Welche Uhr ist denn eigentlich DIE Seiko?

Diskutiere Welche Uhr ist denn eigentlich DIE Seiko? im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo liebe Foristi! In letzter Zeit versuche ich meine Sammlung ein wenig zu "optimieren" und möchte darin auch ein paar ikonische Uhrenmodelle...
RokoIvan

RokoIvan

Themenstarter
Dabei seit
04.01.2011
Beiträge
420
Hallo liebe Foristi!
In letzter Zeit versuche ich meine Sammlung ein wenig zu "optimieren" und möchte darin auch ein paar ikonische Uhrenmodelle verschiedener Hersteller darin unterbringen. Natürlich sollen mir die Uhren in erster Linie jedoch gefallen.

Bei vielen Herstellern, ist das Identifizieren des Flaggschiffs/der Ikone/des Aushängeschilds eigentlich kaum ein Problem, manche haben sogar mehrere ikonische Modelle/Modellreihen.
Als Beispiele:
Rolex - Daytona, Submariner (klar, da gibt es noch einige mehr, aber diese 2 Modelle kennt man überall und quer durch alle Altersklassen)
Breitling - Navitimer
Omega - Speedmaster Moonwatch, Seamaster Professional
Tag Heuer - Carrera Chronograph "Brad Pitt", Monaco
Audemars Piguet - Royal Oak
Patek Philippe - Nautilus
Vacheron Constantin - Overseas

Klar, hinter den Marken steckt noch Vieles mehr und auch Uhren und Modellreihen mit viel Geschichte, aber dies sind mehr oder weniger die Modelle, auf welche man unmittelbar stößt, wenn man Google bemüht, Youtube schaut oder auf Instagram scrollt.

Aber hier das Mysterium:
Seiko - ???

Seiko hat viele tolle Uhren mit reichlich Geschichte, aber welche ist DIE Seiko?

Captain Willard 6105-8110, die Ikone aus Apocalypse Now

6105-8110 Willard.jpg
Quelle: watchtime.net Foto: Michael Stockton


Pogue 6139-6000, Seikos ganz eigene "Moonwatch"

6139 Pogue.jpg
Quelle: GQ-Magazine.uk


62mas 6217-8000, Seikos erster Diver

62Mas.jpg
Quelle: Chronautix


SKX007, die Uhr, die mir im Anfang meiner Uhrensucht wohl am häufigsten über den Weg gelaufen ist und schon ca. 5 mal bei mir war. Auch in jedem Forum und Blog zwischen 2008 und 2015 als "Bang for the Buck" vorgeschlagen...

SKX007.jpg
Quelle: Hodinkee


MM300 SBDX001/017, der "Submariner Killer" aus den 2000ern

MM300.jpg
Quelle: Fratellowatches


Seiko Bond Speedmaster 7A28-7020, die wohl bekannteste Seiko Bond-Watch

7A28-7020 Bond.jpg
Quelle: JamesBondLifestyle.com


Eventuell eine der Neuauflagen: SLA033, SLA025, SLA017?

SLA033.jpg
Quelle: watchlounge


Würde man nach DER Grand Seiko fragen, wäre es für mich klar: die Snowflake SBGA011/211. Aber beim gesamten Markenportfolio ist es leider nicht so einfach.

SBGA211 Snowflake.jpg
Quelle: Hodinkee

Woran liegt es, dass ich mir so schwertue, die ikonischste oder bekannteste Seiko ausfindig zu machen? Liegt es an Seikos immensem Portfolio, liegt es daran, dass Seiko einfach zu viele große Würfe gelandet hat?

Ich würde mich über eure Vorschläge freuen. Welche ist die wichtigste/bekannteste/ikonischste Seiko für euch und warum? Gibt es die eine Seiko überhaupt?

Es geht hier nicht darum, dass ihr für mich die populärste Seiko identifiziert, es ist eher eine philosphische Frage und vielleicht mündet das ja in einer konstruktiven Diskussion.

Ich freue mich auf euren Input!
 
senfnas

senfnas

Dabei seit
11.07.2016
Beiträge
361
Ort
Oberschwaben
Schwierig zu sagen, das kommt darauf an, in welcher "Blase" man sich im Internet herum treibt.
Bei den genannten Beispielen würde ich SKX sagen. (Wobei der Nachfolger mMn verhunzt ist.)
Damit eine Uhr ikonisch sein kann, gehört für mich auch dazu, dass das Modell über Jahrzehnte hinweg in Produktion war.
Die Willard hatte doch so gut wie keiner auf dem Radar, bevor sie neu aufgelegt wurde. Selbiges gilt für die 62MAS
Pogue und Speedmaster gab es bis vor ein paar Jahren noch fast nachgeworfen, ikonische Uhren gibt es nicht nachgeworfen.
GS hat auch erst die letzten Jahre Fahrt aufgenommen.
Wie gesagt, ist alles subjektiv und kommt auch darauf an, zu welchem Zeitpunkt man ins Hobby eingestiegen ist.
 
