Kaufberatung Welche Uhr ist die richtige ?

Diskutiere Welche Uhr ist die richtige ? im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; @Mister Owen: sicherlich keine schlechte Wahl....
U

Unruh2003

Dabei seit
10.06.2019
Beiträge
922
Jetzt gebt ihm doch mal eine Chance. Hätte ich nach dem Studium geplant hätte, mir eine Schweizer Uhr für zwei Mille zu kaufen, würde ich mir auch Gedanken darüber gemacht haben, ob sich davon ein Viertel auf magische Weise in Luft auflöst in dem Moment, ich dem ich aus dem Laden gehe. Vor allem, weil es stimmt, außer wenn man aus dem Rolex-Laden kommt.

Also, @Easylite, vergiss das mit der Wertstabilität. Kauf dir eine Uhr, die dir gefällt, und bei der es dir nicht wehtut, wenn sie dir nach ein paar Wochen nicht mehr so gefällt und du sie mit Verlust weiterverkaufst. Und gucke dabei auch mal die Japaner unter 500 Euro an, die brauchen sich vor den Tissots auch nicht zu verstecken. Citizen, Seiko und Orient haben tolle Uhren, die nicht viel kosten und für den Anfänger super sind, wenn du herausfinden willst, was dir gefällt und passt.

Case in point: Ich hatte die Tissot mit dem Powermatic auch auf dem Radar. Als ich sie dann mal am Arm hatte, kühlte die anfängliche Begeisterung doch recht rapide ab. Geworden ist es dann eine Citizen.
@Mister Owen: sicherlich keine schlechte Wahl....
 
B

Beli

Dabei seit
22.10.2020
Beiträge
24
Lieber TS , Uhr aussuchen, kaufen, tragen und freuen. In der Freude liegt der wahre Wert. Ansonsten ist die Uhr ein Gebrauchsgegenstand, der natürlich an Wert verliert. Vor dem Kauf ausloten, wo man günstig kauft. Ich habe z. B. mit Onlineplattformen von Juwelieren gute Erfahrungen gemacht. Die uvp ist in der 2000er Klasse jedenfalls nicht in Stein gemeißelt. Und nun viel Freude beim Aussuchen.
 
E

Easylite

Themenstarter
Dabei seit
16.11.2020
Beiträge
12
Hallo zusammen,
erstmal vorweg.. Ich glaube ich habe das leider etwas unglücklich formuliert. Die Idee hinter der ganzen Sache ist die folgende: Es gibt eine Vielzahl von Uhren die man durch die Medien sieht und manche davon die ich sehr schön finde. Ich bin jedoch aktuell nicht in der Position solche Uhren zu kaufen. Grundsätzlich aber der Gedanke mir ein Andenken und einen Minitraum mit einer "günstigeren" Version zu erfüllen. Bei der Recherche danach kam ich auf die genannten Uhren. Bei der Wertstabilität ging es mir nicht darum eine Uhr für 2000€ zu kaufen und nach einem Monat für 2100€ verkaufen zu können oder gar keinen Wertverlust zu erzielen. Grundsätzlich fände ich es schön eine Uhr zu besitzen die nach Möglichkeit (natürlich abhängig vom Zustand) in ein paar Jahren ein "nostalgisches" Geschenk für einen Sohn sein könnte, sollte es soweit kommen. Das muss natürlich nicht jeder verstehen. Sollte besagter Sohn dann zu einem Anlass diese Uhr bekommen wäre es natürlich schön wenn sie noch einen gewissen Wert hat. Natürlich kann keiner in die Zukunft sehen, es wird bei einer TH jedoch weitaus wahrscheinlicher sein als bei einer Tissot. Durch den VK Preis von 2500€ und Chrono24 Preisen von etwa 1700€, deutet dass zwar erstmal auf einen Wertverlust hin, der zwar nicht schlimm ist, jedoch lohnt es sich dann die Uhr beim Juwelier neu zu kaufen.
Wenn es natürlich jedoch so ist, dass man zu so etwas nicht einmal Tendenzen geben kann ist mir der Wertverlust beim Tragen auch egal. Das wäre grundsätzlich zwar schön dafür würde ich aber keine Uhr kaufen die mit optisch nicht gefällt. Das Tragen steht weiterhin im Vordergrund. Die Uhr soll kein Notfallbankkonto sein. Bei pfleglicher Behandlung sollte Sie natürlich trotzdem möglichst lange halten.

Ich entschuldige im voraus die lange Antwort. Jedoch möchte ich versuchen bestmöglich zu antworten.

