Welches Antivirenprogramm?

Diskutiere Welches Antivirenprogramm? im Small Talk Forum im Bereich Community; @Uhrenmacherlehrling: Sicher hast du natürlich auch ein bischen recht :? Viren verbreiten sich aber nicht nur online... Ich hatte mir...
  • Welches Antivirenprogramm? Beitrag #61
Karajahn

Karajahn

Dabei seit
15.11.2006
Beiträge
268
Ort
Schwaan i. Mecklenburg
@Uhrenmacherlehrling:

Sicher hast du natürlich auch ein bischen recht :?

daß nur unter der Voraussetzung, online zu sein, auf den Markt gebracht wird.
Viren verbreiten sich aber nicht nur online...
Ich hatte mir gestern grad einen Trojaner auf meinen Stick eingefangen (auf Arbeit an WinPC, da lief unsere IT erstmal im Achteck 8)), der zuhause natürlich ins Leere lief :twisted:

Vielleicht offtopic:
Wenn man sich betrachtet, wieviel Zusatztools (außer Virus) verkauft werden für Win, um Systembremsen und Fehleinstellungen zu beseitigen, dann hab ich immer mehr den Eindruck, Bill macht die Kunden zu Betatestern, und diese sind auch damit einverstanden. Ich kann dir einige Leute nennen, die PC-Fachmänner :oops: sind und es als normal empfinden, dass Win zb. alle 18 Monate neu aufgesetzt werden muss, weil es sich, je länger es läuft, immer mehr ausbremst. Und das sind bestimmt keine von der Art:

" Toll, dieses Programm muss ich unbedingt haben, und das..., und das... . Sch..ß auf Beta-Stadium."

Ich würd es schon gut finden, wenn der eine oder andre nur mal darüber nachdenkt und nicht alles als gegeben hinnimmt.

Hier ist übrigens mal ein interessanter Link über Viren, Trojaner und so, lesenswert, muss man aber nat. wie alles nicht nur einseitig betrachten.

http://www.macmark.de/osx_security.php?PHPSESSID=ede5f1572372276a6773fed9ae1c88e6

Gruß
Karsten

uns eine virenfrei Woche
 
  • Welches Antivirenprogramm? Beitrag #62
jjb

jjb

Dabei seit
06.11.2006
Beiträge
1.559
Buteo schrieb:
Blinker ist immer links :-D


Hat zwar nix mit Virussen oder wie die heissen zu tun, aber bei der Ente ist der Blinker rechts. Das merkt der Porschefahrer, der sich die Ente leiht, dann daran, dass bei jedem zweiten Abbiegemanöver der Scheibenwischer ein Machtwort spricht ... :wink:


Gruss jjb
 
  • Welches Antivirenprogramm? Beitrag #63
DrBrainslay

DrBrainslay

Dabei seit
29.08.2007
Beiträge
104
Ort
IZ
Nutze unter Mac OS ClamXav, aber auch nur weil ich mich in Windows Netzen befinde und nicht als Herd für die Virenausbreitung dienen möchte.

Gruß Marco
 
  • Welches Antivirenprogramm? Beitrag #64
N

Newsman

Gast
Uii, super. Genau das richtige Thema. :-D

Ich habe mir einen Trojaner eingehandelt - seitdem kann ich nicht mehr googlen. Immer, wenn ich mein Icon auf dem Desktop anklicke, erscheint eine Seite, die Domains verhökert. Selbst, wenn ich die IP von google als Startseite anlege, funktioniert es nicht mehr.

Führe ich cmd aus... und frage ping... www.google ab, erklärt mir der Rechner, er kann den Host nicht finden :?

Habe sowohl Antivir, Spybot und avast drüberlaufen lassen. Ohne Erfolg.

Hat jemand einen Tipp, welches Programm da helfen könnte? Oder gibt es sonst noch eine Dreh, wie ich dem Rechner das Übel wieder austreibe?

Vielen Dank für die Ratschläge in voraus :-D
 
  • Welches Antivirenprogramm? Beitrag #65
RiGa

RiGa

Dabei seit
31.08.2007
Beiträge
14.966
Ort
Wien Floridsdorf
Nummer bestätigt
Newsman schrieb:
Oder gibt es sonst noch eine Dreh, wie ich dem Rechner das Übel wieder austreibe?
Ich erwähne dies nur ungern - weil es mir auch auf fürchterlich den "Keks" geht (und das ist jetzt sehr, sehr "zart" ausgedrückt): Backup zurückspielen!

In der Hoffnung, daß Du ein relativ neues erstellt hast ...
 