Kronenfan

Kronenfan

Dabei seit
25.02.2018
Beiträge
19.085
Ort
Farm in den Bergen von MG/Brasilien
Aus meiner Sicht und Erfahrung gibt es die Seiko nicht, auch wenn der Schwerpunkt sicher auf preiswerten und zuverlässigen Taucheruhren lag und immer noch liegen könnte. Ich habe selbst 11 Seiko Modelle in meiner Sammlung und finde, Seiko ist wandelfähig wie ein Chamäleon und bietet heutzutage fast für jeden Geschmack und Geldbeutel Uhren mit einem nach wie vor überwiegend sehr guten Preis-/Leistungsverhälltnis, auch wenn Seiko nach meinem Empfinden in jüngerer Zeit eine andere Zielgruppe als die bisherige anspricht und damit Uhren in sehr ambitionierten Preisbereichen anbietet.
 
RokoIvan

RokoIvan

Themenstarter
Dabei seit
04.01.2011
Beiträge
420
[...] Damit eine Uhr ikonisch sein kann, gehört für mich auch dazu, dass das Modell über Jahrzehnte hinweg in Produktion war [...]

Ein sehr guter Punkt! Das haben alle Modelle der anderen Hersteller, die ich oben genannt habe gemein. Ein derartiges Modell, welches über Jahrzehnte gepflegt wurde, ist bei Seiko gar nicht so einfach zu finden.
Wobei die SKX recht lange produziert worden ist, wie du bereits gesagt hast und auch die MM300 mittlerweile ziemlich lange dabei ist, wenn man den japanischen (ca. 2000) und nicht den europäischen Release (2012) nimmt.
 
JohnnyM

JohnnyM

Dabei seit
01.10.2018
Beiträge
886
Ort
Baden-Württemberg
Für mich persönlich ist Seiko vorallem:
  • "Seiko 5"-Reihe im gesamten
  • Quartzuhren für jeden beliebigen Anlass, für jedes Alter, für jedes Geschlecht
  • Seikos erste Quartzchronographen aus den 80ern
  • Das Design/die Designsprache des Zifferblattes und des Gehäuses bei allen Seikos

Für mich ist Seiko nicht:
  • 1 bestimmtes Modell
  • Eine beliebige Mode-Marke
  • Eine Marke mit nur einer Ikone
  • Asiatischer Fließband-Müll
  • Einseitig
  • Langweilig

Mehr kann ich dazu nicht sagen. Ob deine Frage damit beantwortet ist - keine Ahnung ;-)
Seiko bietet für jeden eine ganz eigene, individuelle "Ikone".

Du könntest jetzt zum Beispiel als nächstes die Marke "Casio" hernehmen.
Gibt es da wirklich eine ganz bestimmte Uhr, die die Marke verkörpert?
Nein, denn wenn ich an Casio denke, denke ich erst einmal an sportliche Quartzchronographen, die in jedem Standard-Schaufenster zu sehen sind.
Dann denke ich an die Digitalen, welche so manche Jugend/Kindheit geprägt haben.
Anschließend fällt mir ein, dass G-Shock ebenfalls zu Casio gehört (eine Welt für sich).

Bei Rolex sehe ich zum Beispiel nicht die Daytona neben der Submariner als absolutes Flaggschiff, das jeder kennt.
Ich sehe da eher die Datejust. Sie wurde schon immer intensiver beworben und häufiger von Promis und Politikern getragen.
Nur weil die Daytona Rekordsummen bei Auktionen erzielt, heißt es noch lange nicht, dass sie jeder kennt.
Die Datejust jedoch, könnte jeder sofort als Rolex identifizieren:
--> Klein, bling bling, Riffellünette, Jubilee-band, Krone auf dem ZB
Submariner:
--> breite Lünette mit Beschriftung und Riffelung am Rand, Mercedeszeiger, fette Indizes, Dreieck mit Leuchtpunkt auf der Lünette
 
McMoneysack91

McMoneysack91

Dabei seit
30.07.2018
Beiträge
218
Den größten Schlag hat Seiko mit Quartz gemacht. Das hat die gesamte Uhrenwelt damals schmerzlich zu spüren bekommen. Vielleicht steht Seiko also für "den neuen Wind", die neue Technologie. Quartz, Elektro, Zukunft. Gleichzeitig gepaart mit japanischer Präzision und dem Traditionsbewusstsein.