Dank an Tob-IT, Spezi Matik, Unruh2003, Spatz, Mithrandir, timepiece1, atopo, Tudorianer, Mister Owen, Beli für euren Rat und euer Wissen! (ich hoffe ich habe niemanden vergessen, falls ja es tut mir leid)

Zeitloser als die Produkte von Tag Heuer finde ich persönlich die Uhren von Union oder auch Longines...die Belisar Sport am Stahlband...der optimale Daily Beater, universell tragbar.....oder Longines Hydro Conquest Keramiklünette...beide mit m.E. ordentlichem P/L- Verhältnis
Finde ich auch beides sehr ansprechende Uhren. Danke für die Empfehlung!
Willkommen im Forum!

Also etwas in Richtung sportliche Dresswatch soll es sein, da ist der Markt riesig. Die Schweizer habe gute Uhren, die Deutschen und die Japaner aber auch. Den Punkt Werterhalt würde ich für mich persönlich nicht an die erste Stelle setzen. Wenn man die Uhr am Handgelenk hat muß es einfach „Klick“ machen – man muß die mögen und gerne tragen, sonst wird das nichts und man sucht weiter und verkauft ggfs. Mein Tipp daher die infrage kommenden Konzis zu besuchen und die entsprechenden Uhren nach Möglichkeit einfach am Handgelenk ausprobieren.

Hier noch 2 Vorschläge. Casio Oceanus mit Solar, Quartz und Funk – etwas günstiger - für den Preis aber von sehr guter Qualität:
und Grand Seiko, etwas teurer.
Die Casio Oceanus finde ich ebenfalls gut, jedoch hätte ich gerne eine Automatikuhr. Die Seiko finde ich mit dunklem Ziffernblatt leider nicht auf Chrono24 (in Deutschland). Gibt es da Empfehlungen wo man so etwas besser findet?
Gratulation. Ich hoffe die Arbeitsumgebung und das Salär passen ...
Willst Du die Uhr tragen oder sie gelegentlich aus dem Safe holen und ihr beim Wertstabil sein zuschauen?

Ich persönlich brauche eine Uhr die zu mir und meinem Handgelenk passt. Online habe ich das ganz selten festmachen können, ich habe ein paar Uhren gebraucht um herauszufinden was ich alles nicht will. Wenn du sie gebraucht kaufst geh' sie unverbindlich ansehen. Wenn sie dir gefällt kauf sie halt.
Aber: Am Handgelenk kriegt sie Kratzer, ein angesabbertes Armband will keiner, irgendwann ist eine Wartung fällig. Wenn du nicht sehr gut im Verhandeln bist und die Uhr billig einkaufst wird das schwer mit der Wertbeständigkeit - außerdem willst du ja eine Uhr für's Leben, oder?
Ansonsten - geh zum Konzi, schau dir Uhren an, denk drüber nach, lies dich ein ...

Und wenn du sie hast stell sie hier mit Bildern vor!
Danke für den Rat! Ich hoffe meine überarbeitete Definition der Wertstabilität etc. ist etwas besser.
@atopo: Agreed!
Vielleicht etwas "ausserhalb", aber:
Noch ein wichtiger Punkt: Tragbarkeit.
Nicht im Sinne von "kann ich die anziehen".
Sondern ganz einfach: Kann ich mich damit auch abends auf die Straße wagen, ohne Sorge zu haben, beraubt oder Opfer einer anderen Straftat zu werden.
Das ist wirklich ein guter Punkt. Mit 10.000€+ Uhren würde ich mir was das angeht auch Sorgen machen, in meinem Umfeld ist es aber eher ruhig, sodass ich eine "teurere" Uhr zwar nicht im Stadion anziehen würde, aber das im Alltag kein Problem bereitet.
Immer das Selbe. Gerade angemeldet und schon kommt im ersten Beitrag wieder Wertstabilität auf den Tisch. Muss man für die Aufnahme hier im Forum nicht seine Beweggründe angeben?
Da wird anscheinend gelogen, dass sich die Balken biegen. Nervt echt.
Naja, das sollte auch begründet sein. Eine gewisse Wertstabilität spricht eben auch für die Qualität einer Uhr. Das ist aber auch nicht der einzige Beweggrund. Falls dich das stören sollte bin ich dir auch sehr verbunden wenn du deine Meinung für dich behältst weil: Nervt echt. Die Zeit kannst du sicher besser verbringen.
Jetzt gebt ihm doch mal eine Chance. Hätte ich nach dem Studium geplant hätte, mir eine Schweizer Uhr für zwei Mille zu kaufen, würde ich mir auch Gedanken darüber gemacht haben, ob sich davon ein Viertel auf magische Weise in Luft auflöst in dem Moment, ich dem ich aus dem Laden gehe. Vor allem, weil es stimmt, außer wenn man aus dem Rolex-Laden kommt.