  • Welches Antivirenprogramm? Beitrag #66
M

Mattixx

Dabei seit
10.01.2006
Beiträge
62
Ort
Berlin
Ich benutze seit ca. 1 1/2 Jahren "Kaspersky Internet Security" und bin zufrieden.
Allerdings sind die Standard-Einstellungen viel zu niedrig (die habe ich auf "volle Kanne" hochgefahren) und die Update-Häufigkeit habe ich auf eine Stunde verkürzt.

Vorher hatte ich Norton und ich hatte das Gefühl, dass dieses den PC mächtig ausbremst...!?
 
  • Welches Antivirenprogramm? Beitrag #67
Paulchen

Paulchen

Sieger Fotochallenge 1/2022
Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
8.352
Mattixx schrieb:
Ich benutze seit ca. 1 1/2 Jahren "Kaspersky Internet Security" und die Update-Häufigkeit habe ich auf eine Stunde verkürzt.

Eine Stunde ist viel zu lang, max. 60 Minuten ;-)
Sorry, aber auch du leidest an Verfolgungswahn :roll:
Einmal in der Woche reicht i. d. R. locker!
 
  • Welches Antivirenprogramm? Beitrag #68
U

uhrmensch

Dabei seit
30.09.2007
Beiträge
380
Ort
MD
Windows XP Prof. + XP-Antispy + Antivir + Outpost Firewall Pro + Spybot + nicht jede Sch**ße im Internet unbedingt anklicken und downloaden + keine Mails auf Platte (soll heißen von Email-Clients lasse ich die Finger) = seit Jahren ein wirklich unbesorgtes PC-Leben frei von Viren und Bluescreens.

Uhrmensch
 
  • Welches Antivirenprogramm? Beitrag #69
M

Mattixx

Dabei seit
10.01.2006
Beiträge
62
Ort
Berlin
Paulchen schrieb:
Mattixx schrieb:
Ich benutze seit ca. 1 1/2 Jahren "Kaspersky Internet Security" und die Update-Häufigkeit habe ich auf eine Stunde verkürzt.

Eine Stunde ist viel zu lang, max. 60 Minuten ;-)
Sorry, aber auch du leidest an Verfolgungswahn :roll:
Einmal in der Woche reicht i. d. R. locker!

Tja, so gehen die Meinungen auseinander...

Zugegeben - stündlich ist wirklich sehr häufig...:wink:

Aber: ich denke, dass mindestens täglich upgedatet werden sollte :!:

Es erscheinen ja auch täglich neue Schädlinge :!:
 
  • Welches Antivirenprogramm? Beitrag #70
RiGa

RiGa

Dabei seit
31.08.2007
Beiträge
14.966
Ort
Wien Floridsdorf
Nummer bestätigt
... das haben die bei Kaspersky schon bedacht - darum gibt es die Einstellung "automatisch" (siehe Screens) - bislang bin ich damit gut gefahren.

Also automatische Aktualisierung entweder beim Einschalten oder bei neuen Updates - "wer zuerst kommt, mahlt zuerst". :wink:

Und eines vielleicht noch: Vorsicht ist natürlich angebracht - Panik und übertriebene Absicherung nicht! (Ansonsten empfehle ich das Abziehen des Netz-/Modemkabels *gg*)

2002623531241890429_rs.jpg


2002635617753935170_rs.jpg


Hinweisenden Gruß,
Richard
 
  • Welches Antivirenprogramm? Beitrag #71
Paulchen

Paulchen

Sieger Fotochallenge 1/2022
Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
8.352
Mattixx schrieb:
Es erscheinen ja auch täglich neue Schädlinge :!: [/color]

Die dann aber bekannt werden und gefixt werden müssen.
 
  • Welches Antivirenprogramm? Beitrag #72
Marignac

Marignac

Dabei seit
15.02.2008
Beiträge
632
Oh Mann, wenn ich das hier lese!

Ubuntu Linux - immer schön die automatisierten Updates einspielen (drei klicks) und gut ist.

Und wirklich - Ubuntu Linux installieren, das kann mittlerweile jeder fertigbringen, der es schafft sich mit Virenkits herumzuschlagen....
 
  • Welches Antivirenprogramm? Beitrag #73
A

Alexej

Dabei seit
01.07.2007
Beiträge
267
Hey newsman, -
probiere mal die Ad-aware 2007 aus. Vielleicht hilfts ja, ansonsten:

http://www.hijackthis.de/de - frag mal hier nach. System neu machen könnte auch den gewünschten Resultat mit sich bringen.