Wenn wir von modernen Seiko sprechen, so sehe ich Seikos Stärken dort, wo Stärken gemessen werden. Genauigkeit der Uhrwerke ists nicht (wenn wir von 7S26 reden). Auch ist Höhe und Temperatur eher etwas, womit sich eine Rolex Explorer porträtieren mag. Das Wasser ist allseits gefragt. Sonst wäre die Wasserbeständigkeit nicht ständig der Knackpunkt bei Uhren. Seiko baut fantastische Taucher. Und zwar welche, die selbst im Budget Bereich ISO zertifiziert sind. Balls to the walls, hard as nails. Seiko bringt die Leistung. Und wie schon oben genannt, ist so eine Marine Master ein Tritt in die Nüsse für vorschnell selbsternannte Taucherasse.

Für mich ist modernes Seiko die Palette an (für Neulinge) etwas hässlichen oder "tooltastischen" Diver, die erst wie Comics aussehen (Turtle, Sumo, Tuna), deren "Hässlichkeit" jedoch mit der Zeit im Auge des Betrachters heranreift zu einem "aber na klar, so ist das perfekt, wie hätte es auch anders sein können?"
 
Miata

Miata

Dabei seit
28.01.2014
Beiträge
1.141
Ort
WL
Ich denke hier hat jeder “seine“ Seiko. Der Hersteller hat wohl gefühlt die größte Modelvielfalt im gesamten Uhrenkosmos. Für mich ist es z.B. die SKX Serie - Seiko hat zwar ein sehr großes Programm, aber das ist ja auch Geschmacksache und viel mehr Geld würde ich für eine Seiko auch nicht ausgegeben wollen. Jedem Tierchen sein.....
 
JohnnyM

JohnnyM

Dabei seit
01.10.2018
Beiträge
886
Ort
Baden-Württemberg
Für mich ist modernes Seiko die Palette an (für Neulinge) etwas hässlichen oder "tooltastischen" Diver, die erst wie Comics aussehen (Turtle, Sumo, Tuna), deren "Hässlichkeit" jedoch mit der Zeit im Auge des Betrachters heranreift zu einem "aber na klar, so ist das perfekt, wie hätte es auch anders sein können?"
Der Effekt kommt mir sehr bekannt vor. Seiko bringt es immer wieder hin, mich zu hypnotisieren.
Erst das hässliche Entlein, dann der elegante und selbstbewusste Schwan.
Ich denke wenn man lange genug sucht, findet man immer eine Seiko die gefällt.
Im Gegensatz zu anderen Marken ist es auch nicht so schwer, Infos über ältere Modelle zu finden.
Scheinbar gelingt es Seiko einfach sehr gut, Marken-Fans zu schaffen.
 
G

Gast109772

Gast
Richtig, und dann gibt es eine andere Gruppe ,(die Mehrheit?), die damit nicht klar kommt und nicht akzeptieren kann, dass Seiko, die vermeintliche Kaufhausuhr der 80er, eine Faszination ausüben kann. Was nicht sein kann, darf nicht sein. Auch hier im Forum gibt es die Hater.

Gefühlt ist Seiko eine sehr kontroverse Marke.

Um zur Ausgangsfrage zurückzukehren, für mich die Originalwillard und die SLA033. Und natürlich die SLA017 (und die SKX). Ah, eine vergessen, die neue SPB213 gefällt mir eigentlich auch ganz gut. Und die SPB185 nach der Uhrenvorstellung eines Forummitglieds eigentlich auch. Mist, bin doch ein Seikofanboy ;-)
 
N

Nikolaus Be.

Dabei seit
16.09.2018
Beiträge
799
Als ich mich hier so um 2013 rum (das erste mal) angemeldet habe, war - gefühlt - Seiko DIE "Forenmarke" schlechthin. Jede Kaufanfrage wurde reflexartig zunächst mit Seiko (allenfalls noch Orient) beantwortet (um dann natürlich spätestens ab Seite 2 auf eine andere bekannte Marke zu wechseln... ;-))

Ich habe mir zu der Zeit ein paar 5er gekauft, mit denen ich auch sehr zufrieden war. Später kam noch eine Grand-Seiko und die Alpinist. DIE Seiko habe ich bis jetzt nicht gefunden.