Also, @Easylite, vergiss das mit der Wertstabilität. Kauf dir eine Uhr, die dir gefällt, und bei der es dir nicht wehtut, wenn sie dir nach ein paar Wochen nicht mehr so gefällt und du sie mit Verlust weiterverkaufst. Und gucke dabei auch mal die Japaner unter 500 Euro an, die brauchen sich vor den Tissots auch nicht zu verstecken. Citizen, Seiko und Orient haben tolle Uhren, die nicht viel kosten und für den Anfänger super sind, wenn du herausfinden willst, was dir gefällt und passt.
Case in point: Ich hatte die Tissot mit dem Powermatic auch auf dem Radar. Als ich sie dann mal am Arm hatte, kühlte die anfängliche Begeisterung doch recht rapide ab. Geworden ist es dann eine Citizen.
Danke für die Uhrempfehlungen, werde ich mir mal angucken!
Lieber TS.....wie ist denn der Status?
Wie fühlst Du Dich?
Konnten wir Dich unterstützen?
Welche Informationen/ Erfahrungswerte benötigst Du für Deine Entscheidung?
Danke der Nachfrage. Ich weiß jetzt zumindest mehr als vorher. Meine Ansicht auf den Uhrenmarkt ist zugegebenermaßen relativ eingeschränkt, sodass ich von vielen Uhren bereits gehört habe aber das nicht alles unbedingt einsortieren kann, da man häufig nur von größeren und teureren Marken hört. Trotzdem habe ich einige neue Impressionen bekommen was ich mir auch erhofft hatte.
Ich muss auf jeden Fall noch einiges angucken und bin mir bewusst dass ich eher bei chrono24 nach Händlern gucken sollte für Uhren die wenn möglich in meiner Nähe sind um sie vor Ort zu betrachten und ggfs. zu feilschen bevor ich sie kaufe.

Lieber TS , Uhr aussuchen, kaufen, tragen und freuen. In der Freude liegt der wahre Wert. Ansonsten ist die Uhr ein Gebrauchsgegenstand, der natürlich an Wert verliert. Vor dem Kauf ausloten, wo man günstig kauft. Ich habe z. B. mit Onlineplattformen von Juwelieren gute Erfahrungen gemacht. Die uvp ist in der 2000er Klasse jedenfalls nicht in Stein gemeißelt. Und nun viel Freude beim Aussuchen.
Das ist ein guter Tipp. Ich ging vor allem bei Juwelieren davon aus, dass der Preis gesetzt ist. kann man ungefähr abschätzen was bei Juwelieren möglich ist? Schwanken die Preise da im Rahmen von 20, 50 , 100 oder sogar mehr €?
 
Mister Owen

Mister Owen

Dabei seit
14.01.2020
Beiträge
169
Ort
City West
Der Preisunterschied zwischen offiziellem Händler und Chrono24 ist oft der zwischen regulärem und grauem Handel. Ich würde da nicht von Wertverlust sprechen, sondern von Margenverengung. Die offiziellen Händler (auch hochtrabend als "Konzessionäre" bezeichnet) dürfen nicht wesentlich vom UVP des Herstellers abweichen und können sich an satten Margen erfreuen. Dafür müssen sie aber auch das ganze Gedöns bezahlen: Ladenlokal in bester Lage, teure Espressomaschine und immer steht der Schampus kalt. Grauhändler, die ihre Ware zumindest teilweise auch von den Konzis beziehen, sind nicht vertraglich an die Hersteller gebunden, haben weniger Unkosten und reichen einen Teil dieses Vorteils mit dem Preis an den Endkunden weiter (Ausnahmen wie Rolex bestätigen die Regel). Deswegen steht dann aber in den Papieren der Name des offiziellen Händlers und das Datum, an dem er die Uhr abgegeben hat.

Das mal dahingestellt, finde ich die Tag Heuer Carrera auch schön und einen super Allrounder. Je nachdem wie dein Handgelenksumfang ist und wie groß du deine Uhren tragen möchtest vielleicht auch nur die Date-Version. Gerade diesen klassischen Style können aber auch die Japaner, da gibt es sehr viel zu entdecken.

Dein Sohn wird übrigens dereinst auch deinen total abgerockten 200€ Orient-Diver lieben, mit dem er dich all die Jahre hat rumlaufen sehen. Das muss keine teure Uhr sein.
 
B

Beli

Dabei seit
22.10.2020
Beiträge
24
Also nach meiner Kenntnis verkaufen Konzis auch im Onlinehandel Originalware. Einige geben die Möglichkeit , eine eigene Preisvorstellung zu nennen. Mach dich schlau, wie die Uhr deiner Wahl gehandelt wird, dann hast du bei Preisverhandlungen schon mal einen Anhaltspunkt. Was die Weitergabe der Uhr betrifft, so liegt der Wert für einen Nachkommen doch gerade im ideellen Bereich, jedenfalls nach meiner Meinung.
 