Liebe Grüße

Alexej
 
  • Welches Antivirenprogramm? Beitrag #74
N

Newsman

Gast
Sorry, hatte den Thread etwas aus den Augen verloren, weil ich momentan andere (gesundheitliche) Probleme habe, die etwas schwerer wiegen, als jeder Computer-Virus. :oops: Letzterer (der Virus) hat sich übrigens von selbst verflüchtigt. War wohl nur eine temporäre Erscheinung. Trotzdem: Danke für alle Ratschläge :-D
 
  • Welches Antivirenprogramm? Beitrag #75
Ocean

Ocean

Dabei seit
11.02.2008
Beiträge
1.350
Hallo,

ich benutze AntiVir, SpyBot und ne HardwareFirewall.

Ich aktualliesiere meine Sicherheitssoftware alle 2 Wochen und habe seit 4 Jahren noch keinen einzigen Virus usw. gehabt.

Finde das sowieso größtenteils Panikmache. Ohne diese angebliche Superviren wären die PC-Zeitschriften nur halb so groß...

Wie gesagt, keine Mailanhänge öffnen und Firefox oder Opera benutzen, dann passt das schon.

lg, Ocean
 
  • Welches Antivirenprogramm? Beitrag #76
A

Alexej

Dabei seit
01.07.2007
Beiträge
267
Ja der Opera Browser ist das beste Programm überhaupt, aber gibt leider keine Plug-ins, wie für den Fuchs.

Liebe Grüße

Alexej
 
  • Welches Antivirenprogramm? Beitrag #77
G

Gaga

Dabei seit
25.01.2008
Beiträge
62
Die wenigsten Viren werden für MacOS geschrieben. Virenprogramme verwende ich nicht. Ich verwende einfach das bessere Betriebssytem! :-D
 
  • Welches Antivirenprogramm? Beitrag #78
Paulchen

Paulchen

Sieger Fotochallenge 1/2022
Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
8.352
Alexej schrieb:
Ja der Opera Browser ist das beste Programm überhaupt, aber gibt leider keine Plug-ins, wie für den Fuchs.

Liebe Grüße

Alexej

Was suchst du bspw.
 
  • Welches Antivirenprogramm? Beitrag #80
mahlekolben

mahlekolben

Dabei seit
17.03.2008
Beiträge
1.130
Nun *äääh* - da dieses Thema wieder hochgekommen ist, möchte auch ich meinen Senf dazu geben dürfen.

Was eine Firewall ist und was sie tut ist selbstverständlich auch Definitionssache. Einige definieren eine Firewall als Strategie, ich jedoch nutze den klassischen Weg, dass eine Firewall zunächst 65.536 offene Ports sicher verschließen soll.

Diese Ports stehen an jeder IP-Adresse zur Verfügung – einige mehr, die meisten jedoch weniger sinnig.

So würden wir uns ärgern, wenn der Port 80 des Google-Webservers geschlossen würde: Dieser ist für http zuständig und öffnet über diesen Weg die Datenleitung. Ebenso, wie die geöffneten Ports 25 für SMTP und 25 für POP3 auf einen öffentlichen Mailserver zeigen müssen, sollte er erreichbar sein. Weitere Ports, wie 1723 und 47 für VPN-Verbindungen, 21 für FTP, 88 für https usw. erfüllen ihre Zwecke.

Somit steht fest, dass zunächst alle 65.536 möglichen Zugänge verschlossen sein müssen.

Eine Strategie kann nun fordern, einen Webserver über Port 80 erreichbar werden zu lassen. Sie kann aber auch bedeuten, dass dieser http-Dienst über den Port 47.123 erreichbar sein soll, der dann intern auf 80 des Servers umgelenkt wird…

Viele Internetverbindungen werden vom Rechner selbst aus initiiert: Netzwerkkabel vom Rechner ins Modem, Internetverbindung gestartet und los geht’s!

Nun erhält der Rechner selbst die IP-Adresse des Providers und muss sich selbst schützen, da diese Internetadresse von jedem anderen Rechner im Internet erreicht werden kann. Welche Software-Firewall nun wie gut schützt, hängt dann aber auch davon ab, wie hartnäckig der Anwender die Zugriffswünsche seiner Programme unterbindet…

Eine gute Hardware-Firewall hingegen nutzt NAT, um einen Internetanschluss allen Rechnern im Netzwerk zugänglich zu machen. Hierbei werden intern IP-Adressbereiche genutzt, die nicht in das Internet geroutet werden.
Das kann mit dem Telefonieren verglichen werden, indem Rufnummern ohne Vorwahl innerhalb des Ortes gesucht werden, Rufnummern mit Vorwahl Teilnehmer in anderen Orten erreichen.

Wenn nun ein Teilnehmer im eigenen Netzwerk die Adresse des Servers im Keller aufruft, stellt das keinen Zugriff auf das Internet dar, sondern verbleibt innerhalb der eigenen Grenzen. Google und Uhr-Forum laufen hingegen auf Servern, die im Internet stehen. Der Router hat nun die Aufgabe, die Anfrage des betreffenden Rechners ins Internet zu senden und die Antwort per NAT (Network Address Translation) an diesen zu schicken (seeehr stark vereinfacht!).

