warum immer nur Stowa oder Nomos? Es gibt mindestens eine Alternative, auch wenn in dieser "nur" ein ETA 2824 für die Zeitanzeige sorgt - dafür gibt es Manufaktur in Reinkultur beim Gehäuse:

Maxime

112

Etwas Neues wagen.........
 
P

prentiss

Dabei seit
10.08.2007
Beiträge
139
Bassman schrieb:
Ich habe die Antea KS gekauft. Der fehlende Sekundenstopp ist kein Argument. Mit etwas Fingerspitzengefühl (bei nicht voll aufgezogener Feder) kann man die Sekunde sehr wohl anhalten und sogar etwas rückwärts laufen lassen!
Geht bei der Seiko 5 genauso. Ist allerdings schon etwas umständlich, auf diese Weise die Sekunde exakt einzustellen, so dass ich dann meistens drauf verzichte.
 
Bereal

Bereal

Dabei seit
29.01.2008
Beiträge
1.438
Ort
Um Neu-Ulm herum
Ich persönlich würde hier sofort zur Antea greifen, weil ich meine , dass hier der Preis angesicht der Haptik, Optik usw. absolut passt.
Habe mir die NOMOS auch schon etliche male sabbernd angeguckt. Aber irgendwie siegt bei mir da die Vernunft (preislich).

@schredder66: Na ja, gesucht war BAUHAUS-STIL und da trifft in diesem Fall nur die 112 "Bauhaus" den Stil. Und die hat dann ein 2892-2.(wobei ich nicht weiß wieviel Mehrpreis da zu einem 2824-2 fällig ist)
 
eastwest

eastwest

Dabei seit
29.12.2005
Beiträge
6.061
Bereal schrieb:
@schredder66: Na ja, gesucht war BAUHAUS-STIL und da trifft in diesem Fall nur die 112 "Bauhaus" den Stil.
Genau das wollte ich auch schreiben.

eastwest
 
Philosoph

Philosoph

Dabei seit
16.02.2008
Beiträge
987
Ort
Hessen
Also die Stowa Antea gefällt mir persönlich von den bisher hier genannten am Besten. Ich überlege auch selbts, mir so eine zuzulegen.

Was mich halt echt zögern lässt ist, dass ich bislang noch keine "live" gesehen habe, geschweige denn mal umschnallen konnte.

Auf der Stowa Website (ich zitiere) steht dazu:

"1-Gibt es STOWA Uhren in meiner Stadt?
Nein, STOWA hat sich dazu entschlossen, die Uhren im Direktvertrieb über einen Onlineshop zu verkaufen. Dies ermögicht uns die Vertriebskosten gering zu halten.
Einzigste Ausnahme sind einige Warenhäuser der Fa.Manufactum, die einzelne Uhren in Ihrem Sortiment führen. Die Modelle "Exima" und einige andere Uhren bekomen Sie in: München, Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart und Waltrop.
.
2-Kann man STOWA Uhren in Engelsbrand in der Fabrikation anschauen und kaufen?
Ja, Sie können nach Terminabsprache gerne nach Engelsbrand kommen und sich die STOWA Kollektion anschauen und sofort eine Uhr erwerben."

Frage an Stowa-Besitzer: habt ihr die "ungesehen" gekauft oder erstmal bei anderen Stowa-Besitzern angeguckt??
 
R

rumo

Dabei seit
24.02.2008
Beiträge
5
Ort
Minden
Vielleicht gefallen dir ja die Uhren der Firma "Meer" ???
 
viertelelf

viertelelf

Dabei seit
04.01.2008
Beiträge
1.748
Ort
BB in BW
Philosoph schrieb:
Frage an Stowa-Besitzer: habt ihr die "ungesehen" gekauft oder erstmal bei anderen Stowa-Besitzern angeguckt??
Die erste Stowa, eine Antea Automatik, habe ich ungesehen gekauft.
Du hast dank Onlinebestellung eine extrem einfache Möglichkeit die Uhr ohne Angabe von Gründen zurückzusenden.
In der Zwischenzeit ist noch eine Antea KS dazugekommen, für die Marine Original ist bereits ein Platz in der Uhrenbox vorbereitet.