E

Easylite

Themenstarter
Dabei seit
16.11.2020
Beiträge
12
@Mister Owen
Danke für die Erklärung.

Für die Carrera finde ich leider keine Date Version.. ich habe einen Handgelenksumfang von 18cm . Empfiehlt sich hier beispielsweise nicht über 41mm o.ä. zu gehen?

Es geht sich dabei nicht um die Zuneigung meines Sohnes (wann immer das sein wird). Ich setze da eher auf langlebigkeit und Qualität sodass er die Uhr ggfs. Auch noch im Ganzen tragen kann
 
JohnnyM

JohnnyM

Dabei seit
01.10.2018
Beiträge
570
Ort
Baden-Württemberg
ich habe einen Handgelenksumfang von 18cm . Empfiehlt sich hier beispielsweise nicht über 41mm o.ä. zu gehen?
Der Handgelenksumfang spielt keine Rolle. Du solltest schauen wie breit dein Handgelenk ist, da wo die Uhr aufliegt.
Wenn die Uhr von Horn-Ende zu Horn-Ende länger als dein Handgelenk breit ist, dann solltest du eine Nummer kleiner suchen.
Überstehende Hörner sehen nie schön aus. Die Länge der Uhr wird oft auch als "Lug to Lug" bezeichnet. Also Horn zu Horn.
Deshalb sollte man immer erst in ein Geschäft gehen und ein paar Uhren anprobieren. Nur so findet man heraus, was die ideale Größe ist.
Trotzdem kann es aber manchmal auch sein, dass die Farbe des Zifferblattes oder die Form des Gehäuses die Uhr kleiner oder größer
wirken lassen. Weiße ZBs sehen oft größer aus, schwarze hingegen etwas kompakter.
Hierzu gab es aber schon unzählige Threads im Forum.
Vielleicht findest du über die Suchfunktion rechts oben im Eck ein paar Threads zum Durchlesen.
Im Web oder auf Youtube gibt es dazu auch viele Infos.
Achja: Im Endeffekt darfst du trotzdem alles tragen. Hauptsache es gefällt dir.

Für die Carrera finde ich leider keine Date Version.
TAG HEUER CARRERA Calibre 5 Automatik Herren 39 mm - WAR211C.BA0782
TAG HEUER CARRERA Calibre 5 Automatik Herren 39 mm - WAR211A.BA0782

Es geht sich dabei nicht um die Zuneigung meines Sohnes
Er meinte damit, dass er jede Uhr mit dir emotional in Verbindung setzen wird und somit automatisch zugeneigt sein wird.
Natürlich soll die Uhr DIR gefallen ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
walti

walti

Dabei seit
04.05.2010
Beiträge
2.914
Hallo,

lieber TS es besteht auch die Möglichkeit hier im Forum eine Suchanzeige nach einem bestimmten Modell einzustellen.

Du wirst bestimmt jemanden finden der etwas schönes zu verkaufen hat.

Auch von mir ein herzliches Willkommen im Forum.

LG

Walter
 
timepiece1

timepiece1

Dabei seit
31.03.2019
Beiträge
642
Die Casio Oceanus finde ich ebenfalls gut, jedoch hätte ich gerne eine Automatikuhr. Die Seiko finde ich mit dunklem Ziffernblatt leider nicht auf Chrono24 (in Deutschland). Gibt es da Empfehlungen wo man so etwas besser findet?
Die aktuellen Modelle der Grand Seiko Kollektion sind hier: ALLE GRAND SEIKO MODELLE | KOLLEKTIONEN | Grand Seiko

Mehrere Grand Seiko-Boutiquen sind über das Bundesgebiet verteilt. Dort kann man die Uhren sehr schön anprobieren.
 
U

Unruh2003

Dabei seit
10.06.2019
Beiträge
922
@Easylite: Danke für Deine ausführliche Schilderung. Das zeigt mir, dass Du wirklich Interesse hast. Finde ich gut. Vorschlag: Lass uns alle strukturiert dran werkeln. So hast Du den optimalen Impact.
Denn es gibt so vielen Uhren, da kann man sich schnell verzetteln...
Z.B:
Wie ist denn Dein persönliches Budget maximal?
Welche Anforderungen soll die Uhr erfüllen?
Welcher Durchmesser? (Lug-to-Lug und Handgelenkauflagefläche sollten hier entscheidend sein)
Zu welchen Marken hast Du denn eine bestimmte Bindung, zB aus tollen Erlebnisse aus der Vergangenheit?
Kannst Du die Uhr im Job auch tragen, ist sie angemessen (Thema Neidfaktor)?
Pre Owned oder neu?

Das sind nur Beispiele an Fragen zur Eingrenzung.
Für mich persönlich habe ich bis jetzt mitgenommen:

- tragbar, wertig, erhaltungswürdig, etwas zeitloser ohne langweilig zu sein
  • bleibender emotionaler Wert
  • nachhaltige Qualität
  • schon sportlicher

Am Ende ist entscheidend, dass die Uhr Dir gefällt. Wenn wir Dich unterstützen können in der Auswahl- von meiner Seite aus gerne.

Zum Thema "Tragbarkeit im Job":

Persönliche Anekdote:
Das hatte ich bei meinem ersten Job völlig unterschätzt. Bin mit einer normalen 36 Stahl Datejust 4-stellige Referenz eingelaufen. Habe ich auch während des Studiums immer getragen, hatte ich mir hart erarbeitet. Nichts besonderes, Massenartikel, auch noch pre-owned gekauft. Hat mir damals halt gut gefallen. War halt meine Alltagsuhr bei allem: Kultur und Gartenarbeit, habe ich nichts weiter "reininterpretiert". Nach fast 1 Jahr habe ich mich stark gewundert, dass alle meine Kollegen um mich herum Gehaltsanpassungen ( nach oben) bekommen haben, nur ich nicht. Obwohl ich die besten Leistungsbeurteilungen und dokumentierten Erfolge hatte. Also ab zum Chef. Zitat:" Ihnen geht es doch gut, Sie tragen Rolex....". Dann hat mein damaliger GF mir seine Timex gezeigt. Habe zu meinen Leistungen argumentiert, aber zwecklos. Ich war damals Anfang 30, darin unerfahren, heute würde ich ganz anders auftreten.

Ist verrückt- aber seitdem achte ich im Job -zumindest in der Anfangsphase- schon drauf, was ich da trage.
Mittlerweile hat sich mein Umfeld aber an meine Leidenschaft gewöhnt, zudem arbeite ich ja auch hart für mein Geld, brauche keinem Rechenschaft ablegen.
Die Signaturen kennen ja ohnehin nur Kenner und sind für den "Laien" weitgehend unbekannt....
 
Zuletzt bearbeitet:
Mithrandir

Mithrandir

Dabei seit
20.11.2007
Beiträge
689
Ort
Austria
Hallo,

zur Größe: Meiner Meinung ist vor allem das Verhältnis von Höhe zu Durchmesser sehr entscheidend. Allein der Durchmesser ist für das Größenempfinden nicht unbedingt ausschlaggebend. Es kommt meines Erachtens auch auf Höhe, Lug to Lug, Kronengröße und Lünettenbreite an!

zur Auswahl: Da es eine Uhr fürs Leben werden soll, unbedingt Zeir lassen, Uhrenhändler besuchen, probieren und in aller Ruhe entscheiden! Am Anfang gefallen viele Uhren und man ist eher zu Schnellschüssen geneigt. Irgendwann kommt es dann wie beim Restaurantbesuch ->man glaubt das Beste am Teller zu haben, bis man sieht was am Nebentisch serviert wird ;-)

lg mithrandir
 
dein Uhropa

dein Uhropa

Dabei seit
05.05.2017
Beiträge
113
Ort
St. Gallen, Schweiz
Hi !
Bezügl. Wertstabilität etc wurde ja schon genug geschrieben, ich habe sie mir damals (unwissend, dass es Chrono24 etc gibt, habe mich erst danach im Uhrforum angemeldet und online verglichen) einfach im Laden gekauft, habe nicht mal nach Rabatt gefragt, weil ich es einfach nicht wusste :lol: Habe aber immerhin einen Gutschein für eine gratis Revision beim Konzi erhalten.
Zur Uhr selbst: Mega, am besten gefällt sie mir mit den Rosegoldenen Zeigern und Indizes und schwarzem Zifferblatt, sehr zeitlos aber nicht langweilig.
Ich verlinke dir mal meine Vorstellung von damals, vlt gibt sie dir ja Inspiration :)
Vorstellung: Tag Heuer Carrera Calibre 5 Day-Date 41mm, Ref. WAR201C.BA0723
Wegen der Grösse würde ich mir keine allzu grossen Sorgen machen, klein ist sie nicht, aber völlig tragbar für die meisten finde ich, habe dünnere Handgelenke wie du und ich finde sie keineswegs zu gross, auch wenn es auf den Bildern manchmal so rüberkommt.

Halte uns auf dem Laufenden ! :)
 
wolke

wolke

Dabei seit
02.03.2008
Beiträge
6.637
Ort
Nahe Berlin
Grundsätzlich würde ich Dir empfehlen, Deine erste gute Uhr eher nicht grau oder gebraucht zu kaufen. Da gibt es zu viele Möglichkeiten der Irritation (wie sieht es mit der Garantie aus, wieso ist die Karte nicht abgestempelt etc.). Alles kein Drama, kann aber bei jemanden, der viel plant und viel hinterfragt zu Stress führen ;-)

In dieser Preisklasse kann man doch einfach mal die ortsansässigen Juweliere abklappern, Uhren anschauen und anprobieren. Falls Dir eine Uhr gefällt, dann aber bitte auch beim Juwelier kaufen (wenn ein Uhrmachermeister dazu gehört bzw. eine Werkstatt existiert). Du hast den Vorteil, für Servicefragen einen persönlichen Ansprechpartner zu haben. Ist ein wenig wie mit dem Kauf eines Fahhrades: Kann man prima im Internet machen, wenn man ein wenig Ahnung hat, worauf man achten muss, und eine fitte Werkstatt kennt. Das allererste Fahrrad aber lieber doch beim Händler kaufen.
 
U

Unruh2003

Dabei seit
10.06.2019
Beiträge
922
...."Gebraucht kaufen" heisst ja nicht unbedingt von privat. Aber da gebe ich @wolke Recht: da sollte man schon wissen, was man tut....
Es gibt aber eine Fülle von Händlern, die sich auf den Verkauf gebrauchter Uhren spezialisiert haben. Und da gibt es auch Gewährleistung auf die Funktion und Garantie auf die Echtheit. Und Anprobieren geht auch. Oder wie oben schon erwähnt: das Gute liegt recht nah....der Marktplatz im Forum...
@ Easylite: Aus welcher Ecke von Deutschland kommst Du...ggf kann Dir jemand ja Erfahrungswerte aus Deiner Region mitgeben....
 
gm_2000

gm_2000

Dabei seit
08.07.2015
Beiträge
6.087
Ort
Rheinland
Als Belohnung würde ich als erste hochwertige Uhr jetzt nicht zwingend gebraucht kaufen auch wenn das noch mal den Wertverlust minimiert. Geh mal pauschal von ca. 50% Abschlag auf die Uvp aus für ne junge Gebrauchte was völlig normal ist...
 
certinho

certinho

Dabei seit
04.04.2011
Beiträge
887
Das ist Ansichtssache, ich seh kein Problem darin gebraucht zu kaufen. Wenn es die Uhr gebraucht nicht gibt kauf ich neu, falls doch, dann gebraucht. Ich seh da keinen Mehrwert drin neu zu kaufen, bzw. kriege ich dadurch kein besseres Gefühl oder was auch immer. Voraussetzung ist allerdings, man kennt sich ein bisschen aus und weiß was man macht.
 
U

Unruh2003

Dabei seit
10.06.2019
Beiträge
922
Ich bin zwar kein grosser Fan von Tudor, aber ggf wird unser TS da fündig....die Uhren sollen ja mittlerweile ordentlich verarbeitet sein....Pelagos oder Black Bay sind bestimmt eine Möglichkeit
 
Zuletzt bearbeitet:
E

Easylite

Themenstarter
Dabei seit
16.11.2020
Beiträge
12
Puhh das ist mal wieder ganz schön viel. Ich danke euch !


QUOTE="JohnnyM, post: 5851172, member: 80399"]
Achja: Im Endeffekt darfst du trotzdem alles tragen. Hauptsache es gefällt dir.
[/QUOTE]
Danke für die Auflistung der Dinge an die ich denken muss! Mir ist bewusst dass ich mir eine Uhr erstmal am Handgelenk angucken muss hatte aber gehofft vorweg Uhrengrößen auszuschließen. Sollte diese dann doch zu klein wirken kann man natürlich immernoch größer werden, jedoch rein für die erste Orientierung.
Hallo,

lieber TS es besteht auch die Möglichkeit hier im Forum eine Suchanzeige nach einem bestimmten Modell einzustellen.
Danke, sobald ich etwas genauer weiß nach welcher Referenznummer ich suche werde ich drauf zurückkommen!
Wie ist denn Dein persönliches Budget maximal? Ich hatte an 2.500€ gedacht, finde ich aber etwas was mich für 2.700€ o.ä. umhaut wäre das aber sicher auch im Rahmen. also schwimmende Grenze
Welche Anforderungen soll die Uhr erfüllen? soll Daily funktionieren, aber auch zu nem Anzug oder einem Sakko gut aussehen. Grundsätzlich schlicht, aber schwimmen etc soll auch möglich sein
Welcher Durchmesser? (Lug-to-Lug und Handgelenkauflagefläche sollten hier entscheidend sein) dazu kann ich aktuell keine aussagen machen. Handgelenkumfang ist 18cm, Auflagefläche ca 6,5cm
Zu welchen Marken hast Du denn eine bestimmte Bindung, zB aus tollen Erlebnisse aus der Vergangenheit? grundsätzlich finde ich Schweizer Marken schön, vor allem Automatik da mich der technische HIntergrund fasziniert
Kannst Du die Uhr im Job auch tragen, ist sie angemessen (Thema Neidfaktor)? Das ist in meinem Budgetrahmen denke ich ein geringes Problem. Ich fahre auch ein Auto, das für einen Studenten wohl etwas teuer ist. Bei solchen Themen sind aber alle entspannt
Pre Owned oder neu? Neu ist natürlich schöner, ich habe aber absolut kein problem mit pre owned, vor allem wenn der Preis runtergeht. Sollte aber natürlich keine großen Gebrauchsspuren haben