Gruß Nikolaus ☕
 
D

Dille

Dabei seit
11.10.2014
Beiträge
5.846
Die Frage, die sich mir stellt, ist die: Wodurch definiert sich das Flagschiff eines Herstellers?
Bei aller Sympathie für Seiko, aber hier ist eine Einreihung in die oben aufgelisteten Hersteller schwierig.
Seiko wurde hierzulande durch für jedermann erschwingliche Uhren bekannt und dadurch, dass sie zu jenen Herstellern gehörten, die in den 80ern mechanische Uhren vom Markt verdrängten. Auch wenn sich Seiko im oberen Preissegment mittlerweile etabliert hat, die Wahrnehmung ist immer noch eine andere. Daher wäre Seikos Flagschiff für die breite Masse sicher noch irgendwo im Bereich Seiko 5 angesiedelt, für die Uhrenspezis wäre es irgendwas (weit) darüber.
 
Ellwood

Ellwood

Dabei seit
28.10.2020
Beiträge
231
Ort
KLE
Also als DIE Seiko würde ich die Seiko 5 zusammen mit der SKX sehen. Es ist aber bei einem Hersteller, welcher ein dermaßen breit aufgestelltes Sortiment anbietet, auch nicht einfach.
 
Uhrbene

Uhrbene

Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
14.757
Ort
Oberhessen
DIE Seiko ist vielleicht wirklich die Seiko 5. Bloss gibt es davon ja Tausende Modelle...

Die Sammlung in Post 1 ist schon sehr gut. Mein Favorit wäre die (alte) Marinemaster (SBDX001/017). Jede andere oben passt aber auch. Gibt eben keine zweite Marke mit einer so großen Bandbreite.
 
Mueller27

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
13.308
Der Blick zurück auf die Historie einer Uhrenmarke ist zwar Änderungen unterworfen, aber aktuell dürfte die SEIKO in der Tat die überaus populäre 6105-8110 sein.

SEIKO selbst sieht das offenbar auch so, sonst würden sie nicht die verschiedensten Remakes ihres Klassikers herausgebracht haben.
 
Sedi

Sedi

Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
8.056
Ort
Bamberg
Da fehlt noch die Seiko "Spacewalk" auf der Liste. Dürfte aber auf dem Markt kaum mehr verfügbar sein.
Oder die "Monster". Die würde ich als Klassiker neben 007 und Turtle einreihen . Persönlich gefällt mir da die aus der 2. Generation am besten mit den "Sharktooth"-Indices.
Aber klar, DIE Seiko gibt es vermutlich nicht. Mein "heiliger Gral" wäre die Spacewalk, die ich nie besitzen werde, denn selbst wenn sie mal auf dem Markt verfügar wäre, dürfte der Preis jenseits der 20.000-€-Marke liegen.
 
Thema:

Welche Uhr ist denn eigentlich DIE Seiko?

Welche Uhr ist denn eigentlich DIE Seiko? - Ähnliche Themen

Welcher Breitling Navitimer ist den jetzt eigentlich die Ikone??? Eine Frage die ich nicht beantworten konnte: Es haben ja viele Marken Ihre „Ikone“. Bei Rolex die Sub, bei Omega die Speedmaster Moonwatch, bei Sinn die 103…….bei Breitling der Navitimer...
Seiko Auto Moai Sondermodelle (SRPG43K1 und SBSA125J1): Diese Modelle kamen schon im Mai 2021 heraus, sie wurden hier aber laut Suchfunktion noch nicht vorgestellt: "Seiko präsentiert zwei Limited...
King Seiko vs Grand Seiko Kaufempfehlung?: Hallo Zusammen, mein Name ist Robert und ich bin neu hier. Ich habe eine Frage zum Thema Seiko (Grand Seiko und King Seiko) an Euch. Es geht...
Mehr braucht man eigentlich nicht - Seiko Prospex SPB143 Diver: Vor ca. 2 Jahren hatte ich mir als Reminiszenz an die berühmte Seiko MAS62 das Modell SPB051 zugelegt. Obwohl ich die Optik und Qualität der Uhr...
Seiko SRPF77K1 - Save the Ocean Limited Edition: Seiko…es wäre interessant zu erfahren, bei welchem Prozentsatz die Zahl der Leute liegt, die über Seiko in die Welt der mechanischen Uhren...
Oben