Edit: Gerade ist mir eingefallen, dass ich zwar nicht die Antea vorher in der Hand gehabt habe aber eine andere im Ladengeschäft bei Manufactum.
 
Bereal

Bereal

Dabei seit
29.01.2008
Beiträge
1.438
Ort
Um Neu-Ulm herum
Habe meine Flieger Ikarus auch ungesehen gekauft. Das war kein Fehler :-D weil sie mir live noch besser gefiel als auf den Bildern der Homepage. Und wenn sie dann nicht passt oder gefällt kann man sie ohne Angabe von Gründen innerhalb 14 Tagen zurücksenden.
 
Philosoph

Philosoph

Dabei seit
16.02.2008
Beiträge
987
Ort
Hessen
ich muss zugeben, da bin ich recht froh über die Rückgabemöglichkeit. Vielleicht werde ich mir tatsächlich meinen Favoriten zuschicken lassen:
Stowa Antea Creme mit gebläuten Zeigern, schwarzem Lederarmband und Faltschließe.

Frage: wer hat die Faltschließe von Stowa und wie trägt sie sich??
 
ducaticorse21

ducaticorse21

Gesperrt
Dabei seit
12.01.2006
Beiträge
3.188
Ort
Rheinland
Wenn Bauhaus, dann gibts für mich nur die Max Bill by Junghans - dann aber den Chrono... :super:














copyright all by Javier Franco @ relojes-especiales.com



Diese mit einer schwarzen Datumsscheibe hätte auch was... 8)




copyright all by Javier Franco @ relojes-especiales.com
 
Bereal

Bereal

Dabei seit
29.01.2008
Beiträge
1.438
Ort
Um Neu-Ulm herum
@Ducati: Das sind echt tolle Bilder. :super: :klatsch:
Aber ich finde zum Bauhausstil gehört irgendwie Schrift (bei einer Uhr in Form von Zahlen). Aber das ist ja wieder das mit den Geschmäckern.
 
Thema:

Welches Bauhaus?

Welches Bauhaus? - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Zeno Watch Basel Bauhaus Einzeigeruhr GMT schwarzes ZB

    [Erledigt] Zeno Watch Basel Bauhaus Einzeigeruhr GMT schwarzes ZB: Da die Sammlung noch weiter schrumpfen soll, darf auch diese neuwertige Zeno Einzeiger einen anderen erfreuen. Ich hatte die Uhr nur ein einziges...
  • [Verkauf] Sternglas Bauhaus 38mm Automatik - 1. Generation

    [Verkauf] Sternglas Bauhaus 38mm Automatik - 1. Generation: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine Sternglas Bauhaus Automatik aus 1. Generation (wird nicht mehr gebaut) Dies ist ein...
  • [Verkauf] Rider (GT&FQ) M002 (Seagull) Bauhaus-style

    [Verkauf] Rider (GT&FQ) M002 (Seagull) Bauhaus-style: Liebe Forengemeinde, Da sie bei mir leider keine Tragezeit mehr bekommt und sie definitiv zu schade ist, um im Uhrenkästchen ihr Dasein zu...
  • Neue Uhren: 3x Stowa Antea back to Bauhaus limitierte Editionen

    Neue Uhren: 3x Stowa Antea back to Bauhaus limitierte Editionen: Die Antea back to bauhaus ist eine Neuinterpretation unserer Antea Klassik Linie, die wir seit 1937 bauen. Zum 100-jährigen Jubiläum des...
  • Bauhaus und Uhren

    Bauhaus und Uhren: Das Bauhaus und seine gestalterischen Ideen haben die Moderne begründet und das Design, wie wir es heute kennen, maßgeblich beeinflusst. Die aufs...
  • Ähnliche Themen

    Oben