- tragbar, wertig, erhaltungswürdig, etwas zeitloser ohne langweilig zu sein
  • bleibender emotionaler Wert
  • nachhaltige Qualität
  • schon sportlicher
auf den Punkt getroffen!
Persönliche Anekdote:
Kann ich verstehen, da mache ich mir aber keine Gedanken.
zur Auswahl: Da es eine Uhr fürs Leben werden soll, unbedingt Zeir lassen, Uhrenhändler besuchen, probieren und in aller Ruhe entscheiden! Am Anfang gefallen viele Uhren und man ist eher zu Schnellschüssen geneigt. Irgendwann kommt es dann wie beim Restaurantbesuch ->man glaubt das Beste am Teller zu haben, bis man sieht was am Nebentisch serviert wird ;-)
Genau das ist mein Problem. Mir gefallen viele Uhren, so viele dass ich noch nicht DIE Uhr gefunden habe, lediglich die Art. Vielleicht kann ich ja bei zukünftigen Anproben Bilder machen und diese hier vorzeigen.
Ich verlinke dir mal meine Vorstellung von damals, vlt gibt sie dir ja Inspiration :)
Vorstellung: Tag Heuer Carrera Calibre 5 Day-Date 41mm, Ref. WAR201C.BA0723
Wegen der Grösse würde ich mir keine allzu grossen Sorgen machen, klein ist sie nicht, aber völlig tragbar für die meisten finde ich, habe dünnere Handgelenke wie du und ich finde sie keineswegs zu gross, auch wenn es auf den Bildern manchmal so rüberkommt.
Ich bin da denke ich eher bei einer schlichten Uhr mit grauem oder schwarzen Ziffernblatt (zumindest aktuell noch). Es gibt schließlich auch noch die 39mm Variante. Ich war jedoch beim Juwelier und habe natürlich keine Ahnung welche ich denn schließlich anhatte
Grundsätzlich würde ich Dir empfehlen, Deine erste gute Uhr eher nicht grau oder gebraucht zu kaufen. Da gibt es zu viele Möglichkeiten der Irritation (wie sieht es mit der Garantie aus, wieso ist die Karte nicht abgestempelt etc.). Alles kein Drama, kann aber bei jemanden, der viel plant und viel hinterfragt zu Stress führen ;-)

In dieser Preisklasse kann man doch einfach mal die ortsansässigen Juweliere abklappern, Uhren anschauen und anprobieren. Falls Dir eine Uhr gefällt, dann aber bitte auch beim Juwelier kaufen (wenn ein Uhrmachermeister dazu gehört bzw. eine Werkstatt existiert). Du hast den Vorteil, für Servicefragen einen persönlichen Ansprechpartner zu haben. Ist ein wenig wie mit dem Kauf eines Fahhrades: Kann man prima im Internet machen, wenn man ein wenig Ahnung hat, worauf man achten muss, und eine fitte Werkstatt kennt. Das allererste Fahrrad aber lieber doch beim Händler kaufen.
Danke für den Einwand. Privat werde ich sicherlich keine Uhr kaufen, doch denke ich dass eine gebrauchte Uhr bei einem entsprechenden Händler sicherlich nicht unbedingt falsch ist. Ich kann mich vorher erkundigen (was ich auch hiermit mache) worauf ich bei einem solchen Kauf achten sollte. Dazu solle es aber denke ich auch "Anleitungen" geben. Mache ich es mir jetzt einfach und kaufe eine Uhr bei einem Juwelier ohne mich mit dem zu beschäftigen was ich sonst beachten sollte, weiß ich es dann beim ggfs. nächsten Uhrenkauf immernoch nicht.
das Gute liegt recht nah....der Marktplatz im Forum...
@ Easylite: Aus welcher Ecke von Deutschland kommst Du...ggf kann Dir jemand ja Erfahrungswerte aus Deiner Region mitgeben....
Den Marktplatz werde ich wohl in Zukunft im Auge behalten!
Ich komme aus der Region um Düsseldorf/Köln/Aachen. Ich denke hier gibt es einige Möglichkeiten etwas zu finden.
Als Belohnung würde ich als erste hochwertige Uhr jetzt nicht zwingend gebraucht kaufen auch wenn das noch mal den Wertverlust minimiert. Geh mal pauschal von ca. 50% Abschlag auf die Uvp aus für ne junge Gebrauchte was völlig normal ist...
Ich bin hierbei eher der Meinung dass ich eher 1.800€ zahle und diese nicht neu ist also 2.500€ für etwas zu zahlen was im Endeffekt exakt das gleiche ist. Abgesehen vom abholen beim Juwelier natürlich.
Das ist Ansichtssache, ich seh kein Problem darin gebraucht zu kaufen. Wenn es die Uhr gebraucht nicht gibt kauf ich neu, falls doch, dann gebraucht. Ich seh da keinen Mehrwert drin neu zu kaufen, bzw. kriege ich dadurch kein besseres Gefühl oder was auch immer. Voraussetzung ist allerdings, man kennt sich ein bisschen aus und weiß was man macht.
Das sehe ich auch so. Das mit dem Auskennen will ich mir vorher natürlich so gut es geht aneignen..
Ich bin zwar kein grosser Fan von Tudor, aber ggf wird unser TS da fündig....die Uhren sollen ja mittlerweile ordentlich verarbeitet sein....Pelagos oder Black Bay sind bestimmt eine Möglichkeit
Das sind grundsätzlich sicher gute Uhren. Mit dem Aussehen verbinde ich jedoch eher eine rolex submariner. Ich hatte mir die Black Bay Dark ebenfalls angesehen, fand jedoch dass die Beschichtung die Uhr nicht gerade wertig aussehen lässt.
 
Mithrandir

Mithrandir

Dabei seit
20.11.2007
Beiträge
689
Ort
Austria
Hallo,

vielleicht etwas in diese Richtung, Tutima Sky Automatic UVP €1.450,-:

Tutima_Sky.jpg

Sportlich Elegant; 41mm, DayDate, Solide Verarbeitung

lg mithrandir
 
Thema:

Welche Uhr ist die richtige ?

Welche Uhr ist die richtige ? - Ähnliche Themen

  • [Verkauf] Maen Uhrenbox für 3 Uhren

    [Verkauf] Maen Uhrenbox für 3 Uhren: Hallo zusammen, ich trenne mich von einer Uhrenrolle, welche bei der Maen Skymaster im Lieferumfang enthalten war. Die Uhrenrolle bietet Platz für...
  • [Verkauf] Uhrenbox zur Aufbewahrung von 12 Uhren

    [Verkauf] Uhrenbox zur Aufbewahrung von 12 Uhren: Hallo zusammen, ich trenne mich von einer Uhrenbox, welche Platz für 12 Uhren bietet. Die Uhrenbox habe ich geschenkt bekommen, habe jedoch noch...
  • Zoll auf Preowned Uhren

    Zoll auf Preowned Uhren: Hallo, ich spiele mit dem Gedanken mir eine YachtMaster zu kaufen. Habe eine gute gebrauchte auf den Kanaren gefunden. Lt. Händler muss ich keinen...
  • Neue Uhr: Baume & Mercier Clifton Baumatic Automatic Moon Phase 10552 - All White

    Neue Uhr: Baume & Mercier Clifton Baumatic Automatic Moon Phase 10552 - All White: Gehäuse: Stahl Durchmesser: 42mm Höhe: 13,2mm Wasserdicht: 50m Uhrwerk: BM14-1975A C1 Gangreserve: 120 Stunden Preis: 4200 USD Link: Clifton...
  • Ähnliche Themen
  • [Verkauf] Maen Uhrenbox für 3 Uhren

    [Verkauf] Maen Uhrenbox für 3 Uhren: Hallo zusammen, ich trenne mich von einer Uhrenrolle, welche bei der Maen Skymaster im Lieferumfang enthalten war. Die Uhrenrolle bietet Platz für...
  • [Verkauf] Uhrenbox zur Aufbewahrung von 12 Uhren

    [Verkauf] Uhrenbox zur Aufbewahrung von 12 Uhren: Hallo zusammen, ich trenne mich von einer Uhrenbox, welche Platz für 12 Uhren bietet. Die Uhrenbox habe ich geschenkt bekommen, habe jedoch noch...
  • Zoll auf Preowned Uhren

    Zoll auf Preowned Uhren: Hallo, ich spiele mit dem Gedanken mir eine YachtMaster zu kaufen. Habe eine gute gebrauchte auf den Kanaren gefunden. Lt. Händler muss ich keinen...
  • Neue Uhr: Baume & Mercier Clifton Baumatic Automatic Moon Phase 10552 - All White

    Neue Uhr: Baume & Mercier Clifton Baumatic Automatic Moon Phase 10552 - All White: Gehäuse: Stahl Durchmesser: 42mm Höhe: 13,2mm Wasserdicht: 50m Uhrwerk: BM14-1975A C1 Gangreserve: 120 Stunden Preis: 4200 USD Link: Clifton...
  • Oben