Wenn der Router nun eine bombensichere Firewall eingebaut hat, befindet man sich schon fast auf der sicheren Seite.

Was ein Router trotz Firewall nicht kann, ist Viren abzuwehren, die wir uns selber eingeladen haben – sei es durch Download einer Software, sei es durch Ausführen eines E-Mail-Anhanges.

Hier ist dann die AntiViren-Software auf den jeweiligen Rechnern gefragt, die mehr oder wenig leistungsfähig bzw. leistungshungrig den Verkehr auf den Datenleitungen überwacht.

Wichtig ist hier, überhaupt erst einmal einen Virenschutz zu haben. Dieser sollte von einem namhaften Hersteller sein und auch aktuell gehalten werden. Interessant ist die Technik der „Heuristik“, womit versucht wird, Viren zu „schätzen“ – also Virenabwehr trotz Unkenntnis aufgrund von Vermutungen (Rastern, Logiken…) zu betreiben.

Das Problem, welches sich jedem AntiVirensystem stellt ist, dass Viren programmiert, in Umlauf gebracht und erkannt werden müssen, bevor echte Gegenmaßnahmen erstellt und den Kunden zum Download angeboten werden können.

Kein Rechner ohne Router ins Internet, auf jeden Rechner gehört ein AV-System!

Persönlich denke ich, dass ein Virus möglichst erst gar nicht in ein Netzwerk eindringen dürfen sollte. Hierzu nutze ich gerne Router, auf denen ein AntiViren-System installiert werden kann. Diese Router findet man unter dem Stichwort „Unified Thread Management“ – kurz: UTM. Als Hersteller solcher Router seien WatchGuard, ZyXEL, DrayTek, Bintec und weitere genannt.

Weiter achte ich darauf, dass der Hersteller des AV-Systems im Gateway ein anderer ist, als auf den Rechnern, mit denen auf das Internet zugegriffen werden soll: z.B. eTrust im Router und TrendMicro auf den Netzwerkrechnern, oder Kaspersky im Router und McAfee auf den Rechern…

Wem ein solcher Router zu teuer ist (und lieber für den in Wärme gewandelten Strom zahlt), kann einen Rechner mit zwei bis drei Netzwerkkarten unter kostenlosen Linux-Derivaten nutzen. Dieser Rechner arbeitet dann als Router mit NAT und Firewall mit integriertem AntiVirus. Hier seien als Auswahl IPCop, RedWall, Sentry, Monowall, SecurePoint, PF-Sense und weitere genannt.

Schlussendlich möchte ich noch darauf hinweisen, dass ein Nutzer selbst für sein Verhalten verantwortlich ist. Es muss nicht jede Freeware ausprobiert und intensiv am Filesharing teilgenommen werden, es muss nicht unbedingt das gecrackte XP sein, für das es keine Updates gibt.

Wenn doch der Hersteller meines Fahrzeuges einen Mangel an der Lenkung festgestellt hat und diesen Mangel in einer Rückrufaktion beseitigen will, soll er das doch bitte tun!

Wenn dann aber meine schönen Felgen nicht mehr passen würden…

Ach – ja: Bananensoftware ist mir ein Begriff!
 
Thema:

Welches Antivirenprogramm?

Welches Antivirenprogramm? - Ähnliche Themen

Ausbildung ist notwendig?: Du bietest aber auch keine Alternative. Keine Ausbildung ist keine Lösung. Ich bin jedenfalls sehr froh, dass nicht jede:r die Aufgaben von Arzt...
Uhrenbestimmung Deutsche Präzisionsuhr "Original Glashütte": Hallo, da ich mich gestern so über die Junghans gefreut habe, hat mir mein Schwiegervater heute noch 3 Uhren geschenkt. Eine Raymond Weil, eine...
Waltham TU: Heute zum Wochenende mal wieder eine Waltham TU (A:W:W: Co Mass./USA) von 1905 Modell 1894 Grade 210 Size 12 (39,79mm)Plate 3/4 Jewels 7 open face...
In der Hölle des Youtube Uhrenkosmos: Obwohl ich ein Kind des Internets bin, habe ich die inhaltliche Leere von Sozialen Medien schon recht früh erkannt und mich nie auf irgendeiner...
OpenAI … das ist schon irre was möglich ist: Hallo, in einem anderen Thread wurde und wird ab und zu über KI-basierte Text-Bild-Generatoren wie zB „Dall-E" gesprochen bzw. die Ergebnisse...
